Kohlensäure für Sprudelwasser

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Colenäure für sprudelwasser

Beitragvon Colono » Do 11. Dez 2014, 16:12

CO2 Flaschen explodieren in der Regel nicht. Nur 4-5 bar. Argon oder Sauerstoff sehr wohl bei unsachgemäßer Handhabung, >8 bar.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Colenäure für sprudelwasser

Beitragvon moni2510 » Do 11. Dez 2014, 16:27

so oft fliegt doch wohl kaum jemand hin und her, um den Bedarf an Zylindern zu decken.... Schon allein deshalb kommt man nicht drumrum, sich das in Brasilien anzuschaffen. Wie gesagt, es ist ziemlich teuer, aber noch günstiger als das in Flaschen und man kann etwas besser dosieren. Ich wollte in BRasilien nicht auf Wasser nit Blubb verzichten und mit dem Soda Club hab ich nur leicht gesprudelt, so wie die Medium Wässer in Deutschland. Allerdings stelle ich mir die Nachschubbeschaffung außerhalb von Großstädten schwierig vor. :(
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Colenäure für sprudelwasser

Beitragvon Spaform » Do 11. Dez 2014, 16:41

Ja moni...da hast du wohl recht.

Die beschaffung/wiederauffüllung könnte das problem werden (mind. hier bei mir). Und immer wieder neue zylinder einführen ist ja auch doof..

Was mich aber interessieren würde: Trinkt ihr wasser direkt ab wasserhahn oder filtert ihr das zuerst?
Bei uns trinken die brasis das wasser direkt ab wasserhahn. Die sagen das sei superwasser!! Ich trau mich das nicht mehr, da ich jedesmal den dünnschiss bekomme..:-)

Abgesehen trink ich nicht gerne chloriertes wasser...trinke ja auch kein poolwasser..
Benutzeravatar
Spaform
 
Beiträge: 64
Registriert: Do 11. Sep 2014, 15:02
Wohnort: Gurupi, TO
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 28 mal in 15 Posts

Re: Colenäure für sprudelwasser

Beitragvon moni2510 » Do 11. Dez 2014, 16:50

ich kenne keinen einzigen Brasilianer, der Wasser direkt aus der Leitung trinken würde. Ich kenne sogar viele, die trinken nicht mal das gefilterte Wasser, sondern nur diese 20l Galonen. Ich hatte einen Wasserfilter von Soft, den Filter musste ich nur einmal im Jahr wechseln.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Kohlensäure für Sprudelwasser

Beitragvon cabof » Do 11. Dez 2014, 17:57

Das Leitungswasser in Brasilien war mir eigentlich schon immer suspekt. Hat da jemand Werte und Erfahrungen? Man sieht Filter aller Art, die es auch in DE gibt - mit der Gefahr, wenn diese nicht regelmäßig gewechselt werden, verkeimen diese aufs übelste. Defakto bestehen ja alle Getränke aus Wasser (Ausnahmen!) - darf auch sagen... gemerkt habe ich bisher nichts (Darmprobleme) - auch bei uns in DE gibt es hin und wieder Probleme mit der Qualität, dann wird aber gewarnt und auch das Problem behoben. Was die Mitnahme von gefährlichen und verbotenen Güter betrifft (auch Postversand) - besser nicht. Ein einzelnes Gefahrgut bringt den Flieger nicht zum Absturz, aber jeder von den 250 Reisenden hat Druckflaschen und Mengen von Zündhölzern dabei etc. - fliegende Bombe.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Kohlensäure für Sprudelwasser

Beitragvon Trem Mineiro » Do 11. Dez 2014, 18:31

Wir haben in Brasilien einen Wasserspender mit Filter benutzt, sogar ein Bi-Volt Gerät und uns beim Umzug sogar die Filter mit rüber gebracht. Um dann festzustellen, dass unser Kühlschrank mit Wasserspender hier die gleichen Filterpatronen benutzt.

Ich kenne viele Brasilianer die Wasser aus dem Wasserhahn trinken, wobei viele auch diese Ton-Filter benutzen. Unterwegs hab ich auch schon mal Wasser aus dem Wasserhahn getrunken. Wobei man an den Schildern am Dorfeingang oft sehen kann, dass auch kleine Dörfer Wasserbehandlungsanlagen haben. Das Wasser schmeckte dort gut und hat mir keine Probleme bereitet.

