Mit Touristenvisum 1 Jahr bleiben?

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Beitragvon Bernado » Di 27. Mär 2007, 22:22

LisaMarie hat geschrieben:Habe aber überlegt, mir einen Studentenausweis an der HU oder FU ausstellen zu lassen und mich damit für ein Praktikumsvisum zu bewerben. Weiß da irgendjemand, welche Unterlagen mit dem Studentenausweis einher gehen müssen? Oder reicht der Ausweis(bei DER Botschaft kann ich mit das kaum vorstellen, aber man kanns ja mal versuchen)?
Lisa


Hallo Lisa,

sutdiere doch erstmal 3 Semester Deiner Wahl. Brasilien ist führend in Technologien, die hier in Deutschland nicht erhältlich sind. Ich wünschte, ich hätte Flexfuel.

Grüsse Bernd
"In Mallorca trifft man mehr Deutsche als in Berlin."
Thomas Gottschalk am 23.6.2007
Benutzeravatar
Bernado
 
Beiträge: 367
Registriert: Fr 3. Nov 2006, 20:49
Wohnort: Frankfurt Mörsfelden
Bedankt: 18 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon LisaMarie » Do 29. Mär 2007, 14:09

Hä? Wo soll ich studieren? In Deutschland? In Brasilien? Ich will jetzt nicht studieren! Ich will nach Brasilien. Und dort werde ich auch nicht studieren! Häääää? Wovon redest du?
Ich bin ab Ende August 07 für 11 Monate in Brasilien!!!
Benutzeravatar
LisaMarie
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 17:57
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Gunni » Do 29. Mär 2007, 15:52

Jo..du willst "nur" 11 Monate als Tourist nach Brasilien, der nächste vielleicht "schon" 2 Jahre und der 3te dann gar gleich ein Jahrzehnt ?!

Sorry - "Touristenaufenthalt" ist exakt definiert - schau mal auf der homepage vom brasilianischen Konsulat nach - und alles darüber ist kein Tourist mehr und deine eigene Ermessenssache inwieweit du gegen die "Spielregeln" verstoßen willst.

Als Europäer kann dich "Spielregel ignorieren" in Brasilien übrigens deutlich teurer kommen denn als Brasilianer...... Ausländer abzocken ist hier "Volkssport" :wink:

(Anm.: Kollege von mir wurde beim "kiffen" von der Polizei erwischt - die ham den erst aus dem Land verwiesen, nachdem auch sein Erspartes in Deutschland weg war ..... die Brasilianer die auch noch dabei waren, durften übrigens ungestraft "weiterkiffen" :twisted: )
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Beitragvon pseudoheld » Mo 16. Apr 2007, 16:49

wow das hört sich ja alles mal super toll an /ironie
also mit touristen visum ist nix sicheres. mir war klar das es nicht legal ist aber ich habe halt schon von einigen gehört das es klappt.
ich bin jetzt mit aller macht dabei irgendwie an ein sozialvisum zu kommen werde es aber auf keinen fall bis zum anfang meines sozialen jahres haben (3monate bearbeitungszeit usw...behörden halt)

jetzt ist die frage kann ich mitm tourivisum im land bleiben (bis 180tage) und wenn ich in der zwischenzeit mein sozialvisum erlange dann mit diesem weitere 6monate bleiben um meinen dienst abzuleisten?

ich glaube das ist der einzige weg wie ich irgendwie noch das jahr realisieren kann ohne gegen gesetze zu verstoßen...(es sei denn das ist auch noch illegal :( )
Benutzeravatar
pseudoheld
 
Beiträge: 22
Registriert: Do 22. Feb 2007, 15:44
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon patecuco » Mo 16. Apr 2007, 19:03

@David

Legal, illegal , sch...egal.

man kann das solange diskutieren wie man will, die rechtliche Situation wird sich nicht ändern, und auf jeitinho hat man keinen Rechtsanspruch.

Habe 1982 die Seiten mit den Einreisestempeln von Ecuador zusamengeklebt und durfte dann nochmals von Peru aus einreisen, hat super funktioniert.

1986 mußte ich nach 2 Monaten aus Indonesien ausreisen, bin aber nur aufs Flugfeld gelaufen und habe mich unter die Passagiere einer ankommenden Maschine gemischt, damit hatte ich wieder ein Visum für 2 Monate.

Heute würde ich das alles nicht mehr machen. Allerdings gibt es auch in BR sicher genügend Schlupflöcher. Evtl. mal einen despachante kontaktieren bzw. einen Anwalt für Visumsfragen. Habe mal einen Holländer getroffen, der bekam ohne Probleme ein Arbeitsvisum, seine Freundin war Anwältin, wie sie das gemacht hat, wußte auch er nicht.

