mit dem Hund nach Brasilien

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Di 16. Sep 2014, 20:57

Itacare hat geschrieben:
pedrinho2405 hat geschrieben:.. Condor verlangt im Frachtraum 250 Euro für einen Hund....


Interessanter Preis... bellen kann ich, Impfpass hab ich auch, bring mich nicht in Versuchung! :mrgreen:



Ola Itacare,

bei Dir wird es eventuell nur an der fehlenden Behaarung fehlen, es sei denn man akzptiert Dich als Nackthund :-).

Mit der Größe der Transportbox müßtest Du dich dann auch ein bissl in der Bewegung einschränken, aber ist ja kein Problem ist ja kein Überseeflug und geht schnell vorbei :mrgreen:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon Pernambucana11 » Fr 19. Sep 2014, 10:11

Hallo Leute!

Danke für Eure Antworten!! Ich war einige Tage nicht mehr im Forum, hab die Seite offen gelassen auf meinem Laptop sowie alle anderen Seiten die hilfreich waren, damit ich nicht nachher stundenlang suchen muss :-)

Also ich habe vorhin mit meinem Tierarzt geredet, wir haben den Schweizer Tierausweis, ich habe nach dem Europäischen gefragt, sie meinten, das brauche ich nicht, weil das sei einfach der Europäische Tierausweis für Leute die in der EU wohnen, da wir ja in der Schweiz wohnen hat der Hund einen SChweizer Pass...muss das zwingend ein blauer Europäischer sein, wie Ihr gesagt habt?? Alle Impfungen von meinem Hund sind natürlich im Schweizerpass eingetragen...

Ich brauche anscheinend eine Wiedereinfuhrbewilligung für in die EU, und diese muss mir ein Deutscher Amtstierarzt ausstellen.

Ja Pedrinho Du schreibst ganz schön viel Negatives, betreffend den Fliegen und Zecken etc.... ich möchte jedoch mit meinem Hund nicht in den Dschungel gehen oder herumreisen, sondern ich möchte ihn lediglich mitnehmen in mein Ferienhaus, wir sind 300 Meter vom Meer entfernt und haben einen schönen Garten mit Rasen, er liebt es zu schwimmen und wird sicher auch im warmen ruhigen Meerwasser nicht genug bekommen vom Baden. In unserem Haus ist es nie heiss, allgemein ist es in Pernambuco nie wirklich richtig heiss, wie z.B. in Rio, es geht am Meer immer ein Wind und in unserem Haus ist es kühl und in den Schlafzimmern hat es Klimaanlage.

Apropos Petair: das ist keine eigene Fluggesellschaft. Petair hat die Aufgabe, das Tier zum Flugzeug zu bringen, ohne dass es am Check In abgegeben werden muss, und dann mit den Koffern irgendwo auf dem Rollfeld herumsteht. Das Tier wird von einer Betreuungsperson zum Flugzeug gebracht, und dort auch wieder abgeholt, und fliegen tun wir natürlich im selben Flugzeug :-)
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon Pernambucana11 » Fr 19. Sep 2014, 10:14

Regina15 hat geschrieben:Leider kann ich nicht weiterhelfen. Wir haben bisher nur 2 Hunde von Brasilien nach Deutschland transportiert und es war ein ewig langer Papierkrieg. Wenn nicht alles Gewünschte vorhanden ist, nimmt die Fluggesellschaft euch nicht mit. Mir wäre es für meinen Hund zu stressig mit dem langen Flug; den vielen unbekannten Parasiten und dem Risiko, dass irgendjemand sich nicht so gut auskennt, ein Formular verlangt, was nach Info in Europa nicht nötig ist und der Hund nicht mitgenomme wird. Habt ihr niemanden, der den Hund während eurer Abwesenheit betreuen kann?


Regina, ja wenn man einen Hund aus Südamerika mitnimmt nach Deutschland, also einen von dort, dann ist das wirklich ein Papierkrieg. Ich wollte mal eine Katze von dort mitbringen. Der Hund ist ja aber von hier und geht nur dort in den Urlaub :-)
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon Pernambucana11 » Fr 19. Sep 2014, 10:28

Pedrinho und Paoamarelo sind meine PNs angekommen? Bei mir steht nämlich immer noch dass sie im Postausgang sind, und nicht bei Gesendete :?:
Um abraço, Pernambucana
Benutzeravatar
Pernambucana11
 
Beiträge: 63
Registriert: Fr 2. Dez 2011, 11:08
Wohnort: Schweiz
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 7 mal in 3 Posts

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Fr 19. Sep 2014, 13:15

Hallo Pernambucana,

also zuersteinmal sehe ich das Du genau so denkst wie ich damals. Der Hund wird viel Spaß haben, er schwimmt gerne im Meer etc.. Mich würde interessieren was Du für einen Hund hast.

