Maresia, die rätselhafte Kraft der Zerstörung

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Maresia, die rätselhafte Kraft der Zerstörung

Beitragvon mikelo » Mi 18. Apr 2007, 18:43

Am Meer wohnen ist wunderbar. Abends mit den Wellen einschlafen, morgens mit den Wellen aufwachen, tagsüber mit Blick auf die Wellen arbeiten. Ein Traum. Wenn die Maresia nicht wäre.
Zuerst hat sie mein Handy erwischt. Neu in Deutschland gekauft und direkt importiert. Nach zwei Wochen Maresia ist das Display plötzlich erloschen. Dann folgte die Mikro-Anlage. Ebenfalls neu. Spielt MP3 und CDs und überhaupt alles ab und klingt für ihre lächerliche Größe gar nicht schlecht. Klang nicht schlecht, muss ich wohl besser sagen. Nach drei Wochen Maresia spielt sie nämlich nur noch ein bis drei Stücke und hört dann einfach auf. Das Diktiergerät hat im Vergleich ziemlich lange überlebt. Ich hatte es mehrere Monate nicht benutzt, und als ich es kürzlich aus dem Schrank holte, war es gelbgefleckt und tot: Die Batterien sind ausgelaufen.
„Ganz klar, das ist die Maresia!“, urteilt mein Nachbar. „Die funktioniert hier direkt am Meer besonders schnell und schmerzhaft.“ Der Mann muß es wissen, denn bei ihm ist das mit der Maresia noch viel schlimmer. Ricardo ist Grafiker, und zurzeit schaltet er jeden Morgen mit Herzklopfen seinen PC an. Manchmal bootet der dann, manchmal aber auch nicht: Wenn die Maresia sich mal wieder an irgendwelchen Kontakten zu schaffen gemacht hat. Der PC ist neu. Den alten hatte die Maresia schon komplett geschafft.
So hübsch ihr Name Maresia klingt, so lebensgefährlich sind die Attacken der salzigen Meeresbrise, vor allem auf Maschinen. Ich lerne gierig alle Tricks, wie ich mich gegen sie wehren kann. Ricardo etwa hüllt seine neue Digitalkamera in Frischhaltefolie, bevor er Surffotos macht – nachdem die Maresia den Motor der alten gefressen hatte. Er hat kleine Säckchen aus Stoff genäht, die er mit Silicagel füllt und in TV, PC, Drucker, Scanner und andere Geräte stopft – in der Hoffnung, daß sie dadurch trocken und heil bleiben. Ich schalte außerdem meinen Fernseher mehrmals täglich an – unabhängig davon, ob ich eine Sendung sehen will: die Hitze des Stromkreislaufs hält die Kontakte trocken – hoffe ich. Ich wachse meinen Kühlschrank und meinen Herd – seit ich bemerkt habe, wie die neuen Geräte schon nach wenigen Monaten Rost ansetzen. Ich öle mein Fahrrad komplett ein, entferne Batterien aus Geräten, die nicht ständig in Betrieb sind, packe den Laptop jedesmal weg, wenn ich ihn nicht benutze, und das Handy in eine Plastiktüte, wenn ich an den Strand gehe. Und hoffe jeden Abend, daß meine Arbeitsgeräte morgen noch funktionieren.
„Ideal wäre so eine Art Aquarium“, meinte Ricardo heute. „Ein kleiner Glaskubus, in dem man einen Luftentfeuchter an- und sich selbst mit allen Arbeitsgeräten einschließt: Da soll sie mal versuchen, reinzukommen, die Maresia.“ Ricardo kam vorbei, weil sein neues Handy plötzlich erloschen war. Er wollte wissen, ob ich übergangsweise ein Ersatzgerät für ihn hätte. „Nur eins, bei dem das Display erloschen ist“, sagte ich. „Macht nichts“, meinte er. Also nahm ich das alte Maresia-Opfer aus dem Schrank und schaltete es probeweise an. Das Display leuchtete, als sei das nie anders gewesen. Versteh’ einer die Maresia!
http://blog.zeit.de/brasilien/category/alltag/
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Neto » Mi 18. Apr 2007, 19:25

Maresia mag auch Autoschlösser.
Bei meinem geliebten Fiesta liess sich plötzlich
die Heckklappe nicht mehr aufschliessen.
Ein Stück Draht und ein Holzgriff ersetzten
das Schloss, Maresia besiegt.....

