Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 10. Aug 2009, 22:01

Hallo O-Cara
Ich habe morgen die Firma Schmid Kahlert aus Mainz Kastel bei mir, die schauen nach meinen Möbeln um mir ein Angebot für einen Umzug Haus-Haus nach Belo Horizonte zu machen. Ziehe bis Mitte Oktober wieder zurück.
Ich bin vor 3 Jahren mit denen bereits umgezogen, Partner drüben war Global Movers, Umfang 40-Fuß-Container, der aber nicht voll war und man hatten selbst den Müll mit eingepackt, so fix waren die.
Diesmal sollte es mit einem 20Fuß-Container gehen.
Die Frachten sind auch nicht mehr auschlaggebend, derzeit liegt der Container Wbn-Hamburg bei 150 Euro, Hamburg bis Rio nochmal 150 Euro und Rio-Belo Horizonte bei 100 Euro. Vor 3 Jahren hat das noch 7500 Euro gekostet, dazu nochmal den gleichen Wert für Verpacken, Ein- und Ausladen, Gebühren und Versicherung. Das dürfte also diesmal billiger werden.

Ich melde mich, wenn ich das Angebot habe.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon StefanHB » Mo 10. Aug 2009, 22:11

Hi,

also ich arbeite bei Kühne&Nagel (kleine Spedition ;-) ). Habe zwar selber nichts mit Umzügen bei uns zutun könnte mich aber informieren was sowas ungefähr kostet. Schick mir einfach eine PN mit einigen Eckdaten und ich frage mal bei unseren Experten an.

Gruss
Stefan
Zuletzt geändert von StefanHB am Mo 10. Aug 2009, 22:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
StefanHB
 
Beiträge: 17
Registriert: Di 12. Mai 2009, 10:57
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 10. Aug 2009, 22:12

MESSENGER08 hat geschrieben: Aber dran denken, nicht am falschen Ende sparen, denn wer den Container packt ist für das FACHGERECHTE stauen verantwortlich.
Sprich wenn Du selber den Container packst, wird die Tranportversicherung alle Schäde auf falsche packen des Containers abwälzen und somit NICHT zahlen. :roll:


Nochmal kurz zu diesem Thema. Ich glaube ihr macht euch keine Vorstellungen, welchen Kräften ein Container so auf dem Schiff ausgesetzt ist. Ich hatte mich auch gewundert, wie übertrieben alles eingepackt wurde. Seidenpapier, Packpapier, Plastic-Knallfolie, Ölpapier und alles verklebt. Kartons mit Folie ausgeschlagen und verklebt.

Beim Öffnen konnte man sehen, das einiges sich doch verschoben hatte. Im Container war es nass (Salzwasser) und der Boden war nach 2 Wochen an Land noch nicht getrocknet.

Wir verschicken jährlich einige tausend Tonnen nach Brasilien, auch da wundere ich mich manchmal, wie die Paletten und Kisten bei Ankunft ausehen. Reklamiert man, bleibt die Ware wochenlang om Zoll, bis der Havarie-Kommisar sich mal zu einer abschließenden Stellungnahme durchringt. Meist reklamiert man nicht und hofft, das die Ware in der Kiste nicht beschädigt ist.

Selbstverladung und Verzurrung, Aussparung udn Versperrung ist eine Sache für sich (und für Fachleute)

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon o_cara » Mo 10. Aug 2009, 22:32

Hi.

den Stress mit selber packen und nur bis Hafen Santos will ich auch nicht haben....

Stefan,
du bekommst ne PN.

Trem Mineiro,
wäre super, wenn du mir von deinem Angebot berichten könntest.

Ich habe gerade auch nochmal mit Metropilitan aus SP gesprochen. Die schicken auch noch ein Angebot. Danach wird entschieden.

Ich halte euch auf dem Lfd.

Gruss,
O_Cara
Benutzeravatar
o_cara
 
Beiträge: 4
Registriert: Do 6. Aug 2009, 22:17
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Kalle » Mo 17. Aug 2009, 19:56

Ich bin auch mal Berufsbedingt mit einem 20Fuß Container "frei Haus" nach Salvador!!!!!!

Habe einen ganzen Tag im Hafen verbracht und neben Frachtkosten auch noch die "Taxas" und "Despachante" Zahlen müssen. Insgesamt ca. € 8.000,00.

Ich blödmann vor dem Umzug das Fahrrad geputzt. In Salvador vom Zöllner als "novo" eingestuft und Zoll gezahlt. Strumpfhosen Packung (3 Stück) als "Novo" verzollt.
Matratzen, ca. 12 Monaten Benutzt wurden Verzollt. "Dr., tá novinho em folha".

