Lotto-Betrug?

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Lotto-Betrug?

Beitragvon dimaew » Di 23. Feb 2010, 00:15

Eine Tippgemeinschaft aus Novo Hamburgo (Bundesstaat Rio Grande do Sul) hat heute Anzeige gegen eine Filiale der Caixa Econômica Federal - die "Staatssparkasse" - erstattet, weil ihr Los, dass angeblich alle Zahlen die am Samstag ausgelost worden warenh, enthalte. Die Tippgemeinschaft hätte damit immerhin 52 Millionen Reais gewonnen. Jeder der 40 teilnehmer hatte nach Angaben der Polizei 11R$ für seinen Anteil bezahlt. Das Los ist aber nach Angaben der CEF nicht auffindbar, der Inhaber der Filiale allerdings auch nicht.

Quelle: Notícias G1
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon Itacare » Di 23. Feb 2010, 09:13

Auch in Deutschland (und vermutlich weltweit) gibt es Anbieter, die sich auf die schlechten Gewinnchancen der staatlichen Lotterien verlassen und die Einsätze nicht tatsächlich spielen.
Die meist kleinen „Gewinne“ zahlen sie von den Einnahmen. Wenn mal ein großer Gewinn dabei wäre – siehe oben.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5135
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 855 mal
Danke erhalten: 1304 mal in 908 Posts

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon dimaew » Di 23. Feb 2010, 11:32

Das war hier ein bißchen anders. Es handelte sich wohl tatsächlich um eine Tippgemeinschaft, wie es sie in Deutschland auch gibt (Stammtisch, Fussballergruppe usw.). Die Caixa Econômica hat wohl inzwischen selbst Zweifel an der Arbeit der Filiale (lotérica). Sie ist auf unbestimmte Zeit geschlossen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon Kalle » Di 23. Feb 2010, 16:48

Hi,

ich wurde in Brasilien immer und immer wieder darau angesprochen doch ein "Bolao" zu kaufen. Habe immer mich geweigert, weil mir dies nicht Vertrauenwürdig genug war. Einige ausnahme war einmal in Salvador wo ich mich auf eine Liste mit max. 50 Namen eintragen musste und Unterschreiben, und ging miteine Kopie des "Vertrages" nach Hause. Welch Überraschung als ich Tage später von der Loterica R$ 1.022,00 ausgezahlt bekam!!

Die Loterica in Rio Grande hat wie so Oft Geld einkassiert und nicht gesetzt! Pech das ess ein Voltreffer war! Die Caixa macht da schon Ihre kontrollen, kann aber "Tippgemeinschaften" nicht verbieten. An der hoffnungen der 40 Quasi gewinner werden sich die Anwälte erst mal Ihre Gebühren holen. Glaube nicht das die Caixa hierfür Haftbar zu machen ist!
..
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon dimaew » Di 23. Feb 2010, 19:27

Nach den neuseten Meldungen bei G1 war's wohl doch so, wie Kalle sagt. Der Balão wurde von der Lotérica selbst initiiert, nicht von einer Tippgemeinschaft. Und der Besitzer der Lotérica ist immer noch nicht aufgetaucht. Warum wohl?
Tatsächlich weißt die Caixa Econômiva Federal jede Verantwortung von sich. Es dürfte wohl mehr als schwer sein, da die 53 Millionen zu bekommen. Und der Besitzer der Lotérica hat sie auch kaum. Aber er könnte ja bei der Mega-Sena teilnehmen :D :D
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon amazonasklaus » Mi 24. Feb 2010, 12:05

dimaew hat geschrieben:Nach den neuseten Meldungen bei G1 war's wohl doch so, wie Kalle sagt. Der Balão wurde von der Lotérica selbst initiiert, nicht von einer Tippgemeinschaft. Und der Besitzer der Lotérica ist immer noch nicht aufgetaucht. Warum wohl?
Tatsächlich weißt die Caixa Econômiva Federal jede Verantwortung von sich.

Ein Balão, der von der Lotérica aufgelegt wird, ist eigentlich generell illegal. Aus diesem Grund und aus der Tatsache, dass der Spielschein gar nicht offiziell registriert wurde, kann ich die Position der CEF schon verstehen.
dimaew hat geschrieben:Es dürfte wohl mehr als schwer sein, da die 53 Millionen zu bekommen.

Zumindest kann's lang dauern. Kann gut sein, dass der Betrag auf unbestimmte Zeit eingefroren wird. Ein ähnlicher Fall beschäftigt wohl seit gut 10 Jahren die Gerichte. Erstaunlicherweise hatte dort die Tippgemeinschaft in erster Instanz sogar Recht bekommen.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
dimaew

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon dimaew » Mi 24. Feb 2010, 12:28

amazonasklaus hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:Nach den neuseten Meldungen bei G1 war's wohl doch so, wie Kalle sagt. Der Balão wurde von der Lotérica selbst initiiert, nicht von einer Tippgemeinschaft. Und der Besitzer der Lotérica ist immer noch nicht aufgetaucht. Warum wohl?
Tatsächlich weißt die Caixa Econômiva Federal jede Verantwortung von sich.

Ein Balão, der von der Lotérica aufgelegt wird, ist eigentlich generell illegal. Aus diesem Grund und aus der Tatsache, dass der Spielschein gar nicht offiziell registriert wurde, kann ich die Position der CEF schon verstehen.
dimaew hat geschrieben:Es dürfte wohl mehr als schwer sein, da die 53 Millionen zu bekommen.

