"Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

"Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon moni2510 » Fr 12. Jun 2009, 06:16

hallo zusammen,

vermutlich kann nur eine Frau so eine Frage stellen... Ich hab schon in Deutschland ziemlich große Schwierigkeiten, Klamotten zu finden, die mir passen. Ich bin ein wenig groß geraten (181 cm ohne Absatz) und habe im letzten Jahr eigentlich alle keine Kollegen (Kolleginnen sowieso) überragt.

Hier in Deutschland muß ich sündhaft teure Dinge kaufen, aber wenigstens finde ich Hosen, die nicht unabsichtlich nach 7/8 aussehen.

Gut, viele werden jetzt sagen, hat die keine anderen Sorgen??? Natürlich hab ich viele andere Dinge zu klären oder schon geklärt. Dann nähert man sich so langsam den unwichtigeren Dingen... Muß aber im Büro ja nicht gerade im Business-Kasper-Kostüm erscheinen. Aber einigermaßen angezogen sollte ich schon sein.

Also, wie siehts aus in Brasilien mit Klamotten für große Menschen?
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon Teckpac » Fr 12. Jun 2009, 06:38

Denke doch mal mit 1,81m bist Du hier noch nicht der aussichtslose Problemfall und wenn ich falsch liegen sollte, hier gibt es jede Menge Schneiderstuben die preiswert arbeiten! Natürlich nicht gerade im Centro!!! Aber in der Peripherie sollte da was für deinen Geldbeutel zu machen sein! :mrgreen:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon dimaew » Fr 12. Jun 2009, 13:44

Auch wenn ich kein Mädchen bin :mrgreen: , sehe es so ähnlich wie Teckpac. Die brasilianischen Kleidergrößen haben mit den deutschen nichts gemein, aber es gibt für fast jede Größe Läden, zumindest in den größeren Städten und in Rio sicher. Aber wenn Du wirklich mal was willst, das gut aussieht und passt, machen lassen.
Meine Tochter (mit dem umgekehrten "Problem") hat sich bei der hiesigen Schneiderin ein Ballkleid machen lassen, das ich mir schon überlegt hab, wo ich die Bodyguards für sie herkriege. Hat 130 Reais gekostet mit Stoff und allem Drum und Dran.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon soninha » Fr 12. Jun 2009, 14:15

Da muss ich den Herren leider widersprechen.

Aus eigener Erfahrung (ich bin 1,80) muss ich dir leider sagen, dass es eine Katastrophe ist in Brasilien passende Klamotten zu kriegen!!!

Ich hatte in D 38/40, was eine stinknormale Konfektionsgrösse ist, hier muss ich mir meistens XL oder teilweise sogar XXL kaufen, damit die Sachen einigermassen passen.

Aber da momentan ja eh so weite "Flatterteile" modern sind, ist es bei den Oberteilen nicht so tragisch. Bei Hosen ist es schon problematischer aber es gibt diesen Laden "Renner", die haben recht normale Jeans...

Bei Schuhen ist es auch nicht immer leicht, weil ich in Brasilien Grösse 39 hab. Führen nicht alle Läden oder zumindest haben die meisten Läden nur bestimmte Modelle in dieser Grösse.

Aber mal ganz abgesehen von der Grösse, find ich die Klamotten hier eh nicht so doll....
Vermisse Esprit und H&M... :cry:
Benutzeravatar
soninha
 
Beiträge: 89
Registriert: So 30. Sep 2007, 12:04
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei soninha bedankt:
amarelina

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon rwschuster » Fr 12. Jun 2009, 14:56

Tschuldigen dass ich mich da einmische, aber hier in Brasilien hat man derartig viele Schneider und Schuster zur Verfügung die jedes Modell in der beliebigen Grösse abkupfern und billig sind dass ich wirklich nicht weiss wo ihr hier Probleme seht. Ich habe heute noch Stiefel, die ich mir 1986 in Goiania um 20 Dollar auf Mass machen liess, weil im Laden die Grössen nur bis 40 gingen.
da muss man halt in den Vorstädten suchen, oder die Empregada fragen.

PS.: ausserdem benützen Frauen in Brasilien eher weniger Stoff und eng anliegender, ich finde das nicht schlecht. :shocked: :lechz Na ja kommt drauf an Hehehehe (Huhuhuhuhuhuuuuu..... ) :muahaha:
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon amarelina » Fr 12. Jun 2009, 15:46

bin ganz deiner meinung soninha, in Brasilien ist es sehr schwierig kleidung zu finden, in denen frau nicht aussieht, als wäre sie in eine wurstpelle gepresst worden....
sehr schwierig finde ich auch, dass die boutiquen in den shopping-center und die ausserhalb sowieso, in so einer chaotischen art kleiderstile anbieten, dass man sich oft stundenlang mühsam durch total verwühlte kleiderständer "arbeiten" muss, bis man etwas vernünftiges findet.

ich kaufe meine kleidung in der Schweiz oder nähe sie selber :lol:

