Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon cabof » Sa 25. Jan 2014, 23:00

von meinem Hotel in Gloria nach Lapa gehen.... der reinste Horror.... Straßenstrich und Anmache sondergleichen. Nie mehr. Trinke meinen Absacker in der Kneipe nebenan... unverbindliche Kontakte (Amigo do Copo) inklusive....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon Berlincopa » Sa 25. Jan 2014, 23:43

moni2510 hat geschrieben:Warte Trem, ich muss mir schnell wieder meine rosarote Brille aufsetzen, dann passt alles wieder :mrgreen:



Nein, Du solltest Dich schnellstmöglich in die "Zivilisation" absetzen und uns dann Deine aktuellen Horrornachrichten von dort senden:

"Heute wieder in Hundescheiße getreten"
"Wieder hingeknallt, weil der Bürgersteig nicht geräumt war"
...
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon Berlincopa » Sa 25. Jan 2014, 23:52

[quote="Trem Mineiro"]
Und klar, der Fernsehzuschauer bekommt natürlich auch nicht mit, dass in der Nacht noch andere 20-30 Morde an weniger Prominenten Opfern waren.

/quote]

Wie kommst Du auf diese Zahl? Soweit ich weiß liegt die tägliche Tötungsrate im Bundesstaat Rio de Janeiro bei ca. 13. Sehr hoch, aber war auch schon höher.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon Cheesytom » So 26. Jan 2014, 01:27

Regina15 hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:Deutschland!

das war ja wohl klar wie Kloßbrühe :)

Cabof braucht halt manchmal ein wenig länger oder schreibt Mist. Leider vergisst er zu oft nachzudenken, bevor er seine täglichen 20 Beiträge abseit, wenn er nicht gerade im Urlaub in Brasilien ist...
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon Trem Mineiro » So 26. Jan 2014, 03:13

Oi BerlinCopa
Obwohl die Zahl für den Inhalt/Sinn meines Textes völlig unbedeutend ist will ich auf deine Korintenkackerei (oh, nur 13 Morde) bzw. deinen Einwurf der guten Ordnung halber eingehen.
Wo steht da was von Rio…..Globo bzw. das JN berichten schon auch mal überregional, natürlich wenig aus Berlin.
Ich hatte geschrieben:
Man berichtet über 2-3 Morde, 2-3 Raubüberfälle und 2-3 Verkehrsunfälle. Damit und auch durch die Werbeunterbrechungen und die schlechten Wirtschafts-Nachrichten ist dann aber auch die Sendezeit von 60 Minuten rum. Und klar, man hat sich die Fälle ausgesucht, wo es tatsächlich auch Verhaftungen gab, ob auch Verurteilungen bekommt man aber sowie so nicht mit.

Und klar, der Fernsehzuschauer bekommt natürlich auch nicht mit, dass in der Nacht noch andere 20-30 Morde an weniger Prominenten Opfern waren.

Also, noch eine Frage? Aber du wirst schon wieder was finden, wo du nachLanzen kannst. Würdest du bei 13 Morden an dem Tag (oder waren die in der Nacht) besser schlafen? Wie war der Durchschnitt bei Überfällen und bei Unfällen, in Rio, in Brasilien?? Fragen über Fragen.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon Berlincopa » So 26. Jan 2014, 11:07

Trem Mineiro hat geschrieben:Oi BerlinCopa
Obwohl die Zahl für den Inhalt/Sinn meines Textes völlig unbedeutend ist will ich auf deine Korintenkackerei (oh, nur 13 Morde) bzw. deinen Einwurf der guten Ordnung halber eingehen.
Wo steht da was von Rio…..Globo bzw. das JN berichten schon auch mal überregional, natürlich wenig aus Berlin.
Ich hatte geschrieben:
Man berichtet über 2-3 Morde, 2-3 Raubüberfälle und 2-3 Verkehrsunfälle. Damit und auch durch die Werbeunterbrechungen und die schlechten Wirtschafts-Nachrichten ist dann aber auch die Sendezeit von 60 Minuten rum. Und klar, man hat sich die Fälle ausgesucht, wo es tatsächlich auch Verhaftungen gab, ob auch Verurteilungen bekommt man aber sowie so nicht mit.

Also, noch eine Frage? Aber du wirst schon wieder was finden, wo du nachLanzen kannst. Würdest du bei 13 Morden an dem Tag (oder waren die in der Nacht) besser schlafen? Wie war der Durchschnitt bei Überfällen und bei Unfällen, in Rio, in Brasilien?? Fragen über Fragen.

Gruß
Trem Mineiro


Na ja, jeder weiß, daß von den verübten Tötungsdelikten (ob es Morde sind wird sich dann ja noch vor Gericht herausstellen), nur wenige im Fernsehen gezeigt werden; und zwar die spektakulärsten wie Du richtig darstellst. Von daher ist es naütrlich schon interssant zu wissen, von wievielen nicht berichtet wird. Aber ok, Deine 20 bis 30 bezogen sich auf nicht näher definiertes Gebiet.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon moni2510 » So 26. Jan 2014, 13:05

Berlincopa hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben:Warte Trem, ich muss mir schnell wieder meine rosarote Brille aufsetzen, dann passt alles wieder :mrgreen:



Nein, Du solltest Dich schnellstmöglich in die "Zivilisation" absetzen und uns dann Deine aktuellen Horrornachrichten von dort senden:

"Heute wieder in Hundescheiße getreten"
"Wieder hingeknallt, weil der Bürgersteig nicht geräumt war"
...


Das tut mir jetzt schon fast leid für dich. Aber nach meinem Urlaub werde ich weiter direkt und aus 1. Hand aus Rio berichten, was mir so auffällt. Hatte mir mal überlegt, ob ich meinen Mann frage, ob er auch was schreiben möchte. Aber das würde dein Weltbild dann völlig zerstören. :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2981
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Brazil53

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon Brazil53 » So 26. Jan 2014, 17:36

Das ist eine gute Idee moni,
lassen wir die Brasilianer sprechen, dann würden manchen hier die Ohren klingeln.
Ja, die meisten Brasilianer sind stolz auf ihr Land und lieben es.
Sie sind aber nicht so blind, dass sie die Realität nicht mehr wahrnehmen.
Und sie reden auch drüber...
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon Berlincopa » So 26. Jan 2014, 21:11

Brazil53 hat geschrieben:Das ist eine gute Idee moni,
lassen wir die Brasilianer sprechen, dann würden manchen hier die Ohren klingeln.
Ja, die meisten Brasilianer sind stolz auf ihr Land und lieben es.
Sie sind aber nicht so blind, dass sie die Realität nicht mehr wahrnehmen.
Und sie reden auch drüber...



Gute Idee, denn die wahren Brasilienfreunde sind ja wohl immer noch die Brasilianer selbst. Und lasst sie auch bitte alle vorherigen Beiträge lesen (ggf. in Übersetzung), damit sie aus der Hand der ausländischen Experten vor Ort erfahren, in welchem Jammertal sie eigentlich leben.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Kriminalitaet in Rio do Janeiro

Beitragvon cabof » So 26. Jan 2014, 22:41

Jammertal - das Stichwort. Im Gegenzug sollte man die BR mal aus Deutschland berichten lassen... a) Residents und b) Turis - die sehen
alles "maravilha" (meine Holde zB) - kennt die sozialen Brennpunkte nicht.... jedes Land hat auch seine Schattenseiten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9815
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1393 mal
Danke erhalten: 1465 mal in 1229 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]