Kippt der Sprachtest?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Kippt der Sprachtest?

Beitragvon fantasma » Sa 2. Aug 2008, 16:21

Hallo,
nach einem neunen Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom 25. Juli 2008, ist der Nachweis der Deutschkenntnisse bei der Familienzusammenführung für Deutsche Bürger rechtswidrig!

http://www.migrationsrecht.net/nachrich ... -1157.html

Fragt sich nur, wann dies im deutschen Zuwanderungsgesetzt umgesetzt wird. Vielleicht könnte ich mir ja ein paar schöne tausender fürs Goethe Institut sparen
Benutzeravatar
fantasma
 
Beiträge: 149
Registriert: So 10. Sep 2006, 17:57
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kippt der Sprachtest?

Beitragvon fantasma » Sa 2. Aug 2008, 18:58

fantasma hat geschrieben:bei der Familienzusammenführung für Deutsche Bürger


Das muss natürlich:

bei der Familienzusammenführung für Unionsbürger


lauten.
Benutzeravatar
fantasma
 
Beiträge: 149
Registriert: So 10. Sep 2006, 17:57
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Kippt der Sprachtest?

Beitragvon bem gelado » So 3. Aug 2008, 09:26

Zitat aus dem Link:

Für Deutschland bedeutet dies, dass die derzeitige Praxis des Auswärtigen Amtes, die von drittstaatsangehörigen Ehegatten eines Unionsbürgers, z. B. von der indischen Ehefrau eines in Deutschland arbeitenden Österreichers, Deutschsprachkurse und -sprachtests vor der Einreise verlangt, rechtswidrig ist.


Das ist die Lösung: Einfach Österreicher werden, dann gibts auch keine Probleme mit sinnlosen Gesetzen :mrgreen:
Benutzeravatar
bem gelado
 
Beiträge: 116
Registriert: Do 16. Feb 2006, 22:18
Wohnort: Zuhause
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 3 Posts

Re: Kippt der Sprachtest?

Beitragvon tinto » So 3. Aug 2008, 17:44

fantasma hat geschrieben:
fantasma hat geschrieben:bei der Familienzusammenführung für Deutsche Bürger


Das muss natürlich:

bei der Familienzusammenführung für Unionsbürger


lauten.


Jaja, genau das ist der springende Punkt. Für Brasilianer oder Türken oder Irakis und all die Afrikaner hilft das nicht weiter.

1. Sie können sich definitiv nicht auf ein Urteil des EuGH berufen.

2. Urteile des EuGH führen sowieso nicht zur Nichtigkeit einer Norm. Es gilt allenfalls ein Anwendungsvorrang europäischen Rechts für EU-Bürger. Die sind Deutschen gleichgestellt, und nur die. Im übrigen bleiben die streitigen Regeln voll anwendbar, ohne wenn und aber.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts


Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]