Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon dimaew » Di 31. Mai 2011, 21:00

Die Strecke ist insgesamt eher hügelig, sie geht mal in dei Serra rauf, bleibt dann ein bißchen da und geht wieder runter. Busse zwischen den einzelnen Orten gibt es mit Sicherheit, direkt vor Ort erkundigen. Zu den Pensionspreisen kann ich leider gar nichts sagen.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon cabof » Di 31. Mai 2011, 21:25

Du willst also die Strecke "Rio-Angra dos Reis-Paraty-Sao Paulo" bewältigen..... Fahrrad (forget it) - die
einzelnen Stationen mit lokalen Bussen bewältigen geht natürlich, Koffer = nein, besser Rucksack denn die
Busse können ziemlich voll sein, speziell morgens und abens im Berufsverkehr, Du mußt Dir aber bewußt sein,
das ab Rio die Strecke durch die Baixada Fluminense führt, eine sehr, sehr unsichere Strecke wo Überfälle
in Bussen an der Tagesordnung sind, zu Fuß entlang der Avenida Brasil kommst Du nicht ungeschoren davon -
das wage ich mal zu behaupten, denn es ist eine 20 km lange Favela bis zum Abzweig nach Angra.
Nimm in Rio den Bus nach Angra, dann den Überlandbus nach Paraty, Ubatuba und s.w. bis nach Sao Paulo. Da
haste weniger Kopfschmerzen und entspannter ist es allemal. Zu den Tageskosten.... unter 50 Euros läuft nichts,
eher 70 und mehr Euros, zumal Du ja die Fahrtkosten rechnen muß und die Pousadas sind nicht gerade billig,
Hostels mit x-schwitzenden und stinkenden Tramper auf einer Bude liegen - wer`s mag.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9919
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1485 mal in 1247 Posts

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon popolado » Mi 1. Jun 2011, 22:44

Da ich öfter mit dem Rad unterwegs bin und auch schon einige tausend km in Brasilien gefahren bin, finde ich es nicht so abwegig die Strecke Rio-Santos mit dem Rad zu fahren.

Natürlich sind alle Brasilianer, sobald sie im Auto sitzen, Hirnamputierte. Es wird generell auf nichts und niemand Rücksicht genommen, und das schlimme daran ist, sie sind auch noch stolz drauf.

Die Strecke Rio-Santos ist landschaftlich schön, aber es geht ständig bergauf bergab, also nichts mit gemütlich dahinrollen, von einer Bucht in die andere muß man einige Höhenmeter hoch und dann wieder runter.

Wenn Du in der Nebensaison dort fährst, gibt es mehr leere pousadas als die Strecke in km mißt. Gut handeln und dann bekommst Du für +- 50 R$ ein Zimmer in einer einfachen Unterkunft. Die tollen Edelpousadas sind zwar auch gähnend leer, aber die verlangen trotzdem 200. Also etwas abseits vom Zentrum suchen hilft. Manchmal hatte ich auch den Eindruck, daß der Nachtwächter das Geld in die eigene Tasche steckt.

Ich bin die Strecke 2007 mit dem Auto gefahren und hatte im Juli den Eindruck einer wenig befahrenen Strecke, für brasilianische Verhältnisse. Das täuscht aber, denn der Fahrradfahrer wird ja ständig überholt und hat einige nervige Erlebnisse pro Tag.

Also wenn Du schon mal in anderen Ländern mit wahnsinnigen Autofahrern (z.B. Indonesien, Vietnam etc) Rad gefahren bist, dann nur zu. Wenn Du auf Rücksichtnahme hoffst, lass es lieber bleiben.
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

Folgende User haben sich bei popolado bedankt:
dimaew, Itacare

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon Takeo » Do 2. Jun 2011, 01:52

popolado hat geschrieben:Natürlich sind alle Brasilianer, sobald sie im Auto sitzen, Hirnamputierte. Es wird generell auf nichts und niemand Rücksicht genommen, und das schlimme daran ist, sie sind auch noch stolz drauf.


DAS haben sich Brasilianer natürlich von deutschen Autobahnen abgekuckt!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon cabof » Do 2. Jun 2011, 07:22

Popolado: wenn Du einige tausend Kilometer durch Brasilien geradelt wärst, dann wärst Du heute nicht als lebender Fake im Forum
unterwegs. Das können die Insider bestätigen oder Du hast eine Gruppe von Schutzengeln gehabt. Wenn ich die paar Kilometer in
Cabo Frio stur mit dem Rad gefahren wäre - tot wäre noch untertrieben - da habe ich mehr geschoben und gewartet als geradelt....
Nur sonntags im Flamengopark/RJ sind die Pisten für Radler freigegeben, das macht Spaß.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9919
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1485 mal in 1247 Posts

