Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon Täubchen » Do 2. Apr 2015, 14:56

Hallo Leute,

auch wenn es hier unzählige Theras dazu gibt, wie man seine Liebste nach Deutschland holt, kann ich andersherum kaum etwas finden. Und vokalem nichts aktuelles.
Meine Frage: Kann ich, wenn ich meinen Freund (Brasilianer) in Brasilien mit einem Tourivisum heirate, direkt da bleiben? Oder muss ich erst wieder nach Deutschland um dort ein Dauervisum zu beantragen?
Und benötige ich für die Hochzeit neben einem polizeilichen Führungszeugnis, Geburtsurkunde und Pass noch weitere Unterlagen?

Ich wäre euch für Infos sehr dankbar!

Vielen dank und schöne Ostertage wünsche ich allen!
Liebe Grüße Nina
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Folgende User haben sich bei Täubchen bedankt:
Lucas

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon moni2510 » Do 2. Apr 2015, 15:08

Ich glaube nicht, dass die drei Monate Touristenvisum ausreichen, aber man kann es versuchen.

Du brauchst ein Ehefähigkeitszeugnis von deinem deutschen Standesamt (Dazu sind allerlei Dokumente auch vom zukünftigen Ehemann nötig, da sichergestellt wird, dass die Ehe dann auch in DE gültig ist) Mit dem Ehefähigkeitszeugnis musst du dir dann in Brasilien im für den Wohnort zuständigen Konsulat die Ledigkeitsbescheinung erstellen lassen. Die wird Gott sei Dank gleich in portugisisch erstellt. Ich habe auch einen Wohnsitznachweis gebraucht, vermutlich aber, weil ich eh in Brasilien gewohnt habe...

Die anderen Dokumente müssen offiziell übersetzt werden. Da beim zuständigen Cartorio fragen, ob die jemanden haben. Sonst die Liste vom Konsulat nehmen.

Hier noch der Link vom Cartorio, wo ich damals geheiratet habe: http://www.cartoriocatete.com.br/docs/documentosEstrangeirosV2012.pdf

Dann anmelden und einen Monat warten... Deshalb meine ich, es ist knapp mit den ganzen Vorbereitungen. Aber du musst danach nicht zurück, wenn du ncoh in der Frist der drei Monate bist. Die Aufenthaltsgenehmigung kann direkt bei der PF beantragt werden.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3036
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 312 mal
Danke erhalten: 822 mal in 553 Posts

Re: Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon Trem Mineiro » Do 2. Apr 2015, 16:35

Hallo Täubchen
Jetzt bist du also schon bei Plan B
Ich hab deinen Visa-Beitrag gelesen, auf einen Kommentar verzichtet weil meiner Ansicht nach ist es unter deinen Voraussetzungen nahezu unmöglich, ein Studenten oder Praktikums-Visum zu bekommen. Aber versuchen kann man es, du must halt zum Konsulat und die können, wenn die lieb sind an einer Lösung basteln.

Ich habe in Brasilien als Tourist geheiratet, und das knapp 40 Tage nach Einreise.
Das hängt vom Cartorio ab, auf dem ihr heiratet. Am besten in dem (hoffentlich überschaubaren) Städtchen in dem der Bräutigam wohnt und auf dem nicht jeden Tag Ausländer heiraten. Wobei jedes Cartorio seine eigene Vorstellung hat, welche Dokumente (übersetzt und konsularisiert) erforderlich sind.

Ich hab nur Geburts- und Familienstands-Urkunde gebraucht und die brasilianische Sterbeurkunde meiner Frau (ich war Witwer)Wohnsitznachweis war die Adresse meiner Schwiegermutter (Stromrechnung) Man muss mindestens diese 30 Tage + X rechnen, weil das Aufgebot mit einem ausländischen Partner beim lokalen Richter genehmigt werden muss.
Man kann aber die Dokumente auch schon vorher von der Schwiegermutter einreichen lassen. Hängt alles ein bisschen vom guten Willen der Beteiligten ab. (ich würde nicht in Brasilia heiraten, da wird wahrscheinlich der Bürokratismus galoppieren, ein Dorf ist da sicher besser).

