Meine Schulrechte als Ausländer

Aktuelles zum Thema aus Lehre, Forschung und Unternehmen sowie Informationen zum Thema Bildung in Brasilien

Meine Schulrechte als Ausländer

Beitragvon AGSTYL » Sa 11. Sep 2010, 19:56

Hallo Liebes Forum.
Ich bin grade dabei in Brasilien meinen Abschluss zu machen.
Leider sind meine Noten nicht die besten, da ich noch nicht perfekt portugiesisch spreche.
Ich habe letztens durch eine Freundin erfahren das ich wegen dem Fach Portugiesisch nicht das Jahr wiederholen darf, da ich weniger als 3 jahre hier lebe.

Meine Frage ist nun welche Rechte mir meine Schule noch verschwiegen hat, die es mir vereinfachen könnten, das Jahr zu schaffen oder welche möglichkeiten es gibt, mir irgentwie durch das Jahr zu "mogeln".

Weiterhin ist es hier Gesetz, wenn man die Aufnahmeprüfung (Vestibular) schafft, das man dann automatisch das letzte Jahr in der schule auch schafft. Leider ist es jetzt schon ein bisschen zu spät um mich für eine Uni einzuschreiben.

Ich hoffe auf eine schnelle Antwort

Vielen Dank und liebe Grüße
Benutzeravatar
AGSTYL
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 24. Jul 2010, 18:13
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Meine Schulrechte als Ausländer

Beitragvon dimaew » Sa 11. Sep 2010, 20:20

Ja, was nun? Hast Du jetzt Dein Abi oder nicht?

AGSTYL hat geschrieben:Ich habe hier vor korzem mein Abi gemacht und habe nun wieder vor nach Deutschland zurück zu gehen um zu studieren.

Das war im Juli.

Wenn Du mit den Angaben Deiner Schule, besser der Schulleitung, nicht zufrieden bist, gehst Du am Einfachsten zur Aufsichtsbehörde. Das ist das Ministério de Educação und die haben sicherlich ein Sekretariat in Deiner Nähe.
Natürlich hilft es auch, sich einfach ein bißchen auf den Hosenboden zu setzen und zu lernen, statt gleich nach "meinen Rechten" zu fragen. Mein Sohn geht in die 2. Klasse Colegial, lebt seit weniger als drei jahren hier, hat vorher kein Wort Portugiesisch gesprochen und bringt zwar keine glänzenden, aber ausreichende Noten in Portugiesisch heim. Er verbringt allerdings auch seine ganze Zeit mit seinen brasilianischen Freunden und Freundinnen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Meine Schulrechte als Ausländer

Beitragvon Westig » Sa 11. Sep 2010, 23:32

Dimaew hat Recht.

abgesehen davon schreibt AGSTYL nicht, an welcher Schule er das "Abi" (?) gemacht hat. Wenn es eine brasilianische Schule war / ist, oder eine deutsche, oder eine andere ausländische in Brasilien, mit "Abi" das in Deutschland nicht anerkannt ist, kann er es ohnehin vergessen, gleich in Deutschland ins Studium einzusteigen. Da ist erst einmal Studienkolleg angesagt.

Und was das "Gesetz" (??) angeht:

"Weiterhin ist es hier Gesetz, wenn man die Aufnahmeprüfung (Vestibular) schafft, das man dann automatisch das letzte Jahr in der schule auch schafft. Leider ist es jetzt schon ein bisschen zu spät um mich für eine Uni einzuschreiben".

Schon eigenartig das Ganze. Oder - wieder einmal - ein "Schul-fake"?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Meine Schulrechte als Ausländer

Beitragvon BrasilJaneiro » So 12. Sep 2010, 11:31

AGSTYL hat geschrieben:Hallo Liebes Forum.
Ich bin grade dabei in Brasilien meinen Abschluss zu machen.
Leider sind meine Noten nicht die besten, da ich noch nicht perfekt portugiesisch spreche.
Ich habe letztens durch eine Freundin erfahren das ich wegen dem Fach Portugiesisch nicht das Jahr wiederholen darf, da ich weniger als 3 jahre hier lebe.

Meine Frage ist nun welche Rechte mir meine Schule noch verschwiegen hat, die es mir vereinfachen könnten, das Jahr zu schaffen oder welche möglichkeiten es gibt, mir irgentwie durch das Jahr zu "mogeln".

Weiterhin ist es hier Gesetz, wenn man die Aufnahmeprüfung (Vestibular) schafft, das man dann automatisch das letzte Jahr in der schule auch schafft. Leider ist es jetzt schon ein bisschen zu spät um mich für eine Uni einzuschreiben.

Ich hoffe auf eine schnelle Antwort

Vielen Dank und liebe Grüße


Wahrscheinlich hat dir deine Schule verschwiegen, daß du ein Uni-Diplom auch an der Praça da Sé kaufen kannst auch wenn darauf 10 Jahre Gefängnis steht. Aber Spaß bei Seite. Dein Recht ist es zu lernen. Du kannst jederzeit die Schule wechseln. Wenn du das Vestibular machen darfst, dann bist du natürlich bei bestandener Prüfung aufgenommen.
Um dir genauere Infos geben zu können, müsstest du eigentlich schreiben, auf welche Schule du gehst und welchen Abschluss du schon hast. Ein Vestibular kannst du natürlich nur mit einem ensino médio machen. Davor gibt es auch noch ein Vorkurs, den man besuchen kann. Ist also sehr vielfältig. Da sollte man schon genauere Angaben haben.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 725 mal in 566 Posts

Re: Meine Schulrechte als Ausländer

Beitragvon MESSENGER08 » Mo 13. Sep 2010, 20:21

AGSTYL hat geschrieben:Weiterhin ist es hier Gesetz, wenn man die Aufnahmeprüfung (Vestibular) schafft, das man dann automatisch das letzte Jahr in der schule auch schafft.


:shock:

Das hast Du falsch verstanden, mann muss den ENSINO MÉDIO (ehem. 2ªgrau) bestanden haben um studieren zu können.
D.h. spätestens zu Semesterbeginn, wenn die Uni alle Unterlagen wie z.B. Diploma do Ensino Médio und Histórico Escolar, muss man also die Schule schon abgeschlossen haben.

Um am VESTIBULAR teilzunehmen ist dies nicht erforderlich, zumal die Unterlagen ja auch erst später geprüft werden und dann nur von denen die auch bestanden haben.

Was aber ganz und gar nicht stimmt, ist das ein bestandenes VESTIBULAR automatisch den ENSINO MÉDIO - Abschluss mit sich bringt.
Das geht auch gar nicht denn jede Uni macht ja ihr eigenes Vestibular, also ganz und gar ohne EInfluss des MEC.

Auch bedenken das immer mehr Unis die erste Etappe des Vestibulars durch das s.g. ENEM Examen ersetzen. Sprich die Noten vom ENEM, werden herangezogen um zu ermitteln wer die erste Etappe bestanden hat und zur 2. kommt.

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 869
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 176 mal in 154 Posts


Zurück zu Bildung, Wissenschaft & Technik

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]