Die Maghreb-Araber haben früher in Frankreich folgenden Trick angewandt:

wurde Abdullah Ibrahim aus Frankreich ausgewiesen, so beantragte er einen neuen Paß als Ibrahim Abdullah und konnte jungfräulich nach F einreisen.... heute klappt das sicher auch nicht mehr so einfach.

Könnte mir vorstellen, daß die Grenzbeamten an der Grenze zu Bolivien vielleicht nicht allzu genau kontrollieren, aber garantieren kann niemand dass es klappt.

Einfach mal hinfliegen, vielleicht hast Du ja nach 6 Monaten sowieso die Schnauze voll und willst heimfliegen..... :P
Benutzeravatar
patecuco
 
Beiträge: 443
Registriert: Di 30. Nov 2004, 16:40
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Beitragvon Diter_Rio » Mo 16. Apr 2007, 21:55

patecuco hat geschrieben:
Einfach mal hinfliegen, vielleicht hast Du ja nach 6 Monaten sowieso die Schnauze voll und willst heimfliegen..... :P



oder LisaMarie hat bis dahin einen brasilianer "erhoert" und laesst sich heiraten..

also schon mal erkundigen, was fuer papiere die dann sehen wollen und gleich mit ins reisegepaeck, kann ja bei einem jungen maedchen, das (nehme ich mal an) noch nie verheiratet war, nicht so schwer sein...
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon LisaMarie » Di 24. Apr 2007, 09:24

Ha ha... vielen Dank :D !!! Ich wollte dann doch lieber unverheiratet nach Deutschland zurückkehren. Am Freitag habe ich erstmal einen Gesprächstermin bei der brasilianischen Botschaft in Berlin. Gemeinsam mit der Diplomatenmutter einer Bekannten. Werde dann mal sehen, ob es nicht doch noch eine Möglichkeit gibt, mir das Vism zu beschaffen. Also, wenn ich Neues weiß, lasse ich es euch wissen.
Lisa
Ich bin ab Ende August 07 für 11 Monate in Brasilien!!!
Benutzeravatar
LisaMarie
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 17:57
Wohnort: Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon O_Periquito » Di 24. Apr 2007, 17:12

es ist schon erstaunlich und auch erschreckend, mit was für judendlichen leichtsinn manche an die sache herangehen um für längere zeit in brasilien bleiben zu können, und oft davon ausgehen das bei PF wohl alles zur greenhoerner sitzen und auf jeden fall bestechlich sind. :roll:

man darf im land legal nur 180 tage bleiben, und danach ist man illegal in brasilien, selbst wenn man sich einen stempel geholt hat mit einer kurzen ausreise über paraguay oder argentinien.
der beamte von PF an der granze hat euch einen stempel gegeben obwohl er das nicht darf. er hat eindeutig gegen seine brasil. gesetze verstossen. trotz stempel seid ihr danach illegal im land und er schützt euch auch nicht vor strafe.
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Beitragvon Trem Mineiro » Di 24. Apr 2007, 19:47

pseudoheld hat geschrieben:jetzt ist die frage kann ich mitm tourivisum im land bleiben (bis 180tage) und wenn ich in der zwischenzeit mein sozialvisum erlange dann mit diesem weitere 6monate bleiben um meinen dienst abzuleisten?



Oi Pseudoheld

Die Idee ist nicht schlecht, aber leider werden die Visa (Arbeits-, Studenten-, Priester- etc.) im Ausland gültig gestellt, d.h. in Frankfurt oder sonst wo abholen und an der Grenze bei der Einreise stempeln lassen, bei der PF in Brasilien melden, Protokoll erhalten und nach ewig langer Zeit kommt dann das Visum. Was aber nicht stört, da das Protokoll ja reicht und auch immer wieder verlängert wird.

Du musst also wieder nach D zurück, Visa abholen und neu einreisen. Ich habe mal ein Arbeitsvisum in Paraguay beantragen lassen und bin dann dort ausgereist, auf das Brasilianische Konsulate in Punta (oder Cidade)del Este, Visum abgeholt und dann offiziell am gleichen Tag in Iguazu wieder eingereist, was legal ist. Aber frage nicht, was das gekostet hat.

In D kann man z.B., wenn man mit einem Touristen- oder Sprachvisum eingereist ist, nicht mal ein Heiratsvisum bekommen. Dafür muss man zurück nach Brasilien und dann wieder neu einreisen. (von wenigen Ausnahmen abgesehen)

Gruß

Manfred
Zuletzt geändert von Trem Mineiro am Di 24. Apr 2007, 23:27, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Beitragvon sambalover » Di 24. Apr 2007, 22:59

In Ausnahmefaellen moeglich!
Wenn man weiss, wie!
sambalover
Benutzeravatar
sambalover
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 22. Mär 2007, 18:06
Wohnort: Momentan Dtschl. Bald wieder in der Sonne
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]