Lebenshaltungskosten

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Beitragvon caruso » Mi 4. Mai 2005, 15:43

Oi Ursinho,
Superschnelle Antwort. :o

Zu deinen Fragen bezw. Anmerkungen.

Nein, ich verwechsele Euro nicht mit Real. :)

Ja, ich bin auch gebildet :)

Nein, ich will keine Pousada eröffnen(habe viel bessere Ideen) 8) .

An Krankenvers. habe ich gedacht. Aber an das Auto nicht.! :oops:

Ja, ich lerne gerade Portugiesisch.(Allerdings erst die 4.Stunde Uff,gar nicht so leicht.) :twisted:

Und,es wird sich zeitnah erweisen, ob ich von Euros dort leben will,oder ob mir meine Idee umgesetzt in Brasil, so viel bringt ,das es für ein schönes normales Leben reicht . 8)

Als letztes will ich dir sagen, lieber Ursinho, so toll wie du vielleicht meinst, ist sie nicht diese angeblich "erste Welt".Die Zeiten sind leider vorbei.Wir leben wenn wir ehrlich sind ,von Montag bis Freitag. Verstehe mich richtig ,das ist meine Meinung.
Aber ich will nicht nur klagen,es gibt auch schöne Dinge hier in old Germany.
Nur leider kommt man immer seltener dazu, weil, wenn man nicht aufpasst, in den Strudel der Gesellschaft gezogen wird und nach dem Motto, "Haste was, biste was"beurteilt wird.
So, jetzt muss ich leider,die Arbeit ruft. Wie du siehst, lasse ich mich nicht entmutigen, sondern arbeite fleissig weiter an meinem Traum.
to be continue......

Liebe Grüsse aus dem zZ. verregneten D.
Caruso :wave:
Benutzeravatar
caruso
 
Beiträge: 56
Registriert: Do 28. Apr 2005, 17:56
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon thomas » Mi 4. Mai 2005, 15:49

Hi Caruso,

willkommen im Forum! Ich freue mich immer über wirtschaftsinteressierte :)

Was schwebt Dir denn so vor? Vielleicht können wir Dir bei der Idee auch noch weiterhelfen. Wenn es Dir zu öffentlich ist, auch gern in der geschlossenen Benutzergruppe "Investoren".


Brasilien - Land für Einsteiger..


beste Grüße,
t.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mi 4. Mai 2005, 15:51

caruso hat geschrieben:Aber ich will nicht nur klagen,es gibt auch schöne Dinge hier in old Germany.
Nur leider kommt man immer seltener dazu, weil, wenn man nicht aufpasst, in den Strudel der Gesellschaft gezogen wird und nach dem Motto, "Haste was, biste was"beurteilt wird.


Warum willst Du denn dann gerade nach Brasilien??? :? :lol:

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Bagi » Mi 4. Mai 2005, 15:57

caruso hat geschrieben: "Haste was, biste was"


Dieser Spruch hat in Brasilien leider weit mehr Bedeutung als in Deutschland.
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mi 4. Mai 2005, 16:43

Bagi hat geschrieben:
caruso hat geschrieben: "Haste was, biste was"


Dieser Spruch hat in Brasilien leider weit mehr Bedeutung als in Deutschland.


Für diese Erkenntnis habe ich allerdings auch einige Monate in Brasilien gebraucht.

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Mi 4. Mai 2005, 16:45

thomas hat geschrieben:
Brasilien - Land für Einsteiger..


beste Grüße,
t.


Bin ich froh, dass es Leute gibt, die das auch erkennen. Bei den Diskussionen im alten Forum dachte ich schon, ich sei der einzige, der so denkt.

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Bagi » Mi 4. Mai 2005, 20:47

thomas hat geschrieben:
Brasilien - Land für Einsteiger...


Kommt darauf an was man unter Einsteiger versteht.

