Mein großes Brasilienabenteuer - Alles richtig gemacht?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Mein großes Brasilienabenteuer - Alles richtig gemacht?

Beitragvon thee » Fr 5. Aug 2011, 22:58

Hallo,

ja, du hast Recht, es klingt erstmal bekloppt ;) Nein, aber im Ernst, ich bin schon viel in Brasilien alleine gereist, daher evtl. ein paar Anmerkungen.

Erst einmal verstehe ich nicht, dass du offenbar genügend Geld für den Spaß hast dort ein Auto hinschippern zu lassen, dir aber dann Gedanken um die Kreditkartengebühren machst!? Naja, bei den meisten Automaten kann man inzwischen auch günstig mit einer normalen Girokontokarte (Maestro-Zeichen) abheben.

Nun aber zum Thema Sicherheit. Ich will dir keine Angst einjagen, aber hier die Realität: Ein Menschenleben ist in Brasilien nichts wert. Wenn du überfallen wirst und Zicken machst - lass es einfach. Zu deinen konkreten Plänen:

Du hörst wie jemand das Verdeck aufschlitzt (die Idee mit dem Babyphon ist wirklich ausgefallen, dass muss ich dir lassen) - und was dann? Du rufst die Polizei? Bis die da sind ist es eh schon zu spät, diese Diebstähle sind eine Sache von Sekunden. Du läufst selbst hin? Wieder einmal, lass es einfach, und sei froh, dass sie das Verdeck aufschlitzen, wenn du nicht im Auto bist. Das bringt mich zum nächsten Punkt: Du möchtest im Auto schlafen um Überfällen vorzubeugen? Ich würde sagen, damit ziehst du eher noch mehr Aufmerksamkeit auf dich, jemanden abhalten wirst du davon kaum, eher noch dass er einige Freunde ruft, dass sie auch alle Sachen tragen können.

Zum Auto: Auch in Brasilien gibt es Minis (zumindest ein paar..). Und nur weil das Auto exotisch ist und deutsche Kennzeichen hat, soll es uninteressant sein? Die Abdeckplane: Du hältst dir Leute dort vor Ort wohl für vollkommen doof, oder? Gehe einfach mal davon aus, dass jeder, wirklich jeder, der auf der Straße dort lebt schlauer und gerissener ist als du. Du möchtest einen Fake-Geldbeutel dabeihaben? Nicht schlecht, aber glaubst du nicht die kennen das inzwischen dort nicht schon alle? Ich war 1,5 Monate im Amazonas/Pará unterwegs, man hat auch mich versucht zu überfallen (war aber schneller). Wirst du dort überfallen, ziehen sie dich einfach komplett aus.

So, und was sind denn "problematische" Städte für dich? Spontan fallen mir da alle mittelgroßen bis großen Städte ein, die du wohl als problematisch betrachten könntest. Schußweste? Schnittschutz? Wird dir genauso nichts bringen, außer dass du dich in den Augen vieler Brasilianer total zum Affen machen wirst.

Du fährst nachts mit offenem Verdeck um Überfällen vorzubeugen? ;) Sorry, hier musste ich wirklich grinsen, aber das ist doch total naiv. Was für Vorstellungen hast du denn von den Leuten dort? Gut, du warst noch nie da, aber deine ganzen Sicherheitsvorkehren fußen ja irgendwie auf den Klischees von den "dummen brasilianischen Bauernjungen" und was meine Oma mir raten würde. Mit der Realität hat das nichts zu tun, mach dir das bitte klar.

Du möchtest bei einem Überfall simulieren das Auto spränge nicht richtig an? Lass es einfach, und gib denen die Karre. Sonst sind sie so frustiert und du verlierst mehr als deine Ausrüstung, die sich mit Geld ersetzen läßt. Deine ganzen Vorkehrungen bringen garnichts, eher ziehen sie noch die Aufmerksamkeit eben jener Leute auf dich.

So, jetzt habe ich dir gesagt was nicht funktioniert, daher noch ein paar Sachen die funktionieren. Gehe immer mit Leuten in ein Viertel, eine Stadt, die dort bekannt sind. Ich war einmal in einem Favela in Salvador, und bin mir sicher, dass ich nur nicht überfallen wurde, weil ich eben mit einem dort unterwegs war, der dort respektiert wurde. Auf die Art und Weise wie du an die Sache rangehst würde ich dir eher empfehlen in teureren Hotels zu übernachten, dort kannst du dein Auto ggf. auch in der Garage unterstellen. Sollte das auf Dauer zu teuer sein, dann eben bei Freunden oder Bekannten. Vorsicht bei Leuten die du nicht schon vorher kennst bzw. über Couchsurfing etc. kennenlernst, das ist auch nicht alles so sicher (kommt nicht von mir, sondern von einer brasilianischen Freundin von mir). Generell sind kleine Städte sicherer als große touristische Städte. Meide nachts die Zentren von Städten, die sind meist verlassen (da wenige Leute dort wohnen und es eher nur Geschäfte gibt) und daher nicht so sicher. Versuche einfach deinen gesunden Menschenverstand sprechen zu lassen. Die beste Idee ist immer sich bei Einheimischen zu erkundigen, ab welcher Uhrzeit welche Straßen/Viertel noch sicher sind, und welche nicht.

Lass dich nicht abschrecken, vieles was man hört klingt meiner Meinung nach schlimmer als es ist, aber vergiss einfach die ganzen angesammelten Klischees die man zum überwältigenden Teil hier in D ja auch immer noch hat.
Benutzeravatar
thee
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 5. Aug 2011, 22:07
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mein großes Brasilienabenteuer - Alles richtig gemacht?

