Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon zagaroma » Fr 19. Okt 2012, 14:13

Itacare hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:.. Warum sind denn Chinaprodukte in Brasilien günstig zu bekommen?


Kompensationsgeschäfte. Die Chinesen sind sehr gute Kaufleute.


Und weil es clevere Brasilianer gibt, die den Cinesen die Container abkaufen, wenn sie noch auf hoher See sind, diese dann in "Zusammenarbeit" mit gefälligen Zollbeamten so gut wie kostenlos "einführen" und den Chinesen dann an Land wieder zurückverkaufen für einen Aufschlag von "nur" 50%.

Und wenn die Chinesen ihre Ware dann verkauft haben, bringen sie all die eingesammelten Reais zu der gleichen Person und bekommen dafür in China Dollars überwiesen, und schwupps ist das Geld gewaschen und geht das Ganze von vorne los.

Frankie, sag' jetzt nich wieder nenene das kann nich sein, genauso geht es nämlich, ich kenne die Person, die das in Recife macht und anderswo ist es ganz bestimmt auch nicht anders.

Abgesehen mal davon, dass eine gefakte Luis Vuitton Tasche in Refcife wie in São Paulo 300/500 Reais kostet, ganz zu schweigen von einer Rolex made in China, während die in Europa für 20/50 Euro zu haben sind. Also sooooo billig sind die hier nicht.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon frankieb66 » Fr 19. Okt 2012, 14:27

zagaroma hat geschrieben:Frankie, sag' jetzt nich wieder nenene das kann nich sein, genauso geht es nämlich, ich kenne die Person, die das in Recife macht und anderswo ist es ganz bestimmt auch nicht anders.

jajajaja, trotzdem ist das nicht der Normalfall. Auch in Brasilien nicht. Und auch im Handel mit China nicht. Betrüger gibt es überall. In der EU in diesem Zusammenhang z.B. massenhaft mit Subventionen, MwSt-Tricksereiein, etc ...
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon zagaroma » Fr 19. Okt 2012, 14:54

frankieb66 hat geschrieben:jajajaja, trotzdem ist das nicht der Normalfall. Auch in Brasilien nicht. Und auch im Handel mit China nicht. Betrüger gibt es überall. In der EU in diesem Zusammenhang z.B. massenhaft mit Subventionen, MwSt-Tricksereiein, etc ...


Tja, wie denkst Du denn kommen die ganzen gefakten Markenartikel in aller Herren Länder rein? Ist ja überall streng verboten, aber Tatsache ist, dass man eine Rolex made in China wirklich auf der ganzen Welt ohne Probleme kaufen kann, von Kairo bis Hamburg, von Thallin bis Sydney.

Ich war mal in Quantsou (wie immer man das auch schreibt), eine Industriestadt 2 Flugstunden von Schanghai entfernt, da gibt es eine Fabrik, in der eine Million Menschen arbeiten (echt!) und alles herstellen, was man sich nur denken kann. Es ist ein megagalaktischer Bienenstock in hektischer Aktivität. Erschreckend zu sehen für einen Europäer. Die Chinesen haben gar kein Interesse, die Produktion der gefälschten Markenartikel zu bekämpfen, das ist ein sehr wichtiger Teil ihrer Wirtschaft. Und der illegale Vertrieb ist weltweit perfekt organisiert.
Zollbeamte werden halt überall schlecht bezahlt.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon Cuco » Fr 19. Okt 2012, 15:00

...wenn Dein Mann 2015 mit dem Master fertig ist, wann hat er angefangen zu studieren?

Wahrscheinlich ist er zwischen dem 2. und 4. Semester und wenn er in Brasilien Architekt werden will, sollte er lieber gleich hier abbrechen und dort weiterstudieren. Vielleicht bekommt er ja sogar ein oder zwei Semester anerkannt.

Die brasilianische Studienprüfung "Vestibular" schafft er an einer brasilianischen privaten Hochschule sicher viel leichter, als später ein deutsches Diplom bei der CREA anerkennen zu lassen. Allerdings kosten private Hochschulen Geld.

Fast alles was er hier lernen würde, kann er dort gleich wieder vergessen...

Von einem der es selbst mal versucht hat :wink:

cuco
Benutzeravatar
Cuco
 
Beiträge: 272
Registriert: So 28. Nov 2004, 20:10
Wohnort: Ostfildern
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon amazonasklaus » Fr 19. Okt 2012, 16:19

frankieb66 hat geschrieben:In der EU in diesem Zusammenhang z.B. massenhaft mit Subventionen, MwSt-Tricksereiein, etc ...

