Lebenshaltung in Campinas 2010

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon Takeo » So 5. Dez 2010, 23:38

wenn man Eure Ansprüche so überfliegt, denke ich dass man mit 8.000 - 10.000 Netto so gerade hinkommt.

PS.: ich werde in den Foren oft wegen einer bestimmten "elitären Haltung" angemacht... aber Empregada haben wir keine, hätten wir in Deutschland nicht, brauchen wir in Brasilien auch nicht, abgesehen von den überaus komplizierten arbeitsrechtlichen Konsequenzen und Kosten, die sich daraus ergeben würden... eine Faxineira, die ein- oder zweimal pro Woche hilft das Haus zu putzen reicht in den meisten Fällen, kostet etwa 40,- R$ pro Tag.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon moni2510 » So 5. Dez 2010, 23:45

Takeo hat geschrieben:wenn man Eure Ansprüche so überfliegt, denke ich dass man mit 8.000 - 10.000 Netto so gerade hinkommt.

PS.: ich werde in den Foren oft wegen einer bestimmten "elitären Haltung" angemacht... aber Empregada haben wir keine, hätten wir in Deutschland nicht, brauchen wir in Brasilien auch nicht, abgesehen von den überaus komplizierten arbeitsrechtlichen Konsequenzen und Kosten, die sich daraus ergeben würden... eine Faxineira, die ein- oder zweimal pro Woche hilft das Haus zu putzen reicht in den meisten Fällen, kostet etwa 40,- R$ pro Tag.



Takeo, weiß ja nicht wo du wohnst, aber für 40R$ am Tag putzt in RIo niemand... und vermutlich auch nicht in Campinas, vermute ich. Ich zahle 70R$ plus Fahrtgeld.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 775 mal in 528 Posts

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon Takeo » So 5. Dez 2010, 23:50

Obwohl ich auch in Rio oder anderen Grossstädten wie Campinas 70,- R$ etwas viel fände, kann das aber heutzutage auch sein... egal, billig ist in Brasilien nichts, und schonmal garnicht private Arbeitskräfte.
Zuletzt geändert von Takeo am So 5. Dez 2010, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon moni2510 » So 5. Dez 2010, 23:51

Takeo hat geschrieben:kann auch sein... egal, billig ist in Brasilien nichts, und schonmal garnicht private Arbeitskräfte.


ich denk eher, est ist wie überall. Willst du jemand, der seine Arbeit ordentlich macht, dann bezahl auch ordentlich :mrgreen: Sonst kann ich gleich selbst putzen
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 775 mal in 528 Posts

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon Takeo » So 5. Dez 2010, 23:57

es ist nicht eine Frage der Bezahlung, sondern eine Frage des kulturellen Niveaus... und dafür muss man etwas mehr bezahlen... ... wie kann eine Dame die in einer Adobehütte lebt, begreifen, wann der Boden sauber ist, wie man Fenster putzt, und dass die Verpackung der Bombons, die sie die ganze Zeit lutscht, in den Papierkorb gehören und nicht unters Sofa, wie bei den Hottentotten!?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon Takeo » Mo 6. Dez 2010, 21:44

Takeo hat geschrieben:wenn man Eure Ansprüche so überfliegt, denke ich dass man mit 8.000 - 10.000 Netto so gerade hinkommt.


Jetzt sag' nicht Dir hätte es die Sprache verschlagen... oder glaubtest Du, dass Brasilien ein Billigland wäre???
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon giga » Di 7. Dez 2010, 12:05

Takeo hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:wenn man Eure Ansprüche so überfliegt, denke ich dass man mit 8.000 - 10.000 Netto so gerade hinkommt.


Jetzt sag' nicht Dir hätte es die Sprache verschlagen... oder glaubtest Du, dass Brasilien ein Billigland wäre???


Bin auch dieser Meinung.......aber man muß wie überall und besonders hier in Brasilien,nach den Preisen schauen.....die Unterschiede hauen einen teilweise vom Sockel,speziell auch bei Lebensmitteln.....Preisunterschiede,also hier in RN, von 100-200 % sind an der Tagesordnung........
Benutzeravatar
giga
 
Beiträge: 17
Registriert: So 19. Sep 2010, 16:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon Takeo » Di 7. Dez 2010, 15:33

aber nur bei Milch und Eiern... die wesentlichen Dinge sind teuer. Klar, wer nicht sucht, kann auch schonmal grosses Glück haben und plötzlich ein relativ günstiges Haus oder Wohnung zu finden, aber in Brasilien ist alles teuer... das fängt beim Supermarkt an, geht über Restaurants, Klamotten und dem üblichen Krimskrams (was man beispielsweise bei Ikea in Europa von Möbeln bis zum Haushaltskrimskrams zu echt preisgüsntigen Geld und billig bekommen kann, kostet hier ein halbes Vermögen), Reisen und Urlaub, und hört bei Elektronik auf, von den Pedágios in São Paulo, die anderswo gerade mal Centbeträge kosten, hier aber mehrere zehnfache von Reais betragen können, möchte ich garnicht erst anfangen... Klar, man kann sagen, ich lebe jetzt in Brasilien und brauch' nichts mehr, aber wer mal zufällig nicht ausgestiegen ist und sein Leben als Strandläufer verbringen möchte, muss für einen vergleichbaren Lebensstandard wie in Europe echt viel tiefer, sehr viel tiefer in die Tasche greifen! Brasilien ist schweineteuer!!! ... ist DAS das Resultat einer Arbeiterpartei an der Regierung???
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Lebenshaltung in Campinas 2010

Beitragvon ptrludwig » Di 7. Dez 2010, 16:57

Takeo hat geschrieben:aber nur bei Milch und Eiern... die wesentlichen Dinge sind teuer. Klar, wer nicht sucht, kann auch schonmal grosses Glück haben und plötzlich ein relativ günstiges Haus oder Wohnung zu finden, aber in Brasilien ist alles teuer... das fängt beim Supermarkt an, geht über Restaurants, Klamotten und dem üblichen Krimskrams (was man beispielsweise bei Ikea in Europa von Möbeln bis zum Haushaltskrimskrams zu echt preisgüsntigen Geld und billig bekommen kann, kostet hier ein halbes Vermögen), Reisen und Urlaub, und hört bei Elektronik auf, von den Pedágios in São Paulo, die anderswo gerade mal Centbeträge kosten, hier aber mehrere zehnfache von Reais betragen können, möchte ich garnicht erst anfangen... Klar, man kann sagen, ich lebe jetzt in Brasilien und brauch' nichts mehr, aber wer mal zufällig nicht ausgestiegen ist und sein Leben als Strandläufer verbringen möchte, muss für einen vergleichbaren Lebensstandard wie in Europe echt viel tiefer, sehr viel tiefer in die Tasche greifen! Brasilien ist schweineteuer!!! ... ist DAS das Resultat einer Arbeiterpartei an der Regierung???

Wenn man immer fleißig die Mindestlöhne erhöht welche andere bezahlen müssen, dann macht sich das schon inflationär bemerkbar.
Die Wirtschaft schützt man mit hohen Einfuhrzöllen vor internationalen Wettbewerb, so das die ihre Preise frei gestalten können.
Auch für die Banken mit ihren Wucherzinsen ist Brasilien ein Schlaraffenland.
Da ist es dann schön wenn man selbständig ist und die gestiegenen Preise umgehen an die Kunden weiter geben kann, also wenn man kein Arbeiter ist.
ptrludwig
 
Beiträge: 734
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 130 mal in 99 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]