Meine Hunde lieben den Strand und das Meer auch.

Und meine Erfahrungen die ich gemacht habe sind alle aus Recife. Ich war dort in Janga das liegt nach Olinda.
Du meintest Du würdest deinen Hund ja nicht in den Urwald mitnehmen sondern nur nach Recife und in Recife wäre es nie so heiß als wie in Rio. Das zeigt mir das Du noch nicht so viele Erfahrungen hast mit Brasilien. Denn je südlicher Du in Brasilien kommst, desto kühler wird Brasilien. Also Recife ist mit Sicherheit wärmer als Rio, auch wenn das im Sommer evtl nicht so zu sein scheint.

Dann mit den Zecken und Mücken. Du brauchst in Brasilien nicht in den Urwald zu gehen um solche Insekten vorzufinden. Jede Verletzung oder Kratzer die ein Hund, Katze egal was hat, nutzen einige Insektenarten aus um sich darin einzunisten, ihre Eier zu legen. Die Maden die dann schlüpfen ernähren sich dann von dem Wirt. Und das ist leider ebven auch in Recife so. Wie gesagt, es kann den ganzen Urlaub lang gut gehen und nichts passieren, aber diese Risiken sind eben da und sind meine Erfahrungen. Selbst wir Menschen sind oft von diesen Insekten betroffen. Einem Freund von mir mußte eine richtig schöne dicke Made hinter dem Ohr entfernt werden. Er hatte sich da mal verletzt und ein Vieh hat das ausgenutzt. Und nochmal zu den Zecken. Ich hab das den einheimischen auch nie geglaubt. Die sagen Dir ganz klar, sobald du ein Haustier hast also in Deinem Falle einen Hund, kommen diese Drecksviecher wie aus dem nichts. Und zwar nicht wie bei uns in Deutschland nur mal hier oder eine dort, nein dann kann es sein das Du deinem Hund täglich 50 oder noch mehr Zecken aus dem Körper holst. Wie gesagt sind meine eigenen Erfahrungen. Komischerweise gibt es Orte und Plätze, wo es trotz Haustier kaum oder so gut wie keine Zecken gibt. Ich hatte leider nicht so viel Glück. Hatte dort ein Haus mit großem Garten. Zu den übelsten Zeiten hatte ich in jeder Unebenheit vom Putz an der Hauswand Zecken sitzen. Hab jeden Tag im inneren des Hauses so an die 100 Zecken entfernt. Hab dann sogar daran gedacht die Hunde wegzugeben, denn wer das nicht gesehen hat glaubt das nicht. Ein FReund von mir ist auch nach Recife in den Urlaub und hat auch seine Hunde mitgenommen. Nach einem Zeckenbiss hat der eine Hund 2 Wochenlang um sein Leben gekämpft und hat es gott sei Dank geschafft zu überleben. Der Hund des Schwagers meiner Frau ist in der Klinik aufgrund einer Zecke gestorben. Die Viecher sind in Brasilien für Hunde echt richtig gefährlich.

Ich bin ja Ende letzten Jahres zurück nach Deutschland. Meine Hunde sind zur Zeit bei meiner Exfrau. Meine Exfrau wohnt in der Nähe des Flughafens, also mitten in der Stadt in Recife oder besses gesagt in Jaboatao dos Guararapes.
Meine Frau hat dort noch nie vorher eine Zecke im Hof gehabt. seit meine Hunde dort sind wimmelt es dort von Zecken.
Soviel dazu.

