Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon GatoBahia » Mo 16. Nov 2015, 23:30

Colono hat geschrieben:
zagaroma hat geschrieben:Hehe, Gato, Deine Antwort nährt schon mal die Zweifel an der Tauglichkeit der Bundeswehr. :mrgreen:

Bundeswehr? Nö
Gato war beim Feind der NVA. Die hatten damals allerdings das bessere Gewehr.
Uns wurde bei der Grundausbildung beigebracht die Kommunisten abzuknallen. Auch heute noch hat man das "wir sind die Guten" Denken. Armes Deutschland.

Damit wir uns nicht falsch verstehen, bin Pazifist.


NVA hab ich mir nicht gegeben, hab für drei Wochen das derbe feldgraue Tuch der GST getragen und mit ner KK MPI rumgeballert :cool:

Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich bin Feigling! Sir, Mister, Sargent =D>

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4417
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1040 mal
Danke erhalten: 506 mal in 409 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon Fuldi74 » Mi 18. Nov 2015, 02:14

zagaroma hat geschrieben:Ach ja, so ein Fred war nun mal fällig, speziell nach den jüngsten Ereignissen in Paris.

Wollt Ihr meine Meinung hören?

Der plötzliche Ansturm von Flüchtlingen hat uns unvorbereitet getroffen. Man muste erstmal Notlösungen finden. Deutschland kann auf jeden Fall 4 oder 5 Millionen Menschen aufnehmen, das sind nur etwa 5-6 % der Gesamtbevölkerung, man muss sich nur schneller und besser organisieren.

Man sollte die Ethnien trennen in den Massenunterkünften und nur Leute der selben Kultur miteinander leben lassen. Man sollte die Geschlechter trennen und alleinreisende Frauen und Kinder schützen. Man sollte nicht 1000 Flüchtlinge in ein Dorf mit nur 100 Einwohnern einquartieren. Man sollte schnell Arbeitsmöglichkeiten schaffen. Und, und, und. Aber das ist ja inzwischen allen klar.

Es ist auch eine Schande, wie die Mitgliedsstaaten der EU sich aufführen. Shame on you. Hätten wir noch Politiker wie Maraget Thatcher oder Helmut Schmidt, dann sähe das anders aus. Man würde die Flüchtlinge gerecht verteilen und EU-Gelder zur Unterstüzung der Staaten zuweisen. Besonders Griechenland braucht Hilfe, der Ansturm auf die ägäischen Inseln ist nicht mehr zu bewältigen und das Land lebt vom Tourismus in der Ägäis, der gerade total zusammenbricht. Aber nein, darüber reden wir lieber nicht. Hallo????

Und die Terroristen der IS? Natürlich ist es kaum zu verhindern, dass diese Monster sich versteckt im Flüchtlingsstrom mit falschen Pässen einschleichen. Nach den Anschlägen in Paris ist es jetzt doch sicher an der Zeit, dass die Vereinten Nationen eine Resolution verabschieden, die die IS weltweit zu Kriegsverbrechern erklärt, mit licence to kill? Ich persönlich und alle meine Freunde sind der Ansicht, dass die Franzosen gerade genau das richtige tun: bombt diesen Horror zurück in die Steinzeit, wo er hingehört. (Sorry, Dietmar).

Freiheit und Demokratie sind eine Einbahnstrasse, es gibt kein Zurück. Niemand sollte der Angst verfallen, dass wir irgendwann alle im Burka rumlaufen müssen, das wird nicht geschehen. Schaut Euch New York an, was hat der Anschlag vom 9. September 2001 erreicht? Garnix. 15 Jahre später steht der Stelle des World Trade Centers ein neuer, noch höherer Turm und die Stadt geht ihren Geschäften nach wie immer. Die IS kämpft auf verlorenem Posten und will nur Angst, Schrecken und Tod verbreiten. Dagegen dürfen und müssen wir uns mit allen Mitteln wehren. Ich bin ein Fan von Anonymous und vielleicht sollte man den alten Mossad wieder aktivieren, die können sowas. Ich hoffe sehr, dass alle Geheimdienste ihre Arbeit verstärken, es reicht jetzt.



Hallo zagaroma,

hab Dir zwar schon ein Danke geschickt aber trotzdem nochmal Danke für Deinen Beitrag. Dem ist absolut nichts hinzuzufügen und ich bin zu 100 Prozent Deiner Meinung.

Ich denke man sollte wenigstens jetzt in ganz Europa, die sogenannten Gefährder einfach ausweisen dürfen, ohne wenn und aber.

