Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon MESSENGER08 » Sa 11. Feb 2012, 16:00

Itacare hat geschrieben:??? siehe c)
Ehefaehigkeitszeugnis_Merkblatt_saop.pdf



SETZTEN 6 !

Wer lesen kann ist im Vorteil! In dem von Dir genannten Dokumente geht es um die Eheschliessung in Brasilien :

"Für die Eheschließung eines deutschen Staatsangehörigen in Brasilien....."

Das will der Autor des Beitrags doch gar nicht wissen, er will wissen welche Dokumente er braucht um in Salzburg zu heiraten !!!!

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon MESSENGER08 » Sa 11. Feb 2012, 16:02

Regina15 hat geschrieben:Brasilien kennt keine Ledigkeitsbescheinigung, darum muss man vor einem Cartorio mit 2 zeugen erscheinen, die schriftlich bescheinigen, dass man ledig ist. Wohnsitzt kann man auch formlos auf einem Papier schreiben, bei Carorio (Rechnung von Wasser oder Strom mitnehmen) bestätigen lassen, vom Konsulat dann legalisieren lassen.


=D> =D> =D>


Ganz genau so ist es zu machen, da es in Brasilien weder eine Meldepflicht (zur AUsstellung einer Wohnsitzbescheinigung) noch ein Eheführungszeunis gibt!
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 864
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 173 mal in 153 Posts

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon Itacare » Sa 11. Feb 2012, 16:34

MESSENGER08 hat geschrieben:
SETZTEN 6 !



Du bekommst von mir eine 1, allerdings die brasilianische.

Lies nicht nur die Überschrift, sondern bis c).

Bei einer Eheschließung in Brasilien müsste die brasilianische Verlobte also ein Dokument vorlegen, das es nach Deiner Aussage gar nicht gibt??????
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon Spalto » So 12. Feb 2012, 21:10

Oi guys!

Danke für die zahlreichen Antworten und Infos.
Sie wird es jetzt mal mit den beiden Zeugen versuchen. Mal schauen ob das
so klappt.

Ich werd euch noch mal ne kurze Rückinfo geben wie es ausging.

Gruß Timo
Benutzeravatar
Spalto
 
Beiträge: 13
Registriert: So 17. Okt 2010, 13:02
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon Itacare » So 12. Feb 2012, 21:27

Spalto hat geschrieben:Oi guys!

Danke für die zahlreichen Antworten und Infos.
Sie wird es jetzt mal mit den beiden Zeugen versuchen. Mal schauen ob das
so klappt.

Ich werd euch noch mal ne kurze Rückinfo geben wie es ausging.

Gruß Timo


Ich kann´s mir nicht vorstellen, aber frag nach bei Deinem Standesamt, od die das akzeptieren. Die Ledigkeitsbescheinigung vom brasilianischen Geburtsstandesamt ist jedenfalls hieb- und stichfest. Die Zeugen bräuchtest Du dann nicht mehr. Meine Frau hatte nur die Bescheinigung, sonst nichts.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Spalto

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon Spalto » So 12. Feb 2012, 22:07

Itacare hat geschrieben:
Spalto hat geschrieben:Oi guys!

Danke für die zahlreichen Antworten und Infos.
Sie wird es jetzt mal mit den beiden Zeugen versuchen. Mal schauen ob das
so klappt.

Ich werd euch noch mal ne kurze Rückinfo geben wie es ausging.

Gruß Timo


Ich kann´s mir nicht vorstellen, aber frag nach bei Deinem Standesamt, od die das akzeptieren. Die Ledigkeitsbescheinigung vom brasilianischen Geburtsstandesamt ist jedenfalls hieb- und stichfest. Die Zeugen bräuchtest Du dann nicht mehr. Meine Frau hatte nur die Bescheinigung, sonst nichts.


Ok, sie soll also demnach zum "Cartorio de Registro" gehen und 1. nach dem "atestdo de nao consta"/"certidao de solteira" + 2. nach der "declaracao de duas testemunhas" fragen und dies von zwei Bekannten/Verwnadten beglaubigen lassen?
Wenn die dann dort Probleme machen sollten, dann sollte sie sie bitten Ihr eine Bestätigung auszustellen in der steht, das sie nach den oben genannten Dokumenten gefragt hat!?

rsrsrs Brasilien und seine Paiere, Stempel usw.

