Laptop Einfuhr nach Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Laptop Einfuhr nach Brasilien

Beitragvon Kuddel » Sa 21. Jun 2008, 08:29

Moin,
Ich weis jetzt nicht wie der Preis Unterschied in Österreich und der Schweiz ist. Aber du solltest, wenn möglich, überlegen den Rechner in der Schweiz zu kaufen.
Da dort ja auch französisch gesprochen wird ist die Tastatur ganz brauchbar.
Ich habe selber eine Schweizer Tastatur, damit lässt sich gut Deutsch und Portugiesisch schreiben. Es fehlt nur das "ß", ich glaube das kennen die Schweizer nicht.

Gruß
Kuddel
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Laptop Einfuhr nach Brasilien

Beitragvon Boris » Sa 21. Jun 2008, 10:41

Neben der Tastatur könnte es auch Schwierigkeiten mit der Sprache geben; bei einem eher billigen (Discount) Notebook ist Windows Vista Premium vorinstalliert, in der Regel nur in deutsch.
Was macht man bzw. was kostet es, wenn man neben dt auch portugiesisch möchte?
Benutzeravatar
Boris
 
Beiträge: 65
Registriert: Fr 31. Aug 2007, 09:25
Wohnort: Köln / Rio
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Laptop Einfuhr nach Brasilien

Beitragvon Careca » Sa 21. Jun 2008, 11:09

Betriebssysteme von MS sind aufgrund ihres Quellcodes nicht bilingual. Wenn ich mir einen Rechner hier kaufe und möchte eine englische Oberfläche (bedeutet auch, dass übliche Windows Pop-ups mit Standardsprüchen in englisch sind), dann muss ich mir eines aus dem englisch-sprachigen Raum importieren.
Wenn also wer in Österreich oder Schweiz ein Notebook für eine portugiesisch-sprechende Person kauft, der sollte auf ein MS-Betriebssystem verzichten und es sich im Heimatland kaufen oder auf Open-Source-Betriebssysteme ausweichen. Wie beispielsweise Ubuntu o.ä. . Aber leider ist dann nicht garantiert, dass die Hardware komplett unterstützt wird. Zumindest schaut der Zoll milder gestimmt, wenn er erstens ein Betriebssystem sieht, welches nicht von MS ist und zweitens das Betriebssystem auch noch in Portugiesisch ist. Das unterstützt eher die Argumentation, der PC sei nicht in Europa erworben worden. Allerdings ist und bleibt die Tastatur verräterisch. Eventuell könnte hier eine Kaufquittung aus Brasilien weiterhelfen, wenn der Eigner meint, er hätte das Notebook in Brasilien geschenkt oder per segunda mão bekommen.
Die Zollfreiheit für eingeführte Sachen in die EU beträgt übrigens für einen insgesamten Warenwert von 175 Euro. Ich kann also in die USA fliegen und mir 2 niegelnagelneue iPods kaufen, ohne Zoll zu zahlen, vorausgesetzt ich habe eine Rechnung von jeweils im Werte von 87 Euro dabei und keine zusätzlichen Nike-Schuhe im Koffer.
Es ist eventuell ratsam nachzuforschen, wie hoch die Zollgebühren ausfallen. Vielleicht lohnt es sich ja, sich dann freiwillig am Zoll zu melden (ich schätze mal, es lohnt sich nicht, Waren wie Notebooks auszuführen).
http://www.zoll.de/faq/reiseverkehr/einreise_nicht_eg/index.html
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]