Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Luz do Sol » Di 23. Jun 2009, 09:11

Hallo Auswanderer!!!

wie könnte ich meine Sachen( Möbel, Kleider, usw) von Deutschland nach Brasilien per Schiff (Container) schicken lassen.
Kennt jemand ein Firma??
Wie es funktioniert??
Benutzeravatar
Luz do Sol
 
Beiträge: 25
Registriert: Do 11. Sep 2008, 10:42
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Transportieren

Beitragvon chato » Di 23. Jun 2009, 09:30

Hallo Luz do Sol

also, bevor man was postet, sollte man mal die Suchfunktion benutzten.

Zu deinen Fragen:
1. Firma beauftragen,
2. Solche Firmen heissen Speditionen
3. "Kennt jemand ein Firma??" Ja, jede Menge: Panalpina, Kühne & Nagel, Schenker, etc
Solche Firmen findet man in den Gelben Seiten unter dem Begriff: siehe 2.
4. "Wie es funktioniert??": einfach Auftrag erteilen, näheres sagt dir dann deine Spedition

:twisted:
Chato
Benutzeravatar
chato
 
Beiträge: 219
Registriert: Fr 23. Jun 2006, 09:20
Bedankt: 37 mal
Danke erhalten: 37 mal in 29 Posts

Re: Transportieren

Beitragvon Elsass » Di 23. Jun 2009, 11:00

Luz do Sol hat geschrieben:Hallo Auswanderer!!!

wie könnte ich meine Sachen( Möbel, Kleider, usw) von Deutschland nach Brasilien per Schiff (Container) schicken lassen.
Kennt jemand ein Firma??
Wie es funktioniert??

Suchfunktion (oben rechts ) benuetzen
ist schon einiges gepostet worden
inclusive allgemeine Gedanken zum Umziehen

meine Meinung: lohnt sich nicht, zuviel Stress, den ganzen Ballast mit sich rumschleppen.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Transportieren

Beitragvon amarelina » Di 23. Jun 2009, 12:33

ich habe mal vor einiger zeit zu diesem thema etwas geschrieben :lol:

immer-wieder-aktuell-t4124.html?hilit=%20die%20kiste

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon dimaew » Di 23. Jun 2009, 13:39

Natürlich gibt es jede Menge Speditionen am Markt, die einen Umzug organisieren. Es sind tatsächlich sehr viele Formalitäten zu beachten (Du darfst nicht alles mitnehmen, es gibt Einschränkungen) und es mist eine Zeit- und Kostenfrage.
Hol Dir, wenn Du Dich für den Umzug per Container entscheidest, auf jeden Fall mehrere Angebote ein, auch von regionalen Anbietern, nicht nur den überregionalen, die Chato genannt hat.

Ob sich ein Umzug lohnt, ist letztlich eine Gewissensfrage. Ich bin froh, dass wir viele Sachen aus Deutschland mitgebracht haben, die es hier so entweder gar nicht gibt oder nur zu unverhältnismäßig hohen Preisen. Wenn ich es nochmal zu tun hätte, würde ich wieder einen Container nehmen, aber manche Sachen in Deutschland lassen, die ich mitgenommen habe und andere, die ich in Deutschland gelassen habe, einpacken.
Und ich würde eine andere Spedition nehmen.

@(fast)all: Bitte haut nicht gleich auf jeden Neuling ein, der eine Frage stellt, die an anderer Stelle schon beantwortet wurde. Es ist nicht jeder so internet- und forenerfahren, dass er/sie weiß, was eine Suchfunktion ist, wie man sie benutzt und so weiter.
So wie es Amarelina gemacht hat, ist vorbildlich.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
Bastos, Gostoso

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Tuxaua » Di 23. Jun 2009, 14:09

Bei den Angeboten "frei Haus" und nicht etwa nur "frei Hafen" anbieten lassen!
Es sei denn, ihr wollt euch mit der Entzollung selber rumärgern.

Ansonsten kann ich mich nur dimaew anschließen: Container ist ok, diesen würde ich, rückblickend gesehen, teilweise anders befüllen. Z.B. über meine in D verkaufte Einbauküche könnt ich mich heute noch in den A... beißen. :(
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Teckpac » Di 23. Jun 2009, 14:32

Man sollte halt nur vorher ganz klar den Kosten-Nutzen Faktor abklären. Viele Sachen lohnen sich eher zu verkaufen und hier neu zu kaufen als diese mitzuschleppen!! Kleidung z.B. kann man im Flieger mitnehmen, je nach Fluggesellschaft kommen da 64kg Freigepäck mit in den Flieger. Elektro- u Elektronikartikel sollten auf Tauglichkeit geprüft werden (110Volt) und Sachen an denen das Herz hängt können mit DHL versendet werden. In meinem Fall waren das 2 Pakete mit DHL (20kg á 85 Euro) und die 64kg Freigepäck + 1 Zusatzkoffer(ca. 100 Euro), vermisse nix ausser meinem Moped! Also so ein Container sollte gut überlegt sein und denkt bitte bei eurer Kalkulation an die Zollgebühren bei Einfuhr von Elektroartikeln und Gebühren für die Standzeit des Containers im Hafen!!! Guten Umzug und viel Spass in Brasilien....
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Bastos » Di 23. Jun 2009, 14:51

Teckpac hat geschrieben:Man sollte halt nur vorher ganz klar den Kosten-Nutzen Faktor abklären. Viele Sachen lohnen sich eher zu verkaufen und hier neu zu kaufen als diese mitzuschleppen!! Kleidung z.B. kann man im Flieger mitnehmen, je nach Fluggesellschaft kommen da 64kg Freigepäck mit in den Flieger. Elektro- u Elektronikartikel sollten auf Tauglichkeit geprüft werden (110Volt) und Sachen an denen das Herz hängt können mit DHL versendet werden. .


