Lebenshaltungskosten

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Lebenshaltungskosten

Beitragvon vasco » Mi 19. Jan 2005, 18:49

Hi,

wie hoch schätzt ihr die Lebenshaltungskosten für zwei Personen im Großraum SP oder RJ.
- Wohnung in gutem Viertel
- normales Leben (Ausgaben für transporte, essen, Telefon, etc.)

Ich schätze mal R$ 1000 für die Wohnung incl. Nebenkosten, R$ 2000 für den Rest. Kommt das so hin ?
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Lebenshaltung SP

Beitragvon seitenwandkletterer » Mi 19. Jan 2005, 18:57

Mit den 1000 R$ für eine Wohnung (incl. Condominio) liegst Du wohl gut. Dazu kommen noch Strom und Telefon (200 R$)
Zum Leben (d.h. Essen, Ausgehen, Verbrauchsmaterial) würde ich 1200-1500 R$ veranschlagen, wobei ich das fast für zu hoch halte. Eigentlich müsste man mit 1000 R$ auskommen können. 2002 sind wir mal mit 600 R$ zu zweit ausgekommen, aber wenn man die Inflation einrechnet,... dann

Also zusammen sollten 2500 R$ ausreichen.

...SWK!
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 19. Jan 2005, 19:05

Hallo Vasco

Ich finde das ein wenig knapp. Selbst hier in BH wäre das zu knapp gerechnet. Miete + Condominho (Nebenkosten fürs Haus und zusätzlich Strom)=1200+600. Für den Rest ehr 2500. Das ist der Ansatz für BH, und SP ist um einiges teurer. Und wir leben nicht übertrieben, haben aber unseren Europa-Standart nicht ganz aufgegeben.

Ein weiterer Faktor: bin ich in Brasilien, will ich auch was sehen und erleben. Ausgehen und Wochenendtripps fallen bei uns flott mit weiteren 1000 Reais im Monat an. Sitz ich natürlich immer zuhause, fällt das weg.

Viele Grüsse

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon Lemi » Mi 19. Jan 2005, 19:39

Hi Vasco,

ich finde auch, dass du etwas zu knapp kalkulierst. Ein Tausender für Miete inkl. aller NK ist zu wenig. Vor allem das Condominio variiert enorm. Ich kenne Condominios zwischen 150 und 1500 R$ ...... hängt alles davon ab, welchen Sicherheitsstandard und welchen Luxus du haben willst. Die Miete schätze ich auf ca. 10 R$ pro Quadratmeter für eine gute Wohngegend. Beachte, dass bei der angegebenen Grösse einer Wohnung immer Garagenstellplatz, Balkon, Abstellkammern und Empregada-"Wohnecke" dabei ist. Dann kommt einem manchmal eine 80 m2-Wohnung plötzlich ziemlich klein vor!

Du darfst nicht vergessen, dass du jährlich anfallende Kosten, wie z.B. Autoversicherungen oder IPTU mit auf die Monate verteilst.

Um ehrlich zu sein: Ich stelle mit meiner Familie (2+2) in einem normalen Monat (also ohne Urlaubsreisen) immer 5000 R$ auf den Kopf ! Da sind aber dann eben auch Schulgeld usw. dabei, was ja für dich (noch) nicht gilt. Ich glaube mit insgesamt 3500 - 4000 R$ bist du gut dabei ....... also runde 1000 Euro / Monat.

Ich glaube auch, dass sich RJ, SP und BH preismässig nichts nehmen - nur ist der Lebensstandard in B.H. am höchsten !!!! :D
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon vasco » Mi 19. Jan 2005, 19:55

Danke für Eure Antworten. Also müßte man mit bis zu 1000 Euro rechnen.
Ausflüge, Auto, etc. kann man erst mal beiseite lassen, mir ging es darum, wieviel Geld man am Anfang als Auswanderer in der Orientierungsphase (Jobsuche, etc.) bräuchte.

Ich hatte nur die Mieten mit allen Nebenkosten für etwas billiger gehalten :?
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Floriano » Mi 19. Jan 2005, 23:43

Nochmal zur Miete:

Die Miete für unsere 70 Quadratmeter Wohnung im vierten Stock (je höher desto teurer) in Higienópolis würde 900,00 Reais zzgl. 290,00 Reais Condominio kosten. Relativ gute Ecke und "Features" wie Einspeisung der Überwachungskameras ins TV-Netz - aber wahrlich nichts besonderes (und für uns eigentlich schon fast zu klein). Kein Pool oder Fitnessraum im Haus.

Die Miete für's andere Apartment, gleicher Stadtteil aber bessere Ecke, mit knapp 150 Quadratmeter, verteilt auf 15. Stock + Penthouse würde etwa 3000,00 Reais zzgl. 500,00 Reais Condominio kosten. Kein Pool, aber Fitnessraum.

Das von uns gemietete Haus in Jardins (Jardim Paulista) kostet knapp 3000,00 Reais für 160 Quadratmeter - und gehört damit zu den günstigeren Objekten. Wir haben dort auch Objekte mit Mietpreisen von 5.000 Reais für die gleiche Grösse angeboten bekommen (und verhandeln ist dort nicht, dafür ist die Ecke zu begehrt).

Alles natürlich zzgl. Telefon, Gas, Strom, Wasser.

Mit 1000,00 Reais wirst Du was finden, ganz klar - aber Du musst Abstriche in Bezug auf die Wohngegend machen (wobei das nicht Favela heisst, aber halt auch nichts besonders tolles).

