Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon Takeo » Mo 21. Apr 2008, 04:11

brasillo hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:Dann musst Du Dir aber auch die Frage stellen:

WILL, bzw. BRAUCHT Brasilien DICH überhaupt...???


Sagen wir es mal so wenn du es genau wissen willst.

In Brasilien halten sich mehr Leute auf die das Land ganz sicher nicht gebrauchen kann.Ich denke da an Langaufenhalt-Sextouristen etc.

Ich könnte die Leute und dem Land zum Beispiel helfen in dem ich auch dort Geld lasse wo die Leute es auch wirklich gebrauchen können.


Ich weiss nicht. Es gibt hier schon genügend Nichtsnutze. Ein Land wie Brasilien braucht Leute, die sich aktiv an der Gesellschaft beteiligen, nicht nur passive "Zahler" der Fun- und Freizeitgesellschaft, die sich letztendlich nur ihr schlechtes Gewissen freikaufen... als aktives Mitglied macht das Leben auch viel mehr Spass, u.a. weil's ist echter und authentischer wird.
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon brasillo » Mo 21. Apr 2008, 04:42

Takeo hat geschrieben:
brasillo hat geschrieben:
Takeo hat geschrieben:Dann musst Du Dir aber auch die Frage stellen:

WILL, bzw. BRAUCHT Brasilien DICH überhaupt...???


Sagen wir es mal so wenn du es genau wissen willst.

In Brasilien halten sich mehr Leute auf die das Land ganz sicher nicht gebrauchen kann.Ich denke da an Langaufenhalt-Sextouristen etc.

Ich könnte die Leute und dem Land zum Beispiel helfen in dem ich auch dort Geld lasse wo die Leute es auch wirklich gebrauchen können.


Ich weiss nicht. Es gibt hier schon genügend Nichtsnutze. Ein Land wie Brasilien braucht Leute, die sich aktiv an der Gesellschaft beteiligen, nicht nur passive "Zahler" der Fun- und Freizeitgesellschaft, die sich letztendlich nur ihr schlechtes Gewissen freikaufen... als aktives Mitglied macht das Leben auch viel mehr Spass, u.a. weil's ist echter und authentischer wird.


Unterschätze nicht den passiven Zahler.Ohne die rollt der Real eben nicht.
Keine Abnehmer = keine Produktion = keine Arbeit = Armut.

Lieber Geld als Spermien verteilen.
Soviel zur Aktivitäten die das Land braucht. [-X
Benutzeravatar
brasillo
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 03:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon amarelina » Mo 21. Apr 2008, 07:17

heute schon gekifft brasillo? :mrgreen: es heisst ja....

am morgen ein joint
und der tag ist dein freund

amarelina
"Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
Frank Zappa
Benutzeravatar
amarelina
 
Beiträge: 1868
Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
Bedankt: 123 mal
Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon Boli » Mo 21. Apr 2008, 08:57

@brasillo

ich hoffe einer kann für Dich diese Portugiesisch-"Dialekt" in Deutsch übersetzen sonst der Witz ist nicht lustig:

Um homem era tão preguiçoso, mas tão preguiçoso, que decidiu que preferia morrer do que fazer qualquer esforço na vida.
Deitou-se numa rede (será que era nordestino? :wink: ) e pediu a dois amigos que o levassem para o cemitério pois até para andar ele tinha preguiça! :roll:
No caminho ele encontrou um roceiro matuto - mas de muito bom coração - que perguntou o motivo de ele querer ser enterrado vivo. Ao obter a explicação o roceiro disse: "naaaum meu amigu, num é por farta du qui comê qui voismicê pircisa di murrê, eu lhi dô uma saca de arrois/". O "moribundo" ergueu-se com dificuldade da rede e perguntou: "cum casca ô sem casca?". "Cum casca, sô", respondeu o roceiro. "Podi tocá u intêrru" disse o outro para os dois carregadores. #-o

Moral der Geschichte: wer in Leben gar nichts will, lässt sich lieber lebendig beerdigen oder kommt zurück nach DE um sein Hartz IV-"Gehalt" zu empfangen. Hier verhungert keiner :oops:

Wenn Du kein Geld als Investor hast (50.000 US$ ist nicht soooo viel oder?), nicht heiraten willst (warum nicht? so schlimm ist es nicht [-X ), die Sprache nicht kennst um Dich für ein Job bei einer deutsche Firma zu bewerben, was willst Du denn?
Frage den Lula ob er die Nase voll von seinem Job hat, vielleicht kannst Du ihn übernehmen :D
Vermeintlich Glück ist sich Dinge zu kaufen die man nicht braucht, von einem Geld das man nicht hat, um Leute zu beeindrucken die man nicht mag
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon Takeo » Mo 21. Apr 2008, 12:22

brasillo hat geschrieben:Unterschätze nicht den passiven Zahler.Ohne die rollt der Real eben nicht.
Keine Abnehmer = keine Produktion = keine Arbeit = Armut.