Interessant. Und wie fällt der Vergleich von Brasilien mit Botswana aus?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon frankieb66 » Fr 19. Okt 2012, 17:30

zagaroma hat geschrieben:Tja, wie denkst Du denn kommen die ganzen gefakten Markenartikel in aller Herren Länder rein? Ist ja überall streng verboten, aber Tatsache ist, dass man eine Rolex made in China wirklich auf der ganzen Welt ohne Probleme kaufen kann, von Kairo bis Hamburg, von Thallin bis Sydney.

Tja, wie denkst Du denn kommen die ganzen Drogen in aller Herren Länder rein? Trotz militärischer Abwehrmaßnahmen, z.B.Kolumbien - Mexiko - USA. Oder auch nach Brasilien oder EU bzw. Deutschland. Ja, das sind hochkriminelle Schmugglerkartelle. Gefakte Markenware wird genauso verschoben und geschmuggelt. Nur die Kontrollen und die Strafen sind geringer. Trotzdem macht der Handel von Schmuggelware nur einen Bruchteil des legalen Handels aus. Auch zwischen China und Brasilien.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3007
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon herrfranz » Fr 19. Okt 2012, 20:40

na ja, wenn der TE als sacoleiro vollkommen legal "Markenware" in Brasilien verkaufen will, braucht er keinen Master usw, kann er gleich umziehen und nach Goiania fahren, dort wird die Ware umgeschlagen und mit 300% Auffschlag af der fera livre oder am Freitag auf der feira der lua vollkommen legal verkauft. Auch kann er in Manaus zollfrei einkaufen und vollkommen legal den Frachtraum des Busses volladen und dann in Boa Vista mit 100% Aufschlag den Ventilator oder den elekroherd an einen tepperten austriaco verkaufen.
Der Sch$#@#@!$ Ventilator ist mir nach 4 Monaten eingegangen und der Elekrokocher (auch made in china) ist schon nach 2 Monaten durchgebrannt :^o :^o :^o
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon herrfranz » Fr 19. Okt 2012, 20:46

aber denn der mir den chinesischen Montilla ngedreht hat vorgestern kenne ich der wohnt hier, den hol ich mir demnächst wenn die Kopfschmerzen vorbei sind, so eine Gemeinheit [-o<
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Re: Lebenswichtige Entscheidung - Bitte Hilfe!!!

Beitragvon guelk » Sa 20. Okt 2012, 03:13

Cuco hat geschrieben:...wenn Dein Mann 2015 mit dem Master fertig ist, wann hat er angefangen zu studieren?

Wahrscheinlich ist er zwischen dem 2. und 4. Semester und wenn er in Brasilien Architekt werden will, sollte er lieber gleich hier abbrechen und dort weiterstudieren. Vielleicht bekommt er ja sogar ein oder zwei Semester anerkannt.

Die brasilianische Studienprüfung "Vestibular" schafft er an einer brasilianischen privaten Hochschule sicher viel leichter, als später ein deutsches Diplom bei der CREA anerkennen zu lassen. Allerdings kosten private Hochschulen Geld.

Fast alles was er hier lernen würde, kann er dort gleich wieder vergessen...

Von einem der es selbst mal versucht hat :wink:

cuco


Der provisorische CREA dauert derzeit ca. 6 Monate und braucht einen Verantwortlichen, der unterschreibt. Der endgültige CREA dauert ca. 1 Jahr und erfordert außer der Anerkennung der Diplome (mit deren Beglaubigungen aus DE, ca. 6 Monate), eine beglaubigte Übersetzung aller Unterlagen. Und natürlich kann er den Antrag erst stellen, wenn er Permanência hat. Grob überschlagen: 2 Jahre bis zur Permanencia, 1 Jahre CREA, es dauert also ca. 3 Jahre bis er offiziell selbstständig arbeiten kann. Schon jetzt gibt es zB in Rio eine Tendenz dazu, daß in Zukunft Bauarbeiten egal welcher Art, beim CREA von einem verantwortlichen Ing. angemeldet werden müssen.

Für das Studium in BR wird er aber Sprachkenntnisse brauchen, das wird uu anstrengend. Und ohne Sprachkenntnisse geht es nicht. Wenn die aber da sind, dann könnte es evtl. schon die einfachere Alternative sein.
Ja, ich bin Rio gegenüber positiv eingestellt.
Benutzeravatar
guelk
 
Beiträge: 274
Registriert: Di 29. Jun 2010, 15:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 88 mal in 69 Posts

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]