Mit dem Mietwagen durch BR

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Mit dem Mietwagen durch BR

Beitragvon Puki » Mi 13. Sep 2006, 12:25

Hi, hat schon mal jemand eine Tour mit dem Mietwagen in den Süden des Landes gemacht? Wie sieht es mit der Sicherheit aus?
Benutzeravatar
Puki
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 11. Sep 2006, 12:56
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Severino » Mi 13. Sep 2006, 16:01

Allgemein gilt der Süden als sicherer. Aber Deine Frage kann man so nicht beantworten. Ich habe in Brasilien schon mehr als 20 Tkm zurückgelegt und hatte noch nie ein Problem. In gewissen Gegenden würde ich aber auch so fahren, wie die Einheimischen. Also nachts auch bei Rot über die Kreuzung.....niemals komische Gestalten nach dem Weg fragen....usw
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Mit dem Mietwagen durch BR

Beitragvon Lemi » Mi 13. Sep 2006, 16:19

Puki hat geschrieben:Hi, hat schon mal jemand eine Tour mit dem Mietwagen in den Süden des Landes gemacht? Wie sieht es mit der Sicherheit aus?


Absolut problemlos. Besorg dir nur gescheite Landkarten und fahr nicht nachts über unbekannte Überlandstrassen, da es zu viele Schlaglocher ohne Vorwarnung gibt. Vergiss auch nicht bei der Autovermietung zu fragen, wo du im Havariefall anrufen musst.

Auf jeden Fall rate ich dir, ein Handy bei dir zu haben. Mietwagen gehen in Brasilien öfter kaputt also in Deutschland.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon seitenwandkletterer » Mi 13. Sep 2006, 16:47

Kann Lemi nur zustimmen. Ganz besonders das Nachtfahrverbot solltest Du einhalten.

Neben den unzähligen Schlaglöchern vergessen die anderen Autofahrer sehr gerne das Fernlicht auszuschalten und zusammen mit einer nicht-reflektierenden Fahrbahnmarkierung, sofern überhaupt eine vorhanden ist, ist das schon recht gefährlich. Das Nachtfahren habe ich mir hier sehr schnell abgewöhnt.

Und stell Dich darauf ein, dass es Wegweiser nur ganz selten gibt. Also merk Dir ganz genau, wann und in welcher Gegend ungefähr Du eine Abzweigung nehmen musst. Gestern hat mich so ein Lapsus zum Glück nur ca. 20 Minuten gekostet weil ich einen Abzweig Richtung Heimat verpasst habe.

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon Severino » Do 14. Sep 2006, 08:20

Richtig, darauf solltest Du Dich einstellen. Ausserorts gibt es kaum Markierungen, dazu die Schwellen (obra) auch auf der Autobahn. Da kommst Du max. mit 40 drüber. Schlaglöcher sind normal. Ausweichen oft unmöglich. Rücksichtnahme auf andere Verkehrteilnehmer ist unbekannt. Innerorts gibt es dann noch Fussgänger mitten auf der Strasse, Fahradfahrer ohne Licht und natürlich die besoffenen Motorradfahrer....
Also kurz: Autofahren in Brasilien ist für uns Europäer sehr sehr ungewohnt...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Noch was

Beitragvon seitenwandkletterer » Do 14. Sep 2006, 10:39

Noch was: Brasilien ist riesig. Das bedeutet, das man ganz besonders bei längeren Reisen die Tankuhr im Blick haben sollte, denn es kann durchaus vorkommen, dass man 200 km (auch hier im Süden) fährt, ohne an einem Posto vorbeizukommen. Ein Kollege war mal mit dem Auto in Mato Grosso (ok. das ist jetz nicht mehr Süden) unterwegs und hat nach eigenen Angaben Stossgebete in den himmel gesetzzt als sich der Zeiger langsam gegen Reserve bewegt hat. Im letzten Moment ist dann wohl eine Tankstelle, oder was man halt so nennt, aufgetaucht.

...SWK!
"Onde tudo que se planta cresce e o que mais floresce é o amor"
Benutzeravatar
seitenwandkletterer
 
Beiträge: 819
Registriert: So 28. Nov 2004, 21:47
Wohnort: Bagé / RS
Bedankt: 10 mal
Danke erhalten: 16 mal in 16 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Do 14. Sep 2006, 20:52

Ist schon eine riskante Sache, mit dem Auto in Brasilien unterwegs zu sein, besonders mit dem Mietwagen. Das größte Problem ist sicherlich die Haftung. Aufpassen, was für eine Versicherung abgeschlossen wird und wie hoch die Selbstbeteiligung ist. Ich habe mir da nie viel Gedanken gemacht, weil ich von der Firma eine Zusatzhaftpflicht hatte, die immer die Differenzen gedeckt hätte.
In Brasilien gilt, der Ausländer ist immer Schuld. Der Unfallgegner hat meistens keine Versicherung oder gibt sie nicht an. Ein Brasilianer wird kaum seinen Gegner verklagen, weis er doch dass Klagen teuer ist da meist nichts zu holen ist. Dein Mittelklassen-Kontrahent hat deshalb ja bei einem besseren Wagen meist seine eigene Versicherung. Bei einem Ausländer weis er aber, dass da immer was zu holen ist, vor allem, dass du aus dem Land nicht rauskommtst, wenn der Fall nicht erledigt ist, oder der Ausländer eine Sicherheitsleistung hinterlegt hat. Also bitte auf ausreichende Versicherung achten, auch in Brasilien kann ein Schaden gegenüber Dritten höher sein als der Wert der Autos, nachdem sich die normale Versicherungssumme richtet.
In Kenntnis dieser Sachlage haben meine Kinder, wenn sie mich in Brasilien besucht haben, nicht mal mehr Lust gehabt mit unseren Autos alleine zu fahren.

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon loiro » Do 14. Sep 2006, 21:46

Bei Unfall ist es richtig Schei***. Die Polizisten fertigen erstmal die anderen ab, dann kommst du drann. Ohne Zeugen kann man dir besser nahelegen, dass ein üppiges Geldgeschenk die Sache ganz schnell regelt und der andere Schuld ist. Zweischneidig, ich habe schon mal 6 Stunden auf der Wache gesessen bis die Bullen zermürbt waren. War aber auch echt doof, weil ein ganzer Urlaubstag futsch war ...
Benutzeravatar
loiro
 
Beiträge: 337
Registriert: So 21. Mai 2006, 18:04
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon tadinho » Fr 15. Sep 2006, 04:31

....tankstellen können wahrlich ein heikles thema sein....ist mir letztes jahr passiert...tankstelle der petrobras mitten in der pampa ..24 zapfsäulen...hatten aber nicht einen tropfen sprit.....vor bergkuppen langsam machen durchaus möglich das dir ein brasi auf deiner seite entgegenkommt weil er noch schnell einen lkw überholen muß obwohl er nichts sieht ob was entgegen kommt..nach dem motto ...gestern kam auch niemand...
Benutzeravatar
tadinho
 
Beiträge: 173
Registriert: Di 7. Dez 2004, 03:15
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 15. Sep 2006, 20:03

wenn ihr unbedingt ins Detail gehen wollt:

Es gibt auch noch Geister-Pferdefuhrwerke auf der Autobahn, natürlich nachts und ohne Licht, das. Pferd wahrscheinlich besoffen.

Damit würde man hier bei HR3 Kariere machen

Gruß

Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Nächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]