Medikament in Brasilien

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Trem Mineiro » Di 27. Sep 2005, 17:32

Hallo Julia
Da meine Frau auch permanent Medikamente hier in Brasilien benotigte und sie nur alle 6 Monate nach D ging, hat sie hier einiges besorgt auch Klasse A (Schwarzer Karton). Man muß halt ein paar Ärzte kennen.
Daher die Frage: Wo gehst du hin, nicht zufällig nach BH.

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Julia » Mi 28. Sep 2005, 07:54

Hi, danke für die vielen Antworten. Ihr seid ja echt engagiert hier ! - Brasilien muß ja ´ne Menge Power geben :D

Ich werde in Brasilien ein wenig "herumgereicht" damit ich auch ordentlich Erfahrung sammel. Also es geht wohl zuerst nach Bahia da ist nämlich ein Kunde aus dem Automobilzulieferer-Bereich. Dann auch noch nach Santa Caterina, wir machen viel mit Hamburg Süd via Porto de Itajai. Textilien aus Joinville usw., und ich glaub auch Konserven oder so.
Da in der Nähe soll so ein Hafen mit Modell-Funktion sein, Santos oder so?
Steht noch nocht genau fest, aber da soll ich evtl. auch hin.

BH steht nicht auf dem offiziellen Programm aber wenn es sein muß läßt sich das auch noch irgendwie einrichten, auf jeden Fall besser als zwischendurch nach D zurück. Besonders wegen der Firma wie sollte ich denn das begründen ? Kannst du mir denn dort einen Arzt empfehlen ? Dann wäre ich schon sehr erleichtert wenn ich eine Anlaufstelle hätte.
Medis machen einen oft auch nicht schlagartig wieder gesund aber wenn man die richtige Behandlung erhält kann man wenigstens hoffen und dran arbeiten - ich hoffe deine Frau ist auf dem Weg der Besserung !

Hab´ mich mal in der Rechtsabtlg. erkundigt, also wenn ein deutsches Dokument in Brasilien anerkannt werden soll ist es supernervig !
Was der Doc hier bescheinigt muß von einem zugelassenen Notar beglaubigt werden. Dann muß das Dokument zum br. Konsulat (i.d.F. Frankfurt) und dort überbestätigt werden. Dann in Brasilien übersetzt werden, und dort muß ein Notar bestätigen dass der Übersetzer zugelassen war. Wär schön wenn es auch einfacher ginge...aber zur Not :roll:

Tschau Julia
Benutzeravatar
Julia
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 26. Sep 2005, 19:17
Wohnort: NRW
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Careca » Mi 28. Sep 2005, 17:09

Julia hat geschrieben:Also es geht wohl zuerst nach Bahia da ist nämlich ein Kunde aus dem Automobilzulieferer-Bereich.

Interieur?!? Deutscher Stammsitz?!?
Abraços
Careca

"No risc, no fun!
MfG Microsoft"
Benutzeravatar
Careca
 
Beiträge: 1646
Registriert: So 28. Nov 2004, 22:25
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 28. Sep 2005, 19:19

Hallo Julia
Ich bin derzeitig noch in D und erst Mitte Oktober wieder in BH. Ihr habt ja schon über das richtige Medikament diskutiert. Ist dir inzwischen klar was du brauchst. Dann gib mir Namen, Wirkstoff und Dosis durch. Damit gehe ich mal zu meinem Arzt. Der spricht auch deutsch. Wenn er mitspielt müsstest ihn wenigstens einmal konsultieren und deine Unterlagen zeigen, seriöses Auftreten vorausgesetzt, . Die Consulta kostet normalerweise 100 Reais. Wann ist denn deine Reise geplant.

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon Viva Floripa » Mi 19. Okt 2005, 19:06

:arrow:
Zuletzt geändert von Viva Floripa am Di 8. Nov 2005, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Beitragvon Viva Floripa » Mi 19. Okt 2005, 20:30

:arrow:
Zuletzt geändert von Viva Floripa am Di 8. Nov 2005, 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Re: Medikament in Brasilien

Beitragvon yens » Mi 26. Okt 2005, 18:45

Julia hat geschrieben:eine Dosis für 3 Monate im voraus geben lassen. Das würde mein Doc nicht machen, und natürlich in der Apotheke ginge das auch nicht.


Dann wuerde ich mal ganz schnell meinen Doc wechseln. Dem Apotheker wuerde ich erklaeren, dass Du x Monate nach Brasilien gehst. Mittlerweile geben Apotheker mehr raus als man so denkt. Ich habe auch schon Medikamente in Deutschland mit US Rezept gekauft. Die Wirtschaftslage 2005 ist halt nicht 1985.


Google nur in Brasiline.

Einfach google.de oder google.com, dann

"suchbegriff site:br"


Gruss Yens
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 99
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 5 mal in 4 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]