Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon dimaew » Mo 14. Dez 2009, 13:25

Nach einem aktuellen Bericht bei Spiegel online steht Brasilien aktuell auf Platz 4 des von der Organisation Germanwatch aufgestellten Klimaschutz-Index und damit auf dem ersten besetzten Platz. Laut Germanwatch wurden die ersten drei Plätze (wiederholt) nicht besetzt, weil keines der bewerteten Länder "eine Politik (betreibt), die einen gefährlichen Klimawandel - also eine Erwärmung um mehr als zwei Grad - vermeiden könnte." Deutschland ist dagegen inzwischen auf Platz 7 abgerutscht.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon Itacare » Mo 14. Dez 2009, 18:02

Damit kann sich Lula jetzt brüsten. Und weiterhin den Müll auf Kippen schmeissen und Abwässer ungeklärt in die Flüsse und ins Meer lassen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5144
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 858 mal
Danke erhalten: 1308 mal in 912 Posts

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon Takeo » Di 15. Dez 2009, 01:29

Wie kann es Leute geben, die ernsthaft so einen SCHWACHSINN schreiben und auch noch glauben!!!???

Ich bin geschockt, soviel Heuchelei!!!

Obama kriegt den Friedensnobelpreis, Olympiade kommt nach Terror-Rio, und Brasilien wird für seine Klimapolitik gelobt... wahrscheinlich ist das ganze CO2-Gesülz nur irgendeine Modeerscheinung!!! Ist doch alles nur Verarsche!!! Einschlägige wissenschaftliche Berichte fangen auch an, an dieser ganzen CO2-Diskussion zu zweifeln... und mir wird JETZT auch einiges klar: Nichts weiter als 'ne Modeerscheinung!!! Kopenhagen -> Ihr seit 'ne Komödie, eine Veranstaltung von und für Umweltdeppen, um sich selbst zu feiern...

There's no Business like fuckin' Showbusiness!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon Westig » Di 15. Dez 2009, 04:27

Mode-Erscheinung um sich selbst zu feiern:

Takeo steht da nicht allein mit dieser Meinung. Und möglicherweise hat er Recht.

Da geht es hingegen nicht nur um "sich selbst feiern", sondern das Thema gehört auch (!) zur Dialektik der Arbeitsplätze schaffenden Entwicklungszusammenarbeit und der Entwicklungsländer-Soziologie. Zehntausende hoch verdienender Wissenschaftler, Journalisten, Filmemacher, finden derzeit - oder meinen dies - heraus, dass der Planet Erde in absehbarer Zeit auf eine Apokalypse zusteuert. Und zehntausende Journalisten, jede Menge Umweltrelevanter Institutionen, und jede Menge Buch-Verlage meinen, das verbreiten zu müssen. Weil es en vogue ist. Und dass in Bälde kein gesunder Baum mehr zu finden sei.

Und dass auch ganz Brasilien zur Wüste werde.

Zur Erinnerung: Im nächsten Jahr feiert das "umfassende Waldsterben in Deutschland" 30-jähriges Jubiläum. Und Arnaldo Jabor schrieb unlängst in VEJA, in Deutschland gebe es "keinen Wald mehr". Die Wahrheit hingegen sieht anders aus: Im hochindustrialisierten Deutschland sind mehr als 33 % der Gesamtfläche mit Wäldern bewachsen, und jedes Jahr nimmt die Waldfläche zu, und jedes Jahr wandern viele Millionen erholungssuchender Menschen in wunderschönen Wäldern. Im Frühling, Sommer, Herbst und Winter.

Programme gegen Entwaldung werden seit Jahren von den jeweiligen Regierungen und auch von Forstämtern als nicht erforderlich angesehen.

Zudem: abgesehen vom "Wald-Tourismus" sollte genannt werden:
"Der gesamte Wirtschaftskomplex der auf dem Rohstoff Holz aufbauenden Wirtschaftszweige in Deutschland ist die Basis für rund 1,2 Millionen direkter Arbeitskräfte und einen Jahresumsatz von 160 Milliarden Euro besonders im ländlichen Raum. Einer nachhaltigen Nutzung der Wälder wird daher auch in Zukunft eine große Bedeutung beigemessen", schreibt die Regierung. (Quelle: Deutscher Bundestag, nach: http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de ... gsberichte)

Nun denn. Der Vater der Panikmache über das globale Waldsterben war Horst Stern, und der siedelte um nach Irland, weil er meinte und breit und pressewirksam öffentlich machte, dass da in Irland noch ein paar Bäume zu finden seien, nachdem die unmittelbar bevorstehenden (vor 30 Jahren) Umweltkatastrophen die ganze Welt zerstören würden. Und in ganz Deutschland werde sich binnen weniger Jahre kein gesunder Baum mehr finden. Die weit verbreiteten und viele Ängste auslösenden Debatten vom unmittelbar bevorstehende Tod des geliebten und mythischen Deutschen Waldes waren stets und über Dekaden so gut wie sicher. Und alle haben dran verdient.