Beitragvon JohnJBandit » Mo 26. Nov 2012, 20:52

Wenn man das liest, fragt man sich warum der unbedingt nach Brasilien fahren muss. Ich war zuletzt 2008 für 4 Wochen als Tramper in Brasilien und habe alles überlebt. Glaubt mir, als ehemaliger Seemann habe ich mich wieder einmal in allen "meinen" Häfen rumgetrieben, ob Santos, Paranagua, Rio Grande do Sul, Porto Allegre. Alles völlig ohne Probleme.Mit einem Schiß in der Hose, würde ich nicht mal nach Hamburg fahren.
Bin einer der letzten Träumer und ein Reisender der niemals ankommen will
Benutzeravatar
JohnJBandit
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr 27. Jul 2007, 14:01
Wohnort: 98529 Albrechts
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei JohnJBandit bedankt:
Westig

Re: Mein großes Brasilienabenteuer - Alles richtig gemacht?

Beitragvon Westig » Di 27. Nov 2012, 19:18

Groß tönte hier n0nez: „ein GPS-Sender überträgt ständig meine Position ins Netz, meine Verwandten Zuhause checken die Postion, ich kläre vorher die Korridore ab, welche ich abfahre. Wenn ich den Korridor verlasse versuchen sie mich zu erreichen und verständigen sie die Botschaft. Verlasse ich das Auto kurz, lasse ich ein Walkie-Talkie auf Babyphone Modus im Auto und nehme den zweiten mit, damit ich gleich höre wenn jemand das Verdeck aufschlitzt. Über Couchsurfing/Facebook/Orkut nehme ich Kontakt zu Locals auf um mich über die Sicherheit in der entsprechenden Region zu informieren. Im Zweifelsfall schlafe ich aber im Auto (in Walkie-Talkie Reichweite eines Kontaktes) um Einbrüchen vorzubeugen. Ich verbaue eine Möglichkeit um das Fahrzeug über Fernbedienung stromlos und damit betriebsunfähig zu setzen bzw. um die Kraftstoffpumpe außer Kraft zu setzen und so bei einem Überfall zu simulieren, die Karre würde nicht richtig anspringen“.

Seitenweise schrieb er hier fragend alle möglichen und unmöglichen Details auf, und etliche hier machten sich die Mühe, auf Inhalte einzugehen. Am 02.08.2011 war er angeblich dann unterwegs, stellte ein Foto von einem nagelneu aussehenden Mini hier ein - an irgendeiner Fernstraße steht der da - ohne weitere Angaben zur bisherigen Reise, und nur ein paar Kilometer trennten ihn von der Grenze (von welcher?) schreibt er in einem knappen Satz.

Und das war’s dann. „Mit ständiger GPS-Übertragung und Couchsurfing und Kontakt zu den locals und WalkieTalkie auf Babyphone-modus und Fernbediendung stromlos“ bei Diebstahl: war wohl alles nichts. Und gespannt darf man wohl weiter warten auf den Brasilien-Reisebericht mit Ergebnissen der GPS-Übertragung. Und auf den Film des begleitenden Kamerateams.

Cabof meinte dazu kurz und nüchtern bereits am 25.04.2011:
„Mal wieder so ein Fake-Bericht? Oder wollte er sich ins orientalische Krisengebiet einloggen“?
So wird’s möglicherweise gewesen sein. Beides. Was dieser Null-Netz vehement bestritt.

Dass sich nun wieder jemand dafür interessiert, ist bemerkenswert. Dieser n0netz hat also Spuren hinterlassen. Und sich wie so manche Autoren hier dann schlichtweg aus dem Staub gemacht, nachdem zuvor viel Rat eingeholt wurde. Nur zu. Bis zum nächsten umfassenden Brasilienabenteuer. Alles richtig gemacht. Mit Fragezeichen.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Mein großes Brasilienabenteuer - Alles richtig gemacht?

Beitragvon cabof » Di 27. Nov 2012, 21:02

Ja, ist immer das alte, selbe Lied - nehme an, es gibt genug Surfer mit viel Freizeit die dann alles und jedes ins Internet stellen
nur um "Spuren" zu hinterlassen und sich evtl. noch ergötzen wie andere darauf reagieren. That`s life.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9973
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Mein großes Brasilienabenteuer - Alles richtig gemacht?

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 28. Nov 2012, 01:46

calma, calma, dieser Thread ist bereits vor 15 Monaten abgestorben

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Mein großes Brasilienabenteuer - Alles richtig gemacht?

Beitragvon herrfranz » Mi 28. Nov 2012, 05:15

Trem Mineiro hat geschrieben:calma, calma, dieser Thread ist bereits vor 15 Monaten abgestorben

Gruß
Trem Mineiro

Jaja, aber der Mond ist heute Voll und da kommen so Sachen aus den Gräbern dass man Angst kriegen kann:

http://gifura.orzhk.org/src/1332235315120.swf
Prost Mahlzeit :drinking:
AMAZONASREISEN, BETRIEBSBERATUNG, PERSONALAUSBILDUNG
http://iguanaturismo.webs.com/
skype: robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
herrfranz
 
Beiträge: 484
Registriert: So 5. Aug 2012, 23:30
Wohnort: Manaus/AM, Boa VistaRR, Aracaju/SE, Goiania/GO, Palmas/TO
Bedankt: 63 mal
Danke erhalten: 73 mal in 56 Posts

Vorherige

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]