Lebenshaltungskosten in Brasilien

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon rionor » Mi 28. Okt 2015, 21:30

Fuldi74 hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Scheint ohnehin ein Volltrottel zu sein, wenn er meint, mit der Permanencia auch die Staatsangehörigkeit bekommen zu haben.


Und hier wieder die Forums-typischen Beleidigungen =D>

Habe die Ehre

.

Oi Fuldi,

lass mal gut sein, beleidigen koennen mich nur Leute , die intelligenzmaessig auf meiner Stufe stehen oder hoeher, aber davon scheint es hier nicht allzu viel zu geben, und wieder wer lesen kann ist klar im Vorteil, denn ich habe zu keiner Zeit geschrieben, dass mir nur 1500,- Euro im Monat zur verfuegung steht, sondern lediglich den Vergleich von 1500,- Euro zu 6000,- Real in Brasilien gezogen, nicht mehr und nicht weniger.

Aber mit euch Millionaeren hier kann ich natuerlich nicht mithalten, wohnt wahrscheinlich alle in Leblon, Copacabana, Ipanema etc. und erfreut euch Eurer Leibwaechter.

Wirklich angenehm mit euch, auf einen hohem Niveau zu diskutieren !

Und was Muenster anbelangt, meine Schwester wohnt dort seit mehr als 30 Jahren und die kommt nicht mit 1500,-€ aus ! Muss sie mal fragen , was sie falsch macht !!!

Lg
Benutzeravatar
rionor
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:20
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 16 mal in 15 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon rionor » Mi 28. Okt 2015, 21:34

angrense hat geschrieben:
rionor hat geschrieben:...durch ueber 20 Jahre Portugalerfahrung, ist das hier fuer mich kein Kulturschock, da ticken die Portugiesen und Brasilaner aehnlich !


na wenn ich das so zu meiner frau sagen würde, dann würde sie mich erschlagen! :roll:


Na, wer weiss , also immer schoen aufpassen, nicht ?

Alles Gute
Benutzeravatar
rionor
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:20
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 16 mal in 15 Posts

Folgende User haben sich bei rionor bedankt:
angrense

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilie

Beitragvon Itacare » Mi 28. Okt 2015, 21:45

Fuldi74 hat geschrieben:

Hallo rionor,

ich kann Dir hier nur einen Rat geben, nichts auf diese schwachsinnigen Provokationen zu geben. Jeder Neuling, der etwas anderes schreibt als die Stammherrschaften hier lesen wollen, wird erstmal als Fake abgetan und oder beleidigt.

.


Pedrinho, wenn Du Deine Avatare nicht immer durch schwachsinnige Provokationen verschleissen würdest, könntest Du eines Tages auch eine "Stammmherrschaft" sein. Du argumentierst schon wieder wie ein Geisterfahrer.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5217
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon angrense » Mi 28. Okt 2015, 21:48

@rionor: hey, du darfst das forum hier nicht zu verbissen sehen... das ist halt manchmal wie ein haifisch becken! :lol:
ich kann nur sagen, probiers einfach aus ob du mit der kohle hin kommst. wenn du ausserhalb von rio eine schöne bude oder haus zur miete in einem condominio findest ist das auch nicht wirklich teuer. die immobilienpreise sind ja gerade regelrecht im keller und da kannst du mit viel glück was geeignetes finden.
nur, wie schon von meinen vorrednern gesagt, ist die KV sehr sehr wichtig und die kostet natürlich. die SUS in brasilien ist der blanke horror und ich wünsche es niemanden dort behandelt zu werden.
also genieß es erstmal. ich wünsche dir viel glück und berichte mal von deinen erfahrungen. :)
boa sorte.
PS: millionäre finden selbst die piranhas hier nicht =D>
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon rionor » Mi 28. Okt 2015, 21:59

angrense hat geschrieben:@rionor: hey, du darfst das forum hier nicht zu verbissen sehen... das ist halt manchmal wie ein haifisch becken! :lol:
ich kann nur sagen, probiers einfach aus ob du mit der kohle hin kommst. wenn du ausserhalb von rio eine schöne bude oder haus zur miete in einem condominio findest ist das auch nicht wirklich teuer. die immobilienpreise sind ja gerade regelrecht im keller und da kannst du mit viel glück was geeignetes finden.
nur, wie schon von meinen vorrednern gesagt, ist die KV sehr sehr wichtig und die kostet natürlich. die SUS in brasilien ist der blanke horror und ich wünsche es niemanden dort behandelt zu werden.
also genieß es erstmal. ich wünsche dir viel glück und berichte mal von deinen erfahrungen. :)
boa sorte.
PS: millionäre finden selbst die piranhas hier nicht =D>


Wohne bei meiner brasilanischen Frau, in Ihrem Haus, die ich , vor vielen Jahren in Portugal kennen gelernt habe, und natuerlich ist eine KV sehr wichtig, bin ja privat krankenversichert.

