Leben und Arbeiten in São Sebastião

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Leben und Arbeiten in São Sebastião

Beitragvon sun88 » Sa 8. Feb 2014, 18:48

Hallo liebe Brasilienfreunde,

ich hoffe es kann mir jemand helfen. Mein Freund (der Brasilianer ist) hat vor kurzem sein Studium in Sao Sebastian begonnen. Er ist auch das erste mal dort. Und ich spiele nun mit dem Gedanken dort hin zu ziehen.
Ich bin gelernte Hotelfachfrau und kann noch nicht wirklich Portugiesisch, würde dann erstmal ein Sprachkurs belegen und vor Ort o. von hier aus einen job suchen.

Da kommt jetzt die Frage, kann mir jemand helfen wie ich das am besten mache ? Kennst sich jemand dort aus ? Ist es dort sicher, gut einen Job zu finden als deutsch/griechin ??

Ich bin für jeden Tip und jede Hilfe sehr dankbar !

MUITO OBRIGADA
Benutzeravatar
sun88
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 27. Aug 2013, 10:40
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 8. Feb 2014, 19:28

sun88 hat geschrieben:Hallo liebe Brasilienfreunde,

ich hoffe es kann mir jemand helfen. Mein Freund (der Brasilianer ist) hat vor kurzem sein Studium in Sao Sebastian begonnen. Er ist auch das erste mal dort. Und ich spiele nun mit dem Gedanken dort hin zu ziehen.
Ich bin gelernte Hotelfachfrau und kann noch nicht wirklich Portugiesisch, würde dann erstmal ein Sprachkurs belegen und vor Ort o. von hier aus einen job suchen.

Da kommt jetzt die Frage, kann mir jemand helfen wie ich das am besten mache ? Kennst sich jemand dort aus ? Ist es dort sicher, gut einen Job zu finden als deutsch/griechin ??

Ich bin für jeden Tip und jede Hilfe sehr dankbar !

MUITO OBRIGADA


Herzlich Willkommen hier im Forum. Du solltest vorher Portugiesisch lernen. Sonst bist du hoffnungslos verloren und niemand kann mit dir etwas anfangen. Selbst dein Freund wird dich als lästig empfinden. Auch wenn die Liebe dies anfangs überspielt.
Wenn du schon gute Sätze bilden kannst und über einen vernünftigen Wortschatz verfügst, dann solltest du in São Sebastião auch eine Arbeitsstelle als Hotelfachfrau finden. Besonders wenn du noch Englisch sprechen solltest. Da ruft die Rezeption gerade nach dir. Mein Rat: Versuche in den nächsten Monaten jeden Tag konzequent zu lernen. Du könntest bis zur WM dies noch schaffen. Mehrere Lebensläufe (kein Anschreiben und keine Zeugnisse!) in Portugiesisch schickst du zu deinen Freund. Der soll die persönlich in den Hotels abgeben. Er kann immer nachfragen, ob der Hoteldirektor, Personalchef oder Inhaber ihn sprechen würden. Dann könnte er deine Situation schildern. Aber rechne nicht mit viel Geld. Wenn einer bereit ist dir zu helfen, dann sollte dir alles recht sein, was über einem salário mínimo angeboten wird. Nach einem Jahr und ein gutes portugiesisch sollte dir entsprechend Gehalt angeboten werden oder du suchst dir woanders was.
Jetzt bleibt noch das Visum zu klären. Hotels haben eine Möglichkeit eine Arbeitserlaubnis zu beantragen. Sollte auch durch Beziehungen des Hotels gelingen. Wenn nicht, dann gibt es noch das cartório. Dort kann man problemlos heiraten. Lass deine Unterlagen schon mal beim Konsulat Brasilien legalisieren. Dann in Brasilien übersetzen und beglaubigen. Dafür solltest du 500 euro schon sparen. Viel Glück und bleib uns mit deinem feedback erhalten.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
sun88

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon cabof » Sa 8. Feb 2014, 21:49

Leute - versuchen kann sie es - macht ihr aber nicht zu viel Hoffnung, fast unmöglich - es sei denn, sie wird geschickt und die Firma übernimmt den langwierigen/kostenspieligen Papierkram. Als Tourist mit 90 Tage Maximum und dann noch schwarz arbeiten.... eher nicht.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9845
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1395 mal
Danke erhalten: 1467 mal in 1231 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Regina15

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon sun88 » So 9. Feb 2014, 08:19

Bom Dia :)

und danke bereits für die konkreten und ehrlichen Antworten.

