Korruption in der brasilianischen Politik

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Korruption in der brasilianischen Politik

Beitragvon Takeo » Di 16. Feb 2010, 15:24

... wie wär's, wenn wir direkt mit der korruptesten aller Parteien, nämlich der PT anfangen würden?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Fato inédito

Beitragvon Habu » Di 16. Feb 2010, 15:41

Takeo hat geschrieben:... wie wär's, wenn wir direkt mit der korruptesten aller Parteien, nämlich der PT anfangen würden?

Ach Takeo, Du und dein PT-Sindrom. Vollkommen irrelevant in diesem thread jetzt wieder deinen Feldzug gegen Lula und Co. zu machen.
Benutzeravatar
Habu
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 17:54
Wohnort: Imbassaí/Linha Verde
Bedankt: 31 mal
Danke erhalten: 27 mal in 18 Posts

Re: Fato inédito

Beitragvon Westig » Di 16. Feb 2010, 16:40

"Ach Takeo, Du und dein PT-Sindrom. Vollkommen irrelevant in diesem thread jetzt wieder deinen Feldzug gegen Lula und Co. zu machen" (Habu)


Um sich mit der alles überbietenden Korruption bei der PT zu befassen, muss man kein Syndrom haben.

Fakt ist, dass die PT insgesamt die korrupteste Partei aller Zeiten in Brasilien ist: man spricht in vielen brasilianischen Medien und an entsprechenden sozialwissenschaftlichen Einrichtungen von dem "strukturellen Korruptionsproblem der PT". Nicht einmal im Zusammenhang mit dem elendig ausgedehnten impeachment-Verfahren gegen den damaligen Präsidenten Collor und den damit verbundenen Machenschaften nahm "politisch bedingte Korruption" einen so breiten Raum in den Medien und in der öffentlichen Meinung ein.

Der PT gelang es in all den Jahren in denen sie politische Machtstrukturen bestimmt, eine "Demokratisierung der Korruption" auf allen politischen Ebenen in Brasilien einzuführen. Das hat es so noch nie gegeben.

"Fehlende Bestrafung der Korrupten in Brasilien ist unmittelbare Folge des politischen Systems, das Korruption erleichtert"

(s. u.a.: http://www.espacoacademico.com.br , Nr. 064, dort werden die strukturellen Ursachen der Korruption in Brasilien behandelt, aber auch Zusammenhänge und Vergleiche im Zuge der Internationalen und Weltweiten Korruption aufgezeichnet.)

Und das alles hat mit einem "Feldzug" (?) gegen Lula und Co. überhaupt nichts zu tun (den Takeo im Übrigen in diesem Forum auch nicht führt. Wozu auch?).
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Folgende User haben sich bei Westig bedankt:
Takeo

Re: Fato inédito

Beitragvon esteban38 » Di 16. Feb 2010, 17:25

Der ist nicht schlecht: die korrupteste aller Parteien.

Gibts das wirklich in Brasilien? Die Korrupteste ......oder müsste man nicht einfach ehrlicherweise sagen: ALLE Parteien sind durchdrungen mit korrupten Elementen?

Unser Governador musste ja hier auch wegen Stimmenkauf den Hut nehmen, der ehrenwerte Herr Marcelo Miranda (PMDB), genaugleich wie sein Vize der ebenso ehrenwerte Herr Paulo Sidnei Antunes (PPS), im gleichen Jahr traf es offenbar die ebenfalls unglücklichen Governadores Cassia Cunha Lima (PSDB)aus Paraiba und Jackson Lago (PDT) aus Maranhao.

Glaube die korrupteste Partei ist wohl fairerweise Ansichtssache, tu alle Parteien in den Sack und hau drauf, du triffst garantiert eine korrupte.....

Mein persönliches Highlight hatte ich anlässlich des letzten Wahlkampfes , als ich das Vergnügen hatte, einen Vereador-Kanditaten kennenzulernen. Ich fragte ihn, was er denn so vorhätte, würde er gewählt werden, welche Anliegen ihm besonders wichtig wären. Seine Antwort war entwaffnend ehrlich: roubar. BTW. Er wurde tatsächlich gewählt....
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Folgende User haben sich bei esteban38 bedankt:
Habu

Re: Fato inédito

Beitragvon Takeo » Di 16. Feb 2010, 18:28

Habu hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:... wie wär's, wenn wir direkt mit der korruptesten aller Parteien, nämlich der PT anfangen würden?

Ach Takeo, Du und dein PT-Sindrom. Vollkommen irrelevant in diesem thread jetzt wieder deinen Feldzug gegen Lula und Co. zu machen.


Es war ja wieder vorrauszusehen, dass ich mit meiner Aussage die gesamte nicht zeitungslesende linke Bildungsunterschicht gegen mich aufbringen würde... ihr müsst endlich mal anfangen Zeitungen zu lesen, damit Ihr auch die Wirkungen und Ursachen ins richtige Verhältnis zueinander setzt!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Fato inédito

Beitragvon Habu » Di 16. Feb 2010, 19:08

Takeo hat geschrieben:die gesamte nicht zeitungslesende linke Bildungsunterschicht gegen mich aufbringen würde.

