Lula baut mehr Gefängnisse

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Lula baut mehr Gefängnisse

Beitragvon Bernado » Di 21. Aug 2007, 17:15

Mit Milliarden gegen Gewalt

Brasiliens Staatspräsident Luiz Inácio Lula da Silva hat ein milliardenschweres Programm zur Bekämpfung von Gewalt und Kriminalität angekündigt. In den kommenden fünf Jahren sollen rund 6,7 Milliarden Real (2,6 Milliarden Euro) für neue Gefängnisse, mehr Polizei und Sozialmaßnahmen ausgegeben werden.



http://www.tagesschau.de/aktuell/meldun ... 2_,00.html
"In Mallorca trifft man mehr Deutsche als in Berlin."
Thomas Gottschalk am 23.6.2007
Benutzeravatar
Bernado
 
Beiträge: 367
Registriert: Fr 3. Nov 2006, 20:49
Wohnort: Frankfurt Mörsfelden
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Lula baut mehr Gefängnisse

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 22. Aug 2007, 07:04

Bernado hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID7327772_,00.html


Die werden in Brasilien auch gebraucht, wenn das sozialistische Abenteuer zu ende ist und die Militärs wieder regieren. Hoffe nur, das Lula auch an den Comfort denkt. Dann hat er es später mal gemütlicher.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Lula baut mehr Gefängnisse

Beitragvon mikelo » Do 23. Aug 2007, 17:14

BrasilJaneiro hat geschrieben:
Bernado hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID7327772_,00.html


Die werden in Brasilien auch gebraucht, wenn das sozialistische Abenteuer zu ende ist und die Militärs wieder regieren. Hoffe nur, das Lula auch an den Comfort denkt. Dann hat er es später mal gemütlicher.



wenn man dazu diesen bericht liest, scheint hier ja einiges im argen zu liegen:

25 Tote bei Gefängnisbrand in Brasilien

Ein Brand in einem Gefängnis in Brasilien hat am Donnerstag 25 Häftlinge das Leben gekostet. Ursache war nach Polizeiangaben ein Streit zwischen zwei Gruppen von Gefangenen in Ponte Nova im mittelbrasilianischen Staat Minas Gerais.


kompletten artikel lesen:

http://www.kleine.co.at/nachrichten/chr ... 6/index.do
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Lula baut mehr Gefängnisse

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 23. Aug 2007, 18:39

mikelo hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:
Bernado hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID7327772_,00.html


Die werden in Brasilien auch gebraucht, wenn das sozialistische Abenteuer zu ende ist und die Militärs wieder regieren. Hoffe nur, das Lula auch an den Comfort denkt. Dann hat er es später mal gemütlicher.



wenn man dazu diesen bericht liest, scheint hier ja einiges im argen zu liegen:

25 Tote bei Gefängnisbrand in Brasilien

Ein Brand in einem Gefängnis in Brasilien hat am Donnerstag 25 Häftlinge das Leben gekostet. Ursache war nach Polizeiangaben ein Streit zwischen zwei Gruppen von Gefangenen in Ponte Nova im mittelbrasilianischen Staat Minas Gerais.


kompletten artikel lesen:

http://www.kleine.co.at/nachrichten/chr ... 6/index.do



Spaß bei Seite. Die Situation in den Gefängnissen ist eine Katastrophe, wenn nicht auch eine Schande für das Land. Mehr Gefängnisse bauen nutzt natürlich nichts, wenn dann die Gefängnis-Mafia weiter regiert.
Billiger als neu bauen ist, die Mörder, Schwerverbrecher, Drogenkönige, Mafiabosse, Korrupte Politiker/Beamte und Kinderschänder aufhängen.
Das gibt viel Platz. Man sollte das Rechtssystem ändern und die Todesstrafe einführen. Außerdem sollten die Gefängnisse modernisiert werden und per Gesetz vor Überfüllung gesperrt werden können. Todeskandidaten sollten erst garnicht mehr ins Gefängnis nach der Verurteilung kommen, sondern das Urteil sollte sofort vor dem Gericht in aller Öffentlichkeit vollstreckt werden.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Lula baut mehr Gefängnisse

