Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Colono » Do 2. Apr 2015, 11:02

Brazil53 hat geschrieben:Dem Themenstarter scheint das alles gar nicht zu interessieren. :roll:
Letzte Anmeldung 31 März morgens um 7:51 Uhr. Also wurde noch kein Beitrag gelesen.
Wahrscheinlich schon auf der Flucht! :mrgreen:

Ja schade, aber anscheinend kein Fake.
Ein interessantes Thema, wir sollten das weiter diskutieren. Ich habe mir das Gerichtsurteil durchgelesen. Naja schon leicht Grundgesetzwidrig. Da sieht man mal wie weit es mit diesem Land gekommen ist. Um mal kurz darauf einzugehen.

Es wird eine rechtmässig im EU Gebiet (Dänemark) geschlossene Ehe diskriminiert. D. h. man verlangt wenn man zusammen mit seinem ausländischen Ehepartner in Deutschland bleiben möchte, worauf ja Anrecht besteht, dann auch gefälligst in Deutschland zu heiraten. Zweitens vergewaltigt man das Recht auf Freizūgigkeit in der Weise daß man vorgibt sich fūr längere Zeit im Land in dem man geheiratet hat aufzuhalten um dort die Aufenthaltserlaubnis zu beantragen. Interessant wäre es da auf See zu heiraten, was ohne weiteres möglich wäre. Drittens wird vom ausländischen Ehepartner verlangt wieder auszureisen und sich einer unnötigen Visaprozedur zu unterwerfen. Da der Artikel 6 Grundgesetz Schutz der Familie die zusammen gelebte Ehe und nicht juristische Ehe vor eingriffen des deutschen Staates bewahrt, haben die Ehepartner bei einer Ausreise aus dem Bundesgebiet eindeutig schleche Karten. Man ist dann auf "Kann Entscheidung" der Ausläderbehörde angewiesen ohne Möglichkeit dagegen zu klagen. Auch wenn der ausländische Ehepartner ūber das Schengenvisum einreiste kann man nicht so einfach einen Missbrauch konstruieren. Heiraten zu wollen ist oft eine Spontanentscheidung ohne būrokratische Hemmnisse bzw. Wartezeit in Kauf nehmen zu wollen

Ich persönlich bin froh vor einiger Zeit das Richtige gemacht zu haben.

Grūsse aus Basilien.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2474
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
ptrludwig

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon moni2510 » Do 2. Apr 2015, 15:20

Schlagt mich und prügelt mich... aber ein HartzIVler will jetzt auch noch seine bras. Frau auf HartzIV durchfüttern lassen. Da freut sich doch jedes Amt drauf!
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3037
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 312 mal
Danke erhalten: 823 mal in 554 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
cabof

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Colono » Do 2. Apr 2015, 15:38

moni2510 hat geschrieben:Schlagt mich und prügelt mich... aber ein HartzIVler will jetzt auch noch seine bras. Frau auf HartzIV durchfüttern lassen. Da freut sich doch jedes Amt drauf!

Ein wenig abseits der Bourgeoisie tut man sich im Allgemeinen leichter. Man muß nur wissen wie man es macht. :mrgreen:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2474
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Trem Mineiro » Do 2. Apr 2015, 16:12

Colono hat geschrieben:[ Es wird eine rechtmässig im EU Gebiet (Dänemark) geschlossene Ehe diskriminiert. D. h. man verlangt wenn man zusammen mit seinem ausländischen Ehepartner in Deutschland bleiben möchte, worauf ja Anrecht besteht, dann auch gefälligst in Deutschland zu heiraten. Grūsse aus Basilien.


Oi Colono
das ist doch alles Gesülze, zieh doch gleich die Menschenrechte an..........

Diese Regel mit dem Nicht-Anspruch auf eine AE, wenn der Anspruchsgrund vor der Einreise liegt, ist gültiges Gesetz und damit muss man damit leben. Und bedeutet ja "nur" das man das FzF im Heimatland auf der Botschaft beantragen muss. Dann kann man auch problemlos einreisen. Dauert halt 6 Wochen, wenn man ein A1 hat.
Jedes Mal, wenn im Forum von Dänemark-Hochzeit gesprochen wird, schreibe ich einen Beitrag dazu, dass das Vergangenheit ist und heute nicht mehr geht.

Deutschland ist mit Brasilianern sehr großzügig, was Heirat in D ohne Heiratsvisum und Aufenthalt ohne FzF du Visa-Wechsel (z.B. Sprachvisum) betrifft.
Versuch das mal mit einer Thai oder einem süßen Tunesier.

