Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Infos über soziale Probleme, Armut, Korruption und Rassismus in Brasilien sowie Infos & Kontakte zu Hilfsprojekten

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon Colono » Fr 28. Nov 2014, 17:38

Itacare hat geschrieben:„Lei de menor“ ist richtig,

´Lei de menor´ Auch das gibt es so nicht in Brasilien.
Wenn du schon verlinkst, dann lies es doch bitte erst einmal selber durch. :mrgreen: Da stehts drin wie´s heisst. :idea:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2477
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 774 mal in 566 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon aron » Fr 28. Nov 2014, 20:43

na colon, wenn du es schon offenbar erkannt hast und weisst, weiso das gepinkel? Nenne doch einfach die richtige Bezeichnung die du gefunden hast.

Wie wäre mit:
Estatuto da Criança e do Adolescente
???
Benutzeravatar
aron
 
Beiträge: 102
Registriert: Do 1. Mai 2014, 03:34
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 23 mal in 16 Posts

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 28. Nov 2014, 21:08

Und wer von euch meint, dass eine Änderung des Jugendstrafrechts (Estatuto da Crianca e do Adolessente) würde eine Verringerung der Straftaten bewirken ist wohl auf dem Holzweg. Klar mit Änderung meint man wohl Verschärfung. Also wenn möglich Todesstrafe für Jugendloche und geistig Behinderte wie in den USA praktiziert.

Dabei unterscheidet sich das Jungendstrafrecht in Brasilien nicht so sehr vom deut5schen. Auch in Deutschland ist man erst mit 14 Jahren strafmündig und fällt ab 18 bzw. 21 unter das Jugendstrafrecht. In Brasilien generell mit 18.

In D gibt es zig verschiedene Strafen und erst in aller letzter Konsequenz wird eine Arreststrafe von max. 10 Jahren angeordnet. Insgesamt steht das Gesetz in beiden Ländern unter dem Grundgedanken der Besserung und Erziehung.
Ein Unterschied ist allerdings bei der Wegsperrung (eigene geschlossene Häuser, kein Gefängnis)in Brasilien. Die maximale Länge ist auf 3 Jahre begrenzt, entsprechend kommt ein jugendlicher, der mit 17,9 Jahren verurteilt wird mit 21 Jahren frei.

Aber Kriminalität entsteht nicht durch lasche Strafregelungen. Gefängnis entsteht durch miserabel Elternhäuser, schlechte Ausbildung (mal die kriminellen Bankdirektoren ausgenommen :D ), fehlende Jobs und schlechte Chancen im Vergleich zu anderen Gesellschaftsschichten. Natürlich spielen da Vorbilder wie korrupte Politiker, Juristen, Polizisten und Wirtschaftsbosse eine Rolle. Da liegen die Wurzeln für einen Großteil der Jugendkriminalität.

Dazu ist das Rechts- und Strafsystem in Brasilien mit der anfallenden Kundschaft absolut überfordert. Den hohen Ansprüchen des brasilianischen Jugendstrafrechts steht eine bescheidene Realität gegenüber. Erzogen, betreut, gebessert etc. wird da kaum. Letztendlich auch nur weggesperrt. Eine Kopie des Gefängnis-Systems für Erwachsene.

Klar, es wird viel nach einer Verschärfung des Jugendstrafrechts geschrien, das sind Parolen von und für Stammtische. Wenn zukünftig Jugendliche mit 16 nach Erwachsenenrecht abgeurteilt werden würden, hätte man noch mehr Ärger mit den Menschrechtswächtern und den Jugendschutzorganisationen. Und da ist Brasilien (Gott sei Dank) empfindlicher zu treffen als die USA, die solche Kritik problemlos wegstecken. Ich glaube nicht, dass sich am Jugendstrafrecht viel ändern wird. Eine Verlängerung der Wegsperrzeiten kostet enormes Geld und zusätzliches Personal, das Geld wird keiner ausgeben.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Berlincopa, Colono

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon aron » Fr 28. Nov 2014, 21:18

gut und auch klar beschrieben.
nur was ist mit Aussage: Nach 18 wird das Strafregister gelöscht. Kannst du das bestätigen und ist nicht genau dies ein Anreiz für die Jungen halt eben die Sau rauszulassen. Oder bin ich da falsch informiert?
Benutzeravatar
aron
 
Beiträge: 102
Registriert: Do 1. Mai 2014, 03:34
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 23 mal in 16 Posts

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 28. Nov 2014, 21:37

Wir haben versucht, diesen Passus im Gesetztext zu finden. Das Gesetz ist aber so umfangreich, dass selbst die interne Suchfunktion nichts dazu hergibt.
Das mit 18 ist aber nicht logisch, weil man ja noch bis 21 im Knast sitzt, aber auch egal.