Mit der Heiratsurkunde, die du einen Tag später bekommst kannst du sofort deine Permanencia als Conjuge (Angehöriger) beantragen und bleiben.

Wie gesagt, dass ist nur Plan B
Voraussetzung für die Hochzeit ist, dass du am Tage der Hochzeit noch legal, z.B. als Tourist, in Brasilien bist. Ist also nix, wo du dich in letzter Minute zu entscheiden kannst.

Viel Glück

Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon kalti » Do 2. Apr 2015, 17:29

ich habe im jannuar nachgefragt , auf dem zuständigen Cartorio
da ich auch heiraten will in brasilien

es gibt große unterscheide von region zu region

bei uns sind es
40 tage warten
geburtsurkunde
internationale heiratsurkunde
cpf

mehr nicht

dadurch das du 90 tage dort bleiben darfst
gehst du mit der heiratsurkunde
zur police federal udn beantragst ein visum
das für 1 jahr gültig ist
danach musst du noch einmal für 1 jahr beantragen
und dann bekommst du das permanente
Benutzeravatar
kalti
 
Beiträge: 17
Registriert: Fr 17. Okt 2014, 21:01
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 1 Post

Re: Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon Täubchen » Fr 3. Apr 2015, 00:47

Vielen Dank schonmal an alle! Das klingt ja vergleichsweise unkompliziert…
Werde wahrscheinlich eh nochmal für drei Monate rüberfliegen bevor ich endgültig bleibe von daher sollte das mit Fristen und Wartezeiten machbar sein.

Trem: Tja man muss halt alle Möglichkeiten in Erwägung ziehen :roll:
Ein Visum auf einem anderen Wege zu bekommen wäre mir lieber und ich werde es auch auf alle Fälle versuchen, aber für den Fall dass es nicht klappt, kümmer ich mich lieber jetzt schonmal um alle Papiere die ich für Plan B brauche :wink:
Da es früher oder später wahrscheinlich eh aufs Heiraten hinausläuft um für immer zu bleiben, ist es sicher nicht verkehrt schonmal alles parat zu haben :D
Dennoch werde ich es jetzt erstmal über meine Uni und die Universidade de Brasília versuchen. Vielleicht klappt das ja doch..
Benutzeravatar
Täubchen
 
Beiträge: 36
Registriert: Di 31. Mär 2015, 13:02
Bedankt: 32 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Folgende User haben sich bei Täubchen bedankt:
Trem Mineiro

Re: Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon stan » Fr 3. Apr 2015, 01:28

Hallo Täubchen,
ich habe das vor ca. 2 Jahren so gemacht.
Du musst halt alle Papiere, die Du benötigst, aus Deutschland mitbringen. Beglaubigt und überbeglaubigt und vom Konsulat legalisiert. Ist eine ziemliche Rennerei erst mal in Deutschland, aber so schlimm auch wieder nicht.
Bei mir war der komplizierteste Teil das Ehefähigkeits-Zeugnis.
Um diese zu bekommen, musste ich mir die Ledigkeitsbescheinigung meier heutigen Frau aus Brasilien zuschicken lassen und von einem vereidigten Übersetzer übersetzt dem Standesamt vorlegen.
Wenn Du genauere Infos zu meinem Papierkram haben möchtest, schreibe mir eine PM.
Hier in Brasilien solltest Du dann möglichst zügig den Prozess auf dem Cartorio anleihern.
Die sagen dann, wass sie haben wollen um die Trauung vorzunehmen. Und immer dran bleiben, damit es nicht liegen bleibt. Aber da wird Dein Zukünftiger ja eh Bescheid wissen.
Und auch wenn es irgendwo Probleme gibt, lassen sie sich meiner Erfahrung nach meistens lösen.
Bei mir sollte dann in letzter Minute z.B. noch ein vereidigter Dolmetscher zur Trauung anwesend sein.
Nun gab es aber keinen deutschen Dolmetscher hier im näheren Umkreis. Letztendlich habe ich dann vorgeschlagen einen englischen zu nehmen. Das ging dann, obwohl niemand nachgeprüft hat, ob ich Englisch spreche.
Ansonsten finde ich hier den Umgangston auf den Behörden sehr angenehm.
Zeitlicher Ablauf bei mir: Ich bin am 1.5.13 als Torist eingereist, am 28.6.13 war die Trauung und am 2.7.15 hatte ich die Permanencia provisoria. Das ganze übrigens in Florianopólis in Santa Catarina.
Eine andere möglichkeit die wohl auch funktioniert, ist die Permanencia ufgrund einer eingetragenenn Partnerschaft. Ich habe einen Bekannten aus Irland, der hat das so gemacht. Falls Du dazu Infos brauchst, kann ich evtl. Nachfragen.
Also dann erst mal viel Glück!
Gruss
Stan
Benutzeravatar
stan
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 9. Sep 2014, 00:33
Wohnort: Florianopolis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei stan bedankt:
Brazil53, Täubchen

