Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon dietmar » So 4. Apr 2010, 22:25

Ja, bei uns soll es am Donnerstag auf 17 Grad nachts und 25 Grad tagsüber abkühlen. Der Winter kommt erst noch ... [-X
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon supergringo » Mo 5. Apr 2010, 02:09

"Kulturschock" im ...

... Nordosten ->

... Südosten ->

... und im Süden ->
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon dietmar » Mo 5. Apr 2010, 11:49

Die Kulturhighlights des Südens hast du mal wieder unterschlagen: :cool:



Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon Sauerkraut » Do 8. Apr 2010, 13:48

Was´n los Supergringo?
Kulturschock verdaut und gut in Rio angekommen?
Benutzeravatar
Sauerkraut
 
Beiträge: 144
Registriert: Fr 24. Mär 2006, 16:10
Wohnort: Santa Catarina, Brasil
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 21 mal in 16 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon supergringo » Do 8. Apr 2010, 21:36

Erst kurz vor einem Abflug nach Rio de Janeiro hatte ich von dem Wetterchaos des Südostens erfahren. Beim Taxitransfer überlegte ich noch, ob ich vielleicht doch lieber in Richtung Porto Alegre umbuchen soll. Mir kullerte eine Träne das Auge herunter (dem rechten Auge). Mein Flug hatte lediglich 1,5 Stunden Verspätung und kreiste in der Landewarteschleife hängend zusätzliche 15 Minuten in der Luft. Der Bus ging, im Gegensatz zu vielen Linienbussen.

Die Stadt ist teuer geworden. Im Copagrill kostet das Kilo mittlerweile rund 37 Reais. Vielleicht habe ich schlecht verhandelt, aber für mein Apartment zahle ich pro Nacht 100. Das Balcony brummt, klar, das Help hat zu. David scheint ein Glückspils zu sein. Marcela war so lal la. Gestern war es trotz der Sintflut besser. Die Menschen in der Vila Mimosa waren deprimiert. Schlamm, Berge voller Müll. Auf den Tischen der Höllenbars lag Wäsche, Schminkzeug und sonstiger Krimskrams zum trocknen. Wenigstens kostet die Latinha "nur" zwischen 2 und 2,50. Das Wasser stand in der Nacht bis zu 1,50 Meter. Die Taxifahrer benutzten Eimer, um die Kofferräume ihrer Fahrzeuge zu leeren. Im Balcony gingen mir mehrere Profis an die Wäsche, inklusive Zungensachlag. Eine kam ausgerechnet aus Paraná. Ich konnte wegen meinen (eigentlich bescheidenen) Kenntnissen über das Nachtleben von Curitiba angeben. Telefonnummern habe ich nicht gesammelt. Der Standardtarif scheint 150 Flocken zu sein. Für maximal 1,5 lieblose Stunden. Fuck! Da war es auf dem Baölkon von Sauerkraut besser. Jetzt liegt gerade eine schwarze Schönheit in meinem Bett. Ich nannte ihr gestern Nacht meine Adresse. Ich glaube nicht, dass sie nachher eine Rechnung stellt.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon moni2510 » Do 8. Apr 2010, 23:07

also da würde ich jetzt auch nicht nein sagen, nachmittags im Bett zu liegen mit einer (für mich natürlich männlichen) schwarzen Schönheit ...

Falls es dich nach Ipanema spült, sag bescheid :) (Darf man heute politisch korrekt in Rio überhaupt spült sagen?)
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2982
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon Biorio » Fr 9. Apr 2010, 13:52

Ja, spülen ist ein kritisches Wort derzeit!
Gestern in Ipanema, waren gut beschäftigt den Sand dem Meer zurück zu geben, den es freundlicher Weise auf die Strasse ge***** hatte.
Schöne Wellen gerade!
Benutzeravatar
Biorio
 
Beiträge: 148
Registriert: Sa 28. Nov 2009, 21:52
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon tinto » Sa 10. Apr 2010, 23:36

supergringo hat geschrieben: .... Der Standardtarif scheint 150 Flocken zu sein. Für maximal 1,5 lieblose Stunden. Fuck! Da war es auf dem Baölkon von Sauerkraut besser. Jetzt liegt gerade eine schwarze Schönheit in meinem Bett. ...


