Mietnomaden

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Mietnomaden

Beitragvon Heinzinho » So 21. Sep 2008, 10:07

Noch was,was ist die GRECI ? noch nie gehört

Danke
Benutzeravatar
Heinzinho
 
Beiträge: 47
Registriert: So 6. Jul 2008, 14:25
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mietnomaden

Beitragvon donesteban » So 21. Sep 2008, 11:34

Sorry, hatte mich verschrieben. CRECI heiß das. Ist wohl eine Organisation, die für das Maklergeschäft zuständig ist. Dort müssen sich Makler wohl auch registrieren etc. James kennt sich da aus, da er ja selber dort angemeldet ist.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon 007 » So 21. Sep 2008, 11:39

Heinzinho hat geschrieben:Noch was,was ist die GRECI ? noch nie gehört

Danke



Das heisst genau : CRECI. Um mit Immobilien gewerblich zu handeln, har mat in Brasilien ein Diplom zu erlangen und muss zwingend der CRECI des entsprechenden Bundesstaates angemeldet sein. Das ist Bundesgesetz und wer dagegen handelt wird bestraft. Ist recht gut organisiert, so dass nicht kreti und pleti im Markt herumwursteln.

In Deinem Falle ist es die CRECI in Recife.

Região:
CRECI 7ª REGIÃO / PE
Presidente: OCTÁVIO DE QUEIROGA VANDERLEY FILHO Mandato: 2007/2009
Data de Nasc.: 13.09.1928
Endereço: RUA FELIX C. DE ALBUQUERQUE, 115 PRADO RECIFE - PE 50720-330
Telefone (81) 3228.3255 Fax: (81) 3228.3863
Web Site: http://www.cofeci.gov.br E-mail: crecipe@veloxmail.com.br

Hier kannst Du Dich über die Immobilienfirma beschweren, die Dir derart Kopfzerbrechen bereitet. Leider besitzen Die Pernambucanos nicht mal eine eigene Internetseite......!!!!!

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon amazonasklaus » So 21. Sep 2008, 16:20

Im Zweifelsfall ist der Mieter ein Cousin des Maklers und die Aussagen, dass der hauseigene Anwalt etwas unternommen habe sind nur die gängige Hinhaltetaktik. Ich wurde mir zunächst mal Kopien der Schriften des Anwalts geben lassen, um diesen Verdacht zu überprüfen. Die wirst die Dokumente ohnehin benötigen, wenn Du Deinen eigenen Anwalt einschaltest.

Bei meinen Mietverträgen gabs immer einen Bürgen, in der Regel den Arbeitgeber des Mieters. Wenn Du einen Bürgen vereinbart hast, sieht das Ganze nicht unbedingt so schlecht aus. Der Bürge muss für alle Schulden des Mieters einstehen.

Ich würde außerdem noch dringend überprüfen, ob der Schmarotzer wenigstens die IPTU bezahlt hat. Die IPTU-Belege musst Du auf jeden Fall jährlich bekommen und sicher aufbewahren. Falls die IPTU einige Jahre nicht bezahlt wird, musst Du damit rechnen, dass es zur Zwangsversteigerung der Wohnung kommt.

Toi toi toi.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon donesteban » So 21. Sep 2008, 18:34

amazonasklaus hat geschrieben:... ob der Schmarotzer wenigstens die IPTU bezahlt hat. ...
Bist Du sicher, dass der Mieter die IPTU bezahlt? Wäre für mich neu und kann ich mir nicht vorstellen.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon 007 » So 21. Sep 2008, 22:12

donesteban hat geschrieben:
amazonasklaus hat geschrieben:... ob der Schmarotzer wenigstens die IPTU bezahlt hat. ...
Bist Du sicher, dass der Mieter die IPTU bezahlt? Wäre für mich neu und kann ich mir nicht vorstellen.



Dann hast Du es jetzt gelernt. IPTU zahlt immer der Mieter. ok?