Und jetzt nochmal zu Deiner Aussage, Dein Hund würde sich da wohl fühlen. Ich habe in meiner letzten Antwort geschrieben, das wir Menschen manchmal aus Liebe zu einem Tier egoistisch werden. Ich möchte das nochmal präzisieren. Wir, auch ich zähle mich dazu, das wir aus Liebe zu unseren Hunden, sie viel zu oft vermenschlichen. das heißt wir denken oder meinen zu wissen, das alles was uns gefällt oder gut tut, auch unseren Vierbeinern gefällt.
Klar wird es Deinem Hund gefallen am Strand ins Wasser zu hüpfen und zu tollen und bei Dir zu sein. Aber wie lange dauert dieser Moment ? Ein oder vielleicht auch mal 2 Stunden am Tag ?
Der Rest des Tages sieht eben so aus, das Recife im Gegensatz zu Deutschland subtropisches Klima hat. Wenn Du einen Hund hast dann weisst Du sicher auch, das Hunde nicht schwitzen können, sondern über das Zunge raushängen und hächeln ihre Körpertemperatur kühlen. Also klar wird er in Brasilien aufgrund des unterschiedlichen Klimas mehr oder weniger daran zu knabbern haben. Ich habe in meiner ersten Antwort auch geschrieben, das es auch auf den Charakter Deines Hundes ankommt, wie und ob er überhaupt unter der Veränderung leidet. Wie gesagt ich habe 2 Schäferhunde die unterschiedlicher nicht sein können. Mein Rüde ist aus der Hochzucht und ein totales Sensibelchen. Er hat unter der Hitze und Schwüle sehr gelitten und war deshalb auch sehr anfällig für Krankheiten. Meine Hündin kommt aus der Leistungszucht und leidet komischerweise überhaupt nicht. Sie hat weder Zecken noch irgendwelche kleinen Kränkeleien.

Du kennst Deinen Hund und weisst ob er eher sensibel oder eben hart im Wesen ist.

Möchte nocheinmal betonen, das ich Dir keineswegs etwas ausreden möchte, sondern Dir nur die "möglichen" Konsequenzen oder Gefahren aufzeigen möchte. Geh mal in Dich und frage Dich evtl. willst Du selber glücklicher sein, indem Du deinen Vierbeiner am Strand toben sehen willst.

Dann nochmal zu der Blutimmunität gegen Tollwut. Du schreibst ja selber das Du deinen Hund hast testen lassen oder lassen müssen, ob er Antikörper gegen Tollwut hat. Lass Dir dies bescheinigen, denn der Zoll wird danach fragen in Brasilien. Wie es mit der Schweiz ist, weiss ich natürlich nicht, aber in Europa und auch wenn Du ins nichteuropäische Ausland fliegst brauchst Du einen internationalen Impfpass (blau).

Was ich auch nicht verstehe, warum Du deinen Hund über Petair einchecken lässt, das kostet doch nur unnötig Geld.
Du kannst doch Deinen Vierbeiner mit an den Checkin nehmen und dort abgeben.

Aufrgund meiner Erfahrungen würde ich einen Hund zwar jederzeit wieder zum Auswandern mit nach Brasilien nehmen aber niemals nur wegen eines Urlaubs. Es kann alles gut gehen aber wenn es dumm läuft, setzt Du die Gesundheit und auch das Leben Deines Hundes aufs Spiel. Das ist die harte Realität. Falls Du Zweifel an meinen Aussagen haben solltest und einigermaßen portugiesisch sprichst, ruf in Recife bei einer Tierklinik an, die werden Dir das gleiche sagen.

Jetzt noch zum Schluß.

Falls Du deinen Hund je mitnimmst und Du merkst, das er Probleme hat mit dem Gleichgewicht oder einfach zur Seite umfällt wie ein nasser Sack, dann sofort zum Tierarzt. So macht sich ein gefährlicher Zeckenbiss in den meisten Fällen bemerkbar.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Folgende User haben sich bei pedrinho2405 bedankt:
Itacare, Urs

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Fr 19. Sep 2014, 14:25

Hallo Pernambucana,

ich habe gerade nochmal alles hier durchgelesen und irgendwie total überlesen das Du anscheinend in der Schweiz wohnst.
Hi hi das Petair keine eigene Fluggesellschaft ist, weiss ich sehr genau :-)

Also da mich das jetzt interessiert hat, wie es sich damit verhält, wenn man in der Schweiz wohnt, hab ich kurz bei der tierärztlichen Grenzkontrollstelle am Frankfurter Flughafen angerufen.

Folgende Aussage vom Amtstierarzt:

Es gibt zwischen der EU und der Schweiz ein Abkommen das besagt, das Haustiere, aus der Schweiz stammend, wie Haustiere aus der EU gehandhabt werden. Das heißt sie müssen dann auch den gleichen Impfpass haben. Dazu ist aber zu sagen, der alte EU-Impfpass gilt nicht mehr.