Dann würde ich schauen, Denen den Geldhahn zuzudrehen.
Außderdem könnten wir doch jetzt mal alle zeigen, wie wir zusammenhalten als westliche Welt und den wirklich richtig mit allen Mitteln entgegentreten, mal sehen wer den längeren Atem hat.

Jetzt kommen sicher wieder die superschlauen hier mit Ihren Geschichten von wegen was den Muslimen angetan wurde etc.
Dazu sag ich Euch Eins, das ist mir völlig Wurscht, denn wir leben im jetzt uns heute und mir gehts darum, das wir so etwas nicht dulden, jetzt müssen wir schon Veranstaltungen wie Fußballspiele absagen wecken solchen Dreckschweinen.

.
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon Reviersport » Mi 18. Nov 2015, 07:56

Ich bitte den Admin hier jetzt einzuschreiten. Was der Kollege hier vom stapel laesst, geht in Richtung Volksverhetzung m.E.
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 497
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 326 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Folgende User haben sich bei Reviersport bedankt:
Colono, paoamerelo

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon moni2510 » Mi 18. Nov 2015, 08:20

Bei jedem Beitrag gibt es dieses Ausrufezeichen, man kann dann Beiträge melden. Ich habe es versucht, der Admin hat wohl kein großes Interessen. Ich habe auf jeden Fall mein Admin Amt aufgegeben, weil ich mit den Dingen, die hier geschrieben werden nicht in Zusammenhang gebracht werden möchte.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2969
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 305 mal
Danke erhalten: 761 mal in 521 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
angrense, Brazil53, cabof, Cheesytom, GatoBahia, Itacare, Regina15

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon Fuldi74 » Mi 18. Nov 2015, 11:09

Reviersport hat geschrieben:Ich bitte den Admin hier jetzt einzuschreiten. Was der Kollege hier vom stapel laesst, geht in Richtung Volksverhetzung m.E.



Sag mal, bist Du noch normal, Volksverhetzung ??

Die Dinge die ich anspreche werden öffentlich jeden Tag seit Freitag in diversen TV-Shows diskutiert.

Hier sieht man mal wie wenig man schreiben darf, ohne das so ein .... wie Du, gleich einen auf Skandal macht.

Wir haben hier in Deutschland einige Hundert von diesen sogenannten Gefährdern, bei Denen bekannt ist, das sie radikal sind. Sollen wir warten, bis auch hier mal eben so 130 unschuldige Menschen sterben oder dürfen wir evtl. Mal auch den Mund aufmachen, um unsere Sicherheit, und unser Land in Schutz zu nehmen und zu verteidigen ?

Nach Deiner Aussage hier ist dann der französische Staatspräsident ebenfalls ein Volksverhetzer ???

Denn der Vorschlag, den sogenannten Gefährdern die Pässe zu entziehen und sofort auszuweisen stammt von ihm und ich finde einfach nur das er Recht hat.

Warum sollen wir Menschen hier in unserem Land akzeptieren, die uns als ihre größten Feinde und Ungläubige ansehen und uns irgendwann evtl. abmurksen.

Also, auch wenn Du meine Meinung nicht teilst, halt Dich ein wenig mit Deinen Beschuldigungen zurück.

Kannst uns ja evtl. mal Deine Sicht mitteilen.

PS: Falls Du mit einigen Wörtern wie z.B. Gefährdern Probleme hast, Diese zu verstehen, dann einfach mal googeln oder sich informieren. Aber hier für Dich eine kleine Erklärung.

Gefährder sind der Polizei bekannte radikale Islamisten, die in der Hinsicht schon aufgefallen sind und als sehr gefährlich (deshalb Gefährder) eingestuft sind. Also was ist daran volksverhetzend, wenn ich solche Drecksäcke anprangere ??? :roll:

.
Zuletzt geändert von Fuldi74 am Mi 18. Nov 2015, 11:59, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon Fuldi74 » Mi 18. Nov 2015, 11:32

moni2510 hat geschrieben:Bei jedem Beitrag gibt es dieses Ausrufezeichen, man kann dann Beiträge melden. Ich habe es versucht, der Admin hat wohl kein großes Interessen. Ich habe auf jeden Fall mein Admin Amt aufgegeben, weil ich mit den Dingen, die hier geschrieben werden nicht in Zusammenhang gebracht werden möchte.



Was wird denn hier geschrieben ???

Ich habe bisher nichts gelesen, das als schlimm anzusehen ist. Genau das ist die Mentalität die Brasiljaneiro anspricht und die uns kaputt gehen lässt. Wir haben keinen Mut mehr, um auch mal den Mund aufzumachen, wenn es an der Zeit ist. Hier hat weder jemand was rechtsradikales noch was volksverhetzendes geschrieben, sondern einfach nur seine Meinung aufgrund dieses Terrors, der immer schlimmer wird mitgeteilt.