Techpac hat Recht, aus meiner Sicht.
Frage mal bei der Fluggesellschaft nach, was zusaetzliche Koffer kosten und lass Dir von dem bras. Konsulat die Bescheinigung des Umzuges geben. Dann kannste sofort deine Klamotten ab Zielaeroporto mit nach Hause nehmen und hast keine LAufereien und Aerger mit der Verzollung im Hafen.

Und Kollegen Residente, mal ehrlich gesagt: die Preise fuer Unterhaltungselektronik sind doch auch nicht mehr so horrend hoch wie auch schon, oder? Lohnt sich m.e. einfach nicht, brasilientaugliche Elektrik und Elektronik von Europa mehr mitzubringen. Was sich lohnen wuerde heute, ist Milch von Aldi oder so :D
Gruss
Bastos
Diskutiere nicht mit dem Idioten,denn er zieht dich auf sein Niveau
und schlaegt dich dort mit seiner riesigen Erfahrung.
Benutzeravatar
Bastos
 
Beiträge: 432
Registriert: So 28. Sep 2008, 11:53
Bedankt: 135 mal
Danke erhalten: 49 mal in 38 Posts

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon Bananajoe » Di 23. Jun 2009, 15:29

Auch ich bin der Ansicht, dass Teckpac Recht hat. Auch habe als Teilauswanderer (Hauptwohnsitz noch Deutschland, Zweitdominzil in Brasilien) ähnlich Teckpac verfahren, da ich zweimal im Jahr für jeweils 3 bis 4 Wochen nach Brasilien fliege. Habe auch 4 DHL-Pakete an die Frau meines Caseiros geschickt, jedes bis 85 Euro Paketgebühren, bis 20 kg schwer. Alle gut angekommen!

Container würde ich beim Vollumzug auch nicht verwenden, viel zu teuer und Zoll und auch viel Bürokratie, das ist nur viel zu umständlich. [-X Meine Chácara ist fertig eingerichtet, mit Möbel und alles andere, alles gekauft aus der Wechselkursdifferenz vom Hauskauf in Brasilien, ich habe die Frau meines Caseiros beauftragt. Die Möbel habe ich beim Hauskauf mitgekauft, für 20000 Reais, die Chácara hätte ohne Möbel 125.000 Reais gekostet.

So dass ich alles in Brasilien habe, so dass ich in Zukunft nicht viel Gepäck rumschleppen muss, auch nur mit Rucksack oder nur mit Handtasche, mehr nicht, könnte ich hinfliegen. Das ist viel praktischer und flexibler. :cool:

Also das meiste in Brasilien neu kaufen und das kleinere Teil wie Kleidung, Bücher, Decken, Kissen und Kleinkram mit großen Paketen (man kann Umzugskartons aus Baumärkten verwenden, habe gute Erfahrungen damit) mit DHL an den Caseiro schicken, der lagert dann die im Haus bzw. Chácara, natürlich nach Absprache mit dem Caseiro. Und was in Deutschland übrig bleibt, die Möbel teilweise verkaufen und teilweise als Sperrmüll entsorgen, je nach Abnutzungsgrad und Materialzustand. Elektrogeräte sind nicht immer geeignet, da in Brasilien andere Stromspannungen sind. Zum Beispiel habe ich in Brasilien einen neuen Elektrorasierer für meine Chácara gekauft, den alten habe ich in Deutschland gelassen. Auch das gleiche gilt für Computer. Fernseher und DVD-Recorder sollte man in Brasilien auch neu kaufen, es lohnt sich wohl nicht, sie aus Deutschland einzuführen. Da hat Bastos vollkommen Recht!

Beim Vollumzug sollte man die Sachen, die man weder in Brasilien noch in Deutschland braucht, bei Ebay verkaufen bzw. versteigern lassen. Oder auf dem Flohmarkt verhökern, dann kommt eine kleine Startsumme zusammen. Und dann die alte Wohnung in Deutschland vermieten oder verkaufen, je nach individuellen Einkommen und Konstellation.

In meinem Fall handelt sich um einen Teilumzug und Teilung des Haushalts in 2 Teilhaushalten, eins in Deutschland und eins in Brasilien.

Gruss
Bananajoe
Kurt Tucholwsky:"Deutsche, esst deutsche Bananen!" - Diese Aussage koennte Wirklichkeit werden! NEU! Der Nachfolger des ersten deutschsprachigen Bananenbuchs jetzt erschienen! http://www.bananenbuch.de.vu
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Möbel und Kleidung nach Brasilien transportieren

Beitragvon dimaew » Di 23. Jun 2009, 16:23

Ich habe auch keine Elektronik oder sowas mitgenommen (Fernseher war mehr "zufällig" mit im Container, weil ich ihn nicht rechtyeitig verkauft bekommen habe). Aber auf mehr als 1.000 Bücher, etwas weniger als 1.000 CDs, rund 250 DVDs und auch einige Möbel (wie antiker Küchenschrank und Sofas mit Gleitautomatik) wollte ich einfach nicht verzichten. Ich denke letztlich muss jeder selbst für sich entscheiden, was er will.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]