Mietnomaden

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Mietnomaden

Beitragvon donesteban » Di 23. Sep 2008, 08:57

James. Wenn Du was gegen mich hast, dann habe bitte auch das Rückgrad, es mir persönlich als PM mitzuteilen und bringe hier Deine Abneigung nicht ständig ins Forum. Du hast anscheinend öfters solche Schübe. Ich denke das a) interessiert hier niemand und b) versaut die Stimmung und die Threads. Außerdem kannst Du Deine Kritik oder Wünsche auch offen und klar zur Sprache bringen und brauchst mich nicht unsachlich und grundlos anzugreifen und drumherum zu reden.

Dies war mein letzter Versuch, Dich auf den Boden zu bringen. PMs beantworte ich, sachliche Postings auch, ansonsten hat sich das Thema "James" für mich erledigt.
Benutzeravatar
donesteban
 
Beiträge: 1852
Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mietnomaden

Beitragvon Severino » Di 23. Sep 2008, 14:32

007 hat geschrieben:
Severino hat geschrieben:Auf das Grundstück und damit dessen Eigentümer laufen neben der Grundsteuer ITPU auch Strom, Wasser und Festnetztelefon. Selbst das Abschalten und wieder Anschalten kostet happige Gebühren, von den Strafen und Zinsen Mal ganz abgesehen.



Oi Severino

Ich gebe Dir in allen Teilen Recht, aber mit dem Telefonanschluss haut das nicht hin. Das hat
nur mit dem Abonnenten und nichts mit Grundstücken, Wohnungen usw. zu tun.

Ist persönlich. Wenn der Ex-Besitzer nich zahlt wird er der SERASA (Schufa) gemeldet.
Dann hat er ein echtes Problem in vielen Bereichen. Miete,Telefon,Abzahlungskredite usw.

abraço

James

Richtig. In dem von mir erwähnten Fall hatte es bereits einen Festnetzanchluss in der Wohnung. Der Mieter hat dann einfach ein Telefon angeschlossen und telefoniert. Der Eigentümer der Wohnung - auf den ja auch die Rechnung läuft - musste dann zunächst zahlen, um den Telefonanschluss abmelden zu können....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3397
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 42 mal in 32 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon 007 » Di 23. Sep 2008, 16:58

@severino: Richtig. In dem von mir erwähnten Fall hatte es bereits einen Festnetzanchluss in der Wohnung. Der Mieter hat dann einfach ein Telefon angeschlossen und telefoniert. Der Eigentümer der Wohnung - auf den ja auch die Rechnung läuft - musste dann zunächst zahlen, um den Telefonanschluss abmelden zu können....




Das ist klar. Wenn ich mein Mobiletelefon (Conta) irgendwo liegenlasse oder es verliere passiert ja dasselbe. In Deinem Falle : Descuido des Wohnungsbesitzers. Kann sich aber nicht um grosse Beträge handeln, denn wer die Monatsrechnung nicht bezahlt, wird hier schnell mal abgeschaltet.

Im übrigen gibt es ein neues Bundesgesetzt seit kurzem, dass mit Wohnungsbesitzern die das Condominium nicht bezahlen schnell und wirksamer vorgegangen werden kann. So können neu neben der Wohnung auch andere Bens arrestiert und versteigert werden. Fahrzeuge usw. Damit will der Gesetzgeber der hohen Inadimplência einen Riegel schieben. Zudem werden die sämigen Zahler nun auch bei der SPC und SERASA gemeldet.

Es gibt Condominios wo teilweise bis zu 20% Inadimplência gibt d.h. ein fünftel bezahlt nicht was sie sollten.

In dem Condominio wo ich wohne, zahlt der Coberturabesizter seit 2002 keine Beiträge.
Offene Schulden = R$ 160.000,00. Nebst noch anderen stehen über R$ 200.000,00 aus.Ohne Multas und Juros !!!! Ich wohne beileibe nicht in einem armen Viertel, nein an der Beira Mar in Fortaleza, alles Wohnungen mit mehr als 220 m2 Fläche und unverbaubarer Meersicht.

Coitado do Sindico, der ja Löhne,gemeinsame Stromrechnung für Beleuchtung und event. Wasserrechnung nicht bezahlen kann, weil Geld in der Kasse fehlt.Wer dann einspringen muss, ist der Rest der brav bezahlt........

Vielfach sind es aber "Inadimplêntes" die trotzdem wenn möglich mit den neuesten Hilux
Diesel, 4x4 im Werte von R$ 140.000,00 herumfahren, die aber meist auch auf stotter
gekauft oder geleast werden.

abraço

James
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon dimaew » Di 23. Sep 2008, 23:13

007 hat geschrieben:... Vielfach sind es aber "Inadimplêntes" die trotzdem wenn möglich mit den neuesten Hilux
Diesel, 4x4 im Werte von R$ 140.000,00 herumfahren, die aber meist auch auf stotter
gekauft oder geleast werden.

