Mietnomaden

Tipps zum Erwerb, Verkauf, Vermietung von Häusern, Wohnungen oder Grundstücken in Brasilien (KEINE IMMOBILIEN-ANGEBOTE) sowie Infos zu Bau, Umbau, Ausbau und Renovierung

Re: Mietnomaden

Beitragvon ana_klaus » Mo 13. Apr 2009, 17:07

Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Folgende User haben sich bei ana_klaus bedankt:
Heinzinho

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mietnomaden

Beitragvon Severino » Do 16. Apr 2009, 03:44

Jacare hat geschrieben:Fakt ist doch. daß der Vermieter seinen vertraglichen Bedingungen nicht nachgekommen ist und eine Straftat begangen hat: Betrug. :^o So weit ich weiß, sind die Gesetze in BR, was das Persönlichskeitsrecht angeht, doch etwas lockerer als hier. Warum gibt es in Brasilien z.B. bei solch krassen Fällen keine "schwarze Liste" über Mieter für Vermieter ? Das wäre doch der einfachste Weg.

Gruss
Jacare

Gibt es doch. Zuerst mal die CPF auf ihren Status prüfen. Dann mal im SBT schauen. Und bei Immobilienfirmen, die die administração anbieten mal die Creci prüfen. Und dann gibt es ja auch noch die Ceasa...
Aber in Brasilien wird eben üblicherweise nicht mit Mietverträgen gearbeitet - von apartements mal abgesehen. Da gibt es die erste Monatsmiete cash und als Gegenleistung die Schlüssel.
Danach regelmässig die Zahlung von Strom und Wasser im Internet checken. Hier in Anápolis wird Strom und Wasser meist nach 14 Tagen nach Ablauf der Vencimento abgeklemmt. Haben die trotzdem noch Licht oder Wasser (weil selbst wieder angeklemmt) - denunzieren.
Und die Miete eintreiben ist ein Sch... Geschäft. Zunächst meist erfolglos durch persönliches Engagement. Dann mal einen Trupp organisieren - aber ACHTUNG: da darf kein Rückschluss auf den Auftraggeber entstehen - nicht Mal ein Verdacht. Das kann nach hinten los gehen. Und Du musst vorher das Umfeld Deiner Mieter checken. Dazu gibt es einen einfachen Trick: Mal ein Bierchen zahlen in einer Bar Deines Vertrauens und danach mit dem Beizer/Wirt Rücksprache halten - gegen ein kleines Entgelt. Das hilft in 95% der Fälle. Alles andere ist verdammt schwierig in Brasilien.
Ich verzichte lieber Mal einen Monat auf Mieteinahmen, als mir solche Nomaden an Land zu ziehen. Auf dem Rechtsweg kann das schlussendlich Jahre dauern und zu hohlen gibt es dann auch nix. Und bei den Immo-Firmen ist es leider Tatasache, das nur etwa 20% tatsächlich taugen. Die anderen kassieren nur und lassen Dich auf den Rechnungen hocken....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3397
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 42 mal in 32 Posts

Folgende User haben sich bei Severino bedankt:
Jacare

Re: Mietnomaden

Beitragvon Pfälzer » Do 16. Apr 2009, 16:17

Mein persönlicher Ratschlag als ehemaliger Makler u. Eigentümer: (dieser Ratschlag ist für DICH kostenlos und hat mich und viele andere schon viel Geld, Nerven u. Erfahrungen gekostet!) #-o

Vergiss es ganz schnell mit Anwalt und Prozess und sei froh, dass deine Wohnung jetzt "geräumt" ist!
Einzigste und effektive Methode bei "Mietnomaden": schnelle "persönliche" Entmietung im Verzugsfalle mit "Eingreiftruppe" -alles andere funktioniert (leider) nicht. Das werden Dir selbst ehemalige Richter bestätigen - so diese denn ehrlich zu Dir sind. Sollte es ein Mietnomade darauf anlegen, kann er Dir über Jahre das Leben zur Hölle machen....wenn nicht...siehe oben! (Noch was....funktioniert in der Praxis allerdings nur, wenn nicht ängstliches Geschwafel u. Drohnungen deinerseits, sondern konkrete Schritte angekündigt und auch durchgeführt werden!)

Gruß vom Pfälzer
Benutzeravatar
Pfälzer
 
Beiträge: 84
Registriert: Fr 4. Apr 2008, 18:02
Bedankt: 12 mal
Danke erhalten: 8 mal in 8 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon Westig » Fr 17. Apr 2009, 01:58

Nun ja, jeder macht da so seine Erfahrungen. Pfaelzer spricht von Eingreiftruppe mit allem Drum und Dran. Das kann ganz erheblich ins Auge gehen, vor allem wenn man als Auslaender derartiges versucht.

Ich habe einen Mietnomaden in unserer Wohnung in Boa Viagem - Recife zum Auszug und zur Nachzahlung gebracht, mit ganz legalen Mitteln, einem guten Anwalt, und ohne grosse Kosten. Und bin besser damit gefahren als mit einer Eingreiftruppe. Bis heute.
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon Heinzinho » Fr 17. Apr 2009, 11:17

Westig hat geschrieben:Nun ja, jeder macht da so seine Erfahrungen. Pfaelzer spricht von Eingreiftruppe mit allem Drum und Dran. Das kann ganz erheblich ins Auge gehen, vor allem wenn man als Auslaender derartiges versucht.

Ich habe einen Mietnomaden in unserer Wohnung in Boa Viagem - Recife zum Auszug und zur Nachzahlung gebracht, mit ganz legalen Mitteln, einem guten Anwalt, und ohne grosse Kosten. Und bin besser damit gefahren als mit einer Eingreiftruppe. Bis heute.



Das werde ich auch versuchen und lasse mich nicht auf irgendwelche dubiosen Geldeintreiber
ein.

Werde auf jeden Fall weiter berichten , was sich so tut .

Danke Heinzinho
Benutzeravatar
Heinzinho
 
Beiträge: 47
Registriert: So 6. Jul 2008, 14:25
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Mietnomaden

Beitragvon ptrludwig » Fr 17. Apr 2009, 21:35

Heinzinho hat geschrieben:
Westig hat geschrieben:Nun ja, jeder macht da so seine Erfahrungen. Pfaelzer spricht von Eingreiftruppe mit allem Drum und Dran. Das kann ganz erheblich ins Auge gehen, vor allem wenn man als Auslaender derartiges versucht.

Ich habe einen Mietnomaden in unserer Wohnung in Boa Viagem - Recife zum Auszug und zur Nachzahlung gebracht, mit ganz legalen Mitteln, einem guten Anwalt, und ohne grosse Kosten. Und bin besser damit gefahren als mit einer Eingreiftruppe. Bis heute.



Das werde ich auch versuchen und lasse mich nicht auf irgendwelche dubiosen Geldeintreiber
ein.

Werde auf jeden Fall weiter berichten , was sich so tut .

Danke Heinzinho

Na dann schaun wir mal in ein paar Jahren.
ptrludwig
 
Beiträge: 718
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 244 mal
Danke erhalten: 124 mal in 94 Posts

Vorherige

Zurück zu Immobilien - Tipps

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]