Mentalität von brasilianische Frauen

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon Bahiafan » So 1. Mai 2011, 11:53

...echt, du hast ganze 5 Minuten gebraucht =D> ,....ist ja tragisch :roll: !

Aber sooo "unkonstruktiv" kann mein Beitrag garnicht sein, alles was ich geschrieben habe, entspricht der Realität und ist kein Gutmensch-blabla !

Allgemein möchte ich ja über die Mentalität von vielen Nordestinas hier in D sprechen (nicht von Allen ) !
Sie sind faul (Hausarbeit und Kinderbetreuung stören beim Novelaschauen und dem Internet, übernehmen keinerlei Verantwortung (auch nicht über ihr Leben, schuld/verantwortlich sind immer die anderen-am Meisten der eigene Ehemann !) :roll:
sind dennoch sehr geltungssüchtig, konsumorientiert (ohne IPhone 4 KANN man nicht überleben !) :mrgreen: ! Eine ehemalige Arbeitskollegin /Nordestina hat die meiste Zeit des Versöhnunsurlaubes mit ihrem Mann verbracht, um die gleiche D&G-Uhr zu finden, wie meine Ex hat (ohne weitere Worte !) !
Und letztendlich fällt es diese Damen leichter zu lügen, als die Wahrheit zu sagen.
Über die Themen, Selbstkritik/eher allgemein Kritikresistenz, Egoismus etc. wurde hier im Forum schon genug geschrieben !

Mein Resultat, habt Spaß mit ihnen nach Belieben, jedoch sind aufgrund der Mentalität der Nordestinas weitere Pläne zu nerven-, zeit-, und geldzehrend !
Benutzeravatar
Bahiafan
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 15. Jul 2010, 12:08
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Folgende User haben sich bei Bahiafan bedankt:
cabof

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon tinto » So 1. Mai 2011, 16:28

schlie hat geschrieben:O man schon wieder 5 Minuten meiner wertvollen Zeit verschwendet um einen völlig unnützen und unkonstruktiven Beitrag gefüllt voller klischee´s und Müll zu lesen..... que merda


5 Minuten gebraucht????? Oh Mann (so sagt man das richtig! :-) ) - da hast Du aber echt überdurchschnittlich lang gebraucht. Muss ich mich dem Vorredner anschließen.

Mit einer Minute (pro Beitrag) solltest Du hier sowieso schon klar kommen. Bei unnützen Beiträgen reichen auch 15 Sekunden, meistens sogar 5!!! Sekunden !!!!! Für den ganzen Fred hier 2 einhalb Minuten maximal. Ok?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon Westig » So 1. Mai 2011, 19:17

Bahiafan hat geschrieben:...echt, du hast ganze 5 Minuten gebraucht =D> ,....ist ja tragisch :roll: !

Aber sooo "unkonstruktiv" kann mein Beitrag garnicht sein, alles was ich geschrieben habe, entspricht der Realität und ist kein Gutmensch-blabla !

Allgemein möchte ich ja über die Mentalität von vielen Nordestinas hier in D sprechen (nicht von Allen ) !
Sie sind faul (Hausarbeit und Kinderbetreuung stören beim Novelaschauen und dem Internet, übernehmen keinerlei Verantwortung (auch nicht über ihr Leben, schuld/verantwortlich sind immer die anderen-am Meisten der eigene Ehemann !) :roll:
sind dennoch sehr geltungssüchtig, konsumorientiert (ohne IPhone 4 KANN man nicht überleben !) :mrgreen: ! Eine ehemalige Arbeitskollegin /Nordestina hat die meiste Zeit des Versöhnunsurlaubes mit ihrem Mann verbracht, um die gleiche D&G-Uhr zu finden, wie meine Ex hat (ohne weitere Worte !) !
Und letztendlich fällt es diese Damen leichter zu lügen, als die Wahrheit zu sagen.
Über die Themen, Selbstkritik/eher allgemein Kritikresistenz, Egoismus etc. wurde hier im Forum schon genug geschrieben !

Mein Resultat, habt Spaß mit ihnen nach Belieben, jedoch sind aufgrund der Mentalität der Nordestinas weitere Pläne zu nerven-, zeit-, und geldzehrend !