Aber selbst wenn es so wäre, ist das nicht relevant.
Hast du dich schon mal als schwarzer Jugendlicher mit einer Adresse in der Favela x um einen anständigen Job beworben. Solltest du dann wirklich in die nähere Wahl kommen (bevorzugt wird sowieso ein Weißer mit besserer Ausbildung und Wohnadresse mit richtigen Schuhen)und dein Job in irgendeiner Weise mit Geld zu tun haben wird dein Arbeitgeber dich überprüfen. Man nimmt einfach keinen, der nicht schon irgendwo gearbeitet hat und Referenzen vorweist, dazu ist das Angebot auf Jobs viel zu groß. Die Brasilianer wissen halt, dass es keine verlässlichen Strafregister-Auszüge gibt gehen da ihren eigenen Weg.
Und such ich einen Maurer oder Hilfsarbeiter, ist es recht egal, ob der mal eine kleine Jugendsünde hat. Der Chef selber ist wahrscheinlich bei seinen Geschäften auch in der Regel recht großzügig mit der Gesetzesauslegung oder bei seiner Steuererklärung. Da kommt es auf Jugendsünden beim Pedreiro auch nicht an.

Also selbst wenn, würde ich das in Brasilien nicht überbewerten. Die Sau rauslassen, weil mein Strafregister mit 18 gelöscht wird, ist sicher nicht der Anreiz.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon aron » Fr 28. Nov 2014, 22:22

Trem Mineiro hat geschrieben:Wir haben versucht, diesen Passus im Gesetztext zu finden. Das Gesetz ist aber so umfangreich, dass selbst die interne Suchfunktion nichts dazu hergibt.
Das mit 18 ist aber nicht logisch, weil man ja noch bis 21 im Knast sitzt, aber auch egal.

Also selbst wenn, würde ich das in Brasilien nicht überbewerten. Die Sau rauslassen, weil mein Strafregister mit 18 gelöscht wird, ist sicher nicht der Anreiz.

Gruß
Trem Mineiro



Nein, ich möchte da höflich wiedersprechen.
Wie du spreche ich gutes, fliessendeds bras. portugiesisch, schreiben ist halt schon wieder etwas anderes.
Im brasilianisch ist die Gerichts-Sprache, also die Art und Weise wie Anwälte und Richter Texte forumlieren zumindest für mich ausserordentlich schwierig, das meiste verstehe ich mit bestem Willen nicht, halt so richtiges Advocado Zeugs... viel schlimmer als in der CH z.B.

Weil es mich wirklich interessiert und ich ja immer davon ausgegangen bin, dass eben mit 18 das register gelöscht wird lasse ich nicht so schnell locker. Ich konnte auf die Schnelle einen meinen Ex Chefentwickler anschreiben, der hat dann halt kurz mit einem seiner Anwälte telefoniert, denke es war der Anwalt seiner neuen Firma mit dem folgenden Resultat:

Perguntei a um advogado e ele falou que é verdade, limpa a ficha

Enviada do meu iPhone


Gleichzeitig warte ich auf Anwort meiner eigenen Anwältin aus Brasilien. Wird wohl dauern, die Anwort dürfte aber gleich ausfallen, Sie wird mir aber wohl einen Link oder besser gerade den entsprechenden Artikel mitteilen. Offenbar ist es tatsächlich so wie ich es in Erinnerung habe.
Ich melde mich wenn/sofern ich von meiner Anwältin konkretere Anwort erhalte.