Das Wasser hier in unserem Örtchen soll man auch ohne Bedenken trinken können, ok, wir filtern das und der Geschmack war am Anfang "anders", aber heute schmeckt das Wasser absolut ok.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Kohlensäure für Sprudelwasser

Beitragvon moni2510 » Do 11. Dez 2014, 18:39

in Deutschland kann man Wasser aus der Leitung bedenkenlos trinken (solange man keine Bleirohre mehr im Haus hat), denn die Gesetze sind strenger als für MIneralwasser in Flaschen. Ich benutze hier nur einen Filter gegen den Kalk, da unser Wasser direkt aus den Kalkalpen kommt.

hier noch der Wiki zur deutschen Trinkwasserverordnung :) http://de.wikipedia.org/wiki/Trinkwasserverordnung
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Kohlensäure für Sprudelwasser

Beitragvon frankieb66 » Do 11. Dez 2014, 18:52

cabof hat geschrieben:Das Leitungswasser in Brasilien war mir eigentlich schon immer suspekt. Hat da jemand Werte und Erfahrungen?

das ist regional sehr unterschiedlich. Ich kenne Leute in Brasilien, die in einer größeren bras. Stadt z.B. aus ungefiltertem Wasser hervorragendes Bier brauen. Und ich selbst hab vor einigen Jahren aus ungefiltertem Wasser Getränkesirup in Brasilien produziert (ganz legal, also von den Gesundheitsbehörden "abgenommen").

Filterarten gibt es übrigens viele. Anfang der 90er Jahre nutzte ich privat den von Trem schon erwähnten simplen Schwerkraft-Tonfilter, später hatte ich mal einen elektrischen (den, den man in vielen öffentlichen Einrichtungen auch vorfindet), manchmal hatte ich auch gar keinen Filter, sondern nutzte die 20l-Gallonen. Momentan nutze ich einen Minifilter direkt am Wasserhahn mit Aktivkohle. Und wenn ich z.B. in den Bergen wohnen würde, z.B. in der Serra de SC, RJ, etc., dann würde ich Wasser zumindest in Quellnähe ungefiltert ohne irgendwelche Bedenken trinken.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3030
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 859 mal in 625 Posts

Re: Colenäure für sprudelwasser

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 11. Dez 2014, 18:53

Spaform hat geschrieben:Schon komisch...da nehmen leute spraydosen in den koffer. Haarspray..nagellack..parfumeflaschen, etc. Brennbare dinge... Na wenn die mal hochgehen ist ja feierabend.

Aber bei einer co2-gasflasche, bei der du mit dem panzer drüber fahren könntest...und brennt nicht mal..:-)


Im Flugzeug und in der Luft herrschen andere Druckverhältnisse. Außerdem steht dann nicht eine CO2 Flasche im Frachtraum, sondern vieles was sonst noch gefährlich werden kann.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Colenäure für sprudelwasser

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 11. Dez 2014, 19:02

Spaform hat geschrieben:Ja moni...da hast du wohl recht.

Die beschaffung/wiederauffüllung könnte das problem werden (mind. hier bei mir). Und immer wieder neue zylinder einführen ist ja auch doof..

Was mich aber interessieren würde: Trinkt ihr wasser direkt ab wasserhahn oder filtert ihr das zuerst?
Bei uns trinken die brasis das wasser direkt ab wasserhahn. Die sagen das sei superwasser!! Ich trau mich das nicht mehr, da ich jedesmal den dünnschiss bekomme..:-)

Abgesehen trink ich nicht gerne chloriertes wasser...trinke ja auch kein poolwasser..


Da können einige die mit Brasilianerinnen verheiratet sind bestimmt ihre Erfahrungen mitteilen. Meistens läuft es so ab. Bist du bei deiner namorada ärmlicheren Verhältnissen zu Hause, dann steht meistens zum trinken nur ein Wasserfilter. Cerveja, vinho oder refrigerante Fehlanzeige. :cry: :( Sind alle bei dir zuhause und du hast den Kühlschrank gefüllt mit cerveja, vinho oder refrigerante dann saufen sie dir alles weg. :D :mrgreen:
Ich hab mir auch immer die 20l Kanister bringen lassen. Gab ein System direkt mit Ausgießer.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]