HP A3 Drucker den ich als Neu deklariert hatte wurde Auseinandergennomen und die zwei Farbpatronen (Bestand der Verpackung) Musste ich "Extra" Verzollen.
Nachdem wir nach Worten des „Zöllner“ etwas pampisch wurden, drohte er den gesamten Umzugsprozedere um Wochen hinaus zu zögern.
Hintergrund. Hatte in der Umzugsliste einige Rotweinflaschen dabei. Die müsste er eventuell erst vom „Ministério da Agricultura“ in Brasilia frei „Stempeln“ Lassen. Evtl. müsse ein Fiscal vom Landwirtschaftsministerium nach Salvador kommen wegen der Flaschen.

Außerdem war Ihm suspekt, dass ich als Brasilianer nun wieder Zurück komme. Brasileiro que sai nao volta!

Gleichzeitig war eine Direktorin von Ford von Dearborn nach Salvador versetzt worden. Ihr Container war auch nach drei Monaten immer noch nicht frei! Sie gab der Receita Federal schriftlich die Anweisung den Container mit samt Inhalt ins Meer zu versenken und verlangte Rückversetzung nach USA!
Der Streik mit der Receita ging soweit, das Ford (Lt. Vertrag sollten sämtliche Ford Importe im Hafen von Salvador gelöscht werden) Ford verlegte den ganzen Zirkus zurück nach Santos!
Da konnte auch ACM nicht helfen!
..
"A vida é uma peça de Teatro, que não permite ensaios. Por isso, cante, chore, dance, ria e viva intensamente antes que a cortina se feche e a peça termine sem aplausos."
(Charlie Chaplin)

Gruß,
Kalle
Benutzeravatar
Kalle
 
Beiträge: 269
Registriert: Di 7. Dez 2004, 20:36
Wohnort: Siegburg
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 23 mal in 18 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Itacare » Mo 17. Aug 2009, 22:16

Kann es sein, dass man bestimmte Häfen unbedingt meiden soll? Salvador zum Beispiel?
Einige schreiben, dass sie arg gerupft wurden, andere sagen es war problemlos. Welche waren die problemlosen Häfen??
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5294
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 898 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Tuxaua » Mo 17. Aug 2009, 22:35

Itacare hat geschrieben:Welche waren die problemlosen Häfen??
Also meine 20 Füße im Container kamen damals via Santos nach Manaus. Problemlos.
Zumindest aus meiner Sicht, da der Haus-zu-Haus-Umzug komplett von der Spedition abgewickelt wurde. Waren zwar alle Kisten vom Zoll geöffnet, es fehlte aber nichts und war auch nichts kaputt.

Übrigens: in dem Merkblatt zum Umzug stand u.A. drinne, dass keine Genuss- und Lebensmittel sowie alkoholische Getränke transportiert werden.
War noch 'ne schöne Abschiedssause in Deutschland, mit 3 Flaschen selbst importierten südafrikanischem Roten (Stellenbosch, Erzeugerabfüllung), der nach über 10 Jahren Gefängnis in der Flasche endlich befreit wurde...
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 23. Sep 2009, 21:53

Oi Gente,
ich habe nun die aktuellen Zahlen: Ein 40 Fuß Container, der aber nur mit 40 m³ vollgeladen ist kostet Haus/Haus Deutschland-Belo Horizonte, ca. 7.000 Euros.
Hätte ich einen 20 Fuß-Container genommen, der ja theoretisch auch um die 40 m³ Volumen hat, und den super-voll geknallt, geladen in 3 Etagen, hätte ich etwa 800 Euro sparen können. Aber zum Schluss wäre, weil man die 40 m³ dann doch nicht reinbekommt, irgendwas übrig geblieben und wahrscheinlich das falsche. So habe noch theroretisch noch eine Reserve, wenn's ein bisschen mehr ist.
Im Preis ist ein- und auspacken drin, wobei es meine Rolel spielt wo meine Wohnung in Belo ist. Nur Aufzug muss sie haben, wenn's höher ist. Für Gebühren, Despachante etc. in Rio/Belo werden etwa 1.200 Euro anfallen. Durchführen wird das ganze Schmid & Kahlert in Mainz Kastel.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Itacare

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon paoamerelo » Mi 23. Sep 2009, 23:01

ich bin im april von nähe braunschweig nach recife mit einem 20 fuss container umgezogen,habe mit freunden den container beladen der preis für den container nach recife 1500€ depachanten in recife 1200rs,rückverschiffung 20 fuss container 1500rs,transport vom hafen suape nach poamarelo ca.45 km 600rs also für alles ca. 2000€
der lkw fahrer hat sogar mit abgeladen
Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Folgende User haben sich bei paoamerelo bedankt:
Itacare

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Itacare » Do 24. Sep 2009, 08:13

paoamerelo hat geschrieben:ich bin im april von nähe braunschweig nach recife mit einem 20 fuss container umgezogen,habe mit freunden den container beladen der preis für den container nach recife 1500€ depachanten in recife 1200rs,rückverschiffung 20 fuss container 1500rs,transport vom hafen suape nach poamarelo ca.45 km 600rs also für alles ca. 2000€
der lkw fahrer hat sogar mit abgeladen


Irgendwelche Probleme / Schikanen beim Zoll? Welche Dokumentation über den Inhalt hattest Du?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5294
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 898 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]