Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Beitragvon dimaew » Fr 1. Aug 2008, 00:07

Interessante Meldung der Folha do São Paulo-online: http://www1.folha.uol.com.br/folha/cotidiano/ult95u428332.shtml
Im Staat São Paulo sind im ersten Quartal 2008 11% mehr Menschen durch Verkehrsunfälle umgekommen als durch Mord oder Totschlag. Für die Stadt gilt dieses Verhältnis allerdings nicht, hier lag die Zahl der Toten durch Mord und Totschlag 42 % höher als durch Verkehrsunfälle.

Was will uns diese Meldung sagen :?: In der Stadt werdet Ihr erschossen, auf dem Land überfahren :( Oder auch: In der Stadt ist die Pistole die Waffe, auf dem Land das Auto.
Wenn ich mir anschaue, wie die hier (im Hinterland) teilwerise so fahren, könnte ich das sogar glauben :(
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Beitragvon cabof » Fr 1. Aug 2008, 06:11

....ja, ich kann dazu nur sagen: KAMIKAZE und habe eine Cousine mit der ich schon mal kilometerweit
auf dem Seitenstreifen an einem Stau vorbeigefahren bin... muffensausen sage ich nur. Das Wort
"Disziplin" kommt wohl im brasil. Wortschatz nicht vor.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9736
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Beitragvon dimaew » Fr 1. Aug 2008, 11:43

Das gilt nicht nur fuers Autofahren! "Disziplin"? Ist das was zum Essen? #-o
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Beitragvon cabof » Fr 1. Aug 2008, 13:23

Disziplin kann man auch essen, vielen von uns wurde es löffelweise verabreicht und was nicht mehr auf
dem normalen Weg geschluckt werden konnte wurde uns EINGETRICHTERT, sacou bicho? Darum ist der
deutsche Mann auf dem brasil. Heiratsmarkt so gefragt, wir sind fast alles DISZIPLINÄRE... in diesem Sinne.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9736
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Beitragvon dimaew » Fr 1. Aug 2008, 14:32

Sooo krass muss man das gar nicht sehen, meine ich. Ich bin zwar nahe 50, in meiner Kindheit war "antiautoritaere Erziehung" noch nicht wirklich bekannt. Aber einen Stock zum Schlagen habe ich nie gesehen, nicht mal eine Hand, die zuschlug. Auch in der Schule wurde ich mit sowas nicht konfrontiert. Ausnahme war vielleicht die Bundeswehrzeit, aber da habe ich das schon nicht mehr so ernst genommen.
Aber Du hast auch irgendwo Recht: Meine Kinder sind 11 bzw. 8 Jahre in Deutschland in "normale" Schulen gegangen, haben ueber die Lehrer gemeckert, wie wir schon, fuehlten sich ungerecht behandelt oder auch nicht, waren mit manchem Lehrer gut Freund, mit anderen nicht usw. Aber egal wie es auch war, sie sassen waehrend der Schulzeit im Unterricht und versuchten nichts zu verpassen.
Seit einem dreiviertel Jahr besuchen sie nun hier die Schule, eine private. Im MOment noch nur freiwillig und nur an zwei Tagen in der Woche (Rest Fernschule). Aber was sie erzaehlen, wie es hier zugeht ist schon abenteuerlich. Es ist normal und wird von den Lehrern toleriert, dass einige waehrend dem Unterricht schlafen. Mit "schlafen" ist schlafen gemeint. Meine Tochter erzaehlte, dass mal einer geschnarcht hat. Darueber hat der Lehrer sich lustig gemacht, den Schueler nicht etwa geweckt.
Der Mathelehrer bespricht waehrend des Unterrichts am liebsten Kochrezepte mit meiner Tochter um die Unterschiede zwischen der brasilianischen und der deutschen Kueche zu erfahren. Usw. Wo sollen die Jugendlichen lernen, was der "Ernst des Lebens" bedeutet? "Disziplin" will ich gar nicht in den Mund nehmen.

Natuerlich hat das auch sein Gutes, wenn alles nicht so bierernst genommen wird. Das Leben ist leichter, wenn man sich nicht soviel Stress macht. Nur uebr die Folgen dieses leichten Lebens (Verkehrstote wegen zu schnellen Fahrens, wegen Alkoholkonsum, Kriminalitaet unter Jugendlichen usw.) darf man sich dann auch nicht aufregen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Beitragvon Takeo » Fr 1. Aug 2008, 16:43

dimaew hat geschrieben:Seit einem dreiviertel Jahr besuchen sie nun hier die Schule, eine private. Im MOment noch nur freiwillig und nur an zwei Tagen in der Woche (Rest Fernschule).


Willst Du uns im ernst verklickern, dass es im Staat São Paulo keine normalen Schulen gibt, wo man von Montags bis Freitags hingeht... auch wenn sie nicht so gut sind???

Mein Sohn geht in Goiás zur Schule und bekommt da eigentlich 'ne recht normale Schulbildung - nix Tolles, nix Schlechtes!

Privatschulen wie Objetivo, Positivo, Anglo etc... bereiten Deine Kinder zwar nicht auf Harvard vor, aber für die normale berufliche Laufbahn Brasiliens und Exterior taugen die allemal!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Mehr Tote durch Verkehrsunfälle als durch Mord

Beitragvon dimaew » Fr 1. Aug 2008, 18:03

Ich habe mich wohl etwas undeutlich ausgedrueckt.
Meine KInder wurden im Rahmen der Uebersiedlung nach hier auf einer Fernschule angemeldet, weil sie deutsche Abschluesse machen wolten. Bei meiner Tochter geht es sowieso nicht anders, sie ist in der zwoelften Klasse (hier gibts aber nur 11). Mein Sohn wird jetzt wechseln und hier Formatura machen.
Die Schule hier im Ort ist gut, aber eben wie beschrieben doch sehr anders als in Deutschland.
Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts


Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]