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon popolado » Do 2. Jun 2011, 15:57

cabof hat geschrieben:Popolado: wenn Du einige tausend Kilometer durch Brasilien geradelt wärst, dann wärst Du heute nicht als lebender Fake im Forum

Hab gerade noch mal auf den Tacho am Rad geschaut, also so 7-8000 km bin ich in BR schon geradelt. Wem das aber nicht gefällt, bitte, wenn nicht sein kann, was nicht sein darf, dann ist das halt ein fake.
Benutzeravatar
popolado
 
Beiträge: 142
Registriert: Di 1. Sep 2009, 01:58
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 25 mal in 17 Posts

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon dimaew » Do 2. Jun 2011, 18:40

popolado hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:Popolado: wenn Du einige tausend Kilometer durch Brasilien geradelt wärst, dann wärst Du heute nicht als lebender Fake im Forum

Hab gerade noch mal auf den Tacho am Rad geschaut, also so 7-8000 km bin ich in BR schon geradelt. Wem das aber nicht gefällt, bitte, wenn nicht sein kann, was nicht sein darf, dann ist das halt ein fake.


Das ist natürlich so auch nicht richtig, was Cabof schreibt. Vielleicht für die paar Kilometer, die er unterwegs ist.

Deshalb habe ich ja als Alternative die Autobahn genannt. Wenn man mal von der Küste weg ist, ist es völlig normal, da Fahrrad zu fahren. ich habe auch in unserer Ecke im Interior schon etliche Fahrradfahrer mit Satteltaschen gesehen (teure Fahrräder, teure Satteltaschen, Helm auf dem Kopf - also sicher keine Zuckerrohrschneider auf dem Heimweg von der Arbeit). Möglich ist alles, aber es gibt eben einfachere Strecken und schwierigere bis unmögliche. Wir hatten hier auch mal einen Thread wo jemand mit Fotos verschiedene Radwege beschrieben hat (oder zumindest einen).
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon Takeo » Fr 3. Jun 2011, 03:36

Das stimmt auch wieder, auch hier in der Region SP, Sul Minas sind viele Fahrradfahrer (mit modernster Ausrüstung) anzutreffen, und selbst der 'tiozinho' mit der Hacke und den Abboras auf dem Gepäckträger fährt Fahrrad, Marke Caloi, (allerdings dann nicht modern mit Schimano Gangschaltung, gefedertem Leichtrahmen, gepolsteter Radlerhose, GPS, Tachometer und polarisierter Radfahrersonnenbrille)... Brasilien ist allerdings kein Tourenland, eher gut für Trekking und so... die BR101 ist für's Radfhren gefährlich, weniger weil die Brasilianer gleich der deutschen Autoabahnkultur ihr Hirn abschalten und ihre Eier einschalten, mehr wegen vieler Kurven und eher enger Landstrasse mit relativ viel Verkehr...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
dimaew

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon travelexpert » Mo 13. Jun 2011, 10:50

Vor allem im Interior gibt viele Radfahrer. Dort wird man eher respektiert. In BR werden durchaus Räder für 10.000 R$ gekauft!
Es gab hier vor 1-2 Jahren einige Beiträge im Forum von einer älteren Frau, welche viele Teile Brasiliens mit dem Rad gefahren ist. Auch an der Küste. Sie hat auch einen Blog.
Hatte mal einen Radler aus SC getroffen, welcher schon 3x alle Bundesstaaten abgefahren ist. Er hatte keine Gangschaltung ("geht zu oft kaputt").
Es gibt eine Homepage von Radler in Salvador
www.ciclofaixa.com.br

Für Rio-Santos sollte man auf jeden Fall eine verkehrsarme Zeit wählen.
Alternativ könnte man die alte Strecke entlang der Dutra nehmen. Ist zwar in schlechtem Zustand, dafür ist kein Verkehr. Führt durch viele "Cidade Mortos".
Benutzeravatar
travelexpert
 
Beiträge: 115
Registriert: Di 12. Jul 2005, 23:03
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 14 Posts

Re: Mit dem Fahrrad Bundestrasse/ Küstenstrasse BR101

Beitragvon Rainer » Mo 13. Jun 2011, 16:34

Ich bin im Nordosten nur einmal eine Strecke ausserhalb der Ortschaften gefahren. Ich habe überlebt. Nur so viel: Als Radler bist du rechtlos. Der LKW der an dir nicht vorbeikommt hupt einfach und rechnet fest damit, dass du Platz machst. Bis der merkt, dass du dich vorfahrtsberechtigt fühlst langt es nicht mehr zum Bremsen. Bei meiner Rückfahrt bin ich auf der linken Seite gefahren um wenigstens Blickkontakt zu haben, danach kam das Rad in den Schuppen. Ich fahre fast nur noch Sammeltaxi oder Bus . Das ist Abenteuer genug!
Benutzeravatar
Rainer
 
Beiträge: 69
Registriert: Sa 1. Sep 2007, 15:05
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 12 mal in 7 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]