Hast Du Beweisfotos? :-)
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon supergringo » Di 13. Apr 2010, 19:06

Beweisfotos zeige ich nur (noch) privat.

Der neuerliche Kulturschock hat sich glücklicherweise (bisher) nicht in Rio de Janeiro eingestellt. In Salvador hätte ich ihn vielleicht krasser empfunden. Hier tobt der ganz normale Wahnsinn. Neben den Überschwemmungen und Erosionen Busfahrerstreik, hier und da eine Entführung oder Geiselnahme, ...

Was mich dagegen schockt, ist das Preisgefüge. Bei manchen Dingen bekommt man das Gefühl, die Kosten haben sich innerhalb von vier, fünf Jahren verdoppelt. Selbst in der Vila Mimosa ist die Inflation zu spüren. 28 Reais statt wie vor einem Jahr "nur" 21. Chopp bestelle ich an der Copacabana schon gar nicht mehr, 3,80 oder sogar mehr ist mir echt zu teuer.

Auf jeden Fall habe ich meine Vorurteile in Bezug auf Südbrasilien korrigieren können. Deshalb auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Dietmar und Sauerkraut, für Gastfreundschaft, Kochkünste und zahlreiche Ausflüge. Wenn ich jemals noch einmal irgendwann nach Brasilien fliegen sollte, ist der Süden jedenfalls nicht mehr als Reiseziel ausgeschlossen. Eher im Gegenteil! Allerdings nur unter der Bedingung, dass die süße Supermarktkassiererin in Itajaí strahlt und nicht kichert, wenn ihr Sauerkraut von mir einen schönen Gruß ausrichtet!
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Re: Kulturschock Brasilien (Toledo-PR)

Beitragvon seitenwandkletterer » Di 13. Apr 2010, 21:05

supergringo hat geschrieben:Auf jeden Fall habe ich meine Vorurteile in Bezug auf Südbrasilien korrigieren können. Deshalb auch an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Dietmar und Sauerkraut, für Gastfreundschaft, Kochkünste und zahlreiche Ausflüge. Wenn ich jemals noch einmal irgendwann nach Brasilien fliegen sollte, ist der Süden jedenfalls nicht mehr als Reiseziel ausgeschlossen. Eher im Gegenteil! Allerdings nur unter der Bedingung, dass die süße Supermarktkassiererin in Itajaí strahlt und nicht kichert, wenn ihr Sauerkraut von mir einen schönen Gruß ausrichtet!


Dann komm doch mal richtig in den Süden. Der Staat, der als einziger als Namensteil die besagte Himmelsrichtung führt, vulgo Rio Grande do Sul, ist ja wohl noch ein weisser Fleck auf Deiner Landkarte.
Wenn Du mal von SC via Serra Gaúcha über die Küste von RS über die Região Central und die Campanha Gaúcha bis an den Rio Uruguai kommst, dann lernst Du mal die Vielfalt eines einzigen Bundestaates kennen.

Und wenn Du ca. zwei Wochen nach dem Karnaval in Rio einige ausgewählte Schönheiten nochmal sehen willst, dann sei Dir der Carnaval fora de Época in Uruguaiana empfohlen.

Wenn Dir was an der Geschichte der Region liegt, kannst Du Dir auch die Missões ansehen und dann kommst Du auch wieder über RS nach Argentinien und Paraguay. Auf dem Weg kannst Du dann auch São Borja, eine der wenigen Städte, aus der zwei brasilianische Präsidenten stammen, kennenlernen.

Und es gibt noch tausende andere Dinge hier zu sehen.....


SG, es gibt noch viel zu tun.......


...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]