Kreditkartenbetrug in BRA

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Joachim2007 » Sa 13. Jan 2007, 12:31

Es ist eben so wie Frankfurter schon sagte. Legt der Kunde beim KK-Institut widerspruch ein, muss der Verkäufer beweißen, dass der Kunde auch tatsächlich diesen Einkauf getätigt hat. Kann er das nicht, bzw. treten Unstimmigkeiten mehrmals auf, wird der Vertrag gekündigt. Und niemand will und kann sich es leisten, in Brasilien zumindest, keine Kreditkarten zu aktzeptieren. Der Kunde haftet in jedem Fall nur mit 50 Euro. Allerdings kann es manchmal einige Zeit dauern, bis die Angelegenheit geregelt ist.Ich bezahlte seit Jahren in Brasilien und im Internet. Nutze auch Onlinebanking,auch von Brasilien aus. Bis jetzt noch keine Probleme gehabt, außer dass manchmal in Brasilien eher die Mastercard, statt der VISA aktzeptiert wird und die manchmal meine Telefonnummer haben wollen. Keine Ahnung warum. Habe jetzt 2 Visa-Karten und 1 Mastercard. Bei meinem nächsten Urlaub sollte eigentlich nichts schiefgehen. Ansonsten habe ich ja noch 2 EC Karten.
Benutzeravatar
Joachim2007
 
Beiträge: 282
Registriert: Sa 26. Aug 2006, 16:09
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Kalle » Sa 13. Jan 2007, 15:11

Hi,

Ich habe ebenfalls Jahrelang in Brasilien mit VISA/Mastercard bezahlt, und dabei die Karte auch aus der Hand gegeben und bis jetzt ist nix passiert.
Ich habe je 2 x Visa und Mastercard. Dabei wandte ich immer einen Trick an.
Beim Bezahlen, z.B. an einer Tankstelle sorgte ich dafür dass man sehen konnte das ich mehrere Karten hatte. Ich zog willkürlich eine und sagte: ich habe ein Abkommen mit meine Bank/Karte. Für Tankstellen darf ich nur diese benutzen. Sollte von woanders eine Rechnung auftauchen wird diese nicht bezahlt.
(Se algum chupa cabra clonar este cartão, não vai adiantar nada!)
Anscheinend hast gefunkt, oder ich hatte nur viel Glück.

Das klonen von Karten ist aber kein Brasilienspezifisches Problem! Einen Freund von mir hat Anfang 2003 in Berlin in einem China Restaurant mit VISA Bezahlt und seine Karte wurde ebenfalls geklont! Ein ehemaliger Arbeitskollege ist dies in Brüssel passiert!
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Beitragvon loiro » Mo 5. Feb 2007, 22:53

Meine Visa wurde geklont, ich bekam nix mit davon. Ich zahle seit Jahren mit dieser Karte in Brasilien, meist die gleichen Ort. Verdächtig sind mir 3 Lokale in RJ.

Die Kartengesellschaft hat meine Karte - ohne Nachricht an mich - aufgrund verdächtiger Buchungen (20 Buchungsanfragen an einem Tag, Einkäufe über höhere Beträge von TV und Handydistributoren). Ich saß am gleich Tag abends an einer Tanke fest und konnte das Benzin nicht zahlen ...

Angeblich kann das Klonen mit manipulierten Geräten vor den Augen des Karteninhabers passieren. Bin mal gespannt, was da noch auf mich zukommt.
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]