Millenium development goals-ist Brasilien wirklich gut dabei

Aktuelle Tendenzen und Prognosen der brasilianischen Regierungspolitik und Wirtschaftsentwicklung / Daten und Fakten aus der mehr als 500-jährigen Geschichte Brasiliens

Millenium development goals-ist Brasilien wirklich gut dabei

Beitragvon Konvictstyle » Do 8. Jul 2010, 08:35

Moin,
Habe worhin durch Zufall auf der Seite der bras. Botschaft folgenden Artikel gelesen:
http://brasilianische-botschaft.de/2010/04/28/fortschrittsbericht-millenniumsentwicklungsziele/
das sieht ja ganz gut aus für die Brasilianer..Sieh mal einer an, die Abholzungsfläche im Amazonas fiel um 74,4% zwischen 2003/040 und 2008/09...wenn dem so wäre und der Trend weitergeht, dann bräuchte sich doch niemand mehr über den Amazonasregenwaldschwund aufzuregen... aber ob das so stimmt oder nur durch statistische Tricks zur Wahrheit wird???
Und: es sterben 75 von 1000 Mütter bei der Geburt, jedoch nur 22,8 Kinder??? Dreimal so viele Mütter als Kinder überleben die Geburt nicht, wobei sich die Kindersterblichkeit auch auf einen Zeitraum bis zum fünften Lebensjahr bezieht.
Vergleich zu D: Müttersterblichkeit ca. 0,25 von Tausend, Kindersterblichkeit zwischen 3 und 8 von Tausend.
Könnt Ihr, an alle die, welche schon länger in Br leben, diesen Trend (die quase Erfüllung der 8 MDGs durch Brasilien schon vor 2015) "bestätigen"? Wär mal interessant...

übrigens, Seite der UN zu den MDGs: http://www.un.org/millenniumgoals/

Gruß Akon
Gruß Akon

viele leckere Pizza Rezepte
http://www.pizza-rezepte.blogspot.de
Benutzeravatar
Konvictstyle
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 15:07
Wohnort: Botuca-City
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 24 mal in 21 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Millenium development goals-ist Brasilien wirklich gut dabei

Beitragvon MESSENGER08 » Do 8. Jul 2010, 15:05

Konvictstyle hat geschrieben:...
Könnt Ihr, an alle die, welche schon länger in Br leben, diesen Trend (die quase Erfüllung der 8 MDGs durch Brasilien schon vor 2015) "bestätigen"? Wär mal interessant...


Akon,

Dr darfst nicht alles glauben was die bras. Regierung so verbreite, schon gar nicht in einem Wahljahr wie 2010. Ist doch klar das die Regierung gut dastehen will, erst recht im Ausland. Da glaubst Du doch nicht im Ernst das da irgendwas negativ berichtet wird. Nichtmal IN Brasilien kann man der Eigenwerbung der Regierung glauben, egal ob jetzt Federal, Estadual oder Municipal.

:lol: :twisted:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 866
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 176 mal in 154 Posts

Re: Millenium development goals-ist Brasilien wirklich gut dabei

Beitragvon Konvictstyle » Do 8. Jul 2010, 16:48

Im Thread-Titel sollte eigtl. ein Fragezeichen stehen...das hat die Software wohl nicht akzepiert... [-X
Millenium development goals-ist Brasilien wirklich gut dabei???, so sollte das aussehen, und es geht nicht um glauben oder nicht, sondern war als Diskussionsanstoß gedacht.
Der Fortschrittsbericht kommt übrigens nicht von der bras. Regierung, sondern von der UN, sehe da doch gravierend Unterschiede...:-) dass solche Berichte dann, besonders auch in Bezug auf die Wahlen, für positive PR-Arbeit genutzt werden, steht allerdings außer Frage. Und es ist ja nicht alles erfolgreich, angesprochen werden Krankheiten, Gender equality und auch die Mütter-bzw. Kindersterblichkeit, die noch lange nicht dem Wert, der 2015 erreicht werden soll, entsprechen...

Gruß Akon
Gruß Akon

viele leckere Pizza Rezepte
http://www.pizza-rezepte.blogspot.de
Benutzeravatar
Konvictstyle
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 15:07
Wohnort: Botuca-City
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 24 mal in 21 Posts

Re: Millenium development goals-ist Brasilien wirklich gut dabei

Beitragvon ptrludwig » Do 8. Jul 2010, 19:10

Konvictstyle hat geschrieben:Moin,
Habe worhin durch Zufall auf der Seite der bras. Botschaft folgenden Artikel gelesen:
http://brasilianische-botschaft.de/2010/04/28/fortschrittsbericht-millenniumsentwicklungsziele/
das sieht ja ganz gut aus für die Brasilianer..Sieh mal einer an, die Abholzungsfläche im Amazonas fiel um 74,4% zwischen 2003/040 und 2008/09...wenn dem so wäre und der Trend weitergeht, dann bräuchte sich doch niemand mehr über den Amazonasregenwaldschwund aufzuregen... aber ob das so stimmt oder nur durch statistische Tricks zur Wahrheit wird???
Und: es sterben 75 von 1000 Mütter bei der Geburt, jedoch nur 22,8 Kinder??? Dreimal so viele Mütter als Kinder überleben die Geburt nicht, wobei sich die Kindersterblichkeit auch auf einen Zeitraum bis zum fünften Lebensjahr bezieht.
Vergleich zu D: Müttersterblichkeit ca. 0,25 von Tausend, Kindersterblichkeit zwischen 3 und 8 von Tausend.
Könnt Ihr, an alle die, welche schon länger in Br leben, diesen Trend (die quase Erfüllung der 8 MDGs durch Brasilien schon vor 2015) "bestätigen"? Wär mal interessant...

übrigens, Seite der UN zu den MDGs: http://www.un.org/millenniumgoals/

Gruß Akon

Eine Sache verstehe ich nicht, warum muss man den Amazonasregenwald bis 2015 weiterhin abholzen, wie wird das begründet?
ptrludwig
 
Beiträge: 742
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 263 mal
Danke erhalten: 135 mal in 102 Posts


Zurück zu Politik, Wirtschaft & Geschichte Brasiliens

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]