Licht und Schatten

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Licht und Schatten

Beitragvon dimaew » Mo 20. Apr 2009, 22:10

"Überall auf der Welt" ist überall auf der Welt! Genau so wie ich das geschrieben habe, habe ich es auch gemeint. Jedes Gesetz, jede Norm, jede Verordnung wird von dem, der sie anzuwenden hat, ausgelegt. Ich war zwanzig Jahre in Deutschland juristisch tätig. Auch da wird längst nicht jeder, der einen anderen mit Vollicht blendet bestraft. Auch nicht jeder Jugendliche, der sein Mofa aufmotzt bis es 120 fährt, wird erwischt, selbst wenn er an der Polizei vorbei fährt. Und wir haben in unserem kleinen Wohngebiet bei einer Feier mal die Polizei gerufen, weil spät ein paar Jugendliche kamen und meinten, das Fest stören zu müssen. Die Antwort des Polizisten war nur: Wir haben zuviel zu tun, aber stören Sie mit Ihrem Fest auch nicht die Nachbarn?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Licht und Schatten

Beitragvon Männlein » Di 21. Apr 2009, 01:59

dimaew hat geschrieben:"
Und wir haben in unserem kleinen Wohngebiet bei einer Feier mal die Polizei gerufen, weil spät ein paar Jugendliche kamen und meinten, das Fest stören zu müssen. Die Antwort des Polizisten war nur: Wir haben zuviel zu tun, aber stören Sie mit Ihrem Fest auch nicht die Nachbarn?


Hallo

Ja ich weiß Juristen haben manchmal eine etwas seltsame Auffassung von Recht und Ordnung . Hier und überall auf der Welt
Was glaubst du wohl wenn mir in Deutschland bei so einer Angelegenheit wo ich die Polizei gerufen habe ein Polizist eine solche Antwort geben würde wie dann meine Reaktion wäre .
Mann Junge nicht doch immer den Gringobrasi raushängen lassen und für alles was hier so geschieht in Verständnis machen.
Es ist schon seltsam hier und lachhaft echt lachhaft wie jeder versucht sein Ego zum Recht zu erheben .Normal ist es nicht wert über solche Verhaltensweisen von Menschen überhaupt etwa zu sagen .

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Licht und Schatten

Beitragvon tadinho » Di 21. Apr 2009, 03:48

....ich kann touristen nur abraten nachts außerhalb der stadt mit dem auto unterwegs zu sein..es sind ja nicht nur die fahrradfahrer ohne licht, oder die fussgänger die mitten auf der strasse laufen, oder die LKW bzw. PKW die ohne licht mit 30/40 km/h dahinrollen es gibt ja noch die quebra molas ohne jedliche markierungen und auch noch die schlafenden rinder und natürlich..je nach region...diese bombentrichter, variieren an durchmesser und tiefe nach dauer des vorhanden sein bzw. nach dauer des regens.....es ist für mich immer interessant zu sehen wie sich eine strasse innerhalb von 2 - 3 tagen verändern kann.....
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Licht und Schatten

Beitragvon dimaew » Di 21. Apr 2009, 13:13

Männlein hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:"
Und wir haben in unserem kleinen Wohngebiet bei einer Feier mal die Polizei gerufen, weil spät ein paar Jugendliche kamen und meinten, das Fest stören zu müssen. Die Antwort des Polizisten war nur: Wir haben zuviel zu tun, aber stören Sie mit Ihrem Fest auch nicht die Nachbarn?


Hallo

Ja ich weiß Juristen haben manchmal eine etwas seltsame Auffassung von Recht und Ordnung . Hier und überall auf der Welt
Was glaubst du wohl wenn mir in Deutschland bei so einer Angelegenheit wo ich die Polizei gerufen habe ein Polizist eine solche Antwort geben würde wie dann meine Reaktion wäre .
Mann Junge nicht doch immer den Gringobrasi raushängen lassen und für alles was hier so geschieht in Verständnis machen.
Es ist schon seltsam hier und lachhaft echt lachhaft wie jeder versucht sein Ego zum Recht zu erheben .Normal ist es nicht wert über solche Verhaltensweisen von Menschen überhaupt etwa zu sagen .

Bis denne und neulich
Männlein


Sorrz Männlein, willst Du mich absichtlich mißverstehen? Ich habe keinerlei Verständnis für die Leute, die ohne Licht bei Nacht rumfahren oder mit komplett brennendem Kronleuchter. Ich habe auch kein Verständnis für die Polizei, die sich umdreht, wenn irgendwo ein Unrecht geschieht. Ich hatte natürlich auch kein Verständnis für den Polizisten, den ich zitiert habe.
Aber, was nutzt es denn, sich aufzuregen, rumzubrüllen oder gar zuzuschlagen? Außer der Befriedigung des eigenen Ego nutzt es genau gar nichts.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Licht und Schatten

Beitragvon Männlein » Di 21. Apr 2009, 15:23

dimaew hat geschrieben:
Männlein hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:"
Und wir haben in unserem kleinen Wohngebiet bei einer Feier mal die Polizei gerufen, weil spät ein paar Jugendliche kamen und meinten, das Fest stören zu müssen. Die Antwort des Polizisten war nur: Wir haben zuviel zu tun, aber stören Sie mit Ihrem Fest auch nicht die Nachbarn?


Hallo

Ja ich weiß Juristen haben manchmal eine etwas seltsame Auffassung von Recht und Ordnung . Hier und überall auf der Welt
Was glaubst du wohl wenn mir in Deutschland bei so einer Angelegenheit wo ich die Polizei gerufen habe ein Polizist eine solche Antwort geben würde wie dann meine Reaktion wäre .
Mann Junge nicht doch immer den Gringobrasi raushängen lassen und für alles was hier so geschieht in Verständnis machen.
Es ist schon seltsam hier und lachhaft echt lachhaft wie jeder versucht sein Ego zum Recht zu erheben .Normal ist es nicht wert über solche Verhaltensweisen von Menschen überhaupt etwa zu sagen .

Bis denne und neulich
Männlein


Sorrz Männlein, willst Du mich absichtlich mißverstehen? Ich habe keinerlei Verständnis für die Leute, die ohne Licht bei Nacht rumfahren oder mit komplett brennendem Kronleuchter. Ich habe auch kein Verständnis für die Polizei, die sich umdreht, wenn irgendwo ein Unrecht geschieht. Ich hatte natürlich auch kein Verständnis für den Polizisten, den ich zitiert habe.
Aber, was nutzt es denn, sich aufzuregen, rumzubrüllen oder gar zuzuschlagen? Außer der Befriedigung des eigenen Ego nutzt es genau gar nichts.


Hallo

Um das ganz ganz klar zu stellen . Ich habe nichts geschrieben vom Rumbrüllen und schon garnichts vom Zuschlagen . Ich betone das nochmal ausdrücklich . Nein für solche Dinge gibt es sowas wie offizielle Anzeigen beim Ordnungsamt der zuständigen Gemeinde oder Stadt wegen ruhestörendem Lärm . Und wie man so hört gibt es hier in Brasilien sogar ein Gesetz welches den Lärm regelt es gibt eine Telefonnummer hier bei der Polizei die man deshalb anrufen kann . Und zu dem Polizisten in Deutschland fällt mir nur ein bei einer solchen Antwort ." Bitte ihren Dienstausweis " und den muß er mir zeigen steht ineiner Dienstordnung der Polizei . Und wenn er der Bitte nicht nachkommt ja dann Uhrzeit und Beschriftung auf dem Dach des Dienstwagens genügt um im Nachhinein festzustellen wer . Und dann gibt es eine Dienstaufsichtsbeschwerde .So einfach ist das in Deutschland . Hier in Brasilien hat das alles keinen Zweck das gebe ich zu . Da muß man sich dann selber was einfallen lassen .
Beispielsweise ein Männlein das hilft :D :D :D
PS Oder ist die Befriedigung des eigenen Egos wenn man die nicht vollzieht und zu allem den Mund hält nicht auch mit dem Wort Muffe oder Schiss in der Hose zu beschreiben ????+
und nun ist für mich Schluß es macht keinen Spaß mehr

Bis denne und neulich
Männlein
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Licht und Schatten

Beitragvon dimaew » Di 21. Apr 2009, 15:30

Auch wenn für Dich "Schluß ist", Männlein,

ich habe Dir nicht unterstellt, dass Du rumvrüllst oder zuschlägst. Das war auch nicht meine Absicht.

Es ging und geht mir nur darum, meine persönliche Ansicht zu erläutern, dass bei allen geltenden Regelungen und Gesetzen an einem bestimmten Punkt nicht weiter zu kommen ist. Und das hat eben gerade nichts mit einer Opferhaltung zu tun, die Du mir unterstellst. Das hat ausschließlich mit gemachten Erfahrungen zu tun. Und einen Schäferhund, der Männlein heißt brauche ich auch nicht, um meine Rechte durchzusetzen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]