"Manchmal geweint wie ein kleines Kind"

Infos zu Sportlern, Vereinen & Sportveranstaltungen, Ergebnisse

"Manchmal geweint wie ein kleines Kind"

Beitragvon mikelo » Sa 14. Jul 2007, 17:06

Vom Zweitliga-Aufsteiger Hansa Rostock wechselte der Brasilianer Gledson im Sommer zum VfB Stuttgart. Hinter dem 27-jährigen Innenverteidiger liegt eine schwere Zeit. Im Interview spricht Gledson über Verletzungspech, sein Kämpferherz und den späten Einstieg in den Profisport.


Frage: Gledson, wenn Ihnen vor gut zehn Jahren jemand gesagt hätte, dass Sie im Sommer 2007 mit einem Bundesligisten im Trainingslager sind, was hätten Sie dieser Person dann geantwortet?

Gledson: Ich hätte ihn wahrscheinlich für verrückt erklärt. Denn daran war damals sicher nicht zu denken.

Frage: Warum?

Gledson: Weil ich erst mit 16 angefangen habe richtig Fußball zu spielen.

Frage: Was haben Sie zuvor gemacht?

Gledson: Nicht viel. Ich war meist zu Hause, hab gelesen oder ferngesehen. Mit Sport hatte ich damals nicht viel am Hut. Bis dann eines Tages ein Freund von mir kam und mich mit zum Kicken nahm.

Frage: Und dann sind Sie gleich durchgestartet?

Gledson: Nein. Erst sollte ich ins Tor. Doch ich habe gleich gemerkt, dass das nichts für mich ist. Also habe ich fortan im Feld gespielt. Einige Zeit später habe ich dann schon meinen ersten Vertrag bei einem Zweitligaclub unterschrieben. So bin ich letztlich zum Profi geworden.

Frage: 2001 folgte dann der Wechsel nach Deutschland. Wie war das damals für Sie?

Gledson: Es war alles ziemlich schwierig. Ich konnte kein Deutsch und war alleine hier. Nur mein Berater stand mir zur Seite, meine Familie blieb komplett in Brasilien. Dazu kam noch, dass ich mich gleich zu Beginn bei Fortuna Köln schwer verletzt habe. Wegen eines Mittelfußbruchs bin ich drei Mal operiert worden und habe insgesamt rund drei Jahre aussetzen müssen. Es gab Tage, an denen es verdammt schwer war. Ich saß manchmal zu Hause und habe geweint wie ein kleines Kind.

Frage: Ihre unmittelbaren Konkurrenten im Abwehrzentrum, Matthieu Delpierre und Serdar Tasci, sind derzeit verletzt. Ist das Ihre Chance?

Gledson: Im Fußball kann es immer sehr schnell gehen. Ich bin aus der zweiten Liga nach Stuttgart gekommen und davon ausgegangen, dass ich etwas Zeit brauche, um mich ins Team spielen zu können. Jetzt könnte es wirklich ganz schnell gehen. Ich weiß, was man von mir hier erwartet und werde versuchen, mein Bestes zu geben.

Frage: Die Konkurrenz im Team ist im Normalfall, wenn alle gesund sind, sehr groß? Welche Ziele haben Sie sich für Ihr erstes Jahr in Stuttgart gesetzt?

Gledson: Ich bin ein Kämpfer, habe mich immer durchgebissen. Das will ich auch beim VfB schaffen. Das ist mein Ziel.

Text- und Fotoquelle: VfB Stuttgart
http://www.bundesliga.de/de/liga/news/2 ... =69001.php
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Zurück zu Sport: Senna & Pelé

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]