Ein Bekannter wohnt in einem schönen älteren Gebäude in Pinheiros und bezahlt für ca. 90 Quadratmeter inklusive Condominio (aber kein Wachmann oder so) 850,00 Reais.

Und: die Lage am Wohnungsmarkt ist für Mieter momentan recht günstig.

Viele Grüsse
Florian
Benutzeravatar
Floriano
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 30. Nov 2004, 15:01
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Jorginho » Do 20. Jan 2005, 03:47

Muß es denn immer gleich ein Apartment in einem Pandemônio fechado sein? Ich habe gerade mal einen Blick in die Immobilienangebote der Folha geworfen: Mietwohnungen im Zentrum von SP - die meisten Mieten lagen unter der 800 R$-Grenze. Wir haben für unser Sobrado (Erstbezug, 3 Zimmer, Küche, Bad, Garage, Terasse & Balkon) in recht ruhiger Wohngegend in der Zona Leste (Penha) von SP noch sehr viel weniger bezahlt. Da konnte man auch gut leben.

http://classificados.folha.com.br/class ... agemwizard
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Bagi » Do 20. Jan 2005, 05:06

Man kann den Mietpreis mit ungefähr 0,8% des Objektwerts veranschlagen. Alles andere wäre ein Verlustgeschäft für den Vermieter.
Die Quadratmeterpreise liegen in SP im Schnitt bei neuen Apartments bei ca. 3000- 3500R$ in guten Wohngegenden. Alte Apartments im Stil der 70 Jahre zwischen 1000-1500R$. Umso mehr es Richtung Zentrum geht umso mehr purzeln die Preise.
Selbstverständlich kann man sich auch ein neues kleines Apartment in der Zona Leste für 50.000R$ kaufen (Angebot und Nachfrage reguliert den Preis…)
Wie und wo man letztendlich wohnen möchte ist Ansichtssache. Man muss sich eben im Klaren sein was man möchte. Sicherheit, Infrastrukutr,ect.

Abgesehen von der Miete und Verpflegung, welche bei 2 Personen gut und gerne 3500R$ veranschlagen kann, kommen da ja noch ganz andere Kosten dazu.

Sind z.B. beide Berufstätig, ist es fast unumgänglich dass man 2 Pkws hat, da das öffentliche Verkehrssystem in SP eine Katastrophe ist. Weil man in SP sein Auto an einem bestimmten Tag zur Rushhour nicht benutzten darf, muss sogar noch ein Drittwagen in Erwägung gezogen. werden. Kostenpunkt für zwei Kleinwagen pro Monat mindestens 800R$ (Wertverlust, Versicherung, Steuer, etc.)

Sollte der Arbeitgeber keine vernünftige Krankenkasse bezahlen, wäre es von Vorteil, wenn man sich selbst privat versichert. Das macht für zwei Personen weiter 300R$. Im Krankheitsfall muss man die Medikamente selber bezahlen. Das kann recht teuer werden. Von Zahnbehandlungen ganz zu schweigen.

Telefon, Internet, zwei-dreimal pro Monat ausgehen, Friseur, Kleidung, die kaputte Waschmaschine, Fitnessstudio, Faxineira, Parkgebühren, etc… das alles geht ins Geld.

Da wir hier in einer Eigentumswohnung wohnen entfällt bei uns schon mal die Miete. Zudem habe ich einen Firmenwagen, den wir auch privat nutzen. Auf der anderen Seite schlägt das Schulgeld für die zwei Kinder (zusammen 2400R$/Monat) gut ins Gewicht.

Für 2 Personen würde ich in SP mindesten 6000R$ veranschlagen.
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Floriano » Do 20. Jan 2005, 05:13

Peter,

das hängt aber auch ganz wesentlich davon ab, wie man sein Leben gestaltet (oder gestalten muss).

Da wir ja bekanntermassen gerade am Aufbau unserer neuen Location sind, ist die Kasse relativ klamm. Miete zahlen wir aufgrund von Eigentum keine, und zum Leben (also Friseur, Verkehrsmittel, Lebensmittel, ...) reichen im Moment für uns Zwei knapp 1000 Reais. Es geht und man lernt ganz neue Seiten kennen - kostenlose Ausstellungen, ausgedehnte Spaziergänge, Sport im Pacaembu-Stadion, ...

Klar, toll ist das nicht, aber bei der vielen Arbeit bleibt uns im Moment sowieso keine Zeit für Strand-Wochenenden oder Kinobesuche etc.

Nur, um zu verdeutlichen, dass das Leben nicht so teuer sein muss - auch wenn es momentan nicht ganz so komfortabel ist...

Florian
Benutzeravatar
Floriano
 
Beiträge: 133
Registriert: Di 30. Nov 2004, 15:01
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon vasco » Do 20. Jan 2005, 10:41

nochmals danke für eure Antworten.

Mir ging's zuerst mal darum, wieviel Geld man am Anfang (so lange man noch keinen oder keinen vernünftigen Job gefunden hat) braucht. Da kann man natürlich Abstriche machen. Das Viertel muß schon gut sein, aber es kann auch eine kleinere Wohnung sein. Also denke ich mal, dass da 1000-1500 Euro insgesamt hinkommen.

Interessant sind natürlich auch die anderen Antworten, um also gut leben zu können sollte man so R$ 5-6000 veranschlagen. Das ist zumindest mal für die Gehaltsvorstellungen wichtig ;-)
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]