____________

Das ist eine schlimme Verallgemeinerung, und dies sollte in dieser Form nicht unbeantwortet bleiben. Eigenartig, dass hier offenbar in erster Linie von brasilianischen Frauen berichtet wird, die all die oben genannten sehr negativen Eigenschaften besitzen, und dies vor allem, weil sie aus Nordost-Brasilien kommen. So ein Schwachsinn!

In Deutschland leben jede Menge Nordestinas, die von ihrem Partner nicht in erster Linie - habt Spass mit ihnen - erwarten, die auch nicht geld- noch nervenzehrend sind, sondern die im Laufe der Zeit und nach zumeist schwierigem Start selbstbewusst daran gehen, ihren Part zu leisten, Mann und Kinder zu versorgen und mit der Familie gemeinsames Selbstbewusstsein zu entwickeln.

In Hannover gibt es einen Kreis sehr kluger Nordestina-Basilianerinnen, in Berlin etliche Gruppen, in Aachen ebenfalls, und die Kinder gehen in ordentliche Schulen, etliche studieren, fast alle der genannten Brasilianerinnen sprechen fliessend deutsch, haben gelernt, mit unserer Mentalitaet umzugehen, auch wenn sie nicht stets Spass mit unsereiner haben, noch mit DEN Deutschen, weder im Bus, noch im Supermarkt, noch in der Zeit von November bis April.

Wer sich als Hartz IV-Empfaenger eine Nordestina aus einem Bordell oder vom Kinderstrich der Avenida Conselheiro Aguiar aus Recife ins kalte Deutschland entfuehrt und von dieser nichts anderes als -habt Spass mit ihr -fordert, der handelt oft verantwortungslos und laesst seine Orchidee in der Kaelte stehen und verkuemmern.

Wer hingegen mit einer Nordestina behutsam ein konstruktives und gemeinsames Leben in Deutschland aufbauen will und nicht nur an -habt Spass miteinander- denkt, kann viel Glueck und Zuneigung erleben.

In unserem Haus fanden sich an vielen Sommer-Wochenenden 10, 20 oder manchmal auch mehr deutsch-nordost-brasilianische Paare ein, viele mit Kindern die absolut nicht verwahrlost waren, und die heute ihre Frau / ihren Mann im Leben stehen, in Deutschland, in den USA, in Dubai, und vor allem auch in Basilien.

Meine Nordestina aus Recife hat viele Deutschlandjahre gelebt, die ersten schwierigen ausgehalten, unsere Kinder haben ausgezeichnete Schulabschluesse, was in erster Linie ihr zu verdanken war, denn sie begleitete die Schulzeit und den Elternkreis weitaus intensiver als ich; alle Kinder haben in Europa und in den USA studiert, lieben Brasilien sehr und verbringen mit uns zusammen regelmaessig ihren Urlaub dort.

Die wenigsten Nordestinas in Deutschland von sehr vielen, die meine Nordostbrasilianische Frau und ich in langen Jahren kennenlernten, waren konsumorientiert, geltungssuechtig, sexgeladen ueberhaupt, ausbeutend, wie oben und an anderen Stellen im Forum erniedrigend dargestellt. Vielleicht sollte man hier auch mal ueber die Qualitaeten und die Mentalitaet der fuersorgenden Partner schreiben, und wie diese von ihren Nordestinas gesehen werden?

Was muessen das hier nur fuer Forumsmitglieder sein, die nichts anderes als die oben genannten und in diversen Beitraegen dargestellten Eigenschaften ihrer nordostbrasilianischnen Partnerinnen (??) hier zur Schau stellen.

Was haben diese Autoren denn ihren Partnerinnen zu bieten in Deutschland, und was haben sie ihren Nordestinas beim Urlaub in Nordostbrasilien versprochen?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Folgende User haben sich bei Westig bedankt:
frankieb66, icefire, Itacare, lia+andre, Marathonman, schlie, Viva Floripa

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon Bahiafan » So 1. Mai 2011, 20:08

Das war keine komplette Verallgemeinerung Westing, sondern nur erlebte Erfahrungen aus dem unmittelbaren Umfeld ! Schön, das du wohl nicht ansatzweise solche machen musstest.
Ich gebe zu, das manch eine Aussage meinerseits etwas klischeehaft waren (sowohl dem deutschen, wie auch den brasilianischen Klischee !) ! Aber woher kommen den die Klischees,- sind diese nicht auch ethnnisch, moralisch und pädagogisch in einer Kultur verwurzelt und werden somit über Generationen weitergegeben.

