Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Pablito » So 1. Aug 2010, 16:55

Oi gente,

ich bin deutsch-brasilianischer Doppelstaatler und habe die deutsche Schulausbildung genossen.

Jetzt mit Abitur, werde ich nach Brasilien zu väterlicher Verwandschaft zurückgehen. One-way Ticket ist gebucht.

Welche Möglichkeiten habe ich, mit deutschem Abitur auf dem brasilianischem Arbeitsmarkt? Bin ich dort für eine Ausbildung attraktiv? Die vestibulares für die Hochschulen scheinen ja ziemlich schwer zu sein.

Lasst mal hören :)

Obrigado

Pablo
Benutzeravatar
Pablito
 
Beiträge: 4
Registriert: So 1. Aug 2010, 16:42
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Sebastião » So 1. Aug 2010, 23:40

Hallo Pablo,
also wenn Du das Abitur in Deutschland gemacht hast, kann ja das vestibular in Brasilien auch nicht so schwer sein.
Ich rate Dir, einen "cursinho" zu machen, da wirst Du gezielt auf das vestibular vorbereitet, mit allen notwendigen
Tricks und Kniffen, die man ja auch dazu braucht. Ansonsten denke ich, dass Du nur mit dem Abitur in der Hand auf
dem Arbeitsmarkt wohl nicht so gefragt sein wirst, Du solltest schon eine Ausbildung haben oder sonst was können.
Vielleicht was mit Sprachen, ich nehme ja an, dass Du zumindestens zwei Sprachen fliessend sprichst, Tourismus,
Sprachschulen, das fällt mir mal so als erstes ein. Auf jeden Fall wünsch ich Dir viel Glück!
Benutzeravatar
Sebastião
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 20. Jul 2010, 11:49
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Moleque da Favela » Mo 2. Aug 2010, 21:11

Das Abitur alleine nützt ja erst mal gar nichts, denn es muss ja erstmal vom MEC anerkannt werden. Denn für ein Vestibular wird ja der erfolgreiche Abschluss des ENSINO MÉDIO vorausgesetzt und immer mehr Universitäten erstezen die erste Etappe des Vestibular durch die Noten vom s.g. ENEM Examen !!!

Somit muss er erstmal eine Bescheinigung beibringen die bestätigt das das Abitur diesen Ansprüchen genügt, es zu wissen, reicht nicht aus.
Benutzeravatar
Moleque da Favela
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 2. Aug 2010, 18:52
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Timao » Mo 2. Aug 2010, 21:30

ich kann auch nur bestaetigen das diese vestibulares sehr schwer sind, besser du studierst in Deutschland..
Benutzeravatar
Timao
 
Beiträge: 781
Registriert: Di 28. Aug 2007, 16:17
Wohnort: Ceara - Brasilien
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 44 mal in 37 Posts

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Sebastião » Di 3. Aug 2010, 01:21

Moleque da Favela hat geschrieben:Das Abitur alleine nützt ja erst mal gar nichts, denn es muss ja erstmal vom MEC anerkannt werden. Denn für ein Vestibular wird ja der erfolgreiche Abschluss des ENSINO MÉDIO vorausgesetzt und immer mehr Universitäten erstezen die erste Etappe des Vestibular durch die Noten vom s.g. ENEM Examen !!!

Somit muss er erstmal eine Bescheinigung beibringen die bestätigt das das Abitur diesen Ansprüchen genügt, es zu wissen, reicht nicht aus.


Das stimmt schon, ist aber auch nicht so schwer (hab ich selbst gemacht).
Benutzeravatar
Sebastião
 
Beiträge: 9
Registriert: Di 20. Jul 2010, 11:49
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Pablito » Mi 4. Aug 2010, 21:17

Nunja, ich kann ja jederzeit nach Deutschland zurück und hier studieren. :

Wenn es klappen würde, würde ich vestibulares eben gerne machen. Ich bin flexibel und offen für alles. Wo ich studiere ist egal, langfristiger Standort soll jedoch Brasilien bleiben.

Im schlechtesten Fall würde ich eben wenigstens erstmal für ein knappes Jahr irgendeine Beschäftigung/Arbeit zu finden - wie die aussieht ist mir egal.

Wie sieht es denn aus mit Ausbildung oder ähnlichem? Hat damit hier irgendwer Erfahrung gemacht?

Vielen Dank für eure Antworten :)
Benutzeravatar
Pablito
 
Beiträge: 4
Registriert: So 1. Aug 2010, 16:42
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Tuxaua » Mi 4. Aug 2010, 21:27

Hallo Pablito und willkommen im Forum!

In den Überlegungen zu deiner Lebensplanung kommt recht häufig das Wort "egal" vor.
Wie wäre es denn, wenn du dich nach deiner Ankunft in Brasilien erst mal ein paar Monate akklimatisierst (Sprache??), die Möglichkeiten einer Arbeit oder weiteren (Aus-)Bildung auslotest und dich dann für einen Weg entscheidest, der zu dir passt?
Ohne den konsequenten Willen zur Umsetzung deiner Ideen und Vorstellungen wird das sonst nix...
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon dimaew » Mi 4. Aug 2010, 22:28

Pablito hat geschrieben:Nunja, ich kann ja jederzeit nach Deutschland zurück und hier studieren. :

Wenn es klappen würde, würde ich vestibulares eben gerne machen. Ich bin flexibel und offen für alles. Wo ich studiere ist egal, langfristiger Standort soll jedoch Brasilien bleiben.