Der neue EU-Impfpass kann nur für Tiere ausgestellt werden die einen Chip haben. Ohne diesen Chip gibt es keinen neuen EU-Impfpass. Also wenn Dein Hund nicht gechipt ist, mußt Du das nachholen.

Dann zum Thema Bluttest:

Du mußt in der Schweiz bei einem Tierarzt den Bluttest machen lassen klar. Aber dieser Bluttest muß zu einem in der Schweiz extra dafür zugelassenen Labor geschickt werden und von dort aus muß bescheinigt werden, das Antikörper gegen Tollwut im Blut des Hundes vorhanden sind. Ich habe mal auf der Seite des Flughafens Frankfurt nur das eine Labor in der Schweiz gefunden:

Institut für Veterinär virologie
Länggass str.
122
Tel / Fax: +41.31.631.23 78 / 25
34
Date of approval:
20/11/2002
CH
-
3012
Bern/Berne/Bern
a
E
-
mail : zanoni@ivv.unibe.ch

Hier dazu noch die Internetseite:

http://www.frankfurt-airport.de/content/frankfurt_airport/de/check-in_gepaeck/reisen_mit_tieren.html

Diese Bescheinigung dieses Labores mußt Du bei Ankunft in Frankfurt in Verbindung mit dem EU-Impfpass nach Deinem Urlaub vorzeigen. Dann soll es anscheinend keine Probleme bei Eintritt in die EU geben.

Ich habe hier für Dich auch noch die Nummer von der Tierärztlichen Grenzkontrollstelle am Flughafen Frankfurt:


Die Tierärztliche Grenzkontrollstelle Hessen am Flughafen Frankfurt informiert Sie gerne:
Telefon: +49 (0) 69 696 46041
Telefax: +49 (0) 69 696 46050
E-Mail: poststelle.tgsh@lhl.hessen.de

Falls Du möchtest ruf dort nochmal an, denn 2 Meinungen sind immer sicherer als nur eine :-). (besonders in Brasilien)
und erkundige Dich selbst nocheinmal.

So ich hoffe jetzt ein wenig geholfen zu haben.

Meine Meinung: Lass den Hund daheim, du wirst Ihm damit viel Stress und "eventuellen" Ärger und Probleme ersparen.

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Folgende User haben sich bei pedrinho2405 bedankt:
Itacare

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon paoamerelo » Fr 19. Sep 2014, 15:42

Pernambucana11 hat geschrieben:Pedrinho und Paoamarelo sind meine PNs angekommen? Bei mir steht nämlich immer noch dass sie im Postausgang sind, und nicht bei Gesendete :?:


PN ist bei mir angekommen,recht herzlichen Dank. :D
Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon Itacare » Fr 19. Sep 2014, 15:47

oi pedrinho,
micht betrifft es zwar nicht, weil ich keinen Hund habe, aber 2 x danke von mir für den Haufen Arbeit den Du Dir da gemacht hast, ist sicher auch für andere informativ.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5276
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 894 mal
Danke erhalten: 1375 mal in 952 Posts

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Fr 19. Sep 2014, 15:55

Hallo Itacare,

hab ich gerne gemacht, denn dafür sind wir ja im Forum.

Hab hier auch schon so einiges für mich persönlich rausgezogen.

Was Dich angeht Itacare :-) ich dachte das Thema ist auch für Dich interessant, hast doch geschrieben das es für Dich supi zu wissen wäre für 250 Euro im Frachtraum fliegen zu können :-). Hab Dir ja auf diese Antwort schon geschrieben :-).

Also auf zum Tierarzt einen chip einpflanzen lassen, das Du den Impfpass bekommst und dann kanns losgehen hihi :mrgreen:

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: mit dem Hund nach Brasilien

Beitragvon zagaroma » Fr 19. Sep 2014, 16:30

Der Hund einer Freundin hat sich in deren gepflegtem Garten hier am Meer eine Boreliosis durch Zeckenbiss geholt. Tierarzt-Kosten mit Blutübertragung etwa 800 R$.

Mein Hund hatte sich in Italien in meinem gepflegten Garten eine Leismaniose durch Mückenstich geholt und brauchte lebenslang jeden Tag ein Medikament.

Mücken und Zecken gibt's überall auf der Welt und meines Wissens nach ist es hier auch nicht gefährlicher als in Europa.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1962
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]