Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon jorchinho » Fr 21. Aug 2015, 17:52

Das ist doch endlich mal ein positives Statement. Nicht nur die negativen Seiten beschreiben, sondern auch mal die positiven. Bis dato brauchte ich drüben gottseidank noch keine ärztliche Behandlung, habe aber auch festgestellt, das sogar im verrufenen NO schnell geholfen wird (Notfälle/Unfälle in der Familie)....nicht alles ist so schlecht, wie manche hier schreiben. Das es mal nicht rund läuft, ist hier in D genauso.
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2167
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
Brazil53, Cheesytom, Colono, frankieb66, Reviersport

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon cabof » Mo 24. Aug 2015, 19:00

Amigos - vielleicht ist es nicht der rechte Fred....

Frage: wo kann ich im Netz die Brasil. Reporter/Berichterstatter finden, die in Deutschland akkreditiert sind?

Vielen Dank für einen Hinweis!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9994
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1410 mal
Danke erhalten: 1497 mal in 1257 Posts

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon Itacare » Mo 24. Aug 2015, 21:03

bin jetzt erst drauf gestoßen, das Owehlan bricht hier oft und schnell zusammen, gute Besserung, Frankie!
Voce sabe, a melhor medicina saie da cervejaria :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
frankieb66

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon frankieb66 » Mo 24. Aug 2015, 22:28

cabof hat geschrieben:Frage: wo kann ich im Netz die Brasil. Reporter/Berichterstatter finden, die in Deutschland akkreditiert sind?
Vielen Dank für einen Hinweis!

Didi Lang fragen... nur so als kleiner Tipp ... bist ja schliesslich VIP-User hier und wirst wahrscheinlich Antwort bekommen ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3033
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 976 mal
Danke erhalten: 862 mal in 627 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
cabof

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon Brazil53 » Di 6. Okt 2015, 10:18

In seiner neuesten Kolumne berichtet der Strandreporter über die Beziehung zwischen Kunden und Servicepersonal.

Ich bekomme ja auch immer den Hinweis, ruhig und gelassen zu bleiben. Wobei schon die leiseste Kritik als Mangel an Toleranz ausgelegt wird. :mrgreen:

Die Brasilianer sind übertrieben freundlich zu Verkäufern, Kellnerinnen und anderen Servicekräften. Der Grund ist einfach: Sie haben Angst.


Als Kunde beschweren? Niemals

In dieser Stadt herrscht ein enormes Machtgefälle zwischen Kunden und Dienstleistern, und es ist andersrum als an den meisten Orten der Welt. Der Kunde darf sich hier keinesfalls beschweren.


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-10/kundenservice-gastronomie-rio-strandreporter
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2951
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1769 mal in 1025 Posts

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon cabof » Do 8. Okt 2015, 08:30

Meine Erfahrung - bis ins Jetzt - in Brasilien und gegenüber BR`s ist ein "Nein" (nao) ein absolutes no-go - Kritik, sofern harsch ist auch nicht angebracht. Immer etwas Diplomatie - fällt uns DE schwer aber man muß sich darauf einstellen. Auch ich als Dino muß die Gratwanderung vornehmen, ist nicht immer leicht, habe auch in DE mit BR`s zu tun, auch wenn diese schon viele Jahre (bis 15-20) bei uns wohnen, angepasst sind sie noch nicht. Besonders beim Nein. Verbindlichkeiten, zB bei Treffen, Zeit etc. - absolut daneben. Habe schon lange meine Strategie... 5 Min warten, kein Handyanruf - und tschüss.
offtopic: als Beispiel.... melde mich von unterwegs, bin auf dem Weg, 20 Min - bin dann vor Ort. Keine Reaktion auf meine Klingelzeichen.... dann angedackelt kommen... ah, ich war nur schnell einkaufen.... i.d.R. handelt es sich bei mir nicht um unverbindliche Treffen, es liegen terminierte Behördengänge an.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9994
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1410 mal
Danke erhalten: 1497 mal in 1257 Posts

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon Ralfou » Do 8. Okt 2015, 09:39

Ich empfinde es insgesamt als erstrebenswerte Charaktereigenschaft, sich die Kritik nicht immer gleich, gerne noch gepaart mit einer selbstgefälligen, arroganten Haltung, direkt um die Ohren zu hauen. Ich mag den brasilianischen diplomatischen Weg lieber - würde uns Deutschen sehr gut zu Gesicht stehen.
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon moni2510 » Do 8. Okt 2015, 09:50

Ralfou hat geschrieben:Ich empfinde es insgesamt als erstrebenswerte Charaktereigenschaft, sich die Kritik nicht immer gleich, gerne noch gepaart mit einer selbstgefälligen, arroganten Haltung, direkt um die Ohren zu hauen. Ich mag den brasilianischen diplomatischen Weg lieber - würde uns Deutschen sehr gut zu Gesicht stehen.


wo ist denn in Brasilien Diplomatie, das ist pure Ignoranz! Keinerlei Kritikfähigkeit, selbst der freunlichste Hinweis ist sofort ein persönlicher Angriff. Das macht besonders im Geschäftsleben unglaublich viel Spass :evil:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Brazil53, Cheesytom, Elsass, Regina15, Trem Mineiro

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon Trem Mineiro » Do 8. Okt 2015, 10:24

moni2510 hat geschrieben:.......wo ist denn in Brasilien Diplomatie, das ist pure Ignoranz! Keinerlei Kritikfähigkeit, selbst der freunlichste Hinweis ist sofort ein persönlicher Angriff. Das macht besonders im Geschäftsleben unglaublich viel Spass :evil:


und ist mit einer der Gründe, warum die brasilianische Wirtschaft immer hinterherhinken wird. Mit solchen Attitüden werden Fehler nicht erkannt und ausgemerzt und viele gute Ideen bleiben auf der Strecke, weil sich niemand traut mal was innovatives vorzuschlagen. Da wurde ab und zu ein offener Dialog helfen. So was hab ich nur ab und zu im Ansatz. gefunden. Selbst in meinem eigenen Laden musste ich gegen diese Absicherung-Philosophie kämpfen. Den Spruch: "wer arbeitet macht auch mal Fehler" hat mir da keiner geglaubt.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53, moni2510

Re: Kolumne "Strandreporter" in der Zeit

Beitragvon jorchinho » Do 8. Okt 2015, 11:19

Jetzt mal eine eigene Erfahrung aus dem vielgescholtenen Nordosten: als meine beiden pedreiros mich bei der Renovierung unseres Hauses zeitweise unterstützt hatten, habe ich mich vor den jeweiligen "Bauabschnitten" mit den Jungs zusammengesetzt, jeder machte seine Vorschläge und dann haben wir die für uns am gegeignetsten erscheinende Lösung(en) rausgepickt. Hat wunderbar funktioniert, zumindestens auf einfacher Ebene. Ich habe einige Tricks dazugelernt, die Jungs auch.
Anderes Beispiel, Apfelsinen schälen. Der gemeine Brasi macht ja halbe Kunstschnitzereien daraus, wer hat die längste Schale abgesemmelt etc. Kurz meine 2- Schnitt-Technik vorgeführt, die 4 Schalenteile ratzfatz abgezogen, fertig. Helle Begeisterung, zumindest im Familienkreis. Die nehmen sowas noch an.....andersrum bin ich auch im Baumarkt schon mit einigen "Herrschaftlichkeiten" aneinander geraten, wobei ich glaube, das die im ersten Leben Bäcker waren......
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2167
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]