Ich spreche deutsch, englisch und griechisch. Habe in Köln und in der Schweiz in der Hotellerie an der Rezeption gearbeitet.

Mein Plan ist selbstverständlich hier in DE erstmal weiter Portugiesisch zu lernen , leider fällt dies mir schwer, daher wollte ich erstmal in Sao Sebastiao eine Sprachschule besuchen um Portugiesisch zu lernen ( WENN JEMAND ETWAS EMPFEHLEN KANN WÄRE TOLL) leider kann ich im Internet keine solche Schule finden. Und im Anschluss dort zu arbeiten , entweder von hier etwas suchen , wenn das möglich ist, oder wie bereits empfohlen meinen Freund darauf ansetzten :) .

cabof - warum sind das zu viele Hoffnungen ?
Ist es etwa so schwer nach Brasilien zu gehen und dort Arbeit zu finden und zu leben ?

Ich würde gerne noch etwas mehr über den Ort Sao Sebastiao erfahren und vor allem über das Leben in Brasilien :)

Ich wäre wirklich für jede Hilfe, Tips und Erfahrungen sehr sehr dankbar

Liebe Grüsse aus Köln
Benutzeravatar
sun88
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 27. Aug 2013, 10:40
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon frankieb66 » So 9. Feb 2014, 09:39

Ola,

sun88 hat geschrieben:... daher wollte ich erstmal in Sao Sebastiao eine Sprachschule besuchen um Portugiesisch zu lernen ( WENN JEMAND ETWAS EMPFEHLEN KANN WÄRE TOLL) leider kann ich im Internet keine solche Schule finden.

z.B.: http://www.wizard.com.br/curso/curso-de-portugues/
Die haben auch eine Filiale in São Sebastião.

sun88 hat geschrieben:Und im Anschluss dort zu arbeiten , entweder von hier etwas suchen , wenn das möglich ist, ...
Ist es etwa so schwer nach Brasilien zu gehen und dort Arbeit zu finden und zu leben ?

Weil Du als Tourist nicht arbeiten darfst, und du wahrscheinlich keine AG findest, der für dich ein Arbeitsvisum beantragt. Bleibt also nur heiraten, Kinderkriegen (von einem Brasilianer bzw. in Brasilien), oder eben die Illegalität.

sun88 hat geschrieben:Ich würde gerne noch etwas mehr über den Ort Sao Sebastiao erfahren und vor allem über das Leben in Brasilien :)

Frag deinen Freund, oder Google.
http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%A3o_Sebasti%C3%A3o_%28S%C3%A3o_Paulo%29
http://pt.wikipedia.org/wiki/S%C3%A3o_Sebasti%C3%A3o_%28S%C3%A3o_Paulo%29

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
sun88

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon Regina15 » So 9. Feb 2014, 09:49

sun88 hat geschrieben:cabof - warum sind das zu viele Hoffnungen ?
Ist es etwa so schwer nach Brasilien zu gehen und dort Arbeit zu finden und zu leben ?

