Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon MESSENGER08 » Fr 5. Dez 2008, 19:45

Brummelbärchen hat geschrieben:Zusätzlich kann die kirchliche Trauung in Brasilien (auch in der Schweiz, übrigens) die standesamtliche Trauung ersetzen, wenn das bei der Anmeldung der Hochzeit so gewünscht wird und die Kirche nicht allzu exotisch ist.


ERSETZEN geht nicht in BRA !!!

Man kann aber sehr wohl beides in einem machen wenn dies bei der Aufgebotsbestellung so angegeben wird und sowohl Cartório und Pfarrer einverstanden sind.

Denn rechtlich gesehen kann man in BRA eine gültige Ehe nur im CARTÓRIO schliessen. Macht man nur eine kirchl. Tauung ist diese rechtl. NICHT gültig. Deshalb darf der Pfarrer/Prister/Pastor (je nach Kirche) auch erst dann eine kirchl. Zeremonier durchführen, wenn eine Urkunde/Bescheinigung des Cartórios vorliegt, das bereits eine standesamtl. Taruung durchgeführt wurde.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon Brummelbärchen » Fr 5. Dez 2008, 20:11

Es ist so wie ich es geschrieben habe: Bei der Anmeldung der Hochzeit auf dem Cartório gibt man an wo die Trauung vollzogen werden soll: Durch den Friedensrichter im Cartório/Standesamt, durch den Friedensrichter an einem beliebigen Ort (kostet mehr), oder durch einen Pfarrer (akzeptiert werden idR die beiden katholischen Kirchen und die klassischen Protestanten, manchmal auch andere) an einem beliebigen Ort.

Falls die kirchliche Trauung die standesamtliche ersetzt verlangt die Kirche im Normalfall eine Kopie der Anmeldung (nicht die Heiratsurkunde, denn eine solche hat ja noch nicht stattgefunden) auf dem Cartório. Falls die kirchliche Trauung rein religiöser Natur ist verlangt die Kirche eine Kopie der Heiratsurkunde vom Cartório.

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon Westig » Fr 5. Dez 2008, 22:16

genau so ist es, wie von Brummelbärchen beschrieben.

Eine standesamtliche Trauung vor der kirchlichen ist dann nicht erforderlich, wenn die kirchliche Trauung amtlichen Charakter haben soll und wenn dies vorab deutlich vereinbart wurde. Ein entsprechender Vermerk findet sich dann auf der kirchlichen Trau-Urkunde. Diese wird dem Cartorio vorgelegt, das die Trauung amtlich bestätigt.

Und wenn man die Eheschliessung in Deutschland registieren lassen will (bei Wohnsitz in Brasilien), kann man das beim Standesamt I in Berlin machen. Dieses verlangt ebenfalls die amtliche brasilianische Anerkennung der kirchlichen Urkunde sowie auch die amtliche Übersetzung durch einen beim zuständigen deutschen Generalkonsulat anerkannten Übersetzer. Das Generalkonsulat bestätigt die Trau-Urkunde und die Übersetzung, und vom Standesamt I erhält man dann den Register-Eintrag (früher Familienbuch).

Das alles ist bei einer eventuellen späteren Anmeldung in Deutschland sehr hilfreich.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon Itacare » Sa 6. Dez 2008, 17:18

Schön eure Ausführungen über die "rechtliche Bedeutung nach Kirchengesetz". Äh...wie regelt das Kirchengesetz eigentlich die Scheidung? Glaub da ist nur selber sterben oder Mord möglich.

Aber darum ging es dem Threadöffner doch gar nicht. Der HAT schon standesamtlich geheiratet, braucht hierzu also keinen Rat, will doch nur noch mit möglichst geringem bürokratischem Aufwand kirchlich heiraten.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon Westig » Sa 6. Dez 2008, 18:57

Zumindest die Katholische Kirche lässt kirchliche Wiederheirat Geschiedener nicht zu, das ist bekanntlich nichts Neues, ist leider immer noch so, und wird unter diesem deutschen und theologisch so fortschrittsfeindlichem Papst wohl auch so bleiben.

(Wobei nicht gesichert ist, dass ein lateinamerikanischer Papst sich in manchen "ehernen" Bereichen, z.B. Zölibat, Weihe von Frauen, Befreiungstheologie u.a. anders verhalten würde. Dann sähe es nämlich ganz schnell ganz finster aus mit den Finanzen aus Europa und den USA, die überwiegend die - überwiegend konservative - lateinamerikanische katholische Kirche am Leben halten). .

Und was die Erweiterung des Themas angeht: sollte man vielleicht nicht so eng sehen, denn wenn zusätzliches geschrieben wird, erübrigen sich erfahrungsgemäß einige andere Fragen interessierter Leserinnen und Leser...
Und die Frage nach der Ehescheidung gehört im Übrigen dann auch nicht hierher...
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon Itacare » Sa 6. Dez 2008, 19:25

Westig hat geschrieben:Und die Frage nach der Ehescheidung gehört im Übrigen dann auch nicht hierher...

Eigentlich schon, denn wenn die kirchliche Heirat von rechtlicher Bedeutung wäre, müsste es da unbedingt auch eine Regelung für die Scheidung geben.

Ansonsten: jetzt samma beinand.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon cabof » Sa 6. Dez 2008, 20:35

.... bis das der Tod euch scheidet. Das sagt doch wohl alles. Ah, das Seeräuber-Töchterchen aus Monaco hat es geschafft, vom Papst persönlich die Ehe annulieren zu lassen (waren sicher ein paar Scheinchen nötig)
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon Westig » Sa 6. Dez 2008, 22:14

Und Julio Iglesias, der sich kurz vorher in Santo Domingo in einer Pressekonferenz öffentlich gebrüstet hat, er habe mit "mehr als tausend Frauen Sex gehabt", wurde unter großem Gepränge in der Kathedrale von Santo Domingo vom Kardinal-Primas der Dominikanischen Republik, seiner Eminenz Jesus Kardinal Lopez Rodriguez getraut und mit dem Segen der Kirche versehen. Niemand der geladenen Gäste fand daran etwas Anstößiges, am wenigsten der Kardinal...
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon cabof » So 7. Dez 2008, 09:33

.... kath. Priestern wurde das Zölibat auferlegt..... sie dürfen nicht heiraten... den Rest könnt ihr euch denken oder soll ich mal von einem Mönch berichten, in den 80iger Jahren, zu meiner Rio-Zeit? Um 6 Uhr morgens zelebrierte er sein Gebets-Ritual und ansonsten genoß er in vollen Zügen (um nicht zu sagen Betten) seinen 14-tägigen Klosterurlaub.... ein Gehalt beziehen sie nicht, aber Taschengeld und der Rest wurde von einem Bekannten fianziert... noch eins schiebe ich hinterher...... ein Ort in Italien ist das größte Hurenhaus der Welt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9966
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Kirchlich heiraten in BRA - Kennt sich jemand aus?

Beitragvon Itacare » So 7. Dez 2008, 11:35

cabof hat geschrieben:... noch eins schiebe ich hinterher...... ein Ort in Italien ist das größte Hurenhaus der Welt.

fängt der zufällig mit V an? :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]