abraço

James


... die ihn dann brav in die Werkstatt zurück bringen dürfen :D http://www1.folha.uol.com.br/folha/dinheiro/ult91u448032.shtml:
No comunicado, a empresa informa que a soltura espontânea da porca de fixação do conjunto de articulação da barra estabilizadora da suspensão dianteira do veículo, enquanto estiver em movimento, poderá ocasionar riscos à integridade física e segurança do consumidor. Os veículos foram fabricados na unidade da empresa na Argentina.
Ich fahre zwar keinen Hilux, mich würde aber schon interessieren, welche Schraubenmutter nun runterfallen kann. Was ist denn das für ein "conjunto"?
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon mikelo » Mi 24. Sep 2008, 03:30

007 hat geschrieben:Ich wohne beileibe nicht in einem armen Viertel, nein an der Beira Mar in Fortaleza, alles Wohnungen mit mehr als 220 m2 Fläche und unverbaubarer Meersicht.



jurg, du neigst zur untertreibung :wink:
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon bruzundanga » Mi 24. Sep 2008, 04:12

Wie immer entgleisen solche Threads in nichtssagende Geplänkel. Die Autoren der postings wollen offensichtlich nur Selbstbeweihräucherung betrieben.

Rechtshilfe kann nicht gegeben werden (wäre rechtlcht auch zweifelhaft), die ersten ein oder zwei Postings (nagelt mich nich fest an diesen Zahlen) haben noch Bezug, danach kommt der freie Fall ins Nichts.

Der Mann hat ein Problemchen und, wie Eingangs schon gesagt, seine persönliche Anwesenheit ist----indispensavel.

Und die RA's sind auch nicht so unzuverlässig. Nur leider meinen die deutschen dass man mit einem Trinkgeld alles erledigen kann. In D. regt sich keiner über sagen wir mal 1000 Euro für einen kleinen Fall auf. Hier aber sind 1000 Real auf einmal eine Unverschämtheit.

Quälität hat ihren Preis, auch in Brasilien.


P.S: Und Halbwissen lässt sich woll niemals vermeiden.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon por que » Mi 24. Sep 2008, 07:52

bruzundanga hat geschrieben:...Quälität hat ihren Preis, auch in Brasilien.....
P.S: Und Halbwissen lässt sich woll niemals vermeiden.

Eben genau exakt aus diesen Gründen kann "richtigen Wissen" (im Gegensatz zu Halbwissen) nur der Fachmann beisteuern, und der kostet Geld... im Gegensatz zu einem Forum, wo alles (fast) umsonst ist, und da kann man nicht mehr als Halbwissen verlangen....!!!

bruzundanga hat geschrieben:Wie immer entgleisen solche Threads in nichtssagende Geplänkel....

Willkommen im richtigen Leben....
Ist die Änderung gelungen, ändern wir die Änderungen...
Benutzeravatar
por que
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 14:17
Wohnort: RheinMain / Sao Luis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Mietnomaden

Beitragvon Heinzinho » So 12. Apr 2009, 10:20

Jetzt sind die Mietnomaden endlich endlich ausgezogen,natürlich ohne zu zahlen weder Miete,Hausgeld noch ITPU . Schaden mehrere Zehntausend Reais
Letzte Woche erreichte mich eine E-Mail von Paulo Miranda der hiesigen Vermietungsfirma , In der stand das die Hausverwaltung angerufen hätte und der Nomade am ausziehen währe .
Darauf hin begab sich sofort ein Mitarbeiter von Paulo M. zum condomino um nachzusehen , der Nomade lies ihn nicht in die Wohnung und teilte ihm über das Haustelefon mit das sein Rechtsanwalt den Schlüssel bei Paulo M. abgeben würde .
Dem ist nicht so geschehen , sondern der Schlüssel wurde Kommentarlos beim porteiro hinterlegt und der Nomade verschwand mit Sack und Pack .

Das war schon ein starkes Stück . Jetzt an euch ! Soll ich eine Strafanzeige wegen Betrugs machen natürlich über Rechtsanwalt . Was haltet ihr davon ?


Gruß Heinzinho
Benutzeravatar
Heinzinho
 
Beiträge: 47
Registriert: So 6. Jul 2008, 14:25
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon rwschuster » So 12. Apr 2009, 14:26

Heinzinho hat geschrieben:Das war schon ein starkes Stück . Jetzt an euch ! Soll ich eine Strafanzeige wegen Betrugs machen natürlich über Rechtsanwalt . Was haltet ihr davon ?
Gruß Heinzinho

Danke Gott auf den Knien dass er ausgezogen ist, eine Freundin von mir musste in Belo Horizonte 5 Jahre drauf warten und streiten, bist billig weggekommen. Vergiss es
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon rwschuster » So 12. Apr 2009, 15:03

Ich verstehe nur eines nicht, wenn ich eine Imobilie über eine Firma wie Paulo Miranda vermiete, übernimmt die Vermittlerfirma Verantwortung und gibt Garantien. Dafür verlangt sie vom Mieter endlose Garantien. Da hätte mindestens ein oder 2 Bürgen mit pfändbarem Imobilienbesitz dasein müssen, die könntesd du jetzt mit Erfolg klagen.oder hast du keinen Mietvertrag gemacht?
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]