Zitat: Wer sich als Hartz IV-Empfaenger eine Nordestina aus einem Bordell oder vom Kinderstrich der Avenida Conselheiro Aguiar aus Recife ins kalte Deutschland entfuehrt und von dieser nichts anderes als -habt Spass mit ihr -fordert, der handelt oft verantwortungslos und laesst seine Orchidee in der Kaelte stehen und verkuemmern.
Hmm, Orchideen sind jedoch Schmarotzerpflanzen, welche ihren Wirt aussaugen und nichts zurückgeben :roll:

...also, mal ehrlich, warum greifst du ich den soooo an, du scheinst wohl mit diesem Umfeld vertraut zu sein. Welcher Hartzer (außer die Hartz6-Empfängern der ehemaligen VW-Führung & des Betriebsrates :mrgreen: !)kann sich de einen solche Brasilienurlaub leisten ??? Das du hier in D so tolle Gruppen (Warnung an alle mit Brasilianerinnen verheirateten, schaut euch dieses Umfeld genauer an !) an Brasilianerinnen kennst finde ich super =D> , ach ja,...eine Frage, wann kam den bei denen so durchschnittlich der 1. Nachwuchs ???

Jedoch meine Ex kommt aus der Mittelschicht, nach unserer Trennung hat sie anfangs eben erst rumgeschlampt (wenn sie dabei meinen erst 4jährigen Sohn nicht mit dem grossem Halbbruder alleinen gelassen hätte, der ihn geschlagen hat, hätte ich keine Probs !), danach erwartete sie Geschenke...und letztendlich Geld, hat eben mit ihrem kurz davor kennengelernten brasiliannischen Umfeld zu tun !

Ich werde jedoch natürlich weiterhin it Brasilianerinnen und auch anderen Ethnien einen Spaß haben, jedoch mit deinem Kinderstrich etc. in Recife habe ich echt garnichts zu tun 1
Benutzeravatar
Bahiafan
 
Beiträge: 31
Registriert: Do 15. Jul 2010, 12:08
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 7 mal in 5 Posts

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon Westig » So 1. Mai 2011, 23:59

Orchideen....

sind keine Schmarotzer, die ihren Baum aussaugen oder ihn zerstoeren. Sie holen sich ihre Nahrung aus der Luft und aus dem Wasser. Ueberwiegend. Und auch brasilianische Orchideen sind keine Schmarotzer, selbst wenn dies oft so dargestellt wird. Die Baeume sind ihnen Halt und Stuetze. Aber oft vertrocknen und verkuemmern Orchideen auch auf einem starken Baum.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon Frankfurter » Mo 2. Mai 2011, 07:01

.... AUSSAUGEN können auch deutsche Frauen ihre Männer, das ist nicht nur auf Frauen aus Brasilien geschränkt [-X
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon ptrludwig » Mo 2. Mai 2011, 11:54

Frankfurter hat geschrieben:.... AUSSAUGEN können auch deutsche Frauen ihre Männer, das ist nicht nur auf Frauen aus Brasilien geschränkt [-X

Das hat niemand bestritten, passt aber nicht hier her.
ptrludwig
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 129 mal in 98 Posts

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon lia+andre » Mo 2. Mai 2011, 12:27

ptrludwig hat geschrieben:
Frankfurter hat geschrieben:.... AUSSAUGEN können auch deutsche Frauen ihre Männer, das ist nicht nur auf Frauen aus Brasilien geschränkt [-X

Das hat niemand bestritten, passt aber nicht hier her.