Zumindest kann's lang dauern. Kann gut sein, dass der Betrag auf unbestimmte Zeit eingefroren wird. Ein ähnlicher Fall beschäftigt wohl seit gut 10 Jahren die Gerichte. Erstaunlicherweise hatte dort die Tippgemeinschaft in erster Instanz sogar Recht bekommen.


Auf die Illegalität der von den lotéricas aufgelegten balões weist die CEF auch dick und groß in ihren Aushängen hin (wenn sie denn tatsächlich auch aufgehängt waren). Die CEF behauptet auch, dass sie die ordnungsgemäße Abwicklung der Mega-Sena regelmäßig prüfe. Aber das dürfte natürlich mehr als schwierig sein. Deshalb behauptet auch die Anwältin der Kunden, die jetzt in die Röhre gucken, dass diese balões gar nicht so selten seien.

Die Anwältin will die 53 Millionen R$ übrigens für die heute stattfindende Verlosung (akkumuliert 61 Millionen R$) sperren lassen, so dass eben nur 8 Millionen R$ ausgespielt werden könnten. In der Presse wird sicher weiter berichtet.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 25. Feb 2010, 00:40

dimaew hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:Nach den neuseten Meldungen bei G1 war's wohl doch so, wie Kalle sagt. Der Balão wurde von der Lotérica selbst initiiert, nicht von einer Tippgemeinschaft. Und der Besitzer der Lotérica ist immer noch nicht aufgetaucht. Warum wohl?
Tatsächlich weißt die Caixa Econômiva Federal jede Verantwortung von sich.

Ein Balão, der von der Lotérica aufgelegt wird, ist eigentlich generell illegal. Aus diesem Grund und aus der Tatsache, dass der Spielschein gar nicht offiziell registriert wurde, kann ich die Position der CEF schon verstehen.
dimaew hat geschrieben:Es dürfte wohl mehr als schwer sein, da die 53 Millionen zu bekommen.

Zumindest kann's lang dauern. Kann gut sein, dass der Betrag auf unbestimmte Zeit eingefroren wird. Ein ähnlicher Fall beschäftigt wohl seit gut 10 Jahren die Gerichte. Erstaunlicherweise hatte dort die Tippgemeinschaft in erster Instanz sogar Recht bekommen.


Auf die Illegalität der von den lotéricas aufgelegten balões weist die CEF auch dick und groß in ihren Aushängen hin (wenn sie denn tatsächlich auch aufgehängt waren). Die CEF behauptet auch, dass sie die ordnungsgemäße Abwicklung der Mega-Sena regelmäßig prüfe. Aber das dürfte natürlich mehr als schwierig sein. Deshalb behauptet auch die Anwältin der Kunden, die jetzt in die Röhre gucken, dass diese balões gar nicht so selten seien.

Die Anwältin will die 53 Millionen R$ übrigens für die heute stattfindende Verlosung (akkumuliert 61 Millionen R$) sperren lassen, so dass eben nur 8 Millionen R$ ausgespielt werden könnten. In der Presse wird sicher weiter berichtet.


Versteh die Aufregung nicht. Man kann doch jedes mal teilnehmen und gewinnen. Was will man mehr? Dann gewinnt man eben 53 x R$ 1.000.000,00 :mrgreen: Nur die richtigen Zahlen spielen. :D
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon Kalle » Do 25. Feb 2010, 01:44

Hi,

jaja Lottogewinn!

Wenn man liest was einigen in letzter Zeit zugestoßen ist, ist Mann auf der sicherer Seite wenn man nicht Wettet!
Der eine wurde einbetoniert(Florida, USA) andere von den Lebensgefährtin erschossen (Rio, Brasilien).

Aber anderseits das Gefühl gewonnen zu haben ist geil! :lol: Während meiner Zeit in Berlin (1998-99) habe ich mal € 5.025,00 gewonnen! Ich ließ mein Schein am Bahnhof Friedrichstrasse prüfen und hörte eine merkwürdige Musik.
Die Dame: Ohh Sie haben ein Hauptgewinn.
Ich: Wie viel?
Sie: keine Ahnung, aber mehr als DM 1.000,00, das ist nämlich mein Auszahlungslimit.

Ich am nächsten Tag in Berlin zur Lotto Zentrale. Dort, vor eine Panzerglastür wurde ich aufgefordert den Schein Abzugeben.
Ich guckte etwas Mistraurich ( Milagre demais, o Santo desconfia! ), aber wurde beruhigt und mit einer Nummerierten Marke wurde ich zur Oberen Etage gebeten.
Dort waren bereits Vier Personen anwesend die nach und nach den Nummern aufgerufen wurden, und mit einem Scheck und ein Riesiges grinsen verschwanden.
Einfach unkompliziert gab ich am Schalter meine Nr. ab und erhielt einen DM Scheck über Umgerechnet € 5.025,00, einfach so Ohne Ausweis ohne nichts, völlig Diskret und neutral.
Der Brasilien Urlaub war gesichert!
..
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: Lotto-Betrug?

Beitragvon morgenrot » Fr 26. Feb 2010, 02:44

Kalle hat geschrieben:
Aber anderseits das Gefühl gewonnen zu haben ist geil! :lol:

..


Hatte auch mal das Glück 2000 €uro zu gewinnen,
war bei der Glücksspirale.
Mein Mann hat sich natürlich gefreut wie Bolle,
sind dann mit unseren drei besten Freunden lecker Essen gegangen und haben richtig einen draufgemacht,
war schon schön mal einmal nicht jeden Cent umdrehen zu müssen.
Benutzeravatar
morgenrot
 
Beiträge: 943
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 09:13
Bedankt: 210 mal
Danke erhalten: 73 mal in 60 Posts

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]