.....dachte ich, denn bald ging das Schloss der Beifahrertür
weder auf, noch zu.
Kein Problem, ich drücke das Türkgriffchen von Hand zu
und schliesse die Fahrertür ab, Problem gelöst, dachte ich.......

........bis Maresia wieder zuschlug und das Fahrertürschloss
zusammenfrass.

Mittlerweile habe ich einen Gol, 3 jähriger Garagenwagen.
Mit mir sah er zum ersten mal das Meer.
Er hat nur ein Schloss bei der Fahrertür.
An Maresia denkend, war ich froh, da gibt´s nicht viel zu fressen.

Jetzt ratet mal,wie ich seit 1 Woche in´s Auto komme????????
glücklich sein ist ein Geschenk, wer zufrieden ist, hat prima Karten, wer jammert, jammert.
http://www.itacare.com.br/pousada/encontrodasaguas
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon mikelo » Mi 18. Apr 2007, 19:41

maresia mag nicht nur autoschloesser. alles was irgendwie nach eisen und stahl aussieht wird mit der zeit angefressen. wohne luftlinie 25o mtr vom strand mit freiem blick aufs meer----selbst die schrauben vom pc werden inzwischen rostig. :roll:
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Beitragvon Neto » Mi 18. Apr 2007, 20:02

innerhalb 4 Jahren waren alle meine 3 Brillen am Ende,
wortwörtlich aufgefressen.
Es waren irgendwelche Metallgestelle besserer Art,
vorratshalber aus Deutschland mitgebracht.

Ich kaufte mir daraufhin ein Kunsstoffgestell.
Es dauerte nicht lange, sie schlug zu:
Die gefederten Bügelgelenke brachen ab.
glücklich sein ist ein Geschenk, wer zufrieden ist, hat prima Karten, wer jammert, jammert.
http://www.itacare.com.br/pousada/encontrodasaguas
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Mi 18. Apr 2007, 20:49

Wovon sprecht ihr eigentlich ??? :lol: :lol: :mrgreen: :mrgreen:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Neto » Mi 18. Apr 2007, 20:56

von maresia, der gnadenlosen Salzwassermeeresluft,
die nicht bis Belo kommt.
glücklich sein ist ein Geschenk, wer zufrieden ist, hat prima Karten, wer jammert, jammert.
http://www.itacare.com.br/pousada/encontrodasaguas
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Mi 18. Apr 2007, 21:00

Neto hat geschrieben:von maresia, der gnadenlosen Salzwassermeeresluft,
die nicht bis Belo kommt.


Gibts bei euch kein Aço Inox? :mrgreen: :mrgreen: :lol: :lol:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Lemi » Mi 18. Apr 2007, 21:30

Ich glaube, wenn ihr eure Strandhütten vollkommen klimatisiert (inkl. Garage ... Neto :lol: ) rostet so gut wie nix mehr!!! Fragt mich aber nicht nach einer Kosten/Nutzen-Rechnung! Eventuell müsst ihr alle metallhaltigen Geräte in einen einzigen Raum stellen (sog. Wohnklo) und nur diesen mit einer Klimaanlage ausstatten ... 24h/d versteht sich ...







.... ach wie schön ist Belo ... :pfeif: :pfeif: :pfeif:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Neto » Mi 18. Apr 2007, 22:20

diese Worte von Freund Lemi,

der eh schon den Auslandstourismus in Bahia auf null
geschraubt hat, wegen der Aussage,
dass alles masslos überteuert sei.


Aco Inox?
wir sprechen hier portugiesisch.

Übrigens fahren hier auch viele Autos nicht mit Zündschloss,
sondern Anlasserknopf.
Desshalb ist die Kiste nicht gestohlen, lediglich ein weiteres Opferer
von Maresia.

Vorteil: die gute Luft
wie sieht´s damit in Belo aus?
glücklich sein ist ein Geschenk, wer zufrieden ist, hat prima Karten, wer jammert, jammert.
http://www.itacare.com.br/pousada/encontrodasaguas
Benutzeravatar
Neto
 
Beiträge: 555
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 10:48
Wohnort: Itacaré-Bahia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Gregor » Mi 18. Apr 2007, 23:37

Lemi hat geschrieben: Eventuell müsst ihr alle metallhaltigen Geräte in einen einzigen Raum stellen (sog. Wohnklo) und nur diesen mit einer Klimaanlage ausstatten ... 24h/d versteht sich ...


Ja, auch schon versucht, aber nach ein paar Monaten fiel die Klimaanlage aus der Wand, Rahmen durchgerostet. :roll:
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]