Ob das hier her passt oder nicht, ist auch garnicht die Frage... Es ist nur komisch das, daß hier immer wieder auf die brasilianische Frau oder Mentalität projetziert wird. Diese bestimmten Frauen gibt es in jeder Kultur und in jedem Land. Was ich damit sagen will, es ist schon komisch wie oft sich Männer hier ausheulen was ihnen passiert ist. Ich für mein Teil habe mich auch öfters geschämt deutscher zu sein in diesem Land wenn ich meine Landsleute traf. Er etwas über 50 sie gerade mal 20 geworden.Wenn man Ihn dann fragte" Mensch meinste das geht gut mit Euch?" kam immer die Antwort die ist anderst als die andern.Da ging es nicht um die Metalität der Brasilianerinnen,im Gegenteil alles war lieb und nett und viel besser als mit einer deutschen Frau.
Also ich für mein Teil habe, habe mein Lotteriegewinn in Brasilien gefunden und schließe mich Westig komplett an.
Danke für diesen nützlichen Beitrag. Er ist konstruktiv und spiegelt das wieder, was Frauen ausmachen egal aus welcher Kultur. Es sind ebend unsere Blumen.
Alles was ich schreibe ist meine private Meinung.
Vegetarisches Essen schmeckt am Besten, wenn man es vor dem Servieren durch ein Steak ersetzt.
até logo
http://www.ferien-lucena.de
Benutzeravatar
lia+andre
 
Beiträge: 202
Registriert: Di 30. Jan 2007, 12:00
Wohnort: Lucena Pb
Bedankt: 80 mal
Danke erhalten: 36 mal in 24 Posts

Folgende User haben sich bei lia+andre bedankt:
dimaew, Westig

Re: Mentalität von brasilianische Frauen

Beitragvon ptrludwig » Mo 2. Mai 2011, 14:56

lia+andre hat geschrieben:
ptrludwig hat geschrieben:
Frankfurter hat geschrieben:.... AUSSAUGEN können auch deutsche Frauen ihre Männer, das ist nicht nur auf Frauen aus Brasilien geschränkt [-X

Das hat niemand bestritten, passt aber nicht hier her.

Ob das hier her passt oder nicht, ist auch garnicht die Frage... Es ist nur komisch das, daß hier immer wieder auf die brasilianische Frau oder Mentalität projetziert wird. Diese bestimmten Frauen gibt es in jeder Kultur und in jedem Land. Was ich damit sagen will, es ist schon komisch wie oft sich Männer hier ausheulen was ihnen passiert ist. Ich für mein Teil habe mich auch öfters geschämt deutscher zu sein in diesem Land wenn ich meine Landsleute traf. Er etwas über 50 sie gerade mal 20 geworden.Wenn man Ihn dann fragte" Mensch meinste das geht gut mit Euch?" kam immer die Antwort die ist anderst als die andern.Da ging es nicht um die Metalität der Brasilianerinnen,im Gegenteil alles war lieb und nett und viel besser als mit einer deutschen Frau.
Also ich für mein Teil habe, habe mein Lotteriegewinn in Brasilien gefunden und schließe mich Westig komplett an.
Danke für diesen nützlichen Beitrag. Er ist konstruktiv und spiegelt das wieder, was Frauen ausmachen egal aus welcher Kultur. Es sind ebend unsere Blumen.

Ich weiß jetzt nicht wo du hier etwas von ausheulen liest, hier haben einige ihre Erlebnisse mit Brasilianerinnen geschildert, nicht mehr und nicht weniger. Ich verstehe auch nicht, warum dann viele eine Brasilianerin haben, wenn sie nichts von einer deutschen unterscheidet. Warum hast du keine deutsche Frau, wäre doch das naheliegende. Das du eine gleichaltrige Frau hast ist ja ganz schön, problematisch wird es erst wenn wenn ihr dann beide 50 oder 60 seit und sich dir die knusprigen 20 jährigen anbieten. Die meisten Brasilianer suchen sich was junges wenn ihre Frau 40 ist und sie nicht finanziell zu sehr von ihr abhängen. Zumindest haben sie noch ein oder zwei Freundinnen nebenbei.
Ja und noch etwas, meine Frau ist 31 Jahre jünger als ich und wir leben seit 6 Jahren zusammen. Sollte sie mich verlassen würde es mich zwar ärgern, aber im Forum würde ich mich trotzdem nicht ausheulen, es gibt doch genug andere.
Die meisten gescheiterten brasilianisch deutschen Ehen die ich kenne, waren die von gleichaltrigen.
ptrludwig
 
Beiträge: 732
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 257 mal
Danke erhalten: 129 mal in 98 Posts

Folgende User haben sich bei ptrludwig bedankt:
Bahiafan

Vorherige

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]