Letzte Frage

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Letzte Frage

Beitragvon iggi » Di 12. Jun 2007, 10:16

Ich möchte mich erstmal bei allen bedanken die mir letzte Zeit hier geholfen haben bevor Ich jetzt nach Brasilien fliege habe Ich aber noch eine Frage die Banco Do Brasil in Frankfurt hat mir mitgeteilt das man Beträge über 10000 Real wenn man sie als eigenes Kapital deklariert
und brasilianerin mit CPF ist(was meine Frau ist) problemlos vom eigenen Konto (Konto meiner Frau )über die BdB nach Brasilien überweist und da man dann in Brasilien der eigene Empfänger mit CPF ist bleit das Geld auch Unterwegs nicht hängen !Hat da jemand Erfahrungen mit oder sollte man den Weg lieber nicht nehmen! :?:
Viele Berichten ja auch von dem schlechten Kurs der BdB :!:
Benutzeravatar
iggi
 
Beiträge: 55
Registriert: So 15. Apr 2007, 11:20
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon vagabundo » Di 12. Jun 2007, 11:28

Ich Habe vor kurzem von einem Schweizer Bankkonto auf die BdB einen Betrag von ca. 43000 Real überwiesen als Transferencia de patrimonio, nach einem Tag war die Kohle angekommen (staun!!!).

Bis 10000 Real muss man dass Geld jedoch nicht deklarieren.
Soviel ich erfahren konnte wird bei TR. d. P. ein wesentlich kleinerer Steursatz erhoben aber genau konnte mir das niemand sagen.
Bei TR. d. P. muss der Absender = Empfänger sein.

Bis 10000 Real sollte es eigentlich keine Probleme geben ob es
eigenes Kapital ist oder nicht, das spielt keine Rolle.

Letztes jahr habe ich von 4 verschiedenen Konten innerhalb einer Woche 40000 Real überwiesen, problemlos.

Vorteil von Überweisung ist: Kostenloses geldabheben an Bankomaten und bei Bedarf grosse Beträge bar am Schalter beziehen.
Bei Maestro: jedes mal 5 Euro Gebühren pro Bezug.

Alternative:

Swiss Bankers Traveler Cash karte.
Aufladbar bis 10000 Eoro oder Dollar, weltweites ersetzen bei Diebstahl oder verlust (Restwert), keine Vebindung zu Bankkonto, abheben an sämtlichen Bankomaten (Cirrus)), Keine Bezugslimiten auf Karte, aktuelle Budgetübersicht unter http://www.travelcash.ch, keine Kartengebühr, nur 1 % Versicherungsgebühr vom aufgeladenen Geld, Bancomatenbezug: 3 Euro oder 3 Dollar, kein Verfalldatum, immer wieder neu beladbar.

Mann könnte mehrere Karten mitnehmen z.B: Freundin, Vater etc...
inter pedes virginum gaudium est juvenum ;-)
Benutzeravatar
vagabundo
 
Beiträge: 130
Registriert: Di 31. Okt 2006, 18:36
Wohnort: strasse
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]