Link zum Thema Hausbau / Renovieren in Brasilien

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Beitragvon Boli » Mo 14. Mai 2007, 15:42

lol hat geschrieben:Dieses System ist eine Laboranwendung, in der Praxis kaum einsetzbar, evt. noch für die dargestellten Hütten oder um eine Mauer hoch zu ziehen. Gründe: Ohne Fugen gibt es keine Möglichkeit Toleranzen der Steine oder Unebenheiten der Stellfläche auszugleichen. An vertikalen
Stoßstellen müssen die Steine millimetergenau geschnitten werden (auf
den Fotos enden die Steine in der auffällig großzügig gehaltenen
Zargenüberlappung), statt sie zeit- und trennscheibensparend auß Maß
zu schlagen. Bei nachträglichen Vergießen der Bewehrungsstangen wird
der Vergußmörtel sich auch in den Querhohlräumen verteilen. Wird die
Bewehrung wie auf den letzten Bildern dargestellt zuerst eingebracht
fragt man sich wie dann die Steine da drüber zu fädeln sind ... . Die
Elektroinstallation muss zeitgleich zur Erstellung der
Mauer erfolgen (unrealistisch). Schließlich hat "Luft" weder isolations-
noch schalltechnisch irgendwelche positiven Eigenschaften. Das Thema
Statik - bei der dargestellten Massivbauweise nicht ganz uninteressant -
wage ich bei der Pi X Daumen-Längs- und Querbewehrung gar nicht anzusprechen. :lol:



Tja, dann die folgende Firma machen einen riesiger Fehler, eine davon baut z. Z. ca. 10.000 Casas Populares. Meinst Du, dass 10.000 Häuser, unter der Kontrolle der Caixa Economica Federal eine Laboranwendung ist?

http://www.ceramicacanella.com.br (kein tijolo ecológico!)

http://www.tijoloecologico.kit.net

http://www.tijolosgareta.com.br

http://www.lapintijolos.com.br
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon lol » Mo 14. Mai 2007, 17:40

Nicht unbedingt, wenn man 10.000 x eine Standardhütte baut
mögen die Systeme einigermaßen funktionieren. Mußt nur alle
Abmessungen, Fenster-, Türöffnungen etc. darauf abstimmen,
deine Elektroinstallation auch und ggf. die Statik einfach halten
und möglichst toleranzfrei arbeiten.

Die bauphysikalischen möglichen Probleme kannst du weiter
oben nachlesen.

In Br. sind die Entscheidungen für oder gegen etwas für Aussenstehende
nicht immer ganz nachvollziebar. Marketingtechnisch ist so ein
Steinsystem natürlich Klasse für den Hersteller, läßt sich dem
Legoliebhaber leicht erklären und hat der Kunde sich einmal
entschlossen mit einem System loszulegen und die erste Lage
liegt, gibts kein zurück mehr, als Stützpunkthändler wüde ich die
erste Lage Steine glatt verschenken :lol:
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Di 15. Mai 2007, 10:29

In Br. sind die Entscheidungen für oder gegen etwas für Aussenstehende nicht immer ganz nachvollziebar.

Doch, ich denke schon. Die Kosten spielen die ausschlaggebende Rolle. Es muss einfach billig sein. Auch wenn man dann in ein paar Jahren alles wieder neu machen muss.
Paradebeispiel dafür ist ja der Schutz des Mauerwerkes inkl. dem Anstrich vor Infiltracao. Dachpappe und Drainage werden eingespart und dafür streicht man dann alle paar Jahre alles neu. (oder eben auch nicht)
Für Leute, die den deutschen Baustil gewohnt sind manchmal unbegreiflich. Denn letzendlich ist es auf die billige Art im Endeffekt teurer. Aber ein Brasilianer denkt eben nicht soweit. Oder selbst wenn, dann kann er es nicht finanzieren.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Jacare » Di 15. Mai 2007, 11:38

Severino hat geschrieben:
Paradebeispiel dafür ist ja der Schutz des Mauerwerkes inkl. dem Anstrich vor Infiltracao. Dachpappe und Drainage werden eingespart und dafür streicht man dann alle paar Jahre alles neu. (oder eben auch nicht)


Leidiges Thema ! Kann ich nur bestätigen. Bis wiedermal der Schimmel kommt..... :wink:
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Beitragvon thomas » Di 15. Mai 2007, 12:19

Amüsant sind auch die geringen Durchmesser der Abwasserrohre. Man trägt seinen Mist halt gern im Eimer nach außen.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Boli » Di 15. Mai 2007, 13:12

thomas hat geschrieben:Amüsant sind auch die geringen Durchmesser der Abwasserrohre. Man trägt seinen Mist halt gern im Eimer nach außen.


Ich weiss nicht wo Ihr in BR wohnt, aber in Rio (Tijuca u. Barra da Tijuca, wo ich immer wohne wenn ich da bin) und in Goiania habe ich noch keine mit ein Mist-Eimer gesehen. :lol:
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Hartl » Di 15. Mai 2007, 13:37

Ja Leute, bei diesen Wändchen (10cm) bekommt man halt kein 120mm Fallrohr rein. :D :D
Bekomme aber auch immer Angst wenn mein Magen.Darmtrackt mal gut funktioniert. Ob das dieses Rohr immer aushaltet?

Hartl
Benutzeravatar
Hartl
 
Beiträge: 141
Registriert: Do 12. Jan 2006, 14:29
Wohnort: Taubaté-SP-Brasil
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Strandläufer » Di 15. Mai 2007, 14:11

Wenn nicht schließt Du halt in der fossa am Einlass den Staubsauger an.
Maaret jut,
Strandläufer

Der Unterschied zwischen Deutschland und einer Bananenrebublik: In Deutschland wachsen keine Bananen.
Benutzeravatar
Strandläufer
 
Beiträge: 89
Registriert: Mo 13. Mär 2006, 15:03
Wohnort: Köln
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Jacare » Di 15. Mai 2007, 14:16

Juup ! Und danach Staubsauger umschalten, Schlauch Richtung Nachbar und splish, splash.... :twisted:
A maioria de erros acontecem entre as orelhas!
Benutzeravatar
Jacare
 
Beiträge: 515
Registriert: Di 24. Jan 2006, 15:13
Wohnort: Planeta terra
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 19 mal in 15 Posts

Re: Link zum Thema Hausbau / Renovieren in Brasilien

Beitragvon Surubim » Di 23. Okt 2007, 08:35

Hallo Zusammen

Unser Haus wird demnächst fertig sein. Jetzt wird es Zeit
zum planen des Pool.

Was würdet ihr empfehlen, einen Fertig-Pool (FIBRA) oder
einen normalen betonierten oder gibt’s sogar noch was anderes?
Die Grösse sollte in der Länge zwischen 12 – 15 m¹ und in der
Breite zwischen 5 – 7 m¹ sein.

Für eure Tipps Danke ich euch.
Benutzeravatar
Surubim
 
Beiträge: 35
Registriert: Do 23. Dez 2004, 16:44
Wohnort: Basel
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]