Re: Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon catexx » Di 7. Apr 2015, 17:40

Täubchen hat geschrieben:Hallo Leute,

auch wenn es hier unzählige Theras dazu gibt, wie man seine Liebste nach Deutschland holt, kann ich andersherum kaum etwas finden. Und vokalem nichts aktuelles.
Meine Frage: Kann ich, wenn ich meinen Freund (Brasilianer) in Brasilien mit einem Tourivisum heirate, direkt da bleiben? Oder muss ich erst wieder nach Deutschland um dort ein Dauervisum zu beantragen?
Und benötige ich für die Hochzeit neben einem polizeilichen Führungszeugnis, Geburtsurkunde und Pass noch weitere Unterlagen?

Ich wäre euch für Infos sehr dankbar!

Vielen dank und schöne Ostertage wünsche ich allen!
Liebe Grüße Nina


OK, warum holst du nicht doch deinen Liebsten nach Deutschland und ihr beide heiratet FAST voellig problemlos in Sonderborg/Daenemark? Google mal nach "Heiraten in Sonderborg......ich habs aufgrund der ganzen anstehenden Rennerei (Dokumente, Nachweise, Uebersetzungen, Beglaubigungen) in DEU und BRA auch so gemacht, vor 5 Jahren. Ist zwar ein bissl unromatischer, dafuer aber billiger und nervenschonender.....informier dich mal, du wirst staunen...
Benutzeravatar
catexx
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 25. Mai 2009, 20:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Re: Mit Touristenvisum in Brasilien heiraten?

Beitragvon sefant » Di 7. Apr 2015, 19:02

Täubchen hat geschrieben:Vielen Dank schonmal an alle! Das klingt ja vergleichsweise unkompliziert…
Werde wahrscheinlich eh nochmal für drei Monate rüberfliegen bevor ich endgültig bleibe von daher sollte das mit Fristen und Wartezeiten machbar sein.


Noch eine Falle: Frag bei deinem Cartorio nach wie alt die Dokumente beim Tag der Hochzeit (Nicht des Einreichens dort!) sein dürfen. Ich habe auch als Tourist geheiratet und habe vorher beim Cartorio angefragt was und wie sie die Dokumente haben wollte.

Bei mir mußte ich alles 30 Tage vor Hochzeitstermin einreichen und die Dokumente dürften nicht älter als 60 Tage sein, also mußte ich noch genau planen wann ich mir die Dokumente in Deutschland besorge/ausstellen lasse (war dann kurz vor dem Flug).

Aber wie oft geschrieben, ist von Cartorio zu Cartorio anders. Lass es dir SCHRIFTLICH geben. Bei mir gab es schon einen eigenen Handzettel vom Cartorio...
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts


Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]