Für die Mehrheit gilt wohl eher: Brasilien – Land für Aussteiger…
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tinto » Mi 4. Mai 2005, 22:52

Nee, leute, ich bin da noch viel pessimistischer.

Haste was biste was reicht auch noch nicht immer aus (auch wenn es im gesellschaftlichen Umfeld oft stimmt). Es ist ein Problem, dass zwischen Reichtum und Armut in Brasilien eine weitaus größere Distanz liegt als in Deutschland. Es fehlt dort nicht die Mittelschicht, sondern der in Deutschland die tragende Säule bildende Mittelstand. Also ein bisschen mehr zu haben als die Mehrheit ist in Deutschland irgendwie normal, während es in Brasilien an entscheidender Stelle oft nur ein müdes Lächeln bringt.

Und noch etwas: Beziehungen sind noch viel viel wichtiger als in Deutschland. Türöffner können Wunder bewirken.

Und Brasilien ist sicher was für Ein-/ und Aussteiger, aaber: zum komfortablen Leben dort gelangt nach meinen Beobachtungen nur der Kenner, der gewiefte Taktiker.

Da sind 4 Stunden Portugiesisch-Kenntnisse etwas wenig. und ein paar Urlaube reichen ebensowenig.

Da leben ein paar (auch von Euch) von Deutschland/Europa direkt oder indirekt Bezahlte ganz gut, mit wenigen Euros und verhältnismäßig vielen R$. Doch es vonn null aus oder mit kleiner Eigenkapitalqoute zu schaffen - fast aussichtslos.

Aber das ist meine Meinung.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Seebaer » Do 5. Mai 2005, 09:12

Moin Tinto,

sehe ich genauso, wer sich dazu entscheidet dauerhaft nach Brasilien zu gehen sollte schauen das er dort von einer dt. bzw. europaeischen Firma hingeschickt oder eingestellt wird und auch das Gehalt ueber diese Firma abgesichert ist. Ich denke, dass man als Europaeer von einer brasilianischen Firma zu top Konditionen eingestellt wird ist eher die Ausnahme. Es sollte bei einem Gehalt so viel uebrig bleiben, dass man jederzeit die Moeglichkeit hat zurueck zu kommen.
Ich habe zu meiner Zeit in Santos viele Deutsche kennengelernt die dort irgendwann mal haengengeblieben sind und fuer die es inzwischen kaum einen Weg zurueck nach Deutschland gibt und die dort wesentlich schlechter leben als sie es hier mit Harz 4 tun wuerden. Und sich als Gringo selbstaendig zu machen halte ich fuer recht riskant, Du brauchts Vertrauenspersonen, die brasilianische Zahlungsmoral, Du musst die lokalen Spielregeln kennen, wer bekommt so dann und wann oder auch regelmaessig seine Geschenke etc...
Oft hoert oder liest man in den Foren das jemand eine Pausada eroeffnen will (nur das schon viele die Idee hatten :) ), ich meine eine Pausada koennte man maximal als Nebenerwerb (vielleicht auch nur als Hobby) betreiben, aber als einzigste Erwerbsquelle ? Ich haette da meine Bedenken.
Seebaer
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 23:55
Wohnort: vorhanden
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Moranguinho » Fr 6. Mai 2005, 08:23

Hallo,

in Brasilien geht schon einiges, allerdings sollte man nicht so blauäugig an die Sache rangehen.

Auch eine Pousada kann richtig gut laufen, wer bei so einem Aussteigerprojekt allerdings auf die Nase fällt, und sich die Rückkehr nach D verbaut hat, wird kein schönes Leben in BR haben.

Viele dieser Deutschen, die in Brasilien einfach nur noch rumhängen sind Leute, die auch vorher nichts auf die Reihe gebracht haben...

Viele Grüße

Moranguinho
Benutzeravatar
Moranguinho
 
Beiträge: 1073
Registriert: Di 30. Nov 2004, 09:16
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]