Das muß man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, was dir so für Schubladen einfalllen...
Du und auch Westig schlittert nur ein bischen an dem threadthema vorbei, der eben nicht hieß: " PT die korrupteste Partei Brasils" aber scheinbar egal, aber man ist ja unter sich, nicht wahr?
Interressanter hätte ich es z.B. gefunden näher darauf einzugehn, inwieweit sich die brasilianische Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten verändert hat (und wenn ja warum und wodurch) sodas heute Aktionen wie die Verhaftung Arrudas passieren können. Dies und vieles mehr würde mich interressieren und nicht deine "politischen Statements", die Du ja auch schon genügend im Ersten versprühst.
Benutzeravatar
Habu
 
Beiträge: 99
Registriert: Mo 21. Apr 2008, 17:54
Wohnort: Imbassaí/Linha Verde
Bedankt: 31 mal
Danke erhalten: 27 mal in 18 Posts

Re: Fato inédito

Beitragvon esteban38 » Di 16. Feb 2010, 19:14

Takeo hat geschrieben:
Es war ja wieder vorrauszusehen, dass ich mit meiner Aussage die gesamte nicht zeitungslesende linke Bildungsunterschicht gegen mich aufbringen würde... ihr müsst endlich mal anfangen Zeitungen zu lesen, damit Ihr auch die Wirkungen und Ursachen ins richtige Verhältnis zueinander setzt!


Naja Takeo, Deine Beiträge in diesem Thread sind einfach schwach wie eine Flasche leer. Da helfen dann auch Beleidigungen gegen andersdenkende Brasilienfreunde nicht. Die Fakten sprechen jedenfalls nicht für Deine Schwarz-Weiss Malerei. Differenzierung ist mal wieder gefragt, vielleicht auch mal zwischendurch eine andere Zeitung oder andere Infoquellen und bestimmt auch ein bisschen Anstand.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Fato inédito

Beitragvon stanley » Di 16. Feb 2010, 19:21

Takeo hat geschrieben:
Habu hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:... wie wär's, wenn wir direkt mit der korruptesten aller Parteien, nämlich der PT anfangen würden?

Ach Takeo, Du und dein PT-Sindrom. Vollkommen irrelevant in diesem thread jetzt wieder deinen Feldzug gegen Lula und Co. zu machen.


Es war ja wieder vorrauszusehen, dass ich mit meiner Aussage die gesamte nicht zeitungslesende linke Bildungsunterschicht gegen mich aufbringen würde... ihr müsst endlich mal anfangen Zeitungen zu lesen, damit Ihr auch die Wirkungen und Ursachen ins richtige Verhältnis zueinander setzt!


Zeitung lesen ist hier (Bahia) auch nicht sehr verbreitet. Weder in Papierform noch übers Kabel.
Stattdessen bekommt man ständig die religiösen Broschüren unter die Nase gerieben. Die geben wahrscheinlich die passenden Antworten in dieser doch so komplizierten Welt.

Ich finde Lula und Co ganz toll. Er und seine Lakaien haben es geschafft in den 8 Jahren 2 Schritte vorwärts und 1 Schritt zurück zugehen und zwei Parallelgesellschaften in einer verhurten Demokratie aufzubauen. So hat es den Anschein, dass Menschen, wie Habu, der in einer dieser Parallelgesellschaften lebt (3x darf man raten in welcher?), dass Lula Grosses vollbracht hat. Weiter so! Aber bitte beide Gesellschaften gründlichst voneinander trennen.
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Fato inédito

Beitragvon Kalle » Di 16. Feb 2010, 19:34

Hi,

das die Arbeiterpartei PT die Korrupteste ist kann ich nichts dazu sagen, aber das ein Bekannter in Salvador Parteimitglied des PT war und wegen PT Pleite ging das kann ich bestätigen.

Der Kleinunternehmer EDV Ing. Softwareentwickler hatte eine Anzahl von Stadtverwaltungen in Ganz Bahia als Kunden.
Merkwürdigerweise in all den Städten wo PT den Bürgermeister Stellte (Wahlen 2000) bekam er Besuch von irgendein "Enviado" der genau aufgelistet hatte Wie viel von welcher Stadt er zu bekommen hatte!!

Der "enviado" sagte: Wenn du mind. 10% als "Spende" hergibst dann Kriegst du dein Geld in max. eine Woche. Solltest du mehr Spenden fließt das Geld eher.
Falls nicht könnte es passieren das du niemals dein Geld sehen wirst. Mit Klagen weißt du ja wie das sich um Jaaahre hinausstreckt. Anfänglich hat er nicht mitgespielt, und als er der Ernst der Lage bemerkte wurden Ihm Zahlungen trotz 20% Spenden sehr verzögert freigegeben.
Fazit: Er geriet in Finanzielle Schieflage, seine kleine Firma mit 7 Mitarbeiter ist nicht mehr.
Das Parteibuch hat er Zurückgegeben und sagt selbst: Sou um socialista desiludido! #-o (Naja die Solls auch geben)
..
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: Fato inédito

Beitragvon Takeo » Di 16. Feb 2010, 20:23

Habu hat geschrieben:Interressanter hätte ich es z.B. gefunden näher darauf einzugehn, inwieweit sich die brasilianische Gesellschaft in den letzten Jahrzehnten verändert hat (und wenn ja warum und wodurch) sodas heute Aktionen wie die Verhaftung Arrudas passieren können. Dies und vieles mehr würde mich interressieren und nicht deine "politischen Statements", die Du ja auch schon genügend im Ersten versprühst.


deshalb sage ich auch Dir: einfach mal Zeitung lesen, dann muss man sich auch nicht in einem Forum wie diesen seine politische Bildung aneigenen... Deine Fragen werden in der einschlägigen Presse gründlich diskutiert, und bestimmt gründlicher als in diesem Forum! Meine Statements sind Reflektionen des analysierenden Journalismus und nicht die Gefühlsstimmung analphabetischer Nachbarn, deren politische Bildung sich auf 'Bolsa Familia' reduziert...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Nächste

Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]