Lieber Geld als Spermien verteilen.
Soviel zur Aktivitäten die das Land braucht. [-X


Und Du meinst, dass brasilianische Wirtschaft von zweieinhalb europäischen Zahlern abhängt, die ausnahmsweise mal nicht unsere Frauen kaufen wollen?

Ausserdem willst Du ja keine 50 k mitbringen...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon ana_klaus » Mo 21. Apr 2008, 12:49

Ich glaube jetzt ist es vorbei mit der Verarsche !

Da barillo sich nicht äussert was er denn in Br. machen will, sondern sich darauf beschränkt zu erklären, dass er lediglich
seine reals unters Volk bringt damit die Volkswirtschaft funktioniert, ist ihm leider nicht zu helfen. Unter diesen Umständen
wird das mit dem Visum verdammt schwer. Kopflos-Ziellos-Planlos-Chancenlos.

klaus
http://www.pension- brasilien.de
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon por que » Mo 21. Apr 2008, 13:04

.. mein Gottchen, seid ihr heute wieder gemein... :cry:
Ist die Änderung gelungen, ändern wir die Änderungen...
Benutzeravatar
por que
 
Beiträge: 175
Registriert: Fr 28. Sep 2007, 14:17
Wohnort: RheinMain / Sao Luis
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon 007 » Mo 21. Apr 2008, 13:48

Ich habe heute im "Diario do Nordeste" DIE LOESEUNG für den Treaderöffner gefunden !!! :lol:


http://diariodonordeste.globo.com/mater ... igo=531096

abraço


007
Leben oder sich geschaeftlich betätigen in Fortaleza
oder Ceará ? WIR HABEN IMMER NEUE UND SERIOESE ANGEBOTE !


fortalezaconsult
Benutzeravatar
007
 
Beiträge: 919
Registriert: So 12. Nov 2006, 17:08
Wohnort: Fortaleza/CE/Brasil
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon ana_klaus » Mo 21. Apr 2008, 14:09

=D> =D> =D> #-o #-o

klaus
Benutzeravatar
ana_klaus
 
Beiträge: 1317
Registriert: Do 16. Aug 2007, 18:28
Wohnort: Warendorf/Cabo de Santo Agostinho, Praia do Paiva
Bedankt: 332 mal
Danke erhalten: 149 mal in 122 Posts

Re: Möglichkeiten um in Brasilien bleiben zu können

Beitragvon brasillo » Mo 21. Apr 2008, 15:31

Boli hat geschrieben:@brasillo

ich hoffe einer kann für Dich diese Portugiesisch-"Dialekt" in Deutsch übersetzen sonst der Witz ist nicht lustig:

Um homem era tão preguiçoso, mas tão preguiçoso, que decidiu que preferia morrer do que fazer qualquer esforço na vida.
Deitou-se numa rede (será que era nordestino? :wink: ) e pediu a dois amigos que o levassem para o cemitério pois até para andar ele tinha preguiça! :roll:
No caminho ele encontrou um roceiro matuto - mas de muito bom coração - que perguntou o motivo de ele querer ser enterrado vivo. Ao obter a explicação o roceiro disse: "naaaum meu amigu, num é por farta du qui comê qui voismicê pircisa di murrê, eu lhi dô uma saca de arrois/". O "moribundo" ergueu-se com dificuldade da rede e perguntou: "cum casca ô sem casca?". "Cum casca, sô", respondeu o roceiro. "Podi tocá u intêrru" disse o outro para os dois carregadores. #-o

Moral der Geschichte: wer in Leben gar nichts will, lässt sich lieber lebendig beerdigen oder kommt zurück nach DE um sein Hartz IV-"Gehalt" zu empfangen. Hier verhungert keiner :oops:

Wenn Du kein Geld als Investor hast (50.000 US$ ist nicht soooo viel oder?), nicht heiraten willst (warum nicht? so schlimm ist es nicht [-X ), die Sprache nicht kennst um Dich für ein Job bei einer deutsche Firma zu bewerben, was willst Du denn?
Frage den Lula ob er die Nase voll von seinem Job hat, vielleicht kannst Du ihn übernehmen :D


50.000 bin ich nicht bereit zu zahlen für so ne Aktion, weil ich nicht vor habe zu investieren.Daher ist das Geld nicht da oder für so eine Investition gedacht. Ich bin kein Dummkopf der mal eben Hals über Kopf Geld verschwendet. Vielleicht könnte ich das ja bezahlen.

Ich bin ziemlich stimmungsschwankend und wenn ich keine Lust mehr habe bin ich eben weg. Ich bin noch kein alter Baum der sich ein festen Platz zum sterben sucht. [-o<
Benutzeravatar
brasillo
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 26. Jun 2006, 03:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]