Beitragvon pocoto » Do 23. Aug 2007, 18:46

Na servas. Orge Stellungnahme! In Brasil kann man schnell mal zum Mörder aus Notwehr werden. Kinderschänder werden sowieso nicht alt dort. Und die Mafiabosse schalten sich meistens auch gegenseitig aus. Ein paar gehen bei Gefängnisrevolten drauf. Einige an den Hygienischen Umständen dort. Alles in allem, kommt man eh nur mehr raus, wenn man nicht all zu lange dort verweilen muss und nicht wirklich schlimme Missetaten verbrochen hat. Die meisten jedoch die es schaffen können nachher durch den A . . . in den Himmel schaun. :lol:
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Lula baut mehr Gefängnisse

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 24. Aug 2007, 09:40

pocoto hat geschrieben:Na servas. Orge Stellungnahme! In Brasil kann man schnell mal zum Mörder aus Notwehr werden. Kinderschänder werden sowieso nicht alt dort. Und die Mafiabosse schalten sich meistens auch gegenseitig aus. Ein paar gehen bei Gefängnisrevolten drauf. Einige an den Hygienischen Umständen dort. Alles in allem, kommt man eh nur mehr raus, wenn man nicht all zu lange dort verweilen muss und nicht wirklich schlimme Missetaten verbrochen hat. Die meisten jedoch die es schaffen können nachher durch den A . . . in den Himmel schaun. :lol:


Bei Notwehr ist man kein Mörder! Das kennt auch die brasilianische Rechtssprechung. Aber was will man machen. Ich würde ja begrüßen, wenn man Gefängnisse mit modernsten Comfort bauen würde. Damit ist das Problem aber nicht beseitigt. Die stetige und ansteigende Schwerkriminalität kann nur die Einführung der Todesstrafe zur Folge haben. Sonst hätten die USA, China etc die schon längst abgeschafft. Die lassen doch nicht die Todesstrafe, weil die sich daran aufgeilen wollen, sondern weil die Kriminalität sonst überhaupt nicht einzudämmen wäre, was sowieso schon schwer genug ist. Außerdem kann es nicht sein, daß Leichtkriminelle mit Schwerverbrechern und das Massenweise in einer Zelle gesperrt sind. Die Zustände in den Gefängnissen müssen verändert werden. Das geht nur, wenn die Schwerverbrecher am Galgen enden.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Beitragvon Severino » Fr 24. Aug 2007, 10:31

Notwehr passiert in Brasilien nicht. Wer als zweiter schiessen will ist vorher tot.
Die Todesstrafe wurde in Brasilien abgeschafft. Sie kann auch das Problem nicht lösen, denn sie schreckt nicht ab. Im Gegenteil, es wird noch schneller geschossen. Ein Krimineller funktioniert anders.
Irgendwann werden das auch die USA verstehen.
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3400
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon pocoto » Sa 25. Aug 2007, 17:27

Severino hat geschrieben:Notwehr passiert in Brasilien nicht. Wer als zweiter schiessen will ist vorher tot.
Die Todesstrafe wurde in Brasilien abgeschafft. Sie kann auch das Problem nicht lösen, denn sie schreckt nicht ab. Im Gegenteil, es wird noch schneller geschossen. Ein Krimineller funktioniert anders.
Irgendwann werden das auch die USA verstehen.


Da geb ich dir recht. Die Todesstrafe ist sicher keine Lösung. Ich freu mich immer wenn unser Terminator einen Ami terminiert, denn er ist der einziger Österreicher der Amis offiziell töten darf.

Aber an sich bin ich dagegen, weil es auch sehr viele Fehlurteile gibt, die man ja nachher nicht mehr rückgängig machen kann.

Und es stimmt die kriminellen haben keine Angst vor dem Tod. Wie auch, die Banditos sind jeden Tag dem Tod ausgesetzt, die haben von Kindesbeinen an damit leben gelernt. Manche wünschen ihn sich bestimmt auch unterbewusst, damit das Ganze endlich ein Ende hat.

Denn es sind ja keine Perversen die gerne Menschen töten, sondern sie töten um sich und die Gemeinschaft zu verteidigen oder um das tägliche überleben sichern zu können. Es handelt sich also durchaus um Menschen mit Verstand und Gefühlen, sie sind einfach bereit alles zu tun um den Feind zu bekämpfen. Ähnlich wie Fundamentalisten im Irak, Afganistan, oder die japanischen Kamikaze aus dem zweiten Weltkrieg.
Paz, Justiça e Liberdade
Benutzeravatar
pocoto
 
Beiträge: 444
Registriert: Fr 8. Sep 2006, 23:43
Wohnort: mal da Ö - mal dort BRA
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]