Mal was positives über SUS

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Mal was positives über SUS

Beitragvon Colono » So 22. Sep 2013, 16:20

.................................................................................................................................................................
Zuletzt geändert von Colono am So 22. Sep 2013, 17:12, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2282
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mal was positives über SUS

Beitragvon Colono » So 22. Sep 2013, 16:37

zagaroma hat geschrieben:Einzelfall? Möglich, aber sowas gibt es sogar hier im Nordosten.


Ja durchaus kein Einzelfall. Unsere Bekannte aus Olinda hatte ebenfalls Brustkrebs.
Für die junge Frau blieb auch nur die Amputation. Sie hat ebenfalls mit dem SUS überlebt. Die machen eine sehr gute Arbeit.

Trotzdem solange es Berufe wie den Guarda-Fila gibt, haben dort wohl manche ihr Interesse am Überleben der Warteabteilungen. Die armen Hilfsbedürftigen kommen aus dem Niemandsland (z. B. Serra Talhada, Interior Pernambuco) um sich behandeln zu können und dann nimmt ihnen so ein Parasit noch die letzten Kröten ab. :evil:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2282
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Re: Mal was positives über SUS

Beitragvon Itacare » So 22. Sep 2013, 20:53

zagaroma hat geschrieben:Hier mal eine wirklich positive Erfahrung:

Meine Mutter war 75, als sie nach BRA kam, und kein Plano de Saude wollte sie mehr annehmen in dem Alter. Also Einschreibung beim SUS.

Dann wurde ein Krebs diagnostiziert. Und hin zum Hospital do Cancer de Pernambuco hier in Recife.

Die erste Visite war am 10. November. Der Operationstermin war am 1. Dezember, nach einer Biopsie, also keine 3 Wochen später. Sie kam nach 3 Stunden aus dem OP, sass aufrecht im Bett, telefonierte mit ihren Freundinnen und hatte Hunger.

Einzelzimmer mit privatem Bad und Bett für Begleitperson, die auch voll verpflegt wurde. Nach 48 Stunden war sie wieder zuhause. Es war keine sehr invasive Operation, aber immerhin eine beidseitige Brustamputation.

Nachversorgung exzellent, wir konnten immer unangemeldet zum Ambulatorium, wenn es ein Problem gab.

Dann 6 Monate Chemiotherapie und 2 Monate Strahlentherapie. Da gab es auch nie mehr als eine Stunde Wartezeit, obwohl der Andrang sehr gross ist, dieses Krankenhaus hat ein riesiges Einzugsgebiet.

Jetzt muss sie noch für 5 Jahre ein Medikament nehmen, das sie sich jeden Monat dort abholt. Und alle 6 Monate Nachuntersuchung beim Onkologen. Sogar einen Psychologen hat sie gesehen.

Alles total gratis, total effizient, die Krankenakte war immer schon parat in der nächsten Abteilung, sie wurde einfach durchgereicht und hat alles problemlos absolviert. Freundliches und engagiertes Personal, gute Ärzte. Dieses Krankenhaus ist nicht neu, aber blitzsauber.

Einzelfall? Möglich, aber sowas gibt es sogar hier im Nordosten.


Man kann Sport treiben, ohne einem Sportverein anzugehören.
Mann kann beten, ohne einer Konfession anzugehören.
In diesem Sinne bete ich, dass sich dieses Beispiel in ganz Brasilien unendlich oft wiederholt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5275
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 894 mal
Danke erhalten: 1374 mal in 952 Posts

Re: Mal was positives über SUS

Beitragvon Cheesytom » Mo 23. Sep 2013, 00:55

Meine kleine Familie hatte ja auch schon einmal Glück mit der SUS, aber für Verbesserungen hilft kein Beten, sondern Druck wenn die verfassungsmässigen Rechte nicht funktionieren. Leider scheinen die Proteste ziemlich eingeschlafen zu sein.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Vorherige

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]