Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon Luzzy78 » Mi 26. Nov 2014, 19:45

Hallo,

brauche mal euren Tipp. Wie schreibt man eine Rechnung (als Deutscher mit dt. Umst.-ID) an brasilianische Geschäftspartner. Denn meines Wissens gibt es ja so eine Art Mehrwertsteuer nicht in Brasilien. Aber mein dt. Finanzamt lässt sich meine Umsatzsteuerzahlungen sehr gerne gefallen.
Habe mal von einer Seite gehört, dass ich die MwSt. nicht ausweisen muss, aber dafür den Betrag der Einnahme bei der Steuererklärung bei 0 % ausweisen muss. Wer kann mir da auf die Sprünge helfen? Danke vielmals!
Benutzeravatar
Luzzy78
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 21:03
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon zagaroma » Mi 26. Nov 2014, 23:06

Soweit ich weiss, kann und soll man einem Nicht-EU-Rechnungsempfänger keine Mehrwertsteuer berechnen.
Auf die Rechnung schreibt man dann unten "nicht mehrwertsteuerpflichtig nach Art. x "(das Gesetz googeln und einfügen, ich erinnere mich nicht).

Touristen, die nicht in EU-Staaten wohnhaft sind, bekommen ja auch am Flughafen (nachdem die Einkaufs-Quittungen vom Zoll abgestempelt wurden) die Mehrwertsteuer zurückbezahlt.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1986
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 714 mal
Danke erhalten: 1208 mal in 652 Posts

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon Colono » Do 27. Nov 2014, 00:37

Luzzy78 hat geschrieben:Wie schreibt man eine Rechnung (als Deutscher mit dt. Umst.-ID) an brasilianische Geschäftspartner.

Rein Netto.

[-X Im Aussenhandel existiert keine Mehrwert- oder Umsatzsteuer. bzw. ICMS
Ferienhaus gut gesichert?
Trava, Fechadura de Segurança para Vidro em Inox
http://www.secglass.com.br
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2357
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon Itacare » Do 27. Nov 2014, 01:04

vermutlich geht es um eine Dienstleistung, Warenlieferung wäre sowieso keine Frage. Die gilt als im Empfängerland erbracht, Beispiel Übersetzung. Damit, wie Colono sagt, keine UST.

Zur Sicherheit, frag Dein Finanzamt, welch schlauen Spruch Du draufschreiben musst, damit die UST-Schuld rechtlich sicher auf den Empfänger übergeht.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5387
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 915 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » Do 27. Nov 2014, 07:57

Luzzy78 hat geschrieben:Hallo,

brauche mal euren Tipp. Wie schreibt man eine Rechnung (als Deutscher mit dt. Umst.-ID) an brasilianische Geschäftspartner. Denn meines Wissens gibt es ja so eine Art Mehrwertsteuer nicht in Brasilien. Aber mein dt. Finanzamt lässt sich meine Umsatzsteuerzahlungen sehr gerne gefallen.
Habe mal von einer Seite gehört, dass ich die MwSt. nicht ausweisen muss, aber dafür den Betrag der Einnahme bei der Steuererklärung bei 0 % ausweisen muss. Wer kann mir da auf die Sprünge helfen? Danke vielmals!


Hast du eine Ahnung. Brasilien kennt mehr Mehrwertsteuer als Deutschland. Wie man eine Rechnung schreibt kommt auf den brasilianischen Geschäftspartner an. Zuerst wird er eine Proforma-Rechnung brauchen zB als Akkreditiv. Viele wollen die Proforma-Rechnungen niederiger haben, damit sie Zoll und Steuern im Empfängerland sparen. Dabei ist zu beachten auf Vorkasse zu bestehen. Sonst kann es später rechtlich problematisch werden, den richtigen Wert einzuklagen. Besonders wenn es sich um Neukunden handelt. Mehrwertsteuer wird nicht ausgewiesen. Sollte mit einem Programm gearbeitet werden, dann die MWST auf 0 setzen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon Trem Mineiro » Do 27. Nov 2014, 14:08

Ein wenig kompliziert dargestellt.
Für den deutschen Lieferanten ist das klar "Handelsrechnung" ohne Mehrwertsteuer netto. Steht nix drauf, wird einfach keine Steuer berechnet. Gilt aber nur für Länder außerhalb der EU, innerhalb fällt Steuer (kein Zoll) an und wird sehr kompliziert abgerechnet).
Proforma-Rechnung ist nur für die Verzollung, die braucht der Brasilianische Einführer um die Ware zur Verzollung und wenn erforderlich, zur Versteuerung anzumelden. Die Proforma muss natürlich mit der die Ware begleitenden Handelsrechnung übereinstimmen. In Brasilien wird bei Einfuhr für den Einführer ICMS und IPI zuzüglich zum Einfuhrzoll und ein paar anderer Steuern/Gebühren fällig. Betrifft aber nur den Einführer, nicht den Lieferanten in D. Das ganze Paket macht die Einfuhr so teuer, da kommen flott 40-50 % zusammen, bei Ausnahmeprodukten mit hohen Einfuhrzoll auch mal 100 %.

Gruß
Tiradentes
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon Luzzy78 » So 30. Nov 2014, 16:30

Vielen herzlichen Dank an euch alle. Ja, das Finanzamt habe ich gefragt und das Ergebnis war, dass ich sowohl für Dienstleistungen (in meinem Fall) als auch für Waren keine UmSt. ausweisen muss. Das muss ich dann allerdings bei Abgabe der Umst.Voranmeldung entsprechend ausweisen und das FA schaut wohl, in welcher Höhe sich solche Einnahmen belaufen. Dann wirds auf die allgemeine Einkommenssteuer verrechnet.
Benutzeravatar
Luzzy78
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 22. Nov 2014, 21:03
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon BrasilJaneiro » So 30. Nov 2014, 19:21

Luzzy78 hat geschrieben:Vielen herzlichen Dank an euch alle. Ja, das Finanzamt habe ich gefragt und das Ergebnis war, dass ich sowohl für Dienstleistungen (in meinem Fall) als auch für Waren keine UmSt. ausweisen muss. Das muss ich dann allerdings bei Abgabe der Umst.Voranmeldung entsprechend ausweisen und das FA schaut wohl, in welcher Höhe sich solche Einnahmen belaufen. Dann wirds auf die allgemeine Einkommenssteuer verrechnet.


Danke für das feedback. So sind wir nun auch etwas schlauer. =D>
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon Mengede-Jung » Mo 1. Dez 2014, 23:51

Wichtig ist: Das gilt alles nur wenn du B2B arbeitest!
Der Empfänger zahlt dann in seinem Land die MwSt.
Bei Privatpersonen sieht das ganz anders aus ;-)
Benutzeravatar
Mengede-Jung
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo 1. Dez 2014, 23:30
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Mehrwertsteuer zwischen Brasilien und Deutschland

Beitragvon BeHarry » Di 2. Dez 2014, 17:25

Hallo Lutzi,
STEIG AUS DEM GESCHÄFT AUS, denn davon scheinst Du nun ja GAR KEINE AHNUNUNG ZU HABEN.

FAlls Du nun unbedingt nicht auf mich hören willst: Du legst Deinem FA einen Ausfuhrbescheid vor, und machst die Rg. OHNE mwst. halt Nettop.

Was und wie da in brasilien ist: ist kack-egal !

Wenn Du's nicht lassen kannst: dann such Dir wenigsten einen Buchhalter, der Dich informieren kann.
Sonst ist bald zappenduster.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 970
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 115 mal
Danke erhalten: 113 mal in 91 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]