Die Geschichte unseres Landes ist wahrlich keine Schöne und man muss sich dafür schämen was "Einige" verbrochen haben. Ich schreibe deshalb Einige, weil es auf die Bevölkerungszahl hochgerechnet wirklich nur Einige waren.

Trotzdem sollten wir mal langsam begreifen, das die Generationen danach, absolut nichts damit zu tun haben und auch nicht mehr dafür schämen müssen. Denn sonst müßten sich viele Länder heute ducken und schämen. Ich will nicht sagen, das man das vergessen soll aber irgendwann muss auch mal gut sein, das man den Nachfahren immer noch die Schuld an geschehenen Dingen gibt.

Ich denke, die heutige Bevölkerung ist weltoffen, tolerant und auch freundlich zu Allen die bei uns leben und das ist ja auch super schön so.

Nur, sollten wir auch als Deutsche, die Menschen angreifen und nicht mögen dürfen, die uns und unsere Kultur schaden und vernichten wollen. Was is denn das Ziel der Terroristen ? die Islamisierung der ganzen Welt, die Weltherrschaft. Das wollen sie mit unmenschlichem Morden erreichen. Solche Menschen leben unter uns und sind sogar der Polizei bekannt.
Warum darf man jetzt als Deutscher nicht sagen oder sagen dürfen, das man solche Menschen hier nicht will und akzeptieren kann.

Ist man deshalb ein Rechtsradikaler oder ein Volksverhetzer (wie Reviersport schreibt)

Ich denke ganz klar "NEIN"

Es wäre schön, wenn Du mal detailiert sagen könntet, was genau Dir nicht gefällt, was hier geschrieben wurde und nicht einfach mal wieder irgendeine Verallgemeinerung in den Raum zu werfen.

Danke !!
.
Zuletzt geändert von Fuldi74 am Mi 18. Nov 2015, 11:50, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon Fuldi74 » Mi 18. Nov 2015, 11:44

Reviersport hat geschrieben:Ich bitte den Admin hier jetzt einzuschreiten. Was der Kollege hier vom stapel laesst, geht in Richtung Volksverhetzung m.E.



Teil mir doch bitte mal Deine genaue Meinung mit, was genau an meinen Worten volksverhetzend sein soll. Ich spreche hier Terroristen an, die von der ganzen Welt als Barbaren, Irre, Unmenschen usw. bezeichnet werden.

Also teil mir doch bitte mal etwas detailierter mit, was genau Du volksverhetzend findest, wenn ich keine Terroristen in unserem Land haben will.

Ich spreche "Nicht" von Flüchtlingen, sondern von unmenschlichen "Terroristen"

Bin mal auf Deine Antwort gespannt, wenn überhaupt eine kommt oder nur ein wie oft rausgerede, man habe keine Lust so was zu kommentieren oder zu diskutieren.

.
Benutzeravatar
Fuldi74
 
Beiträge: 142
Registriert: Fr 10. Apr 2015, 20:16
Bedankt: 35 mal
Danke erhalten: 29 mal in 25 Posts

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon Reviersport » Mi 18. Nov 2015, 14:10

Ich habe keine Lust mit Dir zu diskutieren. Wo sind eigentlich die Brasilienbezuege bei deinen Beitraegen?
Lass dich nicht mit Idioten ein...
Sie ziehen dich schnell auf das gleiche Niveau und schlagen dich aufgrund längerer Erfahrung
Benutzeravatar
Reviersport
 
Beiträge: 497
Registriert: So 16. Jan 2011, 10:14
Wohnort: REVIER
Bedankt: 326 mal
Danke erhalten: 145 mal in 104 Posts

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon angrense » Mi 18. Nov 2015, 14:15

lasst den thread doch einfach sterben und lasst euch doch nicht provozieren. einfach ignorieren..... ist ja nicht so schwer. :cool:
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Meinung sagen ohne verurteilt zu werden

Beitragvon Colono » Mi 18. Nov 2015, 15:11

angrense hat geschrieben:lasst den thread doch einfach sterben und lasst euch doch nicht provozieren. einfach ignorieren..... ist ja nicht so schwer. :cool:

Es nūtzt nichts mit gut gemeinten Ratschlägen abzulenken. Man braucht nur ein paar Posts von dir zu lesen um zu wissen wer du bist. Mich wundert nur weshalb du im anderen Forum keinen Unfrieden stiftest.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Regina15, sonhador

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]