Eindeutig ja, ist es!
Ohne Geld und Sprache läuft nichts. Als Tourist darfst du nicht länger als 90 Tage bleiben. Als Sprachstudent wäre ein Visum möglich, aber der Ort scheint keine Sprachschule zu haben. Da muss dein Freund mal forschen.( Im Moment kann ich die homepage des Ortes nicht öffnen) Sprachschule kostet Geld. Wie ist es mit der Unterkunft? Wäre dein Freund flüssig genug um dich umsonst bei ihm wohnen zu lassen? Ich würde zunächst als Tourist rüberfliegen und mir alles ansehen. In der Hotellerie werden keine großen Gehälter gezahlt. Außerdem benötigst du eine Arbeitserlaubnis und die wirst du wohl nur durch Heirat erhalten können. Zu allem brauchst du einen langen Atem, Geld, Zeit. Zeitlich kannst du es meiner Meinung nach nicht schaffen bis zur WM an eine Arbeitserlaubnis zu kommen. Auch die Sprache wird nicht ausreichend sein um schon arbeiten zu können.
Ich habe zum Spaß mal nach einer freien Stelle im Internet geguckt. Ein Beispiel: in Caraguatatuba wird eine Rezeptionistin gesucht.
Salário: R$ 1.458,43 (Gehalt),R$ 15,30 täglich für Essen, Arbeitszeit: : 08:00 às 17:48 – 2ª a 6ª feira (von Montag bis Freitag)
Wie oft möchtest du in die alte Heimat fliegen? Ist das bei dem Gehalt überhaupt möglich?
Trotz allem wünsche ich dir viel Glück.
Da du dich im Hotel auskennst, wirst du auch wissen, dass man nicht immer pünktlich gehen kann und oft mehr arbeitet.
Der Ort ist auf Tourismus ausgelegt. Und das heißt Saisongeschäft. In der Hochsaison voll, danach beschaulich. Im Winter kann es recht kühl sein.
Hoffen kann man zwar immer, nichts ist unmöglich (auch nicht das Scheitern), aber realistisch sollte man schon sein. Mache einige Male Urlaub dort. Beim 1.Mal wirst du fasziniert und begeistert sein. Dann aber Besuche wiederholen und am alltäglichen Leben teilnehmen. Einkäufe, Friseur, Bus fahren.(ohne den Freund).
Dann sich ernsthaft fragen. Könnte ich hier wirklich leben? Was gibt es an kulturellem Leben; Buchhandlung etc. Sao Paulo bietet alles, aber ist ein Aufwand in den Moloch zu fahren.
Preise vergleichen und Buch führen. Wie teuer ist Wohnen, Einkauf, öffentliche Verkehrsmittel.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 844
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1168 mal
Danke erhalten: 492 mal in 296 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
Elsass

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon sun88 » So 9. Feb 2014, 17:10

FRANIE -
DANKE besonders auch für die Links wegen der Schule. Denke sie ist leider zu weit weg von meinem Freund aber ich werde nochmals schauen :) Google habe ich bereits gefragt ;) würde aber natürlich gerne von Menschen die dort Leben oder gelebt haben eine Meinung hören. Da mein Freund ebenso zum ersten Mal dort ist. Bezüglich des Visum bleibt dann wohl nur Heiraten … gibt es dort danach direkt ein Arbeitsvisum ist es ebenso Bürokratisch wie hier in DE oder geht es dort eher einfacher ?

REGINA -
Auch an dich vielen Dank . Ich plane nicht zur WM dort hin zu gehen , es geht viel mehr darum hier weiter zu sparen und dort dann so viel Zeit mit meinem Freund wie möglich zu verbringen, da er durch sein Studium dort erstmal gebunden ist. Danach möchten wir nach Europa um hier zu leben (nicht DE), Plan ist so um August September dort hin zu reisen.
Die Sprachschule kann ich mir leisten und habe danach noch weiterhin Geld um zu leben und ggf. im Notfall wieder zurück zu fliegen. Das Gehalt was du gefunden hast wäre perfekt , da ich umsonst bei meinem Freund leben kann und auch schon etwas mitbringe, wäre es dann zu meiner freien Verfügung und ich denke das wird ausreichen.


