Machtkampf der Schurken in Brasilia

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Machtkampf der Schurken in Brasilia

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 23. Okt 2015, 18:58

Trem Mineiro hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:[. Mir geht es nicht um Merkelmussweg oder Dilmamussweg, sondern um die fehlenden Ideen, Visionen und Taten der Oppositionen. Auch wenn ich Sympathien für PEGIDA und AfD hege, sehe ich aber keine nützlichen Veränderungen für mein oder meiner Mitbürgers Leben.


Und da liegt unser Problem.........uns geht's gefühlt so gut, dass sich niemand aufrafft, was aus eigenem Antrieb zu ändern. Jetzt werden wir von den Problemen getrieben.

Für mich ist diese ganze Protestbewegung eine Farce, in der extrem rechte Kräfte auf ihre Come-back hoffen. Pegida macht sich die Angst der Dummen zu Nutze. Wenn man sich mal den einzelnen Demonstranten nähert und zuhört, was sie so erzählen, zumindest wenn mal einer 3 zusammenhängende Sätze formulieren kann, erkennt man, wer da mitläuft.

Und bei der AfD sieht man auch worum es einem Herrn...(Name schon vergessen) ging. Macht und Rampenlicht....wenn's zur Sache geht, bricht so was schnell auseinander.

Man sollte Deutschland nicht in Dunkeldeutschland und den Rest aufteilen, das ist viel zu regional und trifft nicht die Verhältnisse. Hier sollte man zwischen Dumm-Deutschland und dem Rest unterscheiden, das trifft den Kern. Ich hatte nicht gewusst , dass die Bildung in D in gewissen Schichten so rudimentär ist.

Gruß
Trem Mineiro


Normal kann es keine Trennung geben. Auch Andersdenkende, Rechte, Rechtsnationale oder Nazis etc. sind auch Menschen. Deshalb sind auch diese Menschen und ihre Meinungen zu respektieren. Für die Politik ist es umso wichtiger, ihre eigenen Leistungen und Taten, Visionen und Ziele den Wählern darzustellen, anstatt ständig irgendwelche Andersdenkende in einer gewissen Ecke zu diffamieren und von ihren Problemen abzulenken. Schon Bismarck sagte: "Die Scheu vor Verantwortung ist die Krankheit unserer Zeit. (Die Zeiten haben sich geändert .../ Die Zeiten haben sich nicht geändert .../ Ist das heute anders? / Heute schiebt einer die Verantwortung auf den anderen. Beispiel Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit. Und genau darüber will ich heute mit Ihnen reden. Wo müssen wir, wo sollten wir, wo können wir ansetzen? Und ich kann Ihnen schon jetzt sagen: Hier tragen viele Verantwortung, und hier müssen viele zusammenwirken, um ihrer Verantwortung gerecht zu werden und um erfolgreich zu sein.)". Außerdem fehlt der deutschen Politik ein gewisses Maß an Nationalstolz, Stolz Deutscher zu sein und stolz auf deutsche Symbole. Ein brasilianischer Justizminister, der ekelerregend von der Bandeira wegschaut wäre schon längst in Ungnade geraten. Vielleicht wurde bei der Wiedervereinigung der Fehler gemacht alte Symbole, Hymnen etc beizubehalten statt neue zu entwickeln. Ich hatte selbst in einen Brief an Helmut Kohl damals vorgeschlagen, Deutschland in Departements zu teilen wie Frankreich, die Flagge den nordischen Staaten mit den Kreuz des Nordens anzugleichen und die Hymne der DDR zu übernehmen da sie (Ideologie ersetzt) Deutschland viel besser wiederspiegelt. Eine vernünftige Änderung ist aber in der Bundesrepublik wegen ihren vielen Landesfürsten nicht möglich. Außerdem sollte jeder Politiker wissen, dass alles Menschliche an sich nur provosorisch ist. Auch von Bismarck.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4572
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 668 mal in 532 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Machtkampf der Schurken in Brasilia