Wenn das deiner Meinung nach so ok ist gebe ich es ihr so weiter. Danke!
Benutzeravatar
Spalto
 
Beiträge: 13
Registriert: So 17. Okt 2010, 13:02
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon Regina15 » So 12. Feb 2012, 22:30

noch einmal, sollte beim Amt den Leuten eine Ledigkeitsbescheinigung nicht bekannt sein (so geschehen in Rio 2011) , dann geht deine Freundin mit 2 Zeugen auf ein Cartorio, setzt ein formloses Schreiben auf, dass sie ledig ist und lässt es im Cartorio von den beiden Zeugen bestätigen. Den deutschen Standesämtern sind in der Regel die Schwierigkeiten bekannt und akzeptieren diese Erklärung vom Cartorio, muss allerdings legaliesiert werden vom deutschen Konsulat/Botschaft.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1185 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
Spalto

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon Itacare » Mo 13. Feb 2012, 12:08

Spalto hat geschrieben:..Wenn die dann dort Probleme machen sollten, dann sollte sie sie bitten Ihr eine Bestätigung auszustellen in der steht, das sie nach den oben genannten Dokumenten gefragt hat!?


Diese Bestätigung wird man Dir bzw. Deiner Freundin natürlich nicht ausstellen. Die Frage danach ist nur als Druckmittel gedacht, um den Hintern hochzukriegen und sich zu informieren anstatt sich zu blamieren. Bei mir hat´s jedenfalls geklappt :mrgreen:

Was eigentlich benötigt wird, ist nicht die Ledigkeitsbescheinigung, sondern das Ehefähigkeitszeugnis, und ein solches stellt Brasilien nach allen mir bekannten Informationen nicht aus. Es ist dann eine "Befreiung von der Beibringung des Ehefähigkeitszeugnisses" erforderlich, die macht der Standesbeamte automatisch. Dafür braucht er aber in der Regel die Ledigkeitsbescheinigung.

Hab jetzt noch was aktuelles gefunden, das anscheinend rechtsgültig ist, wenn die Ledigkeitsbescheinigung nicht beigebracht werden kann, tut es auch die eidesstattliche Versicherung, siehe hier.
brasilien_26-11-09.pdf
(34.6 KiB) 112-mal heruntergeladen


Welche formellen Anforderungen (Bestätigungen, Beglaubigungen...) an die eidesstattliche Versicherung gestellt werden, ist mir nicht bekannt, vielleicht wissen da andere mehr.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Spalto

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon karlnapp » Mo 13. Feb 2012, 13:15

Itacare hat geschrieben:...... vielleicht wissen da andere mehr.
Ums gleich vorwegzunehmen, ich nicht!
Fuer mich war seinerzeit die Zustimmung meiner Schwaeger
und vor allem der Segen meiner Schwiegermutter viel wichtiger!
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Ledigkeitsbescheinigung in Brasilien

Beitragvon acai » Mo 13. Feb 2012, 17:00

hallo

habe am 25.01 geheiratet,also ganz frisch.Meine Frau hat die Ledigkeitsbescheinigung zusammen mit der Geburtsurkunde beantragt, das hat genau eine Nacht gedauert am nächsten Tag ist sie mit 2 Zeugen
hingegangen und konnte sie abholen.Eine Wohnsitzbescheinigung wurde von unserem Standesamt nicht verlangt
das ist aber immer w.o. erwähnt unterschiedlich.Zu diesen 2 Papieren brauchte sie noch ihren Reisepass
und das wars.Die Unterlagen mussten dann natürlich noch Übersetzt werden(kannst zu jedem Übersetzer hingehen die
arbeiten dann mit dem diesbezüglichen Übersetzer zusammen)das hat mich 133 EUs gekostet.Ein Ehefähigkeitszeugnis
(was für ein Name)wird vom Standesamt selbst beantragt ,du mußt dich also darum nicht kümmern und es kostet nichts.Die Gebühren hier für Hochzeit,Personenstandsurkunde,Eidesstattliche Versicherung haben dann nochmals 128
EU gekostet plus 10eu Geburtsurkunde.Ist also gar nicht soooo teuer..........
Benutzeravatar
acai
 
Beiträge: 47
Registriert: Mo 13. Feb 2012, 13:40
Wohnort: Manaus
Bedankt: 34 mal
Danke erhalten: 7 mal in 7 Posts

Folgende User haben sich bei acai bedankt:
Spalto

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]