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon donesteban » So 21. Sep 2008, 22:25

Hmmm, verdrehte Welt. Wäre es da nicht besser, die Miete um die ITPU anzuheben und die dann selber abzuführen. Schließlich wird sie am Ende nicht beim Mieter sondern beim Besitzer eingetrieben. Das wäre ja so, als würde mein Mieter die Stromrechnung nicht zahlen und die kommen dann zu mir zum abkassieren :?:
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon 007 » So 21. Sep 2008, 22:42

donesteban hat geschrieben:Hmmm, verdrehte Welt. Wäre es da nicht besser, die Miete um die ITPU anzuheben und die dann selber abzuführen. Schließlich wird sie am Ende nicht beim Mieter sondern beim Besitzer eingetrieben. Das wäre ja so, als würde mein Mieter die Stromrechnung nicht zahlen und die kommen dann zu mir zum abkassieren :?:



Dass die IPTU vom Mieter bezahlt wird ist in sicher über 90% der Fall. Wenn der Vermieter Zweifel hegt, kann er bei der Prefeitura nachfragen, ob alles i.o., d.h. á jour ist.

Da sieht man wie wenig Ahnung Du von Brasilien hast. Wenn Dein Mieter auszieht und die Stomrechnung nicht bezahlt, zahlst Du als Besizter die Rechnung damit der Stromlieferant Dich wieder an's Netz anschliesst.

Das ist eh und je so. Wollt ihr Brasilien eigentlich auf den Kopf stellen ? Wem die Gepflogenheiten nicht passen, soll besser in Europa bleiben.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon donesteban » So 21. Sep 2008, 22:53

James :?:

Ich vermiete nichts und musste mich daher mit diesem Thema noch nicht auseinander setzen. Du darfst mir glauben, dass es für mich ein Leichtes ist, solche lächerlichen Details zu erfahren, wenn ich sie benötige. Dazu brauch ich auch kein halbes Leben, wie Du. Aber es ist schon beeindruckend, was Du als Immobilienhai in so kurzer Zeit (waren es 20 Jahre?) in Brasilien alles gelernt hast. Musst ja ein ganz toller Hecht sein #-o
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon dimaew » So 21. Sep 2008, 22:56

James mach mal halblang. Donesteban hat doch nur gefragt. Wenn er das mit Deutschland vergleicht, liegt das doch in der Natur des Forums. Hier sind eben Deutsche und Brasilianer, die überwiegend oder nur in Deutschland leben und Brasilianer und Deutsche die überwiegend oder nur in Brasilien leben zusammen.
In Deutschland schliesst der Mieter mit dem Stromlieferant einen Vertrag, bei dem der Vermieter üblicherweise nicht mitwirkt. Da in Deutschland zudem Wahlfreiheit bezüglich des Lieferanten herrscht, kommt der Fall, so wie Du ihn für Brasilien beschreibst eben nicht vor. [-X Hier ist es anders, es gibt nur einen Lieferanten, an den ich mich wenden kann. Und wenn mein Mieter nicht zahlt, bin ich eben selbst dran. Selbst als Käufer eines Grundstückes kann es mir passieren, dass ich erst mal die Schulden meines Verkäufers tilgen muss, um endgültig an mein Eigentuim zu kommen. Richtig?
Um nochmal auf das Ursprungsthema zurück zu kommen: Ein deutscher Anwalt nützt sicher gar nichts, ein deutschsprechender schon eher. Am Ende wird es aber doch wohl so sein, dass Heinzinho zumindest versuchen sollte, alle offenen Rechnungen zu zahlen um sein Eigentum nicht loszuwerden. Die Schadenersatzprozesse gegen die Maklerfirma und den Mieter (wenn der überhaupt was hat) laufen doch normalerweise Jahre. Da ist doch der Spatz in der Hand besser als der Taube auf dem Dach.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]