Beitragvon Itacare » Fr 23. Okt 2015, 21:04

Sieger oder Verlierer, Wahrheit oder Lüge, erkennt man oft nicht auf den ersten Blick.
Die Zahl der Kleingeister, die sich mangels eigener Recherchen, Bildung oder Meinung davon verleiten lässt, ist aber groß genug, um kurzfristig Aufmerksamkeit zu errregen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5135
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 855 mal
Danke erhalten: 1305 mal in 909 Posts

Re: Machtkampf der Schurken in Brasilia

Beitragvon Ralfou » Sa 24. Okt 2015, 14:39

[quote="BrasilJaneiro"Schon Bismarck sagte: "Die Scheu vor Verantwortung ist die Krankheit unserer Zeit. (Die Zeiten haben sich geändert .../ Die Zeiten haben sich nicht geändert .../ Ist das heute anders? / Heute schiebt einer die Verantwortung auf den anderen. Beispiel Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit. Und genau darüber will ich heute mit Ihnen reden. Wo müssen wir, wo sollten wir, wo können wir ansetzen? Und ich kann Ihnen schon jetzt sagen: Hier tragen viele Verantwortung, und hier müssen viele zusammenwirken, um ihrer Verantwortung gerecht zu werden und um erfolgreich zu sein.)".[/quote]

Kurzer Einschub: Will mich in die Diskussion grundsätzlich nicht einmischen und keinesfalls Partei ergreifen, möchte nur stark bezweifeln, dass Bismarck das so gesagt hat. Begriffe wie Rechtsradikalismus und Ausländerfeindlichkeit dürften kaum zu seinem Wortschatz gezählt haben, die würde ich eher in die Nachkriegszeit einordnen. Scheint mir, auch wenn ich die Zeilen formal betrachte, eher ein Copypaste-Fehler zu sein. Ein echtes Zitat scheint auf jeden Fall der Anfang zu sein; "Die Scheu vor Verantwortung ist die Krankheit unserer Zeit.", aus einer Rede 1870 vor dem norddt. Reichstag, vielleicht auch der letzte Teil, das konnte ich nicht rauskriegen. Lasse mich aber gerne vom Gegenteil überzeugen. Bitte aber nicht den Link aufs Zitat auf Zitate.de posten, wäre ein mehr als dünner Beleg, wahrscheinlich hat sich genau da der Fehler eingeschlichen und wurde einige Male kopiert. Habe die Originalrede leider nicht gefunden...
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 254
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 118 mal in 73 Posts

Re: Machtkampf der Schurken in Brasilia

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 24. Okt 2015, 15:29

BrasilJaneiro hat geschrieben: Auch Andersdenkende, Rechte, Rechtsnationale oder Nazis etc. sind auch Menschen. Deshalb sind auch diese Menschen und ihre Meinungen zu respektieren.


Du spinnst.....ich hab deren Recht auf Meinungsfreiheit zu respektieren, aber nicht ihre Verhalten als Mensch oder ihre Meinungen.

Den Rest zu lesen hab ich mir gespart.........Dumm-Deutschland

Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Brazil53, Regina15

Re: Machtkampf der Schurken in Brasilia

Beitragvon Colono » Sa 24. Okt 2015, 16:56

Trem Mineiro hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben: Auch Andersdenkende, Rechte, Rechtsnationale oder Nazis etc. sind auch Menschen. Deshalb sind auch diese Menschen und ihre Meinungen zu respektieren.


Du spinnst.....ich hab deren Recht auf Meinungsfreiheit zu respektieren, aber nicht ihre Verhalten als Mensch oder ihre Meinungen.

Den Rest zu lesen hab ich mir gespart.........Dumm-Deutschland

Trem Mineiro


Da stehe ich auf deiner Seite Trem Mineiro.

Rechtsradikale und Nazis gehören zu den Unmenschen, genauso wie Schurken auch, um beim Thema zu bleiben.

Solche Leute sollten viel eher vom gemeinschaftlichen Leben ausgeschlossen werden als ein Ausländer, dessen offen bekundetes Interesse dem unsrigen nicht unbedingt widerspricht. Aber in der Praxis wird das anders gehandhabt. Einige Ausländer werden in Lagern eingepfercht, ausgewiesen. Nazis und Schurken laufen frei herum.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2179
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 593 mal
Danke erhalten: 659 mal in 484 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Brazil53

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]