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon Teckpac » Fr 12. Jun 2009, 16:06

amarelina hat geschrieben:bin ganz deiner meinung soninha, in Brasilien ist es sehr schwierig kleidung zu finden, in denen frau nicht aussieht, als wäre sie in eine wurstpelle gepresst worden....
sehr schwierig finde ich auch, dass die boutiquen in den shopping-center und die ausserhalb sowieso, in so einer chaotischen art kleiderstile anbieten, dass man sich oft stundenlang mühsam durch total verwühlte kleiderständer "arbeiten" muss, bis man etwas vernünftiges findet.

ich kaufe meine kleidung in der Schweiz oder nähe sie selber :lol:

amarelina


Immer dieses anstrengende Wühlen und Suchen und Anprobieren in den Shoppingcenters und Boutiquen...... das mögen Frauen ja bekanntlich garnicht so gerne !!! :mrgreen: :mrgreen:
Aber nun zum Grössenproblem...in den Städten gibts doch wirklich alles, vom kleinen Kleidershop bis zu Renner, C&A, Hering usw......da muss doch was zu machen sein bei der Vielfalt an Anbietern, oder???? Ansonsten halt wie von meinereiner, Dimaew und Robert angesprochen.......des Schneiderlein wirds schon richten!! :wink:
P.S: @amarelina Schön dass Du zurück bist!!!! :welcom:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon soninha » Fr 12. Jun 2009, 16:06

rwschuster hat geschrieben:Tschuldigen dass ich mich da einmische, aber hier in Brasilien hat man derartig viele Schneider und Schuster zur Verfügung die jedes Modell in der beliebigen Grösse abkupfern und billig sind dass ich wirklich nicht weiss wo ihr hier Probleme seht. Ich habe heute noch Stiefel, die ich mir 1986 in Goiania um 20 Dollar auf Mass machen liess, weil im Laden die Grössen nur bis 40 gingen.
da muss man halt in den Vorstädten suchen, oder die Empregada fragen.

PS.: ausserdem benützen Frauen in Brasilien eher weniger Stoff und eng anliegender, ich finde das nicht schlecht. :shocked: :lechz Na ja kommt drauf an Hehehehe (Huhuhuhuhuhuuuuu..... ) :muahaha:



Das ist nicht das selbe wie gekauft. Aber Männer, versucht gar nicht erst das zu verstehen... :roll:

PS: Nicht die Frauen in Brasilien, sondern die Brasilianerinnen benutzen weniger Stoff. Das ist ein grosser Unterschied.
Benutzeravatar
soninha
 
Beiträge: 89
Registriert: So 30. Sep 2007, 12:04
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon rwschuster » Fr 12. Jun 2009, 16:34

soninha hat geschrieben:Nicht die Frauen in Brasilien, sondern die Brasilianerinnen benutzen weniger Stoff. Das ist ein grosser Unterschied.
:muahaha:
Ja :god :god :god

PS. Diese Bemerkung, (au mir tut der Bauch weh vor Lachen) war eine versuchte schwere Körperverletzung, ich werde mir eine dementspechende Klage überlegen :jail:
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: "Mädchen"-Frage - Klamotten kaufen

Beitragvon moni2510 » So 14. Jun 2009, 06:47

dank euch für die vielen Antworten, die (teilweise erwartet) geschlechtsspezifisch etwas auseinander gehen ;-) (jaja, Wunsch und Wirklichlichkeit :evil: )

Es ist, wie ich es im letzten Jahr gesehen habe. Habe dort in zwei von diesen Rieseneinkaufzentren in Sao Paulo Station gemacht und war ein wenig erschüttert, hab es dann bei zwei beinahe-Wurstpellen-Souvenir-T-Shirt belassen... Die aber zumindest erfreuen auch meine deutschen Kollegen, da ich im Sommer hier jetzt doch das eine oder andere Mal das knallgelbe anhabe. Bei 5-10% Frauenanteil macht selbst das was her ;-)

Genauso so, wie die Frau in Rom, als ich ihren Laden betreten habe... Der ist die Kinnlade ganz runter gefallen... Ich glaub, da gingen die Kleider nur bis Größe 36 (in der Kurzgröße versteht sich) und die Schuhe bis 38... Ich darf (dank der 15kg extra) grade 44 in Deutschland tragen und meine Füße sind mit 41 in Deutschland an der Obergrenze für die Antwort: "Ich schau mal im Lager, was wir da haben:".

Für mich heißt das, sobald der Arbeitsvertrag (aka Gehaltsverhandlung) durch ist und das Visa-Gerangel (hab schon mind. 1cm papier hier mit Sachen, die ich wann und wo und in welcher Sprache ranschaffen muß) beginnt, werde ich hier nochmal die Esprits, HMs und vorallem Marina Rinaldi besuchen und mich einkleiden. Dann hab ich

a) was zum anziehen und
b) hoffentlich ne Vorlage für den Schneider/die Schneiderin

Dann wird das ganze schon klappen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3005
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]