NOCHMALS DANKE UND ICH BIN FÜR JEDE HILFE SEHR DANKBAR!
Benutzeravatar
sun88
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 27. Aug 2013, 10:40
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon berndm » So 9. Feb 2014, 17:33

sun88 hat geschrieben:... daher wollte ich erstmal in Sao Sebastiao eine Sprachschule besuchen um Portugiesisch zu lernen ( WENN JEMAND ETWAS EMPFEHLEN KANN WÄRE TOLL) leider kann ich im Internet keine solche Schule finden.

z.B.: http://www.wizard.com.br/curso/curso-de-portugues/
Die haben auch eine Filiale in São Sebastião.


Ich hoffe, der Tipp mit Wizard ist nur aus Unkenntniss. Wizard ist eine einzige Gelddruckmaschin und taugt nicht zum Sprachenlernen. Nicht mal für Englisch. Die Schüler lernen keine Grammatik und sprechen nur alles nach, die Schüler können auch nach Jahren keine eigenen Sätze bilden. Werde mal einen Thread dazu aufmachen.
Benutzeravatar
berndm
 
Beiträge: 72
Registriert: Mo 16. Aug 2010, 03:26
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 22 mal in 15 Posts

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon BrasilJaneiro » So 9. Feb 2014, 17:34

sun88 hat geschrieben:FRANIE -
DANKE besonders auch für die Links wegen der Schule. Denke sie ist leider zu weit weg von meinem Freund aber ich werde nochmals schauen :) Google habe ich bereits gefragt ;) würde aber natürlich gerne von Menschen die dort Leben oder gelebt haben eine Meinung hören. Da mein Freund ebenso zum ersten Mal dort ist. Bezüglich des Visum bleibt dann wohl nur Heiraten … gibt es dort danach direkt ein Arbeitsvisum ist es ebenso Bürokratisch wie hier in DE oder geht es dort eher einfacher ?

REGINA -
Auch an dich vielen Dank . Ich plane nicht zur WM dort hin zu gehen , es geht viel mehr darum hier weiter zu sparen und dort dann so viel Zeit mit meinem Freund wie möglich zu verbringen, da er durch sein Studium dort erstmal gebunden ist. Danach möchten wir nach Europa um hier zu leben (nicht DE), Plan ist so um August September dort hin zu reisen.
Die Sprachschule kann ich mir leisten und habe danach noch weiterhin Geld um zu leben und ggf. im Notfall wieder zurück zu fliegen. Das Gehalt was du gefunden hast wäre perfekt , da ich umsonst bei meinem Freund leben kann und auch schon etwas mitbringe, wäre es dann zu meiner freien Verfügung und ich denke das wird ausreichen.


NOCHMALS DANKE UND ICH BIN FÜR JEDE HILFE SEHR DANKBAR!



Pass aber auf, dass dein Freund dich nicht ausnimmt. Normalerweise müsste er dir jede Menge Hilfe geben können. Wenn du aber immer alles selber suchen musst, dann kann was faul daran sein. Fordere deinen Freund auf, dass er sich um dein Aufenthalts- und Arbeitsrecht in Brasilien kümmert. Er ist vor Ort, Brasilianer und kann auf den Ämtern nachfragen. Keine Geschenke (außer eine Kleinigkeit zum Geburtstag/Weihnachten) an deinen Freund senden und für alle Verwandten von ihm sowieso nix. Ebenso kein Geld versenden. Mach immer auf arm. Bei jeder Anfrage immer von den hohen Kosten hier in Deutschland sprechen. Wenn er bis zu seinem Bachelor etc noch dein Freund ist, dann ist er gut.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Re: LEBEN UND ARBEITEN IN SAO SEBASTIAO

Beitragvon frankieb66 » So 9. Feb 2014, 18:06

berndm hat geschrieben:Ich hoffe, der Tipp mit Wizard ist nur aus Unkenntniss. Wizard ist eine einzige Gelddruckmaschin und taugt nicht zum Sprachenlernen. Nicht mal für Englisch.

War halt eine die ich auf die Schnelle gefunden habe ... persönlich kenn ich die Schule nicht.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3021
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 969 mal
Danke erhalten: 852 mal in 621 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]