Vielleicht einfach mal Tatsachen akzeptieren.........

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
cabof

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Brazil53 » Do 2. Apr 2015, 16:42

Im Kern geht es ja darum, dass der A1 Sprachnachweis durch die problemlose Hochzeit in Dänemark umgangen wird.

Da ärgert die Ausländerbehörden, weil sie nicht mehr lückenlos, mit ihrem Votum bestimmen können, wer in Deutschland eine Familie gründen kann und wer nicht. Die Macht muss wirklich sehr geil seien, dass man sich so daran klammert.

Was einmal geplant war zu Verhinderung vom Zwangsehen und um den türkischen Frauen vom Hardcoremoslems zumindest einen kleinen deutschen Wortschatz zu verschaffen, damit sie notfalls bei einer Behörde um Hilfe zu ersuchen können, ist schnell zu einer Zuwanderungskontrolle verkommen.

Noch Ende 2014 war auf einer Anwaltseite, vom EUGH-Urteil zu lesen, der die Sprachnachweise auf ein geringeres Niveau herunterstufte. Aber bereits wurde dort die Nachricht verbessert, mit dem Hinweis, das die Bundesregierung nicht an das Urteil hält.

Ehegattennachzug: kein Zwang zum Sprachtest

11.08.2014 * Als Folge eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs hat die Bundesregierung jetzt eine Lockerung für die sogenannten Sprachanforderungen für Ehepartner im Visumverfahren (Ehegattennachzug) beschlossen. Dies gilt nicht nur für türkische Staatsangehörige, sondern für alle Nicht-EU-Ehepartner von deutschen Staatsangehörigen. Ab sofort kann unter bestimmten Voraussetzungen auf den Nachweis des Deutschtests der Stufe A1 verzichtet werden. Das Auswärtige Amt hat in einem Erlass alle deutschen Botschaften und Konsulate entsprechend angewiesen.

Nachtrag Oktober 2014: mittlerweile ist es strittig, ob das EUGH-Urteil auf alle Visumverfahren anwendbar ist. Die Verwaltungsbehörden folgen einer restriktiven Auslegung.

http://www.anwaltsprung.com/

oder auch:

http://curia.europa.eu/jcms/upload/docs/application/pdf/2014-07/cp140096de.pdf


Es ist wirklich Wahnsinn, Deutschland verliert jedes Jahr deutsche Mitbürger und die politischen Betonköpfe der CDU und besonders auch CSU ziehen sich an ein paar hundert nicht Eu- Ehepartnern oder Verlobten von Deutschen hoch...

Hallo noch einmal! Es ging darum Zwangsehen zu verhindern und die Möglichkeiten türkischer und anderen muslimischen Frauen zu stärken. #-o Da sehe ich immer noch keine Besserung und Handlungsbedarf.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3072
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1079 mal
Danke erhalten: 1898 mal in 1095 Posts

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Brazil53 » Do 2. Apr 2015, 16:47

trem schrieb:
Deutschland ist mit Brasilianern sehr großzügig, was Heirat in D ohne Heiratsvisum und Aufenthalt ohne FzF du Visa-Wechsel (z.B. Sprachvisum) betrifft.


Ja und dieser Personenkreis, kann auch in Dänemark heiraten und bekommt eine AE in Deutschland, weil nach eine Visawechsel (nationales Visum) die Schengen-Regeln so nicht mehr gelten.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3072
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1079 mal
Danke erhalten: 1898 mal in 1095 Posts

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Trem Mineiro » Do 2. Apr 2015, 16:56

Brazil53 hat geschrieben:Im Kern geht es ja darum, dass der A1 Sprachnachweis durch die problemlose Hochzeit in Dänemark umgangen wird.


Aber genau das ist doch heute kein Problem mehr. Dem Standesamt ist A1 egal, die Fragen nur, ober der Ausländer versteht, was da passiert.

Die Praxis bei den ABs ist heute die, dass man eine AE für ein oder zwei Jahre bekommt und verpflichtet wird, einen Integrationskurs zu machen, der auch noch gefördert wird.

Was der TE da gemacht hat ist einfach irgendeine unüberlegt Kurzschluss-Handlung, die man hätte vermeiden können.