Obrigado
Benutzeravatar
rionor
 
Beiträge: 44
Registriert: Do 24. Sep 2015, 13:20
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 16 mal in 15 Posts

Folgende User haben sich bei rionor bedankt:
angrense

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon angrense » Mi 28. Okt 2015, 22:09

rionor hat geschrieben:Wohne bei meiner brasilanischen Frau, in Ihrem Haus, die ich , vor vielen Jahren in Portugal kennen gelernt habe, und natuerlich ist eine KV sehr wichtig, bin ja privat krankenversichert.

Obrigado


na dann sind die grundvoraussetzungen ja schonmal geschaffen! :wink:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon sefant » Mi 28. Okt 2015, 22:25

Fuldi74 hat geschrieben:Also ich hab hier auch schon oft gelesen, man müsste in Brasilien monatlich ab 6000 aufwärts bis hin zu Summen von 13 000 RS pro Monat haben, um dort leben zu können.

Absoluter Schwachsinn !!!!!!

Klar, wenn man eine gewisse Bude und den Luxus fürs eigene Ego braucht, kann auch Brasilien schnell teuer werden.

Ich habe in Brasilien ganz locker beinahe 2 Jahre für 2500 bis 3000 Real monatlich gelebt und zwar vom Lebensstandard um einiges höher als hier in Deutschland.

Also bitte nicht wieder den Themeneröffner zerpflücken, nur weil er nicht Euren teuren Lebensstandard teilt.


Keiner zerflückt den Themanersteller, weil er kein "Luxus" braucht. Der Themensteller wollte hier in die Welt schmeissen daß die Lebenshaltungskosten ja gar nicht so hoch sind wie alle meinen, sondern ganz im Gegenteil. Belegt hat er das dann mit ein paar handverlesenen Beispielen wie Mangos oder Zichten.

Und diese Argumentation ist halt absoluter Blödsinn. Da kann ich jetzt auch mit Oettinger, Discounter-Fertiggerichten und River-Cola ankommen und Deutschland billigrechnen.

Es gibt nicht ohne Grund die repräsentativen Warenkorbmodelle, welche dann den Verbraucherpreisindex abbildet. Und nur damit macht es am Ende Sinn die Kosten in einem Land zu beurteilen. Und wer behaupten will daß das "Leben" in Brasilien billiger ist, der darf mir dann gerne mal diesen Warenkorbvergleich für D und Bra hier aufzeigen.

Von den Qualitätsunterschieden ganz zu schweigen. Ein Kilo Mussarella kostet zwar soviel wie in D der Scheiben-Gouda von Aldi, aber da liegen geschmacklich ganze Universen zwischen. Von diversen typischen Haushaltsartikeln ala Klopapier, Mülltüten etc ganz zu schweigen, da sticht jede Discounter-Eigenmarke die "Markenartikel" in Brasilien.

Brasilien ist NICHT billiger. Man kann hier billig leben, genau so wie man in D billig leben kann. Wenn man halt Einschränkungen macht.
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon sefant » Mi 28. Okt 2015, 22:31

Fuldi74 hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Scheint ohnehin ein Volltrottel zu sein, wenn er meint, mit der Permanencia auch die Staatsangehörigkeit bekommen zu haben.


Und hier wieder die Forums-typischen Beleidigungen =D>


Damit war nicht rionor gemeint :roll:
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Folgende User haben sich bei sefant bedankt:
Urs

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon ESMERALDAS » Mi 28. Okt 2015, 22:36

sefant hat geschrieben:Brasilien ist NICHT billiger.

Bei den Heizkosten stimmt das aber nicht! :?
... und mit einer (hier nicht üblichen) Isolation brauchts auch keine Klimaanlage; das heisse Wasser kommt von der Sonne.
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Folgende User haben sich bei ESMERALDAS bedankt:
Urs

Re: Lebenshaltungskosten in Brasilien

Beitragvon Itacare » Mi 28. Okt 2015, 23:11

sefant hat geschrieben:
Fuldi74 hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:Scheint ohnehin ein Volltrottel zu sein, wenn er meint, mit der Permanencia auch die Staatsangehörigkeit bekommen zu haben.


Und hier wieder die Forums-typischen Beleidigungen =D>


Damit war nicht rionor gemeint :roll:


Natürlich nicht. Wer mitdenkt, weiß das. Wollen aber nicht alle.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5217
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1342 mal in 936 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]