Im schlechtesten Fall würde ich eben wenigstens erstmal für ein knappes Jahr irgendeine Beschäftigung/Arbeit zu finden - wie die aussieht ist mir egal.

Wie sieht es denn aus mit Ausbildung oder ähnlichem? Hat damit hier irgendwer Erfahrung gemacht?

Vielen Dank für eure Antworten :)


Wenn Du eine Ausbildungsstelle suchst (aprendizagem), wirst Du die wohl eher in großen Industriestandorten finden, "auf dem Land" gibt es zwar auch viele Industriebetriebe, die scheuen jedoch meist die teuren (wegen der gesetzlichen Vorgaben zu Arbeitszeit und Einsatzorten) Auszubilden und arbeiten lieber mit angelernten Kräften.

Du solltest völlig unabhängig von dem was Du machen willst, auf jeden Fall Dein Abitur hier anerkennen lassen. Das ist zwar ein bißchen Aufwand, lohnt sich aber. Erst danach kannst Du mal mit "vestibularen" anfangen. Ein cursinho, wie es viele hier machen, um sich entsprechend vorzubereiten, kannst Du aber bereits vor der Anerkennung anfangen. Damit überbrückst Du nicht nur die Zeit, sondern lernst auch die doch etwas andere Herangehensweise der brasilianischen Schüler an ein Studium kennen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon Pablito » Do 19. Aug 2010, 12:42

Tuxaua hat geschrieben:Hallo Pablito und willkommen im Forum!

In den Überlegungen zu deiner Lebensplanung kommt recht häufig das Wort "egal" vor.
Wie wäre es denn, wenn du dich nach deiner Ankunft in Brasilien erst mal ein paar Monate akklimatisierst (Sprache??), die Möglichkeiten einer Arbeit oder weiteren (Aus-)Bildung auslotest und dich dann für einen Weg entscheidest, der zu dir passt?
Ohne den konsequenten Willen zur Umsetzung deiner Ideen und Vorstellungen wird das sonst nix...

Hey,

du hast Recht. Ich habe es mir eigentlich auch so gedacht :)
Die ersten drei Monate möchte ich mich intensiv damit beschäftigen, Sprache, Land, Kultur, Verwandtschaft wieder zu entdecken.
Ich kann mir gut vorstellen etwas mit Sprache zu machen, ich habe mir beispielsweise überlegt in Deutschland auf Lehramt zu studieren.
Da portugiesisch meine Erstsprache (Achtung, nicht Muttersprache!) ist, bin ich mir sicher dass ich mit meinem portugiesisch schnell vorankommen werde.

Ich strebe definitiv eine Laufbahn im Bereich Sprache/Kultur an. Wie die jetzt konkret aussieht, weiß ich nicht.
Was ich zum Beispiel toll finden würde, wäre am Goethe Institut Deutsch zu unterrichten. Dafür brauche ich jedoch ein Lehramts-Studium oder vergleichbares.

Zum Thema aprendizagem: Ich werde in Juiz de Fora wohnen (Minas Gerais, 500.000 Einw.), ich denke es würde dort definitiv etwas geben.

Tolle Beiträge hier, vielen Dank an alle :)
Benutzeravatar
Pablito
 
Beiträge: 4
Registriert: So 1. Aug 2010, 16:42
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Mit Abitur nach Brasilien - und dann?

Beitragvon seal85 » Do 19. Aug 2010, 22:28

Zum Thema "vestibular"
Für die staatlichen Unis stimmt das mit dem "schwer bis sehr schwer" wohl schon, aber du kannst ja auch auf ne Private Uni gehen. So teuer ist ds nicht. Viele Braslianer schaffen das: tagsüber arbeiten und abends studieren. An den privaten Unis solltest du keine Probleme haben zu bestehen. Ein bissche Vorbereiten und dann läufts. An vielen Unis sind das Multiple-Choice fragen und ich kenne viele Leute, die mit raten bestanden haben.

Ein curso technico, also eine Ausbildung kannst du auch machen. Die gehen teilweise nur ein Jahr, sehr beliebt ist z.B. contabilidade, also Buchhaltung oder sowas. Allerdings leigen da die einstiegsgehälter auch bei unter 1000 reais...

Oder du versuchstr dich als "funcionario publico", also Beamter. Das sind eigentlich die beliebtesten Jobs in Brasilien, viel sicherheit bei gutem Gehalt. Da gibts welche die du auch ohne vorher studiert zu haben machen kannst. Allerings kommen oft sehr viele Bewerber auf sehr wenige Stellen. Aber probieren kann mans ja.

Und ich weiß nicht wie das geregelt ist, aber solltest du dort Wahlpflicht haben, dann denk an die elecoes im Oktober, sont wird das nix mit Studieren oder Arbeiten.

aber im großen und Ganzen gibt es in Brasilien viele Möglichkeiten.
Benutzeravatar
seal85
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 17:08
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 4 mal in 2 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]