Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon Berlincopa » Mo 4. Nov 2013, 00:09

Meine Frau berichtete gerade, daß gestern während einer Geburtstagsfeier der Sohn eines Bekannten und ein Freund von ihm erschossen wurden; eine Beerdigung heute, die andere morgen.
Daher nochmals die Nachricht an alle: Keiner soll sagen, Brasilien sei kein gefährliches Land.
Die Frage ist, wie man mit der real existierenden Gefahr und Gewalt umgeht.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon chato » Mo 4. Nov 2013, 15:09

Benutzeravatar
chato
 
Beiträge: 220
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 09:20
Bedankt: 38 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon Itacare » Mo 4. Nov 2013, 16:43

Berlincopa hat geschrieben:Meine Frau berichtete gerade, daß gestern während einer Geburtstagsfeier der Sohn eines Bekannten und ein Freund von ihm erschossen wurden; eine Beerdigung heute, die andere morgen.
Daher nochmals die Nachricht an alle: Keiner soll sagen, Brasilien sei kein gefährliches Land.
Die Frage ist, wie man mit der real existierenden Gefahr und Gewalt umgeht.


Da wären doch mal die genauen Hintergründe sehr interessant. Waren Drogen im Spiel? Oder Überfall / gewehrt? Oder einfach nur so ohne erkennbaren Grund? Oder...? Frag mal pietätvoll nach, Motiv: Risikobeurteilung.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5389
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1414 mal in 977 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
frankieb66

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon Brazil53 » Mo 4. Nov 2013, 18:02

Das ist das Problem, bei den in den Medien veröffentlichen Zahlen. Es fehlen die Hintergründe.

Raubmord? Racheakt? Familienstreit? Bandenkrieg? Beschaffungskriminalität? Querschläger?
Also welches Motiv lag vor?
Stand der Täter unter Drogen?
Geistig nicht zurechnungsfähig?
Für eine Risikoabschätzung, wären noch der Ort und die Uhrzeit interessant.
Vielleicht auch der Wochentag (Wochenende)
Feiertage? Veranstaltungen?

Ist der Mord in einer öffentlichen oder privaten Immobilie geschehen?
Oder auf offener Straße?
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
frankieb66

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon Berlincopa » Mo 4. Nov 2013, 21:39

Itacare hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:Meine Frau berichtete gerade, daß gestern während einer Geburtstagsfeier der Sohn eines Bekannten und ein Freund von ihm erschossen wurden; eine Beerdigung heute, die andere morgen.
Daher nochmals die Nachricht an alle: Keiner soll sagen, Brasilien sei kein gefährliches Land.
Die Frage ist, wie man mit der real existierenden Gefahr und Gewalt umgeht.


Da wären doch mal die genauen Hintergründe sehr interessant. Waren Drogen im Spiel? Oder Überfall / gewehrt? Oder einfach nur so ohne erkennbaren Grund? Oder...? Frag mal pietätvoll nach, Motiv: Risikobeurteilung.



Meine Frau konnte/wollte nicht frei sprechen, denn man weiß ja nie genau, wer alles aktiv oder passiv mithört; es war wohl eine gezielte Aktion auf den Sohn des Bekannten; der/die Täter sind entkommen, aber man weiß wohl wer es war..
Vielleicht gibt es in Kürze weitere Infos
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon bruno grenz » Di 5. Nov 2013, 16:38

Quelle: Destak RJ vom 4/11

Destak RJ 4.11..JPG
Destak RJ 4.11..JPG (44.04 KiB) 531-mal betrachtet
Für all diejenigen von Euch, die zur WM nach Brasilien fahren werden...
Hier findet Ihr das Buch über mein Leben im Endspielort Rio de Janeiro: http://brunogrenz.jimdo.com/mein-2-buch/
Benutzeravatar
bruno grenz
 
Beiträge: 129
Registriert: Di 13. Aug 2013, 23:44
Wohnort: Brasilien
Bedankt: 43 mal
Danke erhalten: 27 mal in 19 Posts

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon Trem Mineiro » Di 5. Nov 2013, 19:23

Schon lustig, wenn ein Polizeistaat an seine Grenzen kommt und das auch zugibt. Also mehr Polizei oder bessere Waffen seitens der öffentlichen Hand fordern, würde jedenfalls Friedrich so machen..und schärfere Gesetze.
Ich würde so eine Situation auch ausnutzen. Ob das alles stimmt.....bin da skeptisch.

Wahrscheinlich überlegt Mantega auch, ob er die jüngste Inflation nicht auf die Demonstrationen schieben kann. Die Glaspreise sind vehement gestiegen und die angedachten Verbesserungen im Gesundheits- und Bildungswesen bzw. höhere Lehrergehälter treiben die ja Inflation (wenn auch erst in Zukunft, wenn nicht anderswo gespart wird.

Irgendwie muss man halt die Demonstranten ins schlechte Licht rücken, dass sich der gute Bürger schämt, da mitzulaufen. Alles schon mal dagewesen.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
cabof, Frankfurter

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon moni2510 » Di 5. Nov 2013, 22:13

du meinst, dass die Mitläufer dann nicht bei den Demos mitlaufen, sondern mitlaufen :mrgreen:
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3007
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 790 mal in 536 Posts

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon cabof » Di 5. Nov 2013, 22:42

Die Masse der BR Bevölkerung sind noch nicht einmal Mitläufer sondern Novela-Gucker, schimpfen rum beim Bier im Quintal und wenn der
Alko-Pegel gesunken ist, wissen die noch nicht einmal mehr um was es ging. Sehe da Paralelen zu dem DE Stammtischgeschwätz.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9998
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1411 mal
Danke erhalten: 1498 mal in 1258 Posts

Re: Mehr Morde und Raubüberfälle in Rio

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 6. Nov 2013, 01:04

Es gibt da immer so eine Sympathisanten-Schicht, die, wenn sie mitlaufen dem Ganzen so ein schönes rundes Bild geben. Aber für die muss das halt alles clean sein.
Auf der anderen Seite, läuft das zu friedlich, kommt man nicht ins Fernsehen.

Müssen beide Seiten (und auch die Chaoten) noch üben.

Gruß
Trem Mineiro

@Cabof:
in Verbindung mit den ganzen Korruptionsskandalen und den Berichten über Mord und Totschlag vor der Haustür glaube ich schon, dass es immer mehr werden.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]