Unzählige Ökogruppen schlossen sich an, Forschungsinstitute wurden gegründet, Spendenaufrufe noch und noch. Tausende Tonnen Kalkabwurf per Hubschrauber über deutschen Wäldern. Kleine und große Anfragen im Parlament. Bücher in Millionenauflage. Foren und Kongresse.

Sicherlich ist Klimaschutz angesagt. Auch in Brasilien. Aber offenbar ist Klimawandel nicht aufzuhalten. Wie vor etlichen Tausend Jahren. Als der auch eintrat, trotz, und obwohl keine hochbezahlten Horst Sterns und aufwendige Kopenhagener Foren (mal die Treibstoffkosten und Umweltschäden all derer auflisten, die dabei waren und sind, und die das Forum vorbereiteten, und die von einer Veranstaltung zur anderen hetzen...) zum Umdenken aufriefen.

Von daher: Takeo hat wohl Recht.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon Biorio » Di 15. Dez 2009, 11:51

Zitat:
dimaew hat geschrieben:Nach einem aktuellen Bericht bei Spiegel online steht Brasilien aktuell auf Platz 4 des von der Organisation Germanwatch aufgestellten Klimaschutz-Index und damit auf dem ersten besetzten Platz.


Äh, wieso DAS denn???????? #-o :shock:

Aus Brasilien kommen ca. 700 Personen verschiedener Organisationen nach Kopenhagen, natürlich mit dem Flieger!!!
Benutzeravatar
Biorio
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 21:52
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon dimaew » Di 15. Dez 2009, 12:34

Biorio hat geschrieben:Zitat:
dimaew hat geschrieben:Nach einem aktuellen Bericht bei Spiegel online steht Brasilien aktuell auf Platz 4 des von der Organisation Germanwatch aufgestellten Klimaschutz-Index und damit auf dem ersten besetzten Platz.


Äh, wieso DAS denn???????? #-o :shock:

Aus Brasilien kommen ca. 700 Personen verschiedener Organisationen nach Kopenhagen, natürlich mit dem Flieger!!!


Der Index beruht nicht auf der Frage, wer wann wohin mit dem Flieger fliegt, sondern auf den politischen Anstrengungen, etwas für den Klimaschutz zu tun.
Ob da nun mit viel Aufwand und noch mehr Publicity an etwas herumgedoktort wird, das sowieso unausweichlich ist oder vielleicht auch gar nicht existiert, ist eine Frage, die Germanwatch nicht untersucht hat. Die Prämisse in Frage zu stellen, würde ja auch bedeuten, sich selbst in Frage zu stellen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon dimaew » Do 17. Dez 2009, 16:34

Im FAZ.Net wird heute ein Artikel veröffentlicht, der die Hintergründe des guten Abschneidens Brasiliens ein wenig beleuchtet. Unter anderem wird die Politik, die dem Abholzen des Amazonas-Regenwaldes entgegen wirkt, positiv beurteilt.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon Takeo » Fr 18. Dez 2009, 01:19

In Brasilien gibt es keine Politik, die dem Abholzen des Regenwaldes entgegenwirkt!
Wer sowas glaubt macht sich selber was vor... wenn die Abholzung des Regenwaldes zurückgeht, dann sind das wirtschaftliche Gründe, oder auch weil die Abnehmer von Tropenholz zur Vernunft gekommen sind und Tropenholz nicht mehr so leicht kaufen! Lulas Thaterspielregierung ist Weltmeister darin, jede Entwicklung auf ihre Kommunistenfahne zu malen!!! Schlimm dabei, wie Brasilien dabei gerade international in Mode gekommen ist... zum Kotzen das ganze!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
mikelo, ptrludwig

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon Männlein » Fr 18. Dez 2009, 13:52

Takeo hat geschrieben:In Brasilien gibt es keine Politik, die dem Abholzen des Regenwaldes entgegenwirkt!
Wer sowas glaubt macht sich selber was vor... wenn die Abholzung des Regenwaldes zurückgeht, dann sind das wirtschaftliche Gründe, oder auch weil die Abnehmer von Tropenholz zur Vernunft gekommen sind und Tropenholz nicht mehr so leicht kaufen! Lulas Thaterspielregierung ist Weltmeister darin, jede Entwicklung auf ihre Kommunistenfahne zu malen!!! Schlimm dabei, wie Brasilien dabei gerade international in Mode gekommen ist... zum Kotzen das ganze!!!


Hallo

Das wird zur Zeit sehr eindrucksvoll von dem Volksschauspieler in Kopenhagen demonstriert Seine Zeit läuft aber ab .Gott sei es getrommelt und gepfiffen
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Klimaschutz-Index: Brasilien auf Platz 4

Beitragvon Männlein » Sa 19. Dez 2009, 12:57

Hallo

Da ist das Spektakel die groesste und hochkaraetigste Versammlung von Volksschauspielern und Dummschwaetzern mal wieder auf den Bauch gefallen in Kopenhagen. Mit ihrer Absichtserklaerung genannten Loesung yum Klimaproblem unseres Planeten . Gell lieber Obama es ist doch einfacher nur zu Schwaetzen als zu Handeln
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]