Dass man die Jungs mit 21 zwinden entlassen muss ist mir bekannt, das gilt für alle Krimis welcher er eben bis 18 gemacht hat. Egal was er getan hat bis 18, killen inklusive, mit 21 muss er aus der "Jugendhaft" entlassen werden und eben alle Taten bis 18 werden gnadenlos gelöscht...

Gruss
Benutzeravatar
aron
 
Beiträge: 102
Registriert: Do 1. Mai 2014, 03:34
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 23 mal in 16 Posts

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 28. Nov 2014, 22:49

Lassen wir es dabei. Für mich ist, wie geschrieben, die Löschung des jugendlichen Strafregisters, wie schon erklärt, nahezu ohne Bedeutung.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon Itacare » Fr 28. Nov 2014, 22:54

Colono hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:„Lei de menor“ ist richtig,

´Lei de menor´ Auch das gibt es so nicht in Brasilien.
Wenn du schon verlinkst, dann lies es doch bitte erst einmal selber durch. :mrgreen: Da stehts drin wie´s heisst. :idea:


Ich akzeptiere das Wissen eines Residents. Unabhängig davon, dass es keine Behauptung war, sondern eine Frage.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5671
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 992 mal
Danke erhalten: 1551 mal in 1064 Posts

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 29. Nov 2014, 00:15

aron hat geschrieben:gut und auch klar beschrieben.
nur was ist mit Aussage: Nach 18 wird das Strafregister gelöscht. Kannst du das bestätigen und ist nicht genau dies ein Anreiz für die Jungen halt eben die Sau rauszulassen. Oder bin ich da falsch informiert?


Gelöscht wird wie in Deutschland nur für die private Auskunft. Die Behörden behalten alles bis zum Sankt Nimmerleinstag auf. Das schreibt heute die von den USA angeheizte Terrorabwehr vor. Das siehst du in Deutschland, wenn du eine polizeiliche Zuverlässigkeitsprüfung beantragst. In Brasilien ist es nicht anders. Einfaches Führungszeugnis kannst du online ausdrucken. Die Behörden wissen mehr über dich.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4687
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 730 mal in 567 Posts

Re: Lei do Dimenor, Lula/Ursache der Gewalt...

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 29. Nov 2014, 00:37

aron hat geschrieben:TremMineiro,
Meinungsfreiheit, selbstverständlich akzeptiere ich die, immer schon.

Mir ist lediglich wichtig, dass Fakten korrekt dargestellt werden, weil mit Verlaub, die harten/reinen Fakten lassen keinen Spielraum zur individuellen Interpretation zu, die sind und bleiben fix, unveränderbar. Wie erwähnt die harten Fakten und nicht deren interpretativen, logischen Folgen daraus.

BrasilJaneiro
Mir so nicht bekannt dass es auch hier in Brasilien so funktionieren täte. Aber bitte bin immer bereit neues zu lernen.
Dass dir ein CH Richter auch noch in der Pension die Parkbussen der Jungend vorhält ist mir bekannt. Dass diese aber 3. zugänglich wären ist mir soweit ich es weiss nicht möglich.
Ist interessant dass mal für die CH tatsächlich zu verifizieren ob dritte an solche Infos kommen, schätze mal nein.
Aber, klar, kann das aus meiner Kenntniss nicht wissen.


Wir sind doch schon längst alle Geiseln von Datenmissbrauch. Offiziell wird zwar anders geschwafelt aber im kleinen Kämmerlein wird gelesen. Nicht umsonst haben die USA die größte Spionage seit Menschengedenken eingeführt und zwingen immer mehr online-communities Daten zu speichern und an die NSA zu übermitteln. Vielleicht ist facebook auch nicht von Zuckerberg (der Name sagt schon alles) gegründet worden, sondern von der CIA, NSA oder sogar vom Mossad. Trauen können wir nix und niemanden. Das Länder wie Deutschland und Brasilien in nichts nachstehen, sollten wir uns vorstellen können. Irgendwelche Gesetze, die sagen, dass Informationen gelöscht werden, sind nur als Propaganda gebraucht. Es soll ja das demokratische Antlitz nicht beschädigt werden.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4687
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 730 mal in 567 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
valadares487

VorherigeNächste

Zurück zu Soziales Engagement

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]