Ich hoffe, nur, dass die Frau eine geregelte, legale Ausreise aus Deutschland schafft.
Im Fernsehen war grade der Fall einer mexikanischen Ehefrau eines Deutschen, die bei einer Reise nach D ihre 3 Monate Touristenzeit um glaube ich 2 Tage überzogen. Das gab Strafanzeige, ein Verfahren für den Ehemann wegen Duldung bzw. Beihilfe und die berühmte Einreisesperre. Ist Mist, in Singapur gäbe es wahrscheinlich nur 50 Stockschläge dafür :D

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Colono » Do 2. Apr 2015, 17:35

Trem Mineiro hat geschrieben:
Oi Colono
das ist doch alles Gesülze, zieh doch gleich die Menschenrechte an..........

Es geht hier erst mal um die Grundrechte. Wenn diese fūr den Einzelnen wie in letzter Zeit recht offensichtlich abgeschafft werden, dann gut Nacht. Der letzte macht bitte die Tūre zu.

Was ich nicht ganz verstehe, was man mit einem Tunesier anfängt. :shock: Vielleicht klärst du mich bitte auf.
Zuletzt geändert von Colono am Do 2. Apr 2015, 17:45, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2474
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 688 mal
Danke erhalten: 771 mal in 564 Posts

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Brazil53 » Do 2. Apr 2015, 17:38

Trem, es ist aber immer ein Problem, wenn man nach einigen Wochen Aufenthalt, plötzlich doch eine Entscheidung zu einer Eheschließung fasst.

Dann reicht die Zeit nicht aus um und man heiratet in Dänemark.

Damit legt man sich natürlich selber in Ei.

Sollten keine sehr guten Sprachkenntnisse vorhanden sein und kein sicherer Lebensunterhalt (eventuell Arbeitsplatz)nachgewiesen werden können, (Strohhalm mit Prinzip Hoffnung) dann findet man sich in Brasilien wieder.
Nur dann kann man nur mit einem FZF Visum nach Deutschland einreisen wenn man eine AE beantragen möchte und das heißt A1 Zertifikat.
Ich weiß jetzt nicht, ob man dann auch ohne Visum einreisen kann und in Deutschland ein Sprachvisum beantragen kann. :mrgreen:

Es wäre wirklich viel, viel einfacher und wahrscheinlich auch günstiger, nach Brasilien zurück zu fliegen, die Dokumente besorgen und dann als Tourist in Ruhe heiraten, Sprachkurs besuchen und AE zu beantragen.


Und nicht vergessen, bei der knappen Zeit!
Für eine AE muss man auch eine Krankenversicherung nachweisen. Die Reisekrankenversicherung reicht für die Erteilung einer AE nicht aus. Und ob, wie in diesem Fall die Bundesanstalt für Arbeit oder die ARGE die neue Ehefrau auch mit versichert, da bin ich überfragt.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3072
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1079 mal
Danke erhalten: 1898 mal in 1095 Posts

Re: Liebe auf den ersten Blick - und verzweifelt

Beitragvon Brazil53 » Do 2. Apr 2015, 18:55

Jetzt habe ich auch noch auf die Seite der Zuständigen Behörde nachgesehen. Und dort steht es ganz unmissverständlich wie sie mit dem Antrag auf AE umgehen werden.

Erteilung eines Aufenthaltstitels

Angehörige bestimmter Staaten können für einen Kurzaufenthalt von 90 Tagen auch ohne ein Visum einreisen.

Ein Aufenthaltstitel kann aber ohne Visum nur dann erteilt werden, wenn folgende drei Voraussetzungen vorliegen:
1.Es besteht ein rechtlicher Anspruch auf eine Aufenthaltserlaubnis nach dem Aufenthaltsgesetz.
2.Dieser Anspruch ist nach der Einreise und
3.im Bundesgebiet entstanden.

Dies wäre zum Beispiel der Fall, wenn Sie Vater oder Mutter eines Kindes mit deutscher Staatsangehörigkeit werden, das während Ihres visumfreien Kurz-Aufenthalts im Bundesgebiet geboren wird.

Kein Anspruch besteht insbesondere in diesen Fällen:
##Eheschließung in einem anderen EU-Mitgliedsstaat (zum Beispiel in Dänemark)

##Geplante Aufnahme einer Ausbildung (außer Studium) oder Erwerbstätigkeit
##Geburt eines Kindes ohne deutsche Staatsangehörigkeit


http://www.berlin.de/labo/willkommen-in-berlin/einreise/verlaengerung-eines-visums/artikel.280062.php
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3072
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1079 mal
Danke